Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben eine große Softwareaktualisierung durchgeführt. Im Ideal funktioniert alles wie bevor, nur dass ein paar Details ein wenig anders aussehen. Falls es in den nächsten Tagen doch Probleme gibt, bitte beschreibt was ihr gemacht habt und was nicht so war, wie ihr es erwartet in diesem Thread:

Problemsammlung nach Softwareaktualisierung (Januar 2018)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer ADFD Team

stilnox (Zolpidem) absetzen

Benzodiazepine können schon nach wenigen Wochen abhängig machen. Der Entzug dieser Medikamente sollte dann langsam und vorsichtig stattfinden.
weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Donnerstag, 10.08.17, 18:35

hallo lunetta,
Wann geht denn die Reise los?
die grosse reise in den himalaja geht erst am 1. september los. mach mir ein wenig sorgen, was ich in den schlaflosen nächten dort mache, weil es da wenig oder kaum ablenkungsmöglichkeiten gibt. das ist für mich eine ganz neue situation und weckt bei mir reisefieber, was auch ganz neu ist.

aber vorher bin ich noch auf alpintour, falls das wetter mitmacht. es hat leider da oben etwas geschneit.

sorry, ich rede da von luxusproblemen.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
LinLina
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Donnerstag, 10.08.17, 19:13

Liebe Weg,

ich finde nicht, dass das Luxusprobleme sind. Es ist doch gut, dass Du Dir rechtzeitig Gedanken machst, um vorbereitet zu sein. Schade, dass es auf dem Himalaya kaum einen passenden Handyempfang geben wird, sonst könnten wir uns gegenseitig ein bisschen schlaflose Zeit vertreiben. :wink:
Nimmst Du ein Kindle mit, um viel Lesestoff auf wenig Platz unterzubringen?

Schon toll, was Du da vorhast!

Staunende Grüße,
Pons
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 2):
wegLinLina
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 01.09.17, 8:47

hallo,

ab morgen werde ich wahrscheinlich für 3 wochen kein web haben. ich fliege über indien nach ladakh. ich hoffe, dass die wasserlösemethode auch in bis zu 5600 meter höhe noch funktioniert. :roll: aber erst mal muss ich mit den spritzen durch den zoll kommen. das macht mir eigentlich am meisten bedenken, dass die mir diese wegnehmen. ich reise nur mit dem handgepäck. nun habe ich gleich drei spritzen eingepackt. in jeder tasche eine. ob die entzugssymptome mir so blöde ängste einjagen? :frust:. wird sowieso etwas schwierig mit der zeitverschiebung und im flugi und im freien ....

ich habe das gefühl, dass es gut für mich ist, eine so lange absetzpause zu machen. ich kann nun besser spüren, ab wann ich stabilier bin, muss jedoch sagen, dass das herzklopfen und die nackenverspannungen nicht ganz weg sind.

ich werde gerne während meiner reise an euch denken. ihr werdet mir fehlen.

liebes team, danke für eure ganze arbeiten und treue. ich fühle immer wieder, dass es euch nicht so gut geht und ihr doch immer wieder die kraft findet uns mit rat zu unterstützen und ihr alle anderen foris, die ihr soviel beiträgt danke ich auch herzlich. :hug:

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaMurmelineUndead
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 01.09.17, 9:04

Liebe "weg", :hug:

dannn von Herzen alles Gute und viel Freude auf Deiner Reise. Außerdem alle guten Wünsche dafür, dass es glatt durch den Zoll geht, und möglichste Symptomfreiheit in der Zeit. Was Du vorhast, klingt für mich total abenteuerlich, aber unglaublich toll.

Möge Dein Schutzengel Dich begleiten, und komm gesund zurück! :fly: Vielleicht gelingt es Dir ja doch irgendwann mal, wenigstens auf eine Stippvisite ins Internet und sogar ins Forum zu schauen und womöglich ganz kurz zu sagen, wie es so läuft ... ? Würde mich sehr freuen.

