Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben uns im Team darauf geeinigt, Änderungen bei den Bearbeitungszeiten der Beiträge und in den Forenregeln vorzunehmen. Folgende Änderungen treten ab sofort in Kraft:

Änderungen der Forenregeln:

2.Neue Teilnehmer
a. Wahl des Benutzernamens
Benutzernamen dürfen keine Werbung oder Markennamen beinhalten. Bitte wähle einen vernünftigen Benutzernamen, ansonsten müssen wir das Benutzerkonto entfernen. Der Benutzername kann nur in nachvollziehbar begründeten Ausnahmefällen vom Administrator geändert werden.

3.Verhalten im Forum
e. Editieren von Beiträgen
Die Editierfunktion sollte hauptsächlich dem Korrigieren von Rechtschreibfehlern oder ergänzenden Bemerkungen dienen. Falls eine Aussage inhaltlich korrigiert werden muss, sollte das in einer Antwort auf den Beitrag geschehen. Die Löschung eines Beitrages oder ganzer Textpassagen soll unterbleiben oder, in Ausnahmefällen, vom Team vorgenommen werden.


Änderungen der Bearbeitungszeit:

- Beiträge können nach dem Abschicken noch 2 Minuten lang komplett gelöscht werden.
- Beträge können nach dem Abschicken noch 120 Minuten lang editiert werden, bitte beachtet hierzu auch die neuen Forenregeln.

Mit der weiteren Nutzung dieses Forums erklärt ihr euch mit den Änderungen einverstanden.

Viele Grüße vom Team

Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Wenn moderne Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Annanas
Team
Beiträge: 3596
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 7733 Mal
Danksagung erhalten: 6367 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Annanas » Samstag, 11.03.17, 19:46

Hallo Carmen :) ,
carmen allegra hat geschrieben:Was ist das nur immer? Was mich so mürbe macht ist, dass man einige gute Tage hat und dann ganz plötzlich bricht das Kartenhaus wieder zusammen.
Wenn mich Jemand in meinem Umfeld fragt, wie es mir geht, dann traue mich oft schon gar nicht mehr "gut" zu sagen, denn oft schaut es wenige Stunden später schon völlig anders aus.

Oh ja, kommt mir bekannt vor - vor allen Dingen denkt man in diesen Symptomwellen oft, daß es überhaupt nicht besser wird u.
vergißt irgendwie dabei, daß es auch schon gute Zeiten gab.
Deshalb schreibe ich Absetztagebuch - da kann ichs dann wenigstens blau auf weiß nachlesen, daß es auch bessere Phasen gab/gibt.
Diese Gedanken rutschen sonst gern mal weg.

Was mir dabei auch sehr zu schaffen macht, ist eben dieses Nichtplanenkönnen, weil man vorher nie weiß, ob
das, was man vorhat, zu dem Zeitpunkt auch schaffbar/machbar ist. :(
carmen allegra hat geschrieben:Wenn ich nur wüsste, was wirklich hinter diesen Wellen, der Benommenheit und diesem lästigen Schwindel steckt.
Habe so viel Hoffnung in diese Physiotherapie gesetzt und gehofft, dass einfach alles von einer sehr verspannten Halswirbelsäule ausglöst wird.

Das sind einfach Absetzsymptome, Zeichen dafür, daß das Gehirn sich umbaut, um mit weniger Wirkstoff klarzukommen.
Ja, manchmal wünscht man sich doch eine, wenn auch nicht gerade schlimme, körperliche Ursache, die zu
behandeln wäre.... :o !

Da bist du ja auf eine kompetente Apothekerin gestoßen - ist auch nicht so häufig, daß die sich bei Psychopharmaka so auskennen - obwohl,
manchmal kommt es mir eh schon so vor, als ob die besser Bescheid wüßten, als so mancher Arzt - egal, bei welchem gesundheitlichen
Problem.
carmen allegra hat geschrieben:Falls es jemanden interessiert ich habe die Bachblütenmischung mit den Nummern (17,21,22,23,26,29,35) von ihr bekommen. Ob es hilft? Ich nehme 4 x 4 Tropfen am Tag und ich habe ein gutes Gefühl dabei.
Wenn sie nicht helfen, dann können diese Tropfen doch wenigstens nichts anrichten.

