Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies Dich dann zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Euer ADFD Team

Cymbalta (Duloxetin): Erst zu schnell reduziert, jetzt Ziel in Sichtweite

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal
Kontaktdaten:

Cymbalta (Duloxetin): Erst zu schnell reduziert, jetzt Ziel in Sichtweite

Beitrag von pina » Montag, 09.09.13, 15:20

Hallo,
Bin neu hier - habe versucht Cymbalta von 120 mg auf 90mg zu reduzieren.
Habe das auf Gefühl gemacht und viel zu schnell...
Bin erst am 4 Tag. Gestern überkam mich Schwindel und Müdigkeit.
Diese Nacht heftige Bauchkrämpfe. . . Habe Cymbalta wieder
voll genommen. Geht was besser, aber dauert wohl noch ne weile.

Nehme seit Juli 11 / 120mg. Mir reichts, meine Libido ist kaum
noch da und wenn, dann braucht es ewig bis zum Höhepunktund dieser
ist dann auch nicht so intensiv wie früher.
Oft klappts auch gar nicht, dann darf ich hoch erregt bleiben,
aber der letzte Kick - der einem Entspannung bringt bleibt
aus...

Ich nehm nicht ab und so oder so, könnte grad mal heulen.
Sorry, aber hab das alles viel zu lang bei mir gehalten.

Bin 35 w, habe 2011 eine schwere DEpisode hinter mir.
Möchte endlich mal das AD reduzieren. Möchte wieder ich selbst
sein.....

LG,
Pina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pina für den Beitrag:
Guennie

Jamie
Beiträge: 14196
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17049 Mal
Danksagung erhalten: 22007 Mal

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Jamie » Dienstag, 10.09.13, 0:47

Hallo pina,

willkommen im adfd. :group:

Zum korrekten Ausschleichen sollte man 10% der Dosis alle 4-6 Wochen reduzieren (nach Dr. Breggin), nicht mehr.
Bei 120mg Cymbalta sind das 12mg im ersten Schritt.

Es war vernünftig, dass du wieder zu deiner Ursprungsdosis zurückgekehrt bist, denn die Symptome haben dir gezeigt, dass du zu schnell heruntergegangen bist.
Ich empfehle, dich erstmal bei 120mg für ca 14 Tage zu stabilisieren und dann runterzugehen.

Hier die Vorgehensweise. Wenn ich korrekt informiert bin, ist Cymbalta eine Kapsel, die Kügelchen enthält. Du nimmst einmalig eine Kapsel, öffnest diese und machst dir die Mühe, alle Kügelchen zu zählen, dann weißt du x Kügelchen entsprechen 120mg.

Dann stellst du einen Dreisatz auf, fiktives Beispiel - in der Kapsel wären 90 Kügelchen drin.
90 Kügelchen = 120mg
X = 108mg (120mg minus 12mg Reduktionsschritt)
Ergebnis: 81 Kügelchen
--> das heißt du nimmst in diesem fiktiven Beispiel von den 90 Kügelchen 9 raus, um auf 81 zu kommen, verschließt die Kapsel wieder und hast eine Dosierung von 108mg (10% reduziert).

So, soviel erstmal zu den harten Fakten. Und hier vielleicht die desillusionierendste Info überhaupt:
http://arznei-telegramm.de/html/2005_05/0505047_01.html
(das arznei telegramm ist Deutschlands einzige unabhängige und pharmakritische Anlaufstelle zur Bewertung von Arzneimitteln)

Zum Cymbalta. Es gehört zu eines der am schwersten abzusetzenden AD aus der Gruppe der SSRNI. Du wirst einen langen Atem benötigen.
Es ist sowohl für die Gewichtszunahme als auch die Abnahme der Libido bzw. Orgasmusschwierigkeiten bekannt nebst einer Reihe weiterer anderer Nebenwirkungen (NW).

Da das Thema Libido immer wieder angefragt wird, verlinke ich mal zu einem Thread, in dem das diskutiert wurde / wird, bitte lies mal:
http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=7767
Ich hatte auch meine Probleme nach 1 Jahr mit 100mg Sertralin (SSRI), aber es ist mir der Zeit wieder geworden / hat sich reguliert!
Ich kenne das, was du beschreibst, nur zu gut, aber es ist alles wieder gut geworden, nachdem ich das Sertralin abgesetzt hatte.