Du bist mir hier in der kurzen Zeit, die ich hier bin, ans Herz gewachsen und wirst mir fehlen.

Herzlich, Pons
Zuletzt geändert von Eva am Freitag, 01.09.17, 11:05, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
weg
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

LinLina
Team
Beiträge: 5375
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 16541 Mal
Danksagung erhalten: 7993 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von LinLina » Freitag, 01.09.17, 10:54

Liebe weg :-)

ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit, grüße den Himalaya von mir <3 :hug:

Alles Liebe und eine gute Reise
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag:
weg
Ursprünglicher Grund der Einnahme: Schmerzen, PTBS, heftige Unverträglichkeitsreaktion auf Schmerzmittel und Antibiotika (anhaltende Krampfanfälle)

Lorazepam: 1,5 mg von 7/2014 - 10/2014, dann 4 Monate schrittweiser Entzug (sehr schwer).
Seit 8.2.2015 komplett abgesetzt

Mirtazapin: Winter 2014/15 bis 30 mg für Benzo-Entzug, langsames und mühsames Absetzen seit März 2015.
Seit 27.12.2017: 0.25 mg Mirtazapin

Mein Medikamentenverlauf :schnecke: / Mein Thread
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 22.09.17, 11:34

hallo,

ich wäre noch gerne etwas in ladakh geblieben. aber nun wird es dort sehr kalt und der winter ist spürbar, ohne heizung. so sitze ich wieder zuhause - auch ohne heizung, ist defekt...

meine drei spritzen mit den nötigen fläschchen zum dosieren habe ich gut durch den zoll gebracht. auf dem heimweg war es jedoch anders. zuerst wurde ich von einem sicherheitsbeamten nicht zu der abflughalle zugelassen, weil auf meinem e-ticket mein vorname nicht aufgeführt war. (ich habe einen sehr langen namen, der nirgends auf einem formular platz hat). ich sass da also auf einem stuhl und konnte weder hinaus noch hinein. irgendwann hat mein bruder meinen pass erwischt und ging damit zur fluggesellschaft. mit seiner charmeoffensive bekam er für mich einen boarding-pass mit meinen ganzen namen drauf. damit kam ich in die abflughalle.

nun kamen die üblichen sicherheitskontrollen. im x-ray blieb meine tasche stecken und es gab eine diskussion unter den sicherheitsleuten. ich wurde aufgefordert meine ganze tasche zu leeren und alle meine gegenstände röntgen zu lassen. das dauerte eine ewigkeit. jedes brillenetui wurde geöffnet, alle toilettenarikel .... das dauerte und es gab einen riesigen stau. es wurde aber nichts verdächtiges gefunden. aber ich wurde in ein grosses buch eingetragen ... endlich konnte ich meine sieben sachen wieder packen. und überstand dann auch noch sämtliche weitere kontrollen.

beim aussteigen in meinem ankunftsflughafen gab es wieder einen stau. nun kam noch der drogenhund und beschnüffelte die tasche. ich weiss nicht ob es zufall war oder ob es um mich ging oder ob das üblich ist, wenn man von indien her einreist.

irgendwie hat mich das ganze kaum ausser fassung gebracht. erst zuhause kam mir dann in den sinn, dass die ganzen prozeduren eventuell etwas mit den drei spritzen zu tun haben könnte.

ich konnte die wasserlösemethode durchziehen. das problem war, die 20 ml wasser aus den 1 liter-petflaschen mit der spritze aufzuziehen. . ich habe dann jeweils vor dem schlafen gehen für den morgigen abend gleich die 20 ml abgefüllt. so gegen den frühen abend dann das zolpidem reingetan. ich habe die original stilnox tabletten. die haben so einen film und liessen sich in der kälte oder höhe schlecht auflösen. ich kann nicht genau sagen, ob ich regelmässig die gleiche dosis eingenommen habe, da sich so etwas wie eine kalkschicht gebildet hat.

ich bin jedoch gut stabilisiert und fahre nun kleinschrittig weiter.