Ich denke schon, daß die hilfreich sein können - meine Rescue-Bachblütentropfen helfen auch, habe ich zumindestens das Gefühl.
Selbst wenn das nur ein Placebo-Effekt wäre - ist das auch egal, Hauptsache man fühlt sich besser!

Liebe Grüße u. noch ein schönes Rest-WE wünscht dir Anna
Vorgeschichte:
► Text zeigen

Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen

05.12.2017 27. Red. um 1 mg auf 9,5 mg (9%)


_____________________________________________________________________________________________
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen Anderer ergeben haben.

Katharina
Beiträge: 2609
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 3428 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Katharina » Montag, 13.03.17, 0:11

Hallo!

Ich finde das nicht planen können furchtbar,
da ich Tage habe an denen ich ausschließlich schlafe, und zwar wie Blei.
Ohne Durst ohne Hunger.

Es strengt mich schon heute Nacht an, nicht zu wissen ob ich schlafen werde und dann dafür den ganzen Montag wieder.
Das ist nicht normal.
Das ist wie gelähmt.

Erstaunlicher Weise wache ich um die wichtigen zwei Essens Zeiten auf, wegen des Zuckers, aber ich kann dann nicht auf bleiben.

Gute Besserung,
Katharina
► Text zeigen

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Sonntag, 19.03.17, 19:30

Hallo.

Was mir vorher noch nie passiert ist: waren am Wochenende bei meinen Eltern und ich habe meine Medikamententasche zu hause vergessen.

Habe zwei Tage somit meine 3.125 mg Trazodon nicht genommen. Habe trotzdem sehr gut geschlafen und emotional geht es so.
Nur mein Schwindel und meine Benommenheit ist schlimmer denn je. Auch habe ich so ein komisches Gefühl im Kopf. So ein Druck und ein Kribbeln, auch leichtes Kopfweh. Habe auch Schmerzen in den rechten Fingern.

Kommt das von den fehlenden zwei Tagen?

Um 20 Uhr nehmen ich dann wieder die gewohnte Dosis ein.

Gibt es hier im Forum überhaupt jemanden, der es geschafft hat abzusetzen?

Am Mittwoch hatte ich ein bisschen Angst, dass dieser Schwindel nie besser wird. Und heute aufgrund der seltsamen Kopfschmerzen musste ich gleich googeln. Ergebnis war natürlich was tödliches - eh klar.

Wird man mit der Zeit zum Hypochonder? Nur weil einem immer irgendwo etwas weh tut oder man mit irgendwelchen Symptomen zu kämpfen hat?!
Mir kommt es vor, als wäre jeden Tag etwas anderes dabei.
Wenn das mit den Schwindel nicht besser wird werde ich nochmal ein Kopf MRT machen lassen.
Letztes war im Mai 2016. Dann bin ich wieder beruhigt. Hmmm

Wünsch euch allen da draussen einen schönen Abend. Alles wird gut.

Herzlichst Carmen


PS. Habe gelesen, dass es sowas wie eine Mutter Kind Kur gibt. Hat jemand Erfahrung?
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

Lisamarie
Team
Beiträge: 9350
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3479 Mal
Danksagung erhalten: 9304 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Lisamarie » Sonntag, 19.03.17, 19:35

Hallo Carmen, das ist schlecht das du das Tranzedon zu Hause vergessen hast, sicher kommt deine Symthome daher, es ist nie gut Dosierungen auszulassen. Und da kann dann das ZNS schon sehr sensibel drauf reagieren. Das kann jetzt ein paar Tage dauern bis sich das ZNS wieder beruhigt, deshalb hast du nicht plötzlich ne schwere Erkrankung, das ist ganz normal das der Körper auf vergessene Einnahmen so reagiert.