Gewicht ist auch immer eine aktuelle Sache. Da viele AD massiv in den Stoffwechsel eingreifen und den Grundumsatz senken, hat der Mensch in der Regel keine Chance, während der AD-Einnahme abzunehmen; trotz Diät und Sport - da können wir dir fast alle unser Leid klagen. Man kann höchstens schauen, nicht noch mehr zuzunehmen,- und genau dafür sind eben gesunde Ernährung und ein leichtes sportliches Programm wichtig.
Zum Sport. Bitte übernimm dich nicht. Zu starke körperliche Belastung kann Symptome triggern.
Schau mal hier: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=6442

So, das war das Wichtigste in Kürze.
Obwohl Userin Nin und du andere SSRI nehmt, ähneln sich eure Geschichten und Probleme frappierend.
Vielleicht magst du mal bei Nin reinlesen und ihr könnt euch gegenseitig unterstützen / Tipps geben? Wäre schön. :)
Hier ist Nins Thread: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=7903


Grüße
Jamie :group:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 6):
carriecatpadmapinacarlottasandra333Guennie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

sly

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von sly » Dienstag, 10.09.13, 7:41

Hallo Pina,
willkommen im Club! :party:
120 mg ist schon eine sehr hohe Dosis für CYMBALTA!
Kannst du noch beschreiben wie schnell und in wieviel mg du reduziert hast?
Wenn du magst, schau mal in meinen Thread (siehe Signatur).
Ich beschreibe dort auch eine Methode wie man um das Zählen von Pellets herumkommt.
Ich taper auch gerade CYMBALTA runter (allerdings von 60 mg).
Das wird auch bei dir klappen!
Wenn du Fragen hast wie es so bei mir läuft beantworte ich dir die gerne.

Viele Grüße und viel Gesundheit!

Sly :wink:

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Dienstag, 10.09.13, 14:53

Ich danke Euch für die Infos...
Muss sagen, inzwischen habe ich mich auch
genauer informiert - das Forum ist sehr toll und ich bin
froh das ich es gefunden habe-
Von den Ärzten bekomme ich nicht so große Unterstützung.
Da ich nicht absetzten soll... aber ich hab nach solanger
Zeit keine Lust mehr. Wenigstens reduzieren möchte ich.
Muste auch von Jan an Valporinsäure nehmen, da der lange
Winter mir zu schaffen gemacht hat.
Das habe ich aber nach drei Monaten und extremer
Gewichtszunahme selbst abgesetzt.
Oft hab ich gesagt, meine Depressivenschübe sind Punkt
genau 7 Tage vor meiner Periode - das wollten die gar nicht
hören... aber ich hab weiter gesucht und getan
und nehm nun 10 Tage vor der Periode 1 Uterogest -
Für das Prämenstrualesympton. Seit dem rutsch ich in
dieser Zeit nicht mehr ab.
Habe mir eine Lichtlampe mit 10.000 k gekauft
und auch sonst viel verändert. Es wird Zeit von den
AD runter zu kommen.
Habe nicht gedacht, das es so schwer sein könnte.
Werde es nun langsam versuchen, wenn der Körper wieder
zur Ruhe kommt.
Danke für die schnellen Antworten, der Link mit dem Artikel
war recht frustrierend, macht aber auch Mut es ohne zu
schaffen.
LG, Pina
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Dienstag, 10.09.13, 16:30

Heute sooo müde und gestern bzw. schon seit Sonntag.
Fühle mich schlecht... Angst mich total abgeschossen zu haben,
dabei waren es höchsten vier Tage reduziert :(

Hab ich Grippe nebenbei oder nicht?!
NEBENHOEHLEN ZU
KRAFTLOS
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Nin
Beiträge: 10
Registriert: Samstag, 07.09.13, 12:14
Wohnort: Wesel
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Nin » Dienstag, 10.09.13, 18:36

Liebe Pina,
fühl dich umarmt! :hug: Offenbar sind wir tatsächlich beide an einem sehr ähnlichen Punkt...ich bin nun in der dritten Woche auf Null (zuvor Venlafaxin). Grippe oder nicht?! Das frag ich mich schon gar nicht mehr. Bin mir mittlerweile ziemlich sicher (aktuell auch verstopfte Nase und fürchterliches kribbeln darin), dass das Entzugserscheinungen sind. Gerade gestern fühlte ich mich noch dermaßen grippeähnlich, mit Gliederschmerzen und allem zick und zack, heute sind die Symptome wie weggeblasen. Das kommt und geht...lass dich davon nicht irritieren. Einfach wahrnehmen und gut. Wahrscheinlich sieht am nächsten Tag alles wieder ganz anders aus.