gerne berichte ich weiter, wenn ich darf, da noch einige fragen an euch in mir schlummern.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ululu 69JamieEva
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Bardina
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Bardina » Freitag, 22.09.17, 14:13

Liebe weg,
Herzlich willkommen wieder Zuhause. Du bist sehr mutig und tapfer!
Ich freue mich dass du wieder da bist!
Lieben Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag:
weg
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 22.09.17, 14:19

Hallo liebe Weg,

Du glaubst nicht, wie oft ich an Dich und Deine Spritzen und den indischen Zoll gedacht habe! :roll: - Die Rücktour war ja wirklich heftig! Aber alles ist überstanden. Bin ich froh, dass es nicht ein anderes Land war, in dem hätte man Dich womöglich festgehalten ... :shock:

Nun bist Du zurück, hast das mit dem Abdosieren so optimal gehandhabt, wie es nur möglich war - alles ist gut. Den Fotos nach, die ich hier gesehen habe, muss es wunderschön gewesen sein. <3

Ja, eine Frage habe ich noch: Wie hast Du die langen, wachen Nächte unterwegs überstanden? Hatttest Du genug Lesestoff dabei?

Lieber Gruß, Pons (Eva)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
weg
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 22.09.17, 16:04

hallo pons und foris,
Ja, eine Frage habe ich noch: Wie hast Du die langen, wachen Nächte unterwegs überstanden? Hatttest Du genug Lesestoff dabei?
ich hatte zwei nächte, die man sich nicht wünscht. ich hatte danach bedenken, dass ich den anstrengungen vor allem in den höhen zwischen 3500 und 5600 metern, der enormen temperaturunterschieden +30 bis -5 grad, nicht gewachsen bin. es ging mir jedoch auch nach den schlaflosen nächten am nächsten tag gut, so als ob ich geschlafen hätte.

ich hatte zwei hörbücher und die bodyscan-meditation von jon kabat-zinn dabei.

nachdem wir einmal mit dem auto sehr weit gefahren sind, war es einerseits schon etwas spät und auch zu kalt um im zelt zu übernachten. ich hatte ein zimmer in einem kahlen beton haus. es war kalt und ungemütlich. ich dachte hier schläfst du einfach nicht ein. ich machte dann den bodyscan und konnte mich sehr gut darauf einlassen. ich habe danach seit langem nicht mehr so gut geschlafen!!!

am nächsten morgen war ich so glücklich und ich habe die ganze welt umarmt.

herzlich
weg
Dateianhänge
forum.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
LinLina
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 22.09.17, 16:13

WOW! Auch tolles Bild von Dir!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
weg
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 22.09.17, 16:15

hallo,

nun kommt das andere ende. ja, wenn das doch so hinhaut, mach ich einfach weiter mit dem bodyscan. meine erwartungshaltung war enorm. ich konnte mich jedoch nicht konzentrieren. es lief mir einfach nicht. es war zum verzweifeln. dieses erlebnis mit der erwartungshaltung hat mich hellfühlig gemacht. hier muss ein schlüssel zum schlaf liegen.

immer dann, wenn ich es erreichte keine erwartungshaltung zu fabrizieren, habe ich 4 bis 6 stunden geschlafen. mehr schlafe ich auch zu hause nicht.

so liess ich die hörbücher sein und machte den bodyscan nur dann, wenn ich bereit dazu war. ich will mich nicht mehr unter druck setzen lassen.

ich habe die lunte gerochen, wo es durchgehen könnte. (das bild soll das etwas zeigen).

herzlich
weg
Dateianhänge
forum.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
EvaUlulu 69
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 22.09.17, 16:19

Hallo Weg,

das finde ich sehr interessant, betrifft mich ja auch. Den Schlaf nicht erwarten, ja das macht Sinn ... Ich habe schon mal versucht, extra gar nicht zu schlafen ... ging nicht, bin irgendwann eingeschlafen. :D

Im logischen Gegensatz dazu steht die Panik vor dem Nicht-schlafen-Können, in der Folge das Erzwingen-Wollen - womit man bekanntlich den Schlaf endgültig vertreibt.