Und klar haben wir auch Erfolgsgeschichten.

viewtopic.php?f=18&t=7526

Lg Petra
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:

► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
.

Katharina
Beiträge: 2609
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 3428 Mal
Danksagung erhalten: 2933 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Katharina » Sonntag, 19.03.17, 19:40

Ach Carmen..., Hallo!

Ich hatte mal irgend ein Medikament vergessen und habe mich fürchterlich gefühlt, mit rasenden Kopfschmerzen.
Entweder will ich plötzlich wusste das ich es nicht genommen hatte, oder tatsächlich weil die Substanz fehlte das weiß ich nicht.

Carmen, ich war 18 Jahre lang Benzo etc schwerst abhängig.
Damals gab es nur den stationären Entzug, der war sehr schlimm und nach haltig.
Ich habe einen Therapeuten zur Seite gehabt und habe

10 JAHRE
kein Medikament benötigt.

Und ich hatte schwere Krisen.
Ging blendend ohne, mit Selbsthilfe Gruppen.

Dann habe ich vier Jahre Therapie gemacht UM die plötzlich notwendigen Medikamente pünktlich und über Jahre einnehmen zu können, denn nun hatte ich eine Medikamenten Angst.

Zu dieser langen Medikamenten Therapie ( Interferon /Ribavirin)
musste leider Psychofarmaka hinzu gefügt werden.
Und somit bin ich hier.

Aber 10 Jahre lang habe ich KEINE Tablette o.æ. genommen,ev nach einer ZahnBehandlung.

Bleib mutig,
gib nicht auf auch wenn man kein Ende sieht.

Schlafe gut,
Katharina
► Text zeigen

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Mittwoch, 29.03.17, 13:07

Hallo.

Hatte abgesehen von diesem Dauerschwindel und dem Tinnitus ein paar gute Tage.
Gestern hatte ich CT am Kopf und ein Röntgen der HWS.
Alles völlig in Ordnung. Keiner weiss wirklich woher dieser Schwindel kommt.

Seit zwei Tagen bin ich auf 1,5 mg Trazodon. Und seit einer Stunde habe ich leichte Wellen und einen Druck in der Brust. Ich hoffe, ich schaffe diese Reduktion.

Emotional geht es recht gut. Freu mich über den Frühling und alles was grün wird.

Lg carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Mittwoch, 19.04.17, 13:11

Hallo.

Bin jetzt seit 24 Tagen auf 1.5 mg Trazodon.
Die letzten 14 Tage waren recht gut. Habe nur eine starke Erkältung, aber das hat eher mit den Wetter zu tun als mit Antidepressiva.

Seit gestern schlägt der Schwindel wieder voll zu und gestern Abend musste ich erstmals wieder Baldrian nehmen. Habe ich seit 4 Wochen nicht mehr gebraucht.

Bin echt ratlos, wo der Schwindel wirklich herkommt. Er kommt oft sooo plötzlich. Wichtig für mich ist nur, dass es jetzt auch Tage gab, wo ich so gut wie keinen hatte.

Ich nehme seit 6 Wochen auch täglich D3 Tropfen und es geht mir energetisch besser. Kann ich allen hier nur empfehlen.

Abgesehen vom Schwindel, seltenen Panik Attacken und Schmerzen von der letzten Akupunktur geht es mir gut. Bin soweit zufrieden. Hoffe, das bleibt auch so, denn kaum ausgesprochen ist es oft eine Stunde später anders.

Wünsche euch allen jedenfalls viel Kraft und nächste Woche sollte sas Wetter ja wieder schön werden.

