Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Mobu: Alprazolam absetzen

Benzodiazepine können schon nach wenigen Wochen abhängig machen. Der Entzug dieser Medikamente sollte dann langsam und vorsichtig stattfinden.
Angusta
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 27.11.17, 12:51

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Angusta » Freitag, 09.03.18, 9:24

Mobu hat geschrieben:
Donnerstag, 08.03.18, 12:13
Hallo habe meine Signatur gerade aktualisiert,
Kann mir jemand sagen, wie lange ich diese Dosis jetzt halten muss?
Damit geht es mir relativ gut und mit dem Med.komme ich auch besser zurecht.
VG Mobu
Hallo
Komischerweise sehe ich deine Signatur nicht .

Ich würde die Einstiegs Dosis nach deiner Vorgeschichte jetzt 4 Wochen beibehalten und dann im 2 Wochen Rhythmus abdosieren
Liebe Grüße Angusta
Alprazolam
10 jahre sporadisch ca 2x 0,5 -1mg /Woche
Seit 3 Wochen täglich
1. Woche 2 x tgl. 1mg
2. und 3. Woche 1x tgl 1 mg
Jetzt Toleranz ab 0,5 mg

beginne Entzug

Das Alprazolam teile ich in zwei Dosen auf
morgens um 9.00 und nachmittags um 16.00
Von 14 - 17.00 Uhr leichte Entzugserscheinungen die in ihrer Intensität variieren ..ist aber bisher gut auszuhalten

ca.Werte da ich je nach Gefühl auf oder abrunde
0,75 mg tgl.
und Passedantropfen
11.12.17
0,675 mg täglich

25.12.17
0,607 mg täglich

13.1.2018
0.55 mg täglich

27.1.2018
0,5mg täglich / 20 ml (7ml morgens und 13 ml abends )
Ich bin zu müde zum rechnen, deswegen ab jetzt nur noch in ml

15.2.18
18ml täglich (7ml morgens und 11ml abends )

1.3.18
17ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 10ml abends

17.3
15,5 ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 8,5 ml abends

1.4
14ml täglich (0,35mg)
7 ml morgens 7ml abends

18.4
12ml täglich (0,30mg)
6ml morgens 6ml abends

14.5
11ml täglich (0,27 mg)
5,5 ml morgens 5,5 ml abends

24.5 10
10ml täglich (0,25 mg)
5 ml morgens 5 ml abends

2.6
9 ml täglich (0,22 mg)
4,5 ml morgens 4,5 ml abends

10.6
8 ml täglich (0,2 mg)
4ml morgens 4ml abends

18.6
7ml täglich (0,17mg)
3,5 morgens 3,5 ml abends


Weitere Medikamente :
Betablocker
Kalziumkanalblocker
Mirtazapin 15mg abends
Buronil 1 -2 x 25 mg abends

Eva
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Eva » Freitag, 09.03.18, 11:33

Hallo Mobu,

wo finde ich denn Deine Signatur? Ich sehe da auch nix. :wink:

LG Eva
Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

weg
Beiträge: 1264
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1580 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 09.03.18, 11:47

hi angusta,

gehe mal auf

viewtopic.php?f=46&p=234230#p234230 oder

es könnte aber sein, dass bei dir ein häkchen fehlt. siehe beigelegtes bild:

klicke, wo du deine texte schreibst auf den "vollständiger Editor und vorschau"
und dann unten ein häkchen setzen bei "signatur anhängen...."



herzlich
weg
signatur.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
Oliver
► Text zeigen

Angusta
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 27.11.17, 12:51
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Angusta » Freitag, 09.03.18, 11:50

weg hat geschrieben:
Freitag, 09.03.18, 11:47
hi angusta,

gehe mal auf

viewtopic.php?f=46&p=234230#p234230 oder

es könnte aber sein, dass bei dir ein häkchen fehlt. siehe beigelegtes bild:

klicke, wo du deine texte schreibst auf den "vollständiger Editor und vorschau"
und dann unten ein häkchen setzen bei "signatur anhängen...."



