Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Neu an Board

Hier lassen sich auch viele Erfahrungsberichte über das Absetzen von Antidepressiva und Benzodiazepinen finden.
Gesperrt
Timbo
Beiträge: 4
Registriert: Freitag, 14.12.12, 22:10

Neu an Board

Beitrag von Timbo » Freitag, 14.12.12, 22:35

> Hallo liebe Leute,
>
> mein Name ist Tim und ich bin 29 Jahre alt. Ich leide seit 10 Jahren
> an einer Angststörung im Zusammenhang mit Depressionen. Es geht wie
> wahrscheinlich bei vielen von euch immer mal auf und ab. Nachdem ich
> 2012 ein ziemlich mieses Jahr hatte, möchte ich mich hier gerne mit
> euch Austauschen da ich mit der derzeitigen Behandlung meines Arztes
> sehr unsicher bin.
>
viele Grüße Tim
Seit 2001 Generalisierte Angstörung immer wieder mit depressiven Phasen
2003 Stationärer Aufenthalt seitdem immer wieder Verhaltenstherapie
AD schon mehrere genommen weiß leider nicht mehr welche dass alle waren. Lyrica, Sertralin, Citalopram waren dabei
Von 09.2010 bis Ende 2011 Cipralex, dann wechsel auf Sertralin da Cipralex von den Krankenkassen nicht mehr bezahlt wurde.
Schlagartige Erhöhung der Leberwerte deswegen nach kurzer Zeit wechsel auf Citalopram. Leberwerte wurden aber nicht besser. Deswegen Anfang 2012 alles abgesetzt.
August 2012 erneuter Versuch mit Cipralex habe es aber nicht mehr vertragen. Starke Nebenwirkungen 3 Wochen mit Tavor überbrückt aber keine Besserung der NW. Seit Ende September 2012 wieder ganz ohne Medi

Das-kleine-Runde

Re: Neu an Board

Beitrag von Das-kleine-Runde » Samstag, 15.12.12, 10:31

Hallo Timbo :) ,

herzlich willkommen. :)
Inhaltliche Antwort in Deinem AD-Thread.

Liebe Grüße
Rundi :hug:

Gesperrt