Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies Dich dann zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Euer ADFD Team

mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Freitag, 14.07.17, 20:32

:marionette: hallo
ja. zum glück hab ich in 14 tagen urlaub.
das schaff ich!
nen heftigen albtraum hatte ich auch.

liebste grüße <3 und danke für eure antworten!
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 05.09.17, 18:43

hallo ihr lieben,
was haltet ihr von passionsblume?
ist das ok bei meiner lage oder ratet ihr mir ab?
ich wünsche euch einen schönen abend
ihr seid die besten!
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Jamie
Beiträge: 14200
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17059 Mal
Danksagung erhalten: 22026 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Jamie » Dienstag, 05.09.17, 19:17

Hallo live-slow, :)

ich finde Passionsblume gut. Auf jeden Fall einen Versuch wert.
Schau doch mal z.B. nach Lioran oder Pascoflair.
Oder die Mutigen probieren gleich die Urtinkur. Die finde ich auch gut, man muss aber schauen, ob man es verträgt. Also antesten und ggf. die Dosis steigern.

Wichtig ist, dass man ein gutes Gefühl hat, wenn man an die Pflanze oder den Namen der Pflanze denkt. :)
Also ein positives Bauchgefühl hat. Das wäre für mich ein Indiz, es mal zu probieren, wenn sich das stimmig anfühlt.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
padmaMurmelinelive-slow
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 05.09.17, 20:37

hallo jamie :-)
ich hab es schon ausprobiert und finde es phantastisch!
aber jetzt habe ich etwas gegooglet und gelesen das es ein natürlicher mao hemmer sein soll, wenn auch sehr schwach.
da habe ich leichte bedenken
deshalb fragte ich euch ihr lieben :-)
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

padma
Team
Beiträge: 13569
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 33111 Mal
Danksagung erhalten: 17191 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von padma » Donnerstag, 07.09.17, 17:35

hallo Live-slow, :)

dann nimm es weiter.
Ich habe es jetzt sicherheitshalber in den Wechselwirkungscheck der Apotheken Umschau eingegeben. Es sind keine WW zwischen Olanzapin und Passionsblume bekannt.

Schön, dass es dir so gut hilft

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
live-slowUlulu 69
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
8.03.2018: 0,35 mg :schnecke:


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Donnerstag, 07.09.17, 17:42

hallo