Herzlichst Carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Donnerstag, 27.04.17, 14:42

Hallo,

habe heute einen interessanten Artikel im Standard gelesen.

http://derstandard.at/2000055017455/Dep ... t-im-Leben

Hoffe, ihr könnt diesen anklicken. Jedenfalls wird hier kurz beschrieben, dass AD´s viel zu schnell verschrieben werden und es eine massive Unwissenheit bei Ärzten im Bezug auf Nebenwirkungen gibt.
Mich selber freut es immer, solche Artikel zu lesen. Gerade im letzten Jahr bin ich an sehr viel Ärzte geraten, die AD´s als eine Art Glückspille sehen, die man für eine bestimmte Zeit ohne Nebenwirkungen zu sich nimmt und dann auch von heute auf morgen ohne Probleme wieder weglassen kann.
Ich habe meiner Psychoterapeuthin damals geraten, sie soll sich doch bitte hier im Forum anmelden, um mal zu sehen, wieviel Menschen es gibt, die bei der Einnahme und beim Absetzen extreme Probleme haben.
Sie hat mich damals hingewiesen, dass sie schon Jahrzente lang ihren Job macht und von Absetztsymptomen in diesem Sinne noch nie gehört hat.
Meine Meinung dazu: Wieder jemand, der seinen Job nicht richtig macht.

Auf der anderen Seite bin ich aber auch an Ärzte geraten, die aus ihrem Fachgebiet heraus, weniger mit ADs zu tun haben. Die aber über die Nebenwirkungen und die Schwieirigkeiten beim Absetzten bestens informiert waren (z.B. mein Zahnarzt, Hautarzt und Frauenarzt).


Jedenfalls mir geht es im Moment halbwegs gut. Abgesehen vom Schwindel, der mich schon sehr belastet. Aber was soll man machen.

Herzlichst Carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Sonntag, 30.04.17, 16:02

Hallo.

Zu früh gefreut. Mir geht's seit gestern Nachmittag nicht so gut.
Keine Ahnung was das wieder ist. Bin total schwach und fertig.
Meine kleine Tochter hat Fieber und ist auch nicht so gut beinander.
Kann ich nur eine Art grippalen Infekt haben ohne Fieber und Co.? Gibt es das denn?

Wenn ich so kraftlos bin bekomme ich regelrechte Angstzustände, dass das ganze Theater wieder von vorne los geht.
Vorgestern war ich übriges bei der Akupunktur und am Donnerstag bei der Osteophatie. Kann das ein Grund sein.
Bin gerade beim Grübeln.Jedenfalls Energie ist weg. Damit hatte ich in der letzten Zeit keine Probleme.
Tinnitus ist auch stärker????

Danke Carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

Annanas
Team
Beiträge: 3596
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 7733 Mal
Danksagung erhalten: 6367 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Annanas » Sonntag, 30.04.17, 16:35

Hallo Carmen :) ,
carmen allegra hat geschrieben:Kann ich nur eine Art grippalen Infekt haben ohne Fieber und Co.? Gibt es das denn?

Ich denke eher, daß du in einer Welle hängst - ich fand deinen letzten Absetzschritt auch ziemlich groß :shock: !
carmen allegra hat geschrieben:Wenn ich so kraftlos bin bekomme ich regelrechte Angstzustände, dass das ganze Theater wieder von vorne los geht.
Vorgestern war ich übriges bei der Akupunktur und am Donnerstag bei der Osteophatie.

Ich glaube nicht, daß das wieder alles von vorn anfängt - auch kann Akupunktur bzw Osteopathie triggern - also
die Symptomatik erst wieder hervorrufen oder verstärken.

Evtl hast du dich bei deiner Tochter angesteckt - das wäre auch noch eine Möglichkeit - du mußt dann nicht
zwangsläufig Fieber bekommen.

MMn sind das alles eher die Möglichkeiten, die eine Welle ausgelöst haben - ich würde auch versuchen, wirklich
in noch kleineren Schritten abzusetzen, gerade jetzt im unteren Dosisbereich.

Schau' bitte, wie es sich jetzt weiter verhält, wenn es unerträglich werden sollte, was ich nicht hoffe, dann müßtest
du ggf. eine Minimenge wieder aufdosieren!

