Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Im Frühling habe ich Großes vor!

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Antworten
LuAnn
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 31.01.13, 21:26

Im Frühling habe ich Großes vor!

Beitrag von LuAnn » Donnerstag, 31.01.13, 21:44

Guten Abend in die Runde...

Nun habe ich zumindest schon mal meinen Weg in Euer Forum geschafft.

Nach einer steilen Karriere mit allen Facetten einer Angststörung und Panikattacken nehme ich seit November 2005 Venlafaxin 75... Seit zwei Jahren 37,5mg...
Im Frühjahr möchte ich nun endlich von meinen liebsten Freunden loskommen - es wird Zeit sich zu trennen. Allein der Gedanke macht mir aber schon jetzt ein wunderbares "Gedankenkarussell"!
Dennoch bin ich mir sicher: Ich will nicht mehr! Schluss! Ende! Aus!
Aber so entschlossen ich dazu auch bin - gruselig!!! Mein lieber Arzt gibt mir ja noch bis zum Frühling mich an den Gedanken zu gewöhnen :) Toll!

Ich hoffe, ich werde dann auch noch so entschlossen sein und die Sonnenstrahlen werden mir dann helfen, an meinem Vorhaben festzuhalten!

Danke! Das musste nun schon mal gesagt werden....

Gute Nacht und viele Grüße
LuAnn

nix
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag, 15.03.11, 21:35

Re: Im Frühling habe ich Großes vor!

Beitrag von nix » Freitag, 01.02.13, 7:46

Hallo LuAnn,

herzlich Willkommen, schön das du zu uns gefunden hast. :)
Für dein Frühjahrs-Projekt wünsche ich dir schon einmal viel Kraft & viel Erfolg!

Liebe Grüße von
nix
Bild

»Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch.«

Seit April 2011 lebe ich AD-frei -> mein Absetzverlauf

roya
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag, 11.09.12, 20:29

Re: Im Frühling habe ich Großes vor!

Beitrag von roya » Sonntag, 24.02.13, 18:27

Hallo LuAnn,

ich möchte Dir auch ganz viel Glück für dein Projekt wünschen! Ich habe mein eigenes, kleines Projekt ebenfalls für diesen Frühling angesetzt! Nehme zur Zeit zwar "nur" 15mg Cipralex - aber trotzdem. Ich habe meinen letzten Absetzversuch im Herbst gestartet und mich dann aber entschieden, diesen in die Sonnenzeit zu verlegen! :)

Ich drücke dir ganz, ganz doll meine Daumen und hoffe, dass du Erfolg haben wirst! Hast du denn mit deiner Ärztin schon eine Art Absetzplan ausgearbeitet?

Ganz liebe Grüße
Roya
Ab September 2010 Cipralex: Von 5mg, dann 10mg auf 15 mg.
November 2011 dann Dosiserhöhung auf 20mg
Juli 2012 Reduzierung auf 10mg in langsamen Schritten.
Dezember 2012 Hochdosierung auf 15mg in langsamen Schritten. (zu starke Stimmungsschwankungen, Lebensumstände überhaupt nicht ideal für eine weitere Runterdosierung.)

Antworten