Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies Dich dann zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Euer ADFD Team

Zopiclon / Zolpidem

Benzodiazepine können schon nach wenigen Wochen abhängig machen. Der Entzug dieser Medikamente sollte dann langsam und vorsichtig stattfinden.
weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Donnerstag, 03.08.17, 9:48

hallo bardina,

das tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. ich drücke dir ganz fest die daumen, dass du die "kurve" wieder kriegst.

ich lese im moment das buch von Jon kabat-zinn: gesund durch meditation. das grosse buch der selbstheilung mit mbsr.

er beschreibt in diesem buch, wie genau das meditieren zu erlernen ist. mir gefällt daran, dass es nicht um ein "religiöses" meditieren geht, sondern es sind eigentlich einfach konzentrationsübungen mit dem atmen.

ich bin also nun am üben und schaffe es gerade mich auf zwei ein- und aus-atmungen zu konzentrieren, mehr geht nicht. aber das ist so und ich lerne es zu akzeptieren wie es ist.

ansonsten bin ich viel in den bergen unterwegs. man schläft in den bergen in hütten oder im freien eigentlich immer schlecht. erst jetzt bin ich draufgekommen, wenn ich mit anderen menschen dort bin, dass diese ja auch schlecht schlafen. ich ja sowieso - aber ich bin dann dadurch nicht alleine... , verstehst du was ich meine?

bitte berichte weiter wie es dir geht. ich freue mich von dir zu hören und jammern gehört dazu.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaBardina
► Text zeigen

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Donnerstag, 03.08.17, 11:43

Liebe weg danke dir. Du findest immer worte die mich zutiefst berühren. Also kannst du fas buch empfehlen?
Ich hatte eine gute woche und dann den Absturz. Hinzu kommt dass mein mann sich über sein derzeitiges sch...leben beschwert weul er soviel rücksicht nimmt. Was soll man darauf antworten? Fanke ich mache es nicht extra? Du musst ja nicht bleiben...ich bin ratlos. Ich weiß nicht wie ich wäre...hinzu kam überforderung auf der Arbeit...und eine neue Therapie..

War alles viel. Hoffe so es wird wieder. Grüße die Berge ich bewundere dich alles Liebe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag:
weg
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Donnerstag, 03.08.17, 19:24

hallo bardina

da hast du ja viel "am hals". schön, dass du eine neue therapie versuchst. könnte da dein mann nicht mal mit dir kommen? ehe-therapie? konnte dir dein arzt weiterhelfen?

ich habe gerade gesehen, dass jon kabat-zinn viele viele bücher geschrieben hat. also ich habe dieses hier: ISBN 978-3-426-87568-1. sicher findest du es bei ama...kostet 12 euro 99.

das buch hat mir meine HA empfohlen. wir sind so im gespräch auf lebensweisheit gekommen. da habe ich sie gefragt, wie man denn so lebensweisheit erlangen kann. daraufhin gab sie mir diesen tipp mit dem buch. nun bin ich am daran üben. ich glaube, da habe ich "lebenslänglich gefasst".

ich wünsche dir einen ruhigen urlaub und freu mich von dir zu hören.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaBardina
► Text zeigen

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Donnerstag, 17.08.17, 11:46

Hallo ,
Ich bin samstag 7 monate bei 0.
Das ist gut, leider sind die Schlafstörungen wieder da.
Ich habe eine neue Ärztin heute ausprobiert. Wegen au...da so kaputt und Angst das es sich noch weiter verschlechtert. Stress bei der Arbeit und Zuhause war zuviel. Meine Mutter hat dann auch noch gesagt dass mein mann und meine Kinder lieblos wären.... und mir fehlt der Mut dann zu meiner Familie zu stehen und höre es mir nur an.
Kopfschmerzen und Tinnitus reizblase und Durchfall.... denke bin stark getriggert worden.
Die Ärztin bezweifelte dass das von dem Entzug kommt naja die hat mir neurexan verschrieben. Vielleicht hilft es bisher hatte ich calmvalera...
Es macht mich sehr traurig aber hoffe es wird wieder besser.
Alles Liebe euch!!
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Donnerstag, 17.08.17, 12:37

hallo bardina,

toll schon 7 monate auf 0. es tut mir leid, dass es dir nicht so gut geht. bist du jetzt krankgeschrieben? oder wie kannst du dich erholen?

schau doch mal noch unter dem thread blasenentzündung nach was es da so für hilfen gibt. ich bin unterwegs und kann ihn nicht gerade finden. vielleicht stellt dir ihn jemanden ein. es besteht bei einer reizblase die gefahr für blasenentzündung.