Deinen dringenden Wunsch das Zeug abzusetzen, kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Die Ärzte sehen das immer anders. Lass dich auch davon nicht beirren, wenn etwas in dir, sich immer heftiger gegen die Einnahme sträubt. So war es bei mir, ich konnte die Kapseln kaum noch Schlucken (Genau wie vor etlichen Jahren mit der Antibabypille). Ich finde, an einem solchen Punkt sollte man einfach auf seinen Körper hören. Aber Jamie hat recht, mach es auf jeden Fall in den 10 % Schritten, damit bist du auf der sichersten Seite, (die man bei dem ganzen Mist vielleicht haben kann). Hier kriegst du die besten Tipps, die du überhaupt irgendwie kriegen kannst. Es ist wirklich gut, dass es dieses Forum gibt.

PMS - Ja das ist auch meine schlimmste Zeit im Monat! Ich sage meinem Therapeuten schon seit Ewigkeiten, dass die regelmäßigen heftigen Tiefs genau eine Woche vor meiner Mens festzumachen sind. Für mich hat das somit nichts mit einer Rückkehr der Grunderkrankung zu tun. Uterogest? Was genau ist das und was bewirkt es? Sehe ich da etwa einen weiteren Lichtblick? :-) Um weitere Infos diesbezüglich wär ich dir sehr dankbar! :roll:

Zum Schluss noch ein kleiner Lichtblick für dich...;-) Meine Libido glaubte ich auch so gut wie tot, die Symptomatik haargenau wie bei dir (nur dass es später zu nahezu gar keiner Erregung mehr kam). Dies hat meine Beziehung so phasenweise schon sehr auf die Probe gestellt. Aber gestern habe ich mal wieder richtig Lust verspürt (so ganz von mir aus). Als mein Freund und ich miteinander schliefen, hat es noch nicht mal lang gedauert und ich hatte tatsächlich einen Orgasmus!! :o Wir haben uns beide gefreut wie kleine Kinder, ich war so überwältigt, dass ich sogar richtig lachen musste :lol: Danach haben wir beide uns angelächelt und gefühlt wie zwei total frisch verliebte... <3

Es ist einfach unglaublich schön zu spüren, wie langsam wieder das Leben in mich zurückkehrt. Ich kann wieder fühlen...endlich raus aus dieser komfortabel tauben Hölle. Ich weiß, ich werde es schaffen. Und du schaffst das auch! Auch wenn wir dafür gelegentlich ein bisschen mehr Weinen in Kauf nehmen müssen...es wurde ja auch lang genug unterdrückt.

Alles Liebe, Nin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nin für den Beitrag (Insgesamt 4):
pinaJamiefreitagsistsieniedaGuennie
Diagnose: Schwere Depression, Angststörung
Venlafaxin: 150 mg
Seit ca. März 2013 - September 2013 schrittweise abgesetzt
Von 150 mg auf 112,5 mg, ca. 6 - 7 Wochen lang
weiter abdosiert in 37,5 mg Schritten, gehalten über die gleiche Dauer
37,5 mg abdosiert durch Entnahme der einzelnen Tabletten in der Kapsel (jeweils ca. 3 Wochen bis Null)

Signatur von Lucky:

Diagnose: Depressionen, Stimmungsschwankungen (Aggressionen)
Anfang Dezember 2013: Valproat 2 x 300 mg
Ende Dezember 2013: Valproat 4 x 300 mg + Paroxat 2 x 20 mg

Mitte April Nebenwirkungen: juckender Ausschlag am Handgelenk
eine Woche später: Absetzen der Medikamente ohne Ausschleichen (Dauer: 2 Wochen), Verbreitung des Ausschlags über den gesamten Körper, nach 2 Wochen Wiedereinnahme der Medikamente nach gewohnter Dosis

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Dienstag, 10.09.13, 22:01

Hallo,

danke für Deinen lieben Beitrag.
Schön zu hören, das es andere gibt ,denen es ähnlich geht wie einem
selbst. Das gibt Kraft und Mut.