herzlich
weg

signatur.jpg
Du meinst jetzt Mobu oder ?
Die Signatur aller anderen sehe ich ja :)
Liebe Grüße Angusta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Angusta für den Beitrag:
Mobu
Alprazolam
10 jahre sporadisch ca 2x 0,5 -1mg /Woche
Seit 3 Wochen täglich
1. Woche 2 x tgl. 1mg
2. und 3. Woche 1x tgl 1 mg
Jetzt Toleranz ab 0,5 mg

beginne Entzug

Das Alprazolam teile ich in zwei Dosen auf
morgens um 9.00 und nachmittags um 16.00
Von 14 - 17.00 Uhr leichte Entzugserscheinungen die in ihrer Intensität variieren ..ist aber bisher gut auszuhalten

ca.Werte da ich je nach Gefühl auf oder abrunde
0,75 mg tgl.
und Passedantropfen
11.12.17
0,675 mg täglich

25.12.17
0,607 mg täglich

13.1.2018
0.55 mg täglich

27.1.2018
0,5mg täglich / 20 ml (7ml morgens und 13 ml abends )
Ich bin zu müde zum rechnen, deswegen ab jetzt nur noch in ml

15.2.18
18ml täglich (7ml morgens und 11ml abends )

1.3.18
17ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 10ml abends

17.3
15,5 ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 8,5 ml abends

1.4
14ml täglich (0,35mg)
7 ml morgens 7ml abends

18.4
12ml täglich (0,30mg)
6ml morgens 6ml abends

14.5
11ml täglich (0,27 mg)
5,5 ml morgens 5,5 ml abends

24.5 10
10ml täglich (0,25 mg)
5 ml morgens 5 ml abends

2.6
9 ml täglich (0,22 mg)
4,5 ml morgens 4,5 ml abends

10.6
8 ml täglich (0,2 mg)
4ml morgens 4ml abends

18.6
7ml täglich (0,17mg)
3,5 morgens 3,5 ml abends


Weitere Medikamente :
Betablocker
Kalziumkanalblocker
Mirtazapin 15mg abends
Buronil 1 -2 x 25 mg abends

weg
Beiträge: 1264
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1580 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von weg » Freitag, 09.03.18, 11:59

hallo angusta,

ja genau bei ihr. ich habe nicht genau hingesehen wo die signatur nun nicht funzt. ich denke mobu wird es wohl jetzt bei dir lesen und schreibe es ihr nicht nochmals hin. :)

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag:
Mobu
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 2:05

Hallo habe am 3.3. von 7,5 mg Diaz.auf Clonazepam umgestellt.Anfangs war alles gut.
3.3. Erst 0,75 mg ab 5.3 0,6mg alles war gut und es ging mir gut.
Seit dem 9.3 Morgens habe ich das Gefühl das das Clonazepam nicht wirkt.Alle 5-6 Std.habe ich Entzugssymptome. Unruhe, Zittern Herzklopfen und Schwitzen.Seit 9.3. auf 6.00 0,2 mg 12.00 0,2mg 18.00 0,2mg 23.00 jetzt auch 0,2 mg weil ich Entzugssymptome habe.
Jetzt ist es 2.00 Uhr und wieder die gleichen Symptome Unruhe ,Zittern , schwitze und kribbeln der Haut.meine Beine hören nicht auf zu Zittern.
Das ist doch nicht normal. Ich kann doch jetzt nicht schon wieder Tropfen nehmen.Es sind gerade mal 2,30 Std.vorbei . Wache mit Unruhe auf und habe keinen Schlaf mehr. Seit zwei Nächten ist das jetzt so
Hilfe so geht es nicht
Dringend!!!!
LG Mobu
Meine Signatur habe ich erneuert... so in etwa
Zuletzt geändert von Mobu am Samstag, 10.03.18, 3:22, insgesamt 4-mal geändert.
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 2:13

Hallo wenn das jetzt so bleibt???? Diese Entzugssymptome alle paar Std.halte ich nicht aus. Dann lieber Diaz.mit Nebenwirkungen aber nicht Dauerentzugsymptome.
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 2:14

Ist das Zurück gehen noch möglich????😪😪😪
Bin so verzweifelt und weiß nicht weiter...
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 2:26

Hallo , dass das hin und her nicht gut ist, ist mir klar, doch so geht es auch nicht. Komme nicht zur Ruhe.Habe gehoftmit Clonazepam klar zu kommen.
Da es jetzt 7 Tage her ist , das ich das Diaz.ersetzt habe durch Clonazepam, könnten Symptome daher sein????