ich nehme auch neurexan im wechslel mit valverde-passionsblumen-dragées. meine HA meint, dass die gegen "unruhe" besser helfen als die man zum schlafen nimmt. es gibt da zwei sorten.

es bringt wohl nicht viel als eine endlose diskussion, wenn du deine familie vor deiner mutter in schutz nimmst. ich bin nun ein wenig böse: vielleicht ist deine mutter ein wenig unfreundlich zu dir und das ist nicht fair von ihr.

melde dich doch hier wieder. wir alle wollen dir helfen.

ich überlege mir noch, ob mir etwas hilfreiches für dich einfällt.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
Bardina
► Text zeigen

Eva
Beiträge: 1786
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1630 Mal
Danksagung erhalten: 2758 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Eva » Donnerstag, 17.08.17, 12:53

Hallo,

ich weiß nicht, ob dieser Tipp schon irgendwo steht, aber einer Verwandten haben tägliche 50 ml Cranberry-Muttersaft (entsprechend mit Wasser verdünnt) bei ihrer chronischen Reizblase endlich geholfen.

Gruß, Pons
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaBardina
► Text zeigen
Ich habe Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Donnerstag, 17.08.17, 19:29

hallo bardina,

ich leide auch immer wieder an blasen problemen.
meine HA meint, dass es bei reizblasen vielleicht nicht so gut ist, zuviel blasen- nierentee zu trinken. das könnte u.U. die blase nochmals reizen.es ist besser einfach genug zu trinken, am besten hahnenwasser. etwa so 1.5 bis 2 liter am tag.

dann nehme ich jeden tag eine kleine handvoll cranberry-früchte. diese bekomme ich im reformhaus.

als meine blasenprobleme einfach nicht besser wurden, pro jahr 3-4, liess ich eine blasenspiegelung in der urologie machen und die blase wurde gut ausgespült. seither habe ich keine probleme mehr, also fast ein jahr lang.

hier ein link zu magen/darm problemen: viewtopic.php?f=57&t=10875
und zu blasenentzündung: viewtopic.php?f=57&t=11667

es wäre auch traurig, wenn du nicht mehr arbeiten kannst. gibt es vielleicht eine möglichkeit, dein arbeitspensum zu reduzieren?

ich wünsche dir guten mut und ich wünschte ich könnte dir etwas zur seite stehen.
herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
Bardina
► Text zeigen

Medlem
Beiträge: 202
Registriert: Freitag, 19.08.16, 20:38
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Medlem » Donnerstag, 17.08.17, 21:33

Liebe Bardina,

es tut mir leid, dass es Dir nicht so gut geht. Vielleicht mutest Du Dir doch ein bisschen zu viel zu?

Könnte es sein, dass die Wechseljahre bei Dir auch noch reinspielen? Fehlende Hormone können viel durcheinanderbringen.

Versuch etwas für Dich zu machen, was Dir gut tut und gib nicht zu viel auf die Meinung anderer.

Immerhin kannst Du sehr stolz sein, Zopiclon los zu sein und 7 Monate auf 0 zu sein!

Gehst Du noch zu der Therapeutin?

Liebe Grüße

Medlem
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Medlem für den Beitrag:
Bardina
Diagnose: ?? Probleme begannen nach Antibiotikaeinnahme, v.a. Magen-Darm, irgendwann Schlafstörung, große Gewichtsabnahme, Laktose- und Fruktoseintoleranz (bekannt seit 11/14)
Ganzheitliche Maßnahmen: Darmsanierung mit Symbioflor und Flohsamen, Vitamin-D und Zink (beides starker Mangel), Magnesium tut mir gut

Mirtazapin-Einnahme 12/14 - 6/15 und Absetzen 7/15 - 8/16:
► Text zeigen
09/16: Innerhalb kurzer Zeit 2-3 kg abgenommen (ohne Diät). Kann wieder essen, wozu ich Lust habe.
Ca. 3 Monate nach 0: Ich fühle mich wieder normal!
22.12.16 - schlafe wieder 7 Stunden am Stück!
6 Monate nach 0: Ich bin wieder vollkommen ich. Bericht für AD erfolgreich abgesetzt ist noch in Arbeit...