Ich wollte und will mich nicht damit abfinden, auf dauer Psychopharmaka zu nehmen.
Habe deswegen schon meine Schilddrüse untersuchen lassen und
auch immer wieder den Punkt verfolgt,
das meine Tiefs die ich heute noch habe immer genau eine Woche vor meiner
Periode beginnen. Die Ärzte mit denen ich Gesprochen haben, tun das aber meist
mit einem Handwink ab... nehmen einen nicht für ernst. Ich bin ja ein Patient,
der Depressionen hat und sich daher die meisten Sachen psychosomatisch erklären
lassen. Sprich - so richtig ernst genommen wird ma nicht.
Die haben ihr Schema F und spielen das bei allen runter...
Statt Ursachen Forschung lieber Symptome behandeln - ist einfacher :(

Ich lass mich aber nicht so leicht abfertigen und habe selbst weiter gesucht.
Da die Tiefs bei mir wirklich zu 100% Zyklisch zu meiner Periode sind,
habe ich schon immer einen starken zusammenhang gesehen.
Ich bekomme jetzt seit Mai von meinem Frauenarzt Uterogest verschrieben.
An 10 Tagen vor der Periode nehme ich eine 100mg Kapsel davon, seit
dem bin ich nicht mehr wirklich tief abgerutscht.

Wenn ich es in der Zeit nicht nehme merke ich das auch - mir gehts schlechter.

Uterogest ist ein im Körper ähnlich vorkommendes natürliches Hormon.
Es wird eingesetzt bei Progestern Mangel - welchen ich in diesem Zeitraum wohl
stark habe.

Zeichen dafür sind z.B.
Ovulationsprobleme (Ei reift nicht richtig heran - habe ich - bei zwei Kindern habe ich über längeren Zeitraum Mönchspfeffer nehmen müssen und einmal
auch minimal Menge Cortison, damit die Eierstöcke richtig arbeiteten)
sehr starke Schmerzen bei der Periode (habe ich, bzw. hatte ich immer bevor ich Kinder bekam)
PMS
Es gibt noch mehr Hinweise, aber die Fallen mir grad nicht ein.

Du kannst ja mal im Netz den Begriff eingeben.
übrigens meine Periode ist immer sehr regelmäßig, obwohl ich diese Probleme habe...

Ich darf eigentlich auch keine Hormone nehmen, da ich eine Blutgerinnungsstörung (Faktor V Leiden) habe,
aber das ist noch so grad ok, weil es im Körper vorkommt und auch nur eine geringe Menge
im Monat ist ( was fehlt wird ausgeglichen) wo ich das Uterogest einnehme.

Vielleicht kann ich Dir mit den Infos weiterhelfen, noch ein Ansatzpunkt wäre dann die
Schilddürse untersuchen zu lassen ( aber bei einem richtigen Radiologen).

Viele Grüße und Danke für Deine Antwort,
Pina
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Jamie
Beiträge: 14196
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Jamie » Dienstag, 10.09.13, 22:50

Hallo Nin und Pina,

find ich schön, dass ihr euch gegenseitig unterstützt! :hug:

Danke
Jamie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Dienstag, 10.09.13, 23:02

Hallo Jamie,
danke das Du uns zusammen geführt hast :)
LG,
pina
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Jack
Beiträge: 129
Registriert: Sonntag, 12.05.13, 18:28

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Jack » Mittwoch, 11.09.13, 9:16

Hallo Pina,

herzlich willkommen im Forum! :hug:

Ich nehme auch Cymbalta und befinde mich ähnlich wie du an einem Punkt, an dem ich unbedingt dieses Zeug aus dem Körper kriegen will! :sports:

Es ist ein harter Weg, ABER wenn du es nicht mit falschem Ehrgeiz übertreibst, schaffst du das!!!
Nimm dir Zeit für die Absetzung (auch wenn es ein Jahr oder länger) dauert.
Höre auf deinen Körper - also mach nur dann den nächsten Schritt, wenn du bereit dazu bist.
Und am Wichtigsten: Lass dich nicht von Rückschlägen entmutigen!!!