Vllt ist es morgen auch schon wieder besser - das wünsche ich dir auf jeden Fall,
lG von Anna
Vorgeschichte:
► Text zeigen

Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen

05.12.2017 27. Red. um 1 mg auf 9,5 mg (9%)


_____________________________________________________________________________________________
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen Anderer ergeben haben.

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Sonntag, 25.06.17, 14:54

Hallo.

Ich bin jetzt seit 9 Tagen auf Null.
Was ist seit April passiert? Ich gehe jeden Tag wieder spazieren. Drei Wochen lang ging es mir so gut wie nie und dann hatte ich einfach Angina. Ich hab mich richtig gefreut, denn Angina vergeht wieder. Musste zwar Antibiotika nehmen aber davon bekommt man wenigstens keine Absetzsymptome.
Seit zwei Wochen geht es mir recht gut und der Schwindel ist bis heute so gut wie weg.
Ich hoffe, er bleibt da wo er hergekommen ist. Bin sehr positiv uns fröhlich.
Lediglich die Hitze der letzten Tage war anstrengend aber 35 Grad machen uns doch alle fertig.

Ich gehe ab und zu noch zur Osteophatie und manchmal zur Massage. D3 und Magnesium nehme ich täglich und alles Andere hab ich abgesetzt.

Habe Tage da bin ich oft sehr müde. Aber das ist erträglich.

Jedenfalls im Moment bin ich glücklich und zufrieden. Hoffe, es bleibt so.

Ich rate allen hier. Weg von diesen Medikamenten. Sie machen das Leben zur Hölle.


Lg carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

lunetta
Beiträge: 1264
Registriert: Montag, 17.08.15, 18:09
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 2566 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon lunetta » Sonntag, 25.06.17, 15:33

Hallo!

Das klingt wundervoll!

Ich halte die Daumen dass es so bleibt und sogar noch besser wird:)

GLG!
► Text zeigen
.

padma
Team
Beiträge: 12221
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 29078 Mal
Danksagung erhalten: 14650 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon padma » Montag, 26.06.17, 23:02

hallo Carmen, :)
herzlichen Glückwunsch zur 0 :party2: :party2: :party2:
Klasse gemacht!

Ich drücke dir die Daumen, dass du es bald ganz ausgestanden hast.
Schon dich möglichst noch, der Körper braucht Zeit sich zu erholen.

Setzt du dich bitte demnächst noch in der "Erfolgreich abgesetzt" thread? Gerne auch mit einer kurzen Zusammenfassung deines Verlaufes.

Es wäre schön, wenn du uns noch hin und wieder berichten könntest, wie es dir geht

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen


1.09.2017: 0,5 mg


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Donnerstag, 29.06.17, 9:53

Hallo.

Die letzten drei Tage waren anstrengend. Bin auch etwas unruhiger als sonst. Muss mich extrem zurück nehmen, denn auf Stress reagiert mein Körper mit diversen Absetzsymptomen.

Hätte fast wieder zu einer kleinen Dosis gegriffen. Ich bin oft noch sehr unsicher, ob es oft einfach Stress ist oder ob es einfach noch Nachwirkungen sind.
Habe ja gelesen, dass sich diverse Nebenwirkungen oft erst Wochen und Monate nach dem Absetzten zeigen.

Davor hab ich ehrlich gesagt schon Angst. Aber ich habe im letzten Jahr schon so viel geschafft und ich bin aktuell positiv, dass ich es durchhalten werde.

Wenn ich unruhig werde, dann mache ich Atemübungen und nehme Baldrian und Bachblüten. Habe ja keine NebenWirkungen.

Die Nächte gehen recht gut. Würde mich mein Zwerg nicht wecken, würde ich sogar durchschlafen. Ist für mich sehr beruhigend, dass ich ohne Ads wieder schlafen kann.