5-6 Stunden, mehr bräuchte ich auch nicht, um glücklich zu sein. Man wird ziemlich bescheiden. :) :fly:

LG Pons
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
weg
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 22.09.17, 17:33

Das Murmeltier ist übrigens sehr niedlich! :lol: <3
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
weg
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

Bardina
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Bardina » Sonntag, 01.10.17, 10:13

Glückwunsch liebe weg di hastvweiter abdosiert!! Hoffe es geht dir gut. 4-6 stunden schlaf ist doch schon gut. Haltevdurch es wird besser. ..lieben Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag:
weg
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Sonntag, 01.10.17, 10:25

hallo bardina,

danke vielmal . ich habe heute auch schon sehr an dich gedacht. mir gehts gut. seit ich wieder absosiere lösen sich auch meine muskelschmerzen. ich habe mich für einen 8 wöchigen meditationskurs, wie es jon kabat-zinn in amerika durchführt, hier an meinem wohnort angemeldet, beginnt am 13. oktober.

den bodyscan versuche ich jeden tag zu machen - mit mehr oder weniger erfolg. meistens schlafe ich dabei ein :o . mit dem kurs erhoffe ich, dass ich noch vieles weiterlernen und unterstützung erhalten kann.

wie geht es dir? :hug:

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
BardinaLinLina
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Bardina
Beiträge: 286
Registriert: Donnerstag, 27.10.16, 13:39
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Bardina » Sonntag, 01.10.17, 17:27

Hallo weg ist doch super dass du dabei einschläfst. Auch wenn es nicht der eigentliche sinn ist. Mir geht es mal so mal so. Ich bin froh wenn ich die Arbeit schaffe. Meine verspannungen sind noch enorm habe jetzt eine feldenkrais cd. War aber auch lange immobil aus Angst vor Blockaden. Habe weiterhin Kopfschmerzen und Tinnitus aber manchmal etwas schwächer. Kannst du mir ein feldenkrais buch oder cd empfehlen ? Pass auf dich auf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bardina für den Beitrag:
weg
April 2016-september 2016 abends 1/4 bis 3/4 Tablette zopiclon 7.5 mg. In der reha Abs 1/4 tbl zopiclon 7,5 mg dann abgesetzt. 3 Wochen ohne Tabletten. Massiv Schlafstörungen. Am 9.oktober 2016 (Todestag meiner Freundin, ist vor einem Jahr von ihrem Mann ermordet worden) wieder mit 5mg zolpidem begonnen
Seitdem zwischendurch auch nur 2,5 mg je nach Verfassung. Hausärztin doxepin einschleichen wollen. Mit 50 mg gestartet..total von der Rolle. Ein Tag pause dann zwei Tage eine halbe und anschließend zwei Tage eine ganze. Aufgrund von sehstorungen abgesetzt ohne ausschleichen. Eine Woche nur weiter zolpidem dann valdoxan angesetzt mit 25 mg täglich. Nach einer Woche suizidale Gedanke und muskelschwache. Auch auf anraten de Ärzte einfach abgesetzt. Seit einer Woche abends 5 mg zolpidem..
Hilft aber nicht mehr. Tagsüber massive Kopf und Bauch schmerzen..
Wenig Schlaf ca 3-5 Stunden die Nacht.
Beginn: 5 mg Zolpidem
14.11 16 3,75 mg , weniger Kopfschmerzen 5 Stunden schlaf
15.11 16 6,25 mg, völlig nervös 5 Stunden Schlaf Panik Attacke am tage
16.11 16 3,75 mg kein schlaf Kopf und Bauch schmerzen
17.11 16 3,75 -4,25mg (Übersicht verloren) 6 Stunden schlaf
18.11.16 4,25 mg 3 Stunde schlaf
19.11.16 7,5 mg 6 Stunden schlaf
20.11.16 7,5 mg 4 Stunden schlaf, heute morgen extrem unruhig inneres zittern
21.11.16 5 mg 6 Stunden schlaf
22.11.16 3,75 mg 5 Stunden Schlaf... wieder inneres zittern werde nicht ruhig positiv weniger kopfschmerzen
23.11.16 3,75 mg 2 Stunden geschlafen
Seit 24.11.16 1,9mg zopiclon 7 Stunden schlaf Kopfschmerzen Schwindel Kreislauf Problem
26.11.16 weniger schlaf vermehrtes schwitzen nachts
Weiterhin 1,9 mg zopiclon 1 Stunde schlaf..
1.12.16 0.9 mg zopiclon
2.1216 2,9 mg zopiclon
Wasserlösemethode
3.12.16 1.75 mg zopiclon
8.12.16 1.25 mg zopiclon vermehrtes zittern Unruhe
14.12.16 1 mg zopiclon rückenschmerzen und Nacken schmerzen Gummibein
21.12.16 o.75 mg zopiclon
01.01.17 0.5 mg zopiclon
11.1.17 0.25 mg zopiclon
19.1.17 0