Hatte beim Diaz.heftige Müdigkeit und Kribbeln und brennen, aber das ist zu jetzt überhaupt nichts....unruhige Beine, Zittern , feuchte zitternd Hände.verspannte Muskulatur und Unruhe.das brennen der Haut habe ich auch hier.,meine Beine hüpfen fast .;-(
Da ertrage ich doch lieber diese Symptome vom Diaz.als das jetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Clarissa
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 3:42

Was ist das nur? Mein ganzer Körper zittert, nein er wackelt und hört nicht auf
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Clarissa
Beiträge: 1540
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1739 Mal
Danksagung erhalten: 3413 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Clarissa » Samstag, 10.03.18, 5:14

Guten Morgen, Mobu.

Das liest sich wie Entzug, heftig gereiztes ZNS.
Das Hin und Her tut nicht gut.

Du bist jetzt auf umgerechnet etwa 16 mg Diazepamäquivalent, wenn ich mich nicht irre? Du musst erstmal mit der kleinstmöglichen Dosis Benzo stabiler werden und dann langsamer absetzen, fürchte ich. Was passiert, wenn Du um 0,2 mg Clonazepam erhöhst und auf fünf Dosen aufteilst? Oder 0,1 mg mehr nimmst um 23 Uhr? Hilft ja nichts, wenn Du es so nicht aushältst. Aber ewig nach oben kannst Du natürlich nicht gehen.
Ich fürchte, Du musst viel Geduld und auch etwas Leidensfähigkeit aufbringen.
Auf Diazepam zurückzuwechseln, das ist wieder Reizung/Stress des ZNS, welches erstmal zur Ruhe kommen sollte.

Versuche, möglichst viel Stress und Druck aus Deinem Alltag zu nehmen. Gönn Deinem Körper und Geist die nötige Ruhe, die er jetzt im Entzug braucht.

Bei mir z.B. hat Ablenkung gar nicht geholfen, nur Schonung, Schonung, Schonung.

Bleib dran, das wird schon. Geduldig und langsam, so wie z.B. sigli, die ganz nahe vor dem Ziel "Null" ist.

Teilnahmsvolle Grüße von Clarissa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuEva
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 6:01

Brachte leider nichts.Habe jetzt Diaz.genommen. Es macht mich gerade ruhig.

Gereizt ist alles.8 Tropfen gerade genommen
Was nun???
Ich bin selber Schuld... doch diese kurzen Entzüge sind die Hölle.
Stelle nochmal um auf Diazepam....

Bin kurz davor in eine Klinik zu gehen 😪
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Clarissa
Beiträge: 1540
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1739 Mal
Danksagung erhalten: 3413 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Clarissa » Samstag, 10.03.18, 6:41

Hi nochmals.

Panik ist ein schlechter Ratgeber.

Klinik? Dort nehmen sie Dir wahrscheinlich das Benzo rasch weg und stellen auf verschiedene mglw. Dich sehr quälende AD und/oder NL ein, welche ein Benzo niemals ersetzen. Rückfall vorprogrammiert.
Ich hab das durch. Mehr als immer wieder warnen davor kann ich nicht.

8 Tropfen sind 4 mg, oder? Kenn mich da gerade nicht so ganz gut aus.

Wenn Du erstmal versuchst, mit 2 x 8 Tropfen klarzukommen, notfalls zwischendurch nochmals 4 Tropfen, dann aber aller 8 Stunden?

Du kannst Dir nur selbst helfen, glaub mir.

Wir können hier nur Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

VG von Clarissa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 3):
sigliEvaJamie
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 10.03.18, 7:12

Danke Clarissa,
Was soll ich sagen. Mit diesem ganzen hin und hervhsbe ich es versaut.
2x8 Tropfen klingt gut und die 4 dann zwischen drin
Werde schauen wie es gehtLG Mobu
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Clarissa
Beiträge: 1540
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1739 Mal
Danksagung erhalten: 3413 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Clarissa » Samstag, 10.03.18, 7:38

Hi.

Versaut oder nicht, ist nun mal passiert. Häkchen dran. Versuche, es ab jetzt besser zu machen.