Herzlichst Carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

Annanas
Team
Beiträge: 3596
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 7733 Mal
Danksagung erhalten: 6367 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon Annanas » Donnerstag, 29.06.17, 10:59

Liebe Carmen :hug: ,
carmen allegra hat geschrieben:Die letzten drei Tage waren anstrengend. Bin auch etwas unruhiger als sonst. Muss mich extrem zurück nehmen, denn auf Stress reagiert mein Körper mit diversen Absetzsymptomen.

Ich glaube, daß wir noch eine ganze Weile nach "Null" sehr sensibel auf Stress reagieren.
Aber ich denke, das ist ganz normal - das Gehirn braucht noch Zeit, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen - das
passiert auch nicht sofort, wenn man mit dem Absetzen fertig ist u. wir müssen es wohl wieder lernen,
mit diversen Außenreizen umzugehen - die Medikamente haben da ja Einiges gedeckelt.
carmen allegra hat geschrieben:Ich bin oft noch sehr unsicher, ob es oft einfach Stress ist oder ob es einfach noch Nachwirkungen sind.
Habe ja gelesen, dass sich diverse Nebenwirkungen oft erst Wochen und Monate nach dem Absetzten zeigen.

Das würde/wird mir sicher auch so gehen - es wird wie oben geschrieben, sicher noch eine erhöhte Sensibilität
vorliegen - paß da bitte gut auf dich auf u. schaffe dir Ruhephasen, soweit möglich!
carmen allegra hat geschrieben:Davor hab ich ehrlich gesagt schon Angst. Aber ich habe im letzten Jahr schon so viel geschafft und ich bin aktuell positiv, dass ich es durchhalten werde.
Wenn ich unruhig werde, dann mache ich Atemübungen und nehme Baldrian und Bachblüten. Habe ja keine NebenWirkungen.

Du wirst das schaffen u. ich finde es sehr gut, daß du Strategien/Mittel für dich gefunden hast, die solche Befindensstörungen
abmildern können.
carmen allegra hat geschrieben:Die Nächte gehen recht gut. Würde mich mein Zwerg nicht wecken, würde ich sogar durchschlafen. Ist für mich sehr beruhigend, dass ich ohne Ads wieder schlafen kann.

Das Los der Mütter mit kleinen Kindern :roll: - das ist natürlich zusätzlich anstrengend - aber daß du wieder so gut schlafen
kannst, ist die halbe Miete. Im Schlaf erholt man sich am besten.

Jetzt aber von mir auch noch herzliche Glückwünsche zum erfolgreichen Absetzen!! :party2:

Liebe Grüße von Anna
Vorgeschichte:
► Text zeigen

Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen

05.12.2017 27. Red. um 1 mg auf 9,5 mg (9%)


_____________________________________________________________________________________________
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen Anderer ergeben haben.

carmen allegra
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch, 29.06.16, 12:58
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon carmen allegra » Montag, 20.11.17, 12:57

Liebe Mitglieder,

ich wollte mich einfach kurz melden.

Seit Mai bin ich ohne Antidepressiva und bis jetzt ging es mir mehr oder weniger recht gut.
Ich habe manchmal Angstzustände, aber diese werden hauptsächlich durch meinen Morbus Chron hervorgerufen. Habe oft sehr starke Schmerzen und das man da oft in Panik gerät - hat nix mit den AD's zu tun.

Körperlich und psychisch ging es mir in den letzten drei Monate auch gut. Lediglich seit Samstag liege ich mit Grippe im Bett und habe das erste Mal seit langem wieder diese Wellen und diesen Druck in der Brust. Energie hab ich natürlich auch keine.
Hmmmm da geistert einem doch plötzlich wieder so einiges durch den Kopf.
Ich versuche mich selber zu beruhigen - es ist kein Absetzsymptom - nein ich habe einfach die Grippe und fertig.

Meinen Schwindel war ich übrigens jetzt auch eine Zeit los. Was ich geändert habe? Ich gehe zur Osteophatie und meine Therapeutin rückt und drückt mich Gesund.