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Samstag, 14.10.17, 13:47

hallo,

ich bin gestern nacht in eine krise hineingeschlittert. ausgelöst hat sie jemand, den ich gar nicht kenne und zu dem ich auch keinen zugang habe. mich erschüttert es, dass mich diese situation so sehr herunterzieht. ich fühle mich wie festgenagelt und komme da einfach nicht mehr weg.

sorry, mein bild dazu ist nicht gerade fein. aber ich bin durch diese situation wie festgepinnt. vielleicht hat jemand einen "magnet" und kann mir helfen die stecknadeln herauszuziehen.

ich möchte wieder frei herumhüpfen können und hoffe, dass ich durch das lösen dieser situation etwas lernen kann, damit ich gelassener mit verlogenen menschen umgehen lerne.

danke, wenn ihr mir auch noch lösungsansätze mitteilt. mir hilft es auch schon, das problem mit euch zu teilen.

herzlich
weg
Dateianhänge
festgefahren.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 2):
Oliverpadma
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

micha68
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 11.08.17, 10:42
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 497 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von micha68 » Samstag, 14.10.17, 14:57

Hallo weg,

schick Dir einen Magneten :hug:

Leider habe ich keine Idee, wie Du aus der Sache herauskommst... Es hat sicher etwas damit zu tun, dass Du eben eher ein sensibler Mensch bist und Dir dadurch Dinge sehr zu Herzen nimmst oder sie auch sehr nah an Dich ran lässt, obwohl Du weisst, dass es Dir nicht gut tut. Aber das Wissen alleine reicht als Schutz eben leider nicht :cry: , denn wenn Emotionen hochkommen kann der Kopf noch so oft sagen "alles Quatsch, denk nicht mehr daran"- die Emotion ist dann leider trotzdem da.

Liebevolles Annehmen, das es so ist, wie es ist und Du es nicht ändern kannst und dadurch hoffentlich "ablösen".

Wünsche Dir das Du einen Weg findest und vllt hilft Dir ja mein virtueller Magnet :hug:
Alles Liebe für Dich!
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha68 für den Beitrag (Insgesamt 3):
wegLinLinapadma
Reduktion von Valproinsäure retardiert/ jetzt Valpro Saft unretardiert und Quetiapin (Wasserlösemethode)
► Text zeigen

Eva
Beiträge: 1132
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 988 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von Eva » Samstag, 14.10.17, 17:52

Liebe "weg",

gern würde ich Dir etwas Hilfreiches schreiben, ohne jedoch die Situation zu kennen und einschätzen zu können, muss es wohl bei dem Versuch bleiben ...

Wenn es sich um verletzte Gefühle handelt, so ist es kaum möglich, diese gleich zu eliminieren; erst muss man durch das tiefe Tal des Erlebens, Erleidens und Erduldens, bis man dazu in der Lage ist, sie hinter sich zu lassen. Ein sensibler Mensch - für den ich Dich halte - hat meist sehr zu leiden, bis er das kann.