10 mg Diazepam tgl. wären eine überschaubare Menge und müssten sich gut abdosieren lassen.

Kopf hoch, Krönchen richten und los geht es!

VG von Clarissa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieMobu

Angusta
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 27.11.17, 12:51
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Angusta » Samstag, 10.03.18, 8:44

Hallo Mobu

Also bei mir zeigen sich immer eine Woche nach dem Absetzschritt Entzugserscheinungen für bleiben dann 2-3 Tage und dann stabilisiere ich mich wieder das ist meines Erachtens völlig normal .
In diesen Entzugstagen bin ich auch zu nix fähig (drum hab ich mich auch nicht gemeldet )
Ganz und gar ohne geht nun mal nicht :zombie:
um so mehr freue ich mich wenns dann endlich vorbei ist :D
Liebe Grüße Angusta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Angusta für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaEvaJamieMobu
Alprazolam
10 jahre sporadisch ca 2x 0,5 -1mg /Woche
Seit 3 Wochen täglich
1. Woche 2 x tgl. 1mg
2. und 3. Woche 1x tgl 1 mg
Jetzt Toleranz ab 0,5 mg

beginne Entzug

Das Alprazolam teile ich in zwei Dosen auf
morgens um 9.00 und nachmittags um 16.00
Von 14 - 17.00 Uhr leichte Entzugserscheinungen die in ihrer Intensität variieren ..ist aber bisher gut auszuhalten

ca.Werte da ich je nach Gefühl auf oder abrunde
0,75 mg tgl.
und Passedantropfen
11.12.17
0,675 mg täglich

25.12.17
0,607 mg täglich

13.1.2018
0.55 mg täglich

27.1.2018
0,5mg täglich / 20 ml (7ml morgens und 13 ml abends )
Ich bin zu müde zum rechnen, deswegen ab jetzt nur noch in ml

15.2.18
18ml täglich (7ml morgens und 11ml abends )

1.3.18
17ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 10ml abends

17.3
15,5 ml täglich (0,4mg)
7ml morgens 8,5 ml abends

1.4
14ml täglich (0,35mg)
7 ml morgens 7ml abends

18.4
12ml täglich (0,30mg)
6ml morgens 6ml abends

14.5
11ml täglich (0,27 mg)
5,5 ml morgens 5,5 ml abends

24.5 10
10ml täglich (0,25 mg)
5 ml morgens 5 ml abends

2.6
9 ml täglich (0,22 mg)
4,5 ml morgens 4,5 ml abends

10.6
8 ml täglich (0,2 mg)
4ml morgens 4ml abends

18.6
7ml täglich (0,17mg)
3,5 morgens 3,5 ml abends


Weitere Medikamente :
Betablocker
Kalziumkanalblocker
Mirtazapin 15mg abends
Buronil 1 -2 x 25 mg abends

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 17.03.18, 6:30

Hallo
Ich bitte um Hilfe. Nach meinem Ausrutscher mit dem Diazepam, bin ich bei Clonazepam geblieben.2-2-2-2. Vor drei Tagen habe ich um 1 Tropfen reduziert. Habe seit 2 Tage kribbeln unter der Haut ,wie brennen. Unruhe und kann seit 2 Nächten nicht schlafen.Diese Nacht nicht eine Std.Davor ging es noch relativ gut. Ist das jetzt von der Reduktion???? War ich zu schnell????Wann gibt sich das wieder????
Die leider Ungeduldige
Mobu
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 17.03.18, 6:54

Oder soll ich wieder zurück auf 8 Tropfen gehen und es zwei Wochen so lassen dann.
Ich bin so ungeduldig und handle dann vorschnell .
Leider 😞
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Sunny30
Beiträge: 253
Registriert: Samstag, 10.02.18, 10:09
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Sunny30 » Samstag, 17.03.18, 7:18

Liebe Mobu,

das hin und her mit den Dosierungen reizt dein ZNS!
Du solltest mal eine Weile bei einer bleiben.
Das Diazepam baut sich nun auch langsam ab und dazu hast du noch reduziert.
Clarissa hat Dir oben was dazu geschrieben.
Lg Sunny
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sunny30 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuClarissa

Mobu
Beiträge: 153
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Samstag, 17.03.18, 7:29

Danke.... werde ich tun.
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Antworten