Gerade mit dem Letzten Punkt habe ich aktuell wieder zu kämpfen... aber wir packen dass!

Ich fand es auch sehr schön von Nin zu lesen, wie das Leben bei ihr zurückkehrt! Danke dafür Nin!!!! :hug:

Zu deinen Problemen: Gewichtszunahme und sexuelle Funktionsstörungen (wie es im Beipackzettel so schön heißt) gehören definitv dazu! Lass dich davon bitte nicht verunsichern! Ich habe auch viel mit Muskelschmerzen und Magen-Darm-Problemen zu tun. Definitv Tabletten-Probleme! Das wird sich nach der Absetzung regulieren!

Bei diesen Erkenntnissen hilft mir das Forum auch immer enorm! :group:

Herzliche Grüße und dir alles Gute
Jack
Symptome:
Abgeschlagenheit, Darm-Beschwerden, Glieder- & Gelenkschmerzen, Rückenbeschwerden mit Blockadenbildungen, Depressive Phasen, Missempfindungen in Armen & Beinen

Krankheiten:
Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis, Small Fiber Neuropathie

Absetzung Amineurin 75 mg:
22.10.2017: 68,75 mg (91,67 %)
langsame Umstellung auf Tropfen:
1 Tropfen = 2 mg
17.11.2017: 68,5 mg (91,33 %) 62,5 mg Tabletten + 3 Tropfen

Absetzung PPI - Omebeta 20 mg ca. 150 Kügelchen
20.10.2017: Reduzierung auf ca. 15 mg
04.12.2017: Reduzierung auf ca. 13 mg
13.12.2017: Erhöhung auf 16 mg (120 Kügelchen)
11.01.2018: Reduzierung auf 14 mg (105 Kügelchen)
17.01.2017: Erhöhung auf 16 mg (120 Kügelchen)
03.02.2018: Reduzierung auf 14 mg (105 Kügelchen)
25.02.2018: Reduzierung auf 12 mg (90 Kügelchen)
27.03.2018: Reduzierung auf 10 mg (75 Kügelchen)

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Mittwoch, 11.09.13, 13:02

Hallo,
heut geht's noch immer schlecht. Bin im Tief. Hitzewellen.
Übelkeit, Gelähmtheit... dabei nehm ich doch seit 4 Tagen
wieder 120 mg...

Was hab ich mir nur aus Unwissenheit angetan.
Nie wieder zu schnell zuviel absetzten. :(
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

sly

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von sly » Mittwoch, 11.09.13, 15:01

Hallo Pina!

Halt mal noch bis Ende der Woche durch. Das wird schon wieder :!:
Ich habe in deiner Signatur gesehen du nimmst das CYMBALTA 60-60-0 ein.
Bei einer Halbwertzeit von 12 Std. würde ich es lieber 60-0-60 einnehmen.
Dann ist das Duloxetin immer auf dem gleichen Level im Körper und hat keine zeitlichen Schwankungen.
Ausserdem ist es meiner Erfahrung nach auch leichter beim Absetzen wenn man die morgendliche und dann die abendliche Dosis gleichermaßen reduzieren kann anstatt nur eine Dosis am Vormittag.
Nur so als Tipp.

Viele Grüße und schnelle Besserung !

Sly :wink:

carlotta
Beiträge: 2645
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von carlotta » Mittwoch, 11.09.13, 17:43

Hallo Pina,

es kann einige Tage dauern, bis die alte Dosis wieder richtig greift und die Symptome abebben. Grippeähnliche Symptome sind übrigens entzugstypisch (im englischen Sprachraum die sog. "Paxil-Flu", Paxil ist ein SSRI). Eine Übersicht möglicher Symptome findest Du hier: http://www.antidepressiva-absetzen.de/Stufe_3.html
sly hat geschrieben:Ich habe in deiner Signatur gesehen du nimmst das CYMBALTA 60-60-0 ein.
Bei einer Halbwertzeit von 12 Std. würde ich es lieber 60-0-60 einnehmen.
Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob ich mit der zeitlichen Verteilung aktuell Experimente machen würde. Gerade jetzt, wo Du versuchst, Dich zu stabilisieren, kann das auch nach hinten losgehen. Und manche Menschen bekommen verstärkt als NW Schlafprobleme, wenn sie das Duloxetin abends nehmen. Wenn Du vor Deinem "Reduktionsexperiment" mit diesem Einnahmeschema zurechtgekommen bist, würde ich daran nichts ändern.