In eine persönliche Krise zu stürzen durch jemanden, der einen belogen hat (so verstehe ich Dich), ist fatal. Das tut mir sehr Leid für Dich. Für das Fehlverhalten eines anderen aber derartig Federn zu lassen, hieße das nicht, ihm zu viel Bedeutung beizumessen?

Lass Dir Deine Stärke, die Du in der langen Zeit der Überwindung Deiner Abhängigkeit gewonnen hast, nicht wegnehmen!

Liebe Grüße,
Pons
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 2):
wegmicha68
Vorher hier als "Pons" geschrieben.
► Text zeigen
Und nun kann's dem Endspurt zu gehen ... :)

Never give up!

weg
Beiträge: 407
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 939 Mal

Re: stilnox (Zolpidem) absetzen

Beitrag von weg » Sonntag, 15.10.17, 15:56

hallo,

danke micha für den
schick Dir einen Magnete
habe damit gearbeitet.

pons du hast recht
Für das Fehlverhalten eines anderen aber derartig Federn zu lassen, hieße das nicht, ihm zu viel Bedeutung beizumessen?
ich habe mich sehr hinterfragt, warum mich jemand den ich gar nicht kenne und auch keine beziehung habe mit seiner lüge und dreistigkeit derart in eine krise schickt.

einerseits denke ich dass es am reduzieren liegt. der schritt von 1.7 mg auf 1.5 mg ist zu gross gewesen. die entzugssymptome sind auch entsprechend und jetzt in der 3. woche halt am schwierigsten.

ich finde jedoch, dass das keine "neuroemotionen" sind, sondern dass einfach alte gefühle hochgekommen sind, die nicht der aktuellen situation entsprechen (ev. ein flash-back).

ich habe also in mir aufgeräumt, denn die alten situationen wären eigentlich gut verarbeitet gewesen. so habe ich sie wieder verpackt und die welle versorgt. blieb dazu zwei tage bei diesem wunderschönen herbstwetter im bett. aber morgen hüpfe ich wieder in den alpen herum :wink: einfach ein wenig vorsichtig wegen meiner instabilität.

ich muss mir meine lösungen halt immer wieder bildlich vorstellen und so verarbeiten. ich füge es bei. 8-)

danke euch, dass ihr mich ein wenig mitträgt und
herzlich
weg
Dateianhänge
aufgeräumt.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaEvamicha68padma
beide eltern medikamentenabhängig.– psychiatrische behandlung mit traumatherapie (EMDR).
bis ins erwachsenealter PP, ab und zu speed, lsd u.ä. frühe berentung.

mit 35 jahren eingliederung ins berufsleben und seither medikamentenfrei.

dann brustkrebs, operation, chemotherapie: davon nervenschädigung am rechten arm. lymphödem, polyneuropathie. wieder kurze zeit während chemotherapie, PP - aber keine abhängigkeit.

medikamente gegen asthma: symbicort 200, 2-6 stösse, singulair 10 mg

zolpidem/stilnox ca. 20 jahre lang 5 mg, selten 10 mg (körperlich abhängig)
bis 27.02.2017 5 mg
27.02.2017 4 mg stilnox
08.03.2017 3.5 mg
17.03.2017 3 mg
22.03.2017 2.5 mg
02.04.2017 3 mg (aufdosiert auf rat vom forum)
28.04.2017 2.75 mg
18.05.2017 2.5 mg
09.06.2017 2.4 mg
18.06.2017 2.3 mg
27.06.2017 2.2 mg
08.07.2017 2.1 mg
12.07.2017 1.9 mg (10 % auf rat vom forum)
20.07.2017 1.8 mg
31.07.2017 1.75 mg pause bis 21.09.2017 (bergwandern, ladakh)
21.09.2017 1.7 mg
30.09.2017 1.5 mg
27.10.2017 1.4 mg
10.11.2017 1.3 mg
01.12.2017 1.2 mg
16.12.2017 1.1 mg
11.01.2018 1.0 mg

Antworten