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Freitag, 18.08.17, 20:42

Hallo Ihr Lieben,
Danke für euren Zuspruch das tut immer so gut. Also ich bin jetzt krank geschrieben bin heute abet trotzdem arbeiten gewesen da die Nacht besser war. So habe ich jetzt die Option Zuhause zu bleiben wenn es mir nicht gut geht, gehe wenn es okay ist. Cranberrys werde ich versuchen.
Ja vielleicht war es zuviel.
Die Hormone habe ich auch noch im Verdacht werde mir mönchspfeffer besorgen.
Die Aussagen meiner Mutter sind verletzend aber du hast recht ich muss much distanzieren. Zur Therapie gehe ich noch und werde nun um rat gefragt da andere patienten abdosieren möchten und rat brauchen. Da freue ich mich das was ich gelernt und erfahren habe weitergeben zu können.
Dankeschön und passt gut auf euch auf!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag (Insgesamt 4):
wegJamieMedlemMurmeline
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

Jamie
Beiträge: 14185
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17024 Mal
Danksagung erhalten: 21971 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Jamie » Freitag, 18.08.17, 20:48

Hallo Bardina, :)

wir werden zwar aktuell überrannt hier (8 Neuanmeldungen in 48 Stunden), aber wenn deine Mitpatienten / Absetzwilligen intensivere Betreuung brauchen oder "komplizierte Fälle" sind, darfst du sie natürlich gerne auch an uns verweisen.
Ansonsten finde ich es klasse, dass du sie berätst und ihnen weiterhilfst. :)

Pass gut auf dich auf
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Bardina
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Sonntag, 20.08.17, 11:59

Dankeschön ja ich gebe die forum Adresse weiter. Da ist aber eine lehrerin dabei die angst hat sich hier anzumelden wegen öffentlicher Dienst....sie hat in den Ferien 2 wochen ihr ad pausiert und nimmt es jetzt wieder wie gewohnt. Hoffe dass es gut geht. Weiß nicht welches Präparat undcwelche Dosierung.
Liebe Medlem welches mönchspfeffer Präparat nimmst du und in welcher Dosierung.
Lieben Gruß an euch alle und Danke!!
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

Ululu 69
Team
Beiträge: 2498
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 6555 Mal
Danksagung erhalten: 4487 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 20.08.17, 13:13

Hallo Bardina, :)

ja, ja, die liebe Familie. Schlimm genug, wenn sie keine Unterstützung ist, aber was man so gar nicht gebrauchen kann, ist wohl, wenn sie auch noch weitere Verletzungen und Trigger hervorrufen.
Ich kenne das auch. Ich habe es jetzt geschafft, einem nahen Verwandten zu sagen, dass er seine Meinung doch in Zukunft bitte für sich behalten soll, weil mir solche Bemerkungen nicht gut tun und mich auch nicht wirklich interessieren, weil ich mein eigenes Leben führe, mit meiner eigenen Familie, so wie wir das wollen.
Bei der eigenen Mutter mag das natürlich schwieriger sein. :x
Hast du vielleicht die Möglichkeit, eine Weile auf Abstand zu gehen ?
Ich nehme übrigens seit gut sechs Wochen Agnus Castus von AL, 4mg pro Kapsel, aus der Apotheke einmal täglich. Das ist ein Mönchspfeffer Präparat, das mir gegen meine Zyklusstörungen helfen soll.Es hat nicht sofort gewirkt aber diesen Monat war alles gut. :party2:
Mit Blasenentzündungen kenne ich mich leider besten aus. Mir hilft da auch Cranberry. Entweder der Muttersaft oder, wenn dir der zu sauer ist, die Brausetabletten aus der Apotheke. Die Präparate aus den Drogeriemärkten sind meist zu niedrig dosiert, um bei hartnäckigen Fällen wirklich zu helfen. Das braucht aber auch eine Weile, bis sich die Blasenflora so weit verändert hat, dass sich Bakterien dort nicht mehr wohlfühlen. Ich nehme es dann immer noch vier Wochen länger und habe dann meist auch länger Ruhe.

Ich schicke dir noch viel Mut und Kraft und wünsche dir noch einen schönen Sonntag. LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaMedlemBardina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Sonntag, 20.08.17, 15:05

Danke..mönchspfeffer und Cranberries stehen auf der einkaufsliste....liebe Grüße
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

Medlem
Beiträge: 202
Registriert: Freitag, 19.08.16, 20:38
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Medlem » Sonntag, 20.08.17, 21:15

Liebe Bardina,

ich musste gerade noch mal auf meine Schachtel schauen. Ich nehme Agnucaston von Bionorica (auch 4 mg) Kannte das Präparat von AL gar nicht. Habe aber festgestellt, dass meins bei scheinbar identischen Inhaltsstoffen doppelt so teuer ist! Werde demnächst auch mal AL ausprobieren.