Bis bald und ich melde mich wieder.

Lg carmen
Bis September 2013 alles in bester Ordnung.

09/13 Geburt meiner Tochter
11/13 unbehandelte Kindbettdepression
12/13 massive Gelenksschmerzen

05/14 gastro und Koloskopie Diagnose darmentzündung
6/14 erstmalige Verabreichung von Cortison 10 Wochen 40 mg

ab 06/14 Schmerzmittel wegen Gelenksschmerzen

02/16 Diagnose Morbus Chron erneut Cortison
03/16 Zusammenbruch
04/16 Klinikaufenthalt null Energie, Übelkeit, Schwindel

27.04.16 erstmals Temestra und 30 mg Mirtazapin und 3 Gramm Mesalazin. absetzten von Cortison
06.05.16 raus aus Klinik. Temestra weg. massive Sehstörungen, Dauerschwindel, keine Energie
13.06.16 runter auf 15 mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel unverändert. Übelkeit und Co.
21.06.16 runter auf 7,5 mg Mirtazapin. Sehstörung und Co. unverändert
05.07.16 runter auf null mg Mirtazapin. Sehstörung und Schwindel sind weg :party2: .Übelkeit, innere Unruhe, keine Energie leider noch da.
26.07.16 noch auf null mg Mirtazapin. :cry:
01.08.16 noch auf null mg Mirtazapin. Gut geschlafen. Wetterfüllig. Schwindel und benommen. Laune geht.
02.08.16 kein guter Tag. Wellen und unruhig.
12.08.16 wieder mal kein guter Tag. Schwindel und Sehstörung. bin richtig benommenn
14.08.16 guter Tag
15.08.16 Scheiss Tag habe eine Lebensmittel Vergiftung
18.08.16 guter Tag
19.08.16 guter Tag
seit 24.08.16 Horror. Keine Energie, Wellen, Übelkeit, Schwindel
30.08.16 Klinik wegen Kreislauf kollabs, Übelkeit, Wellen. Darmwerte und Entzündungswerte überraschend gut.
4.9.16 erstmals 25 mg Trazodon. Bis dahin fast genau 2 Monate ohne Ads
29.9.16 25 mg. Trazodon. Emotional stabil, kaum Wellen, Übelkeit bissi besser. Schwindel und leichte Sehstörung.
01.10.16 Trazodon 12,5 mg. Keine Panik Attacken. Emotional gut. Übelkeit gut. Druck in der Brust gut. Kaum Wellen. Oft starker Schwindel. Starke Muskel und Gelenksschmerzen. 5 kg zugenommen.
27.11.16 Trazodon 12.5 mg. emotional gut. starker Schwindel. Benommenheit. rauschen in den Ohren. Energie vorhanden.
03.01.17 seit 33 Tagen 6.25 mg Trazodon . emotional gut. Schwindel besser. Energie da. rauschen in den Ohren leider da. leichte übelkeit seit drei Tagen
23.01.17 chron Schub. extremer Schwindel seit einer Woche. rauschen in den Ohren. Benommenheit. Tinnitus.
01.02.17 Reduktion Trazodon auf 3,125 mg.
27.03.17 Reduktion Trazodon auf 1,5 mg.
16.05.17 Reduktion Trazodon auf 0 mg :party2:


Was ich derzeit noch mache :Energetiker, Nahrungsumstellung wegen Morbus Chron, hochdosiert Vitamin D3, hochdosiert Vitamin C,täglich spazieren und viel frische Luft

lunetta
Beiträge: 1264
Registriert: Montag, 17.08.15, 18:09
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 2566 Mal

Re: Absetzen von Mirtazapin - Dauerschwindel / aktuell Absetzen von Trazodon

Beitragvon lunetta » Montag, 20.11.17, 13:01

Hallo!

Das freut mich total für dich!! Weiterhin alles Liebe und Gute! GLG!
► Text zeigen
.


Zurück zu „Antidepressiva absetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste