Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben eine große Softwareaktualisierung durchgeführt. Im Ideal funktioniert alles wie bevor, nur dass ein paar Details ein wenig anders aussehen. Falls es in den nächsten Tagen doch Probleme gibt, bitte beschreibt was ihr gemacht habt und was nicht so war, wie ihr es erwartet in diesem Thread:

Problemsammlung nach Softwareaktualisierung (Januar 2018)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer ADFD Team

Paroxetin & Muskelschmerzen

Wenn moderne Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Sportler
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag, 04.01.18, 22:04

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von Sportler » Samstag, 13.01.18, 22:43

Hab ich das richtig verstanden dass das nur eintrifft wenn man dazu gezwungen ist wieder hochzudosieren??
2008 - 2009 Cipramil
2009 - 2010 Fluoxetin
2010 - 2012 Sertralin
2012 - 2017 Paroxetin 20mg
2017 Sommer Paroxetin 15mg
Januar 2018 Paroxetin 10mg

carlotta
Beiträge: 2556
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10
Hat sich bedankt: 5214 Mal
Danksagung erhalten: 5394 Mal

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von carlotta » Samstag, 13.01.18, 23:11

Hallo Sportler,

Hypomanien können bei AD infolge größerer Dosisveränderungen vorkommen, d. h. bei einer Wiedereinnahme kann das passieren, aber es wird bspw. auch häufiger bei anfänglichem Entzug berichtet.

Liebe Grüße :group:
Carlotta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carlotta für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69LinLina
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine"(Monica Cassani)

Sportler
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag, 04.01.18, 22:04

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von Sportler » Montag, 15.01.18, 20:17

Kann ich nach 6 Wochen wieder weiter machen mit Absetzen oder sollte ich aufgrund des großen Sprungs von 15 auf 10 erstmal ein paar Monate nichts verändern?
Ich vertrage die 10 viel besser als ich dachte. Vor ein paar Jahren war das unmöglich etwas an der Dosis zu ändern.
2008 - 2009 Cipramil
2009 - 2010 Fluoxetin
2010 - 2012 Sertralin
2012 - 2017 Paroxetin 20mg
2017 Sommer Paroxetin 15mg
Januar 2018 Paroxetin 10mg

padma
Team
Beiträge: 12561
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von padma » Donnerstag, 18.01.18, 18:46

hallo Sportler, :)

ich würde etwas länger auf 10 mg bleiben. Da der Sprung sehr gross war ist das sicherer, gerade da du schon sensibel auf Reduktionen reagiert hast.

Könntest du bitte deine Signatur bzgl. Paroxetin genauer schreiben? Welche Dosierungen/Reduktionen mit Datum? Auch fehlgeschlagene Reduktionsversuche mit Datum und Symptomen.

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
27.12.2017: 0,425 mg es wird weiter ge :schnecke: t


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Sportler
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag, 04.01.18, 22:04

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von Sportler » Donnerstag, 18.01.18, 20:12

Ich war gestern beim Psychiater. Ein alter Erfahrer Arzt meiner Meinung.

Er hat mit damals Paroxetin verschrieben und mir wurde sehr dadurch geholfen.

Ich hatte die letzten 5 Jahre kaum Depressionen und konnte ein normales Arbeitsleben und meine Hobbys ausüben.

Ich wollte eigentlich ein Rezept für 9, 8, 7, 6, 5 mg Paroxetin. Er hat gesagt das sei möglich aber aufgrund meiner Vorgeschichte und meiner Veranlagung hätte ich neurotische Depressionen und werde mein Lebenlang dieses Medikament nehmen müssen. Wenn ich die letzten 10 Jahre und Absetzversuche betrachte würde ich Ihm Recht geben.

Bin dadurch ein bischen unsicher was das weitere Absetzen angeht...
2008 - 2009 Cipramil
2009 - 2010 Fluoxetin
2010 - 2012 Sertralin
2012 - 2017 Paroxetin 20mg
2017 Sommer Paroxetin 15mg
Januar 2018 Paroxetin 10mg

Ululu 69
Team
Beiträge: 1770
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43

Re: Paroxetin & Muskelschmerzen

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 19.01.18, 13:58

Hallo Sportler,

es ist natürlich deine ganz eigene Entscheidung, ob du das Paroxetin weiter nehmen willst oder nicht.
Ich kann gut verstehen, dass du die Lebensqualität, die du jetzt hast nicht aufs Spiel setzen willst.

Andererseits verspürst du ja auch die Nebenwirkungen, die das Paroxetin ja auch in deinem Fall macht.
Andauernde Muskelschmerzen schränken dich auch ein. Leider gibt es zur Langzeiteinnahme von SSRI auch keine Studien, es gibt sie dafür auch noch nicht lange genug. Ursprünglich waren diese Medikamente auf jeden Fall nicht dafür gedacht, sie ein Leben lang zu nehmen.
ImmGegenteil, gerade in letzter Zeit zeigt sich , dass Rückfälle bei Menschen, die die AD absetzen seltener auftreten als bei denen, die sie dauerhaft einnehmen.
Nach unserer Erfahrung ist es auch so, dass Probleme, die während oder nach dem Absetzen auftreten zumeist dem falschen Absetzen geschuldet sind und keineswegs der Ursprungserkrankung.

Aber, wie gesagt, es ist deine persönliche Entscheidung, die ich in jedem Fall respektieren kann.
Immerhin könntest du ja schon die Dosis verringern.

LG Ute
► Text zeigen

Antworten