Liebe Grüße

Medlem
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Medlem für den Beitrag:
Bardina
Diagnose: ?? Probleme begannen nach Antibiotikaeinnahme, v.a. Magen-Darm, irgendwann Schlafstörung, große Gewichtsabnahme, Laktose- und Fruktoseintoleranz (bekannt seit 11/14)
Ganzheitliche Maßnahmen: Darmsanierung mit Symbioflor und Flohsamen, Vitamin-D und Zink (beides starker Mangel), Magnesium tut mir gut

Mirtazapin-Einnahme 12/14 - 6/15 und Absetzen 7/15 - 8/16:
► Text zeigen
09/16: Innerhalb kurzer Zeit 2-3 kg abgenommen (ohne Diät). Kann wieder essen, wozu ich Lust habe.
Ca. 3 Monate nach 0: Ich fühle mich wieder normal!
22.12.16 - schlafe wieder 7 Stunden am Stück!
6 Monate nach 0: Ich bin wieder vollkommen ich. Bericht für AD erfolgreich abgesetzt ist noch in Arbeit...

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Montag, 21.08.17, 6:46

Hallo, super lieben Dank für eure Tipps. Ihr seid toll!
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Sonntag, 01.10.17, 17:58

hallo bardina,

es freut mich, dass du auch feldenkrais kennenlernen willst. ich werde mich bei meiner feldenkraistherapeutin nach einem buch und cd erkundigen. meine HA arbeitet mit einer feldenkraistherapeutin zusammen und so konnte ich durch ihre kranken-versicherung einzelstunden abrechnen. ich habe so ganau auf mich zugeschnittene übungen gelernt, die ich nun auch täglich mache. ich denke, dass sich darum meine muskelverspannungen nun lösen.

das tut mir leid, dass du solange unter den absetzsymptomen leidest. mir scheint es aber, dass es sich bei dir doch so langsam ein wenig bessert, das wünsche ich dir von ganzem herzen.

trage dir sorge.

danke dir, dass du mir schreibst. das tut gut.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 3):
BardinaJamieLinLina
► Text zeigen

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Sonntag, 01.10.17, 18:37

Vielen dank für deine mühe da freueich mich sehr auf deinen rat. Meinst du du könntest einige übungen beschteiben die dir gut tun?
Meine cd heisst entspanntet nacken bewegliche Schulter vom trias verlag. Der rat mich zu schonen und nicht zu bewegen war vollkommen falsch...bewegung entspannt die muskeln und die verhindern Blockaden. Also heisst es arbeiten. Danke weg!
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Sonntag, 01.10.17, 19:57

hallo bardina,
Der rat mich zu schonen und nicht zu bewegen war vollkommen falsch
ja das ist falsch. eine lockerung bringen schon kurze spaziergänge.

ich sende dir mal eine skizze für nackenübungen. ich finde es schwierig, das gut zu beschreiben. schau mal, ob du drauskommst.

im sitzen:
1) rechte hand auf die scheitel legen. den ellenbogen in richtung boden - zur zimmerdecke hin. langsam kontrolliert hin und her.

2) rechte hand an stirn. kopf in hand absinken lassen - ellbogen zur zimmerdecke hin. langsam kontrolliert hin und her.

3) geht auch in rückenlage.
rechte handfläche auf stirn oder kopf legen. kopf rollen nach links und rechts
links gleich

4) in seitenlage:
rechte hand quer über die stirn. nase in richtung zimmerdecke bewegen, ellbogen weit in den raum bewegen = drehung i brustkorb.
links gleich
langsam kontrolliert hin und her.

wichtig dabei ist, dass die handflächen den kopf führen. der kopf rollt sich wie ein ball hin und her.

geht das so?



herzlich
weg
Dateianhänge
nackenübung für bardina.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaBardina
► Text zeigen

Bardina
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von Bardina » Montag, 02.10.17, 6:03

Guten Morgen das ost super danke dir herzlich. Werde es probieren. Drück dich !
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag:
weg
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 826
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1143 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Zopiclon / Zolpidem

Beitrag von weg » Montag, 02.10.17, 11:20

hallo bardina,

meine feldenkraistherapeutin hat mir zurückgeschrieben:
Gerne gebe ich Ihnen zwei Buchtitel für Ihre Kollegin. Diese eignen sich sehr gut für Einsteiger!
Frank Wildman, Übungen für jeden Tag, Fischer Verlag
Rainer Wilhelm, Feldenkrais kurz&praktisch, Verlag Hermann Bauer, Freiburg im Breisgau.
es lohnt sich jeden tag etwas zu machen, auch wenn du nur 5 minuten zeit hast.

ich wünsche dir viel erfolg dass du deine verspannungen lösen kannst. es braucht halt alles seine zeit. :fly:

herzlich :hug:
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
Bardina
► Text zeigen

Antworten