Evtl. reicht es auch nicht, zwei Wochen abzuwarten bis zur nächsten Reduzierung. Du solltest MINDESTENS zwei Wochen stabil sein, besser noch etwas länger, bevor Du einen neuen Reduktionsversuch startest. Es kann aber sein, dass es evtl. noch 14 Tage dauert bis zur Stabilisierung. Dann bitte noch einige Wochen warten, wie gesagt, damit der neue Versuch nicht gleich wieder zu Symptomen führt. Das ZNS ist oft nicht so schnell, vor allem dann nicht, wenn es so stark erschüttert wurde. Es braucht Zeit, um wieder ein Gleichgewicht zu finden.

Und im Übrigen - egal was die Ärzte sagen - es ist gar nicht möglich, AD ewig zu nehmen. Nach längerer Einnahme ist bei vielen Patienten eine Toleranz erreicht, sprich: Die Mittel wirken nicht mehr oder gar paradox. Dann werden meist immer wieder neue Medikamente ausprobiert, das Pharma-Karussell ist in voller Fahrt. :frust: Bevor das passiert, würde ich die Notbremse einlegen. Und das machst Du ja gerade; auch die NW können nicht ewig toleriert werden.

Zur Lichtdusche: Damit wäre ich vorsichtig, sie kann bei einigen Betroffenen Entzugssymptome triggern. User James hat damit eine schlimme Erfahrung gemacht (kannst ja seinen Thread mal über die Suchfunktion suchen).

Hier noch ein Link zu unserer Infoseite mit Tipps zum richtigen Absetzen: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=6456 :!:

Liebe Grüße :group:
Carlotta
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine."(Monica Cassani)

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Mittwoch, 11.09.13, 20:52

Hallo Carlotta,

danke für Deine ausführlichen Infos, ich denke auch, das ich erstmal eine Zeitlang abwarten werde, bis ich
mit dem reduzieren beginnen werde, diesmal in 5 % Schritten. Ich denke, das ich da jetzt besonders vorsichtig ran gehen sollte.
Grade jetzt habe ich eine Weiterbildung begonnen und am Montag muss ich meine neue Arbeitsstelle antreten,
ich hoffe doch, das ich bis dahin wieder fit bin - zumindest einigermasßen.
Wollte diesen Herbst in mein neues Leben starten - mir gings grad so gut - deshalb auch die fixe Idee
mit dem absetzten... :oops:
Völlig falscher Zeitpunkt und dann auch irgendwie blauäugig. Also ohne richtigen Plan. Hab ja einfach, die
helfte der Kügelchen aus einer Kaspel entfernt. Dachte nicht das das so reinhaut. Mein Fehler, aber
aus Fehlern lernt ma ja - das passiert mir nicht nochmal.
Mein ZTN wird sicher extrem überfordert gewesen sein :cry:

Werde erstmal bei den 60-60-0 bleiben. Das reduzieren, werde ich wohl erst im Urlaub beginnen und wenn ich
nicht allein bin mit den Kindern, habe jetzt natürlich großen Respekt davor.

Danke für Eure Hilfe :)
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

sly

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von sly » Mittwoch, 11.09.13, 23:22

Hallo Pina,
einmal möchte ich mich noch melden. Dann sag ich nichts mehr 8-)
pina hat geschrieben: Völlig falscher Zeitpunkt und dann auch irgendwie blauäugig. Also ohne richtigen Plan. Hab ja einfach, die
helfte der Kügelchen aus einer Kaspel entfernt. Dachte nicht das das so reinhaut. Mein Fehler, aber
aus Fehlern lernt ma ja - das passiert mir nicht nochmal.
Mein ZTN wird sicher extrem überfordert gewesen sein.
Also nicht "nur" um 30 mg sondern sogar evtl. um 60 mg - sprich 50% in einem Absetzschritt???
Ja das war natürlich für das ZNS der Overkill :evil:
Stabilisier dich jetzt erstmal wieder. Ich wünsche dir dafür schon mal eine schnelle Erholung!
pina hat geschrieben: Werde erstmal bei den 60-60-0 bleiben.
Wenn du es lange so gewohnt bist und eine Umverteilung nicht riskieren möchtes. Bleib dabei!
Generell ist eine Gleichverteilung der Dosis besser. Ob automatisch dann Schlafprobleme auftreten müssen glaube ich nicht. Ich habe mit meiner vollen Abenddosis immer super geschlafen - allerdings nichts mehr geträumt.
Jetzt wo ich reduziere (vielleicht liegt es jetzt auch einfach an der Zeit) träume ich wieder ganz normal. Schon verrückt was?!
pina hat geschrieben: Das reduzieren, werde ich wohl erst im Urlaub beginnen und wenn ich
nicht allein bin mit den Kindern, habe jetzt natürlich großen Respekt davor.
Respekt ist richtig - den habe ich auch - aber Angst brauchst du NICHT haben! Ich wette wenn du wieder total stabil bist kannst du auch in 10% Schritten absetzen. Jeder muss das für sich selbst entscheiden und ausloten. Fang mit 5% an wenn das für dich ok ist - dann kann nichts mehr schiefgehen :D Du nimmt ja die volle Dröhnung auch schon länger und da wird es auf ein längeres Absetzten auch nicht ankommen.

Ich wünsche dir alles Gute und immer Gesundheit!

Sly :wink:

PS:
Aber CYMBALTA soll ja eh nur ein Placebo sein! :party: Wir bilden uns alle Wirkung und Nebenwirkung nur ein :D
Also echt Respekt wenn Eli Lilly mit einem Placebo 3 Mrd Umsatz im Jahr machen sollte!
:D Mir gehts zu gut - ich sag nix mehr .......

Jamie
Beiträge: 14196
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Jamie » Sonntag, 15.09.13, 14:10

Hallo pina,

kannst du Englisch?
In survivingantidepressants.org gibt es einen sehr interessanten Thread über PSSD (Post SSRI Sexual Disorder).

Cymbalta ist zwar kein SSRI (sondern ein SSRNI), aber es hat die gleichen NW wie SSRI in Punkto sexueller Dysfunktion:
http://survivingantidepressants.org/ind ... tion-pssd/

Grüße
Jamie :)
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Dienstag, 17.09.13, 16:04

Hallo,

danke für Eure Beiträge, hatte auch schon ausführlich geantwortet,
aber am Ende war alles weg :(.
Seit dem hatte ich noch keine Zeit wieder zu schreiben.

Aktuell, habe ich mich wieder gefangen und das obwohl ich grade
zwei Tage auf einer neuen Arbeitsstelle bin. Vorher war ich
sehr lang zu Hause.

Denn eigentlich starte ich gerade mein neues Leben,
ich denke oder hoffe das dies die beste Medizin für die Depression. . Meld mich
später. ..
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Samstag, 28.09.13, 8:19

Hallo,

heute möchte ich mit dem reduzieren beginnen.
10% weniger von den 160 mg...
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Jamie
Beiträge: 14196
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von Jamie » Samstag, 28.09.13, 11:53

Dann toi toi toi :)

Und viel "Spaß" :roll: beim Kügelchen zählen.

Bitte halt uns auf dem Laufenden, wie es dir geht.



Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

pina
Beiträge: 426
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Hallo - Cymbalta zu schnell abgesetzt

Beitrag von pina » Sonntag, 29.09.13, 14:04

Hallo und Danke Jamie,
bin froh das Forum dabei an meiner Seite zu haben.
Ich habe auch schon soviel an meiner Lebenssituation
verändert. Es wird Zeit langsam wieder ganz ich selbst
zu sein.

Habe hoffentlich richtig gerechnet :)

10% von 1080 》 108 /2 》 54

Habe nun gestern und heute aus den zwei
60mg , jeweils 54 entfernt.

Viele Grüße, pina
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 0 - 0 = 0,33 mg seit 09.04.2016

3 - 1 - 0 = 0,45 mg seit 04.03.2018

3 - 2 - 0 = 0,56mg seit 30.01.2018

3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Antworten