Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben eine große Softwareaktualisierung durchgeführt. Im Ideal funktioniert alles wie bevor, nur dass ein paar Details ein wenig anders aussehen. Falls es in den nächsten Tagen doch Probleme gibt, bitte beschreibt was ihr gemacht habt und was nicht so war, wie ihr es erwartet in diesem Thread:

Problemsammlung nach Softwareaktualisierung (Januar 2018)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer ADFD Team

Diskussion / Fragen zum Buch "Metamedizin. Jedes Symptom ist eine Botschaft"

Allgemeine Diskussion über psychische Störungen, ihre Behandlung und alles Verwandte.
Antworten
ChristophK
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag, 13.11.16, 20:42
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Diskussion / Fragen zum Buch "Metamedizin. Jedes Symptom ist eine Botschaft"

Beitrag von ChristophK » Sonntag, 02.07.17, 20:10

Ich habe in "meinem" Thread (viewtopic.php?p=190373) erzählt, dass ich mit dem Buch "Metamedizin. Jedes Symptom ist eine Botschaft" von Claudia Rainville arbeite. Dazu hat Jamie ein paar Fragen gestellt, die ich nicht in dem anderen Thread beantworten möchte, sondern hier:
Jamie hat geschrieben:Hall Christoph, :)

ich bin sehr an dem Buch "Metamedizin" interessiert, hätte aber dazu Rückfragen. Es klingt klasse.
Behandelt es nur psychische Symptome oder auch körperliche?
Ich habe da gerade eine Person in meinem familiären Umfeld, der es sehr schlecht geht. Könntest du mal schauen (nur gucken, musst nichts Inhaltliches schreiben), ob das Buch auch Themen aufgreift wie sich völlig verausgaben, nicht zur Ruhe kommen, nicht allein sein können, keine Geduld und Disziplin haben, sich gehen lassen?
Das Buch behandelt vorwiegend körperliche Symptome, die laut der Autorin in fast allen Fällen Ausdruck bestimmter negativer Erfahrungen bzw. der daraus entwickelten (ungünstigen) Bewältigungsstrategien sind.

Psychische Beschwerden werden auch behandelt.

Die von Dir angesprochenen Punkte fallen vermutlich in die Kategorie Lebensverdruss, ab Seite 113, könnte aber auch etwas anderes sein.

Insgesamt finde ich das Buch super hilfreich. Es ist den Büchern "Krankheit als Weg" von Rüdiger Dahlke bzw. der Referenz "Krankheit als Symbol" inhaltlich sehr ähnlich. Meiner Erfahrung nach trifft "Metamedizin" allerdings deutlich besser die psychische Ursache und bietet auch bessere Heilungsansätze. Jedes Mal, wenn Freunde krank sind, zeige ich Ihnen dieses Buch und wir versuchen das Ereignis im Leben zu finden, was zu der Krankheit geführt haben lännte. In fast allen Fällen ist die Beschreibung von Claudia Rainville so gut, dass wir sofort eine Verbindung gefunden haben (gefühlte Trefferquote 85%). Rüdiger Dahlke ist zwar auch gut, aber leider deutlich seltener (gefühlte Trefferquote 50%).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChristophK für den Beitrag (Insgesamt 3):
JamieClaudiiiiKatharina
Ich selbst bin 1982 geboren.

April 2007 - "auffälliges Verhalten" und Einweisung in geschlossene Psychiatrie für 10 Tage.
Medikation: Risperidon (Dosis weiß ich nicht mehr) und Lorazepam 7,5 mg / tägl. Lorazepam danach problemlos ausgeschlichen.

Diagnose: Schizoaffektive Psychose

Neuroleptikum oft gewechselt wg. Unverträglichkeit: Olanzapin, Aripripazol, Ziprasidon, Amisulprid, seit 2011 Quetiapin retardiert, je nach Stimmung zwischen 100 und 200 mg (langsame Wechsel)

Medikation: Quetiapin retardiert 150-200 mg, 7/2015 bis 10/2016 tägl. 200 mg
Bisherige Absetzversuche: (Januar 2015 von 200 mg auf 150 mg reduziert, im Juli 2015 wieder auf 200 mg hoch wg. Reizbarkeit, gedrückter Stimmung, Leistungstief, etc.)

Dosierung Johanniskrautextrakt (Laif)
24.06.2017 - Angefangen mit 900 mg
13.09.2017 - Erhöhung auf 1800 mg (900-0-900)

Absetzverlauf Quetiapin
29.10.2016 - 200 mg (0-0-200)
30.10.2016 - 150 mg (0-0-150)
26.12.2016 - 100 mg (0-0-100)
06.03.2017 - 75 mg (0-0-75), 50 mg retardiert, 25 unretardiert
04.08.2017 - 75 mg (25-0-50), 50 mg retardiert, 25 unretardiert
07.10.2017 - 50 mg (25-0-25) unretardiert

bis auf Weiteres 50 mg Quetiapin und 1800 mg Johanniskrautextrakt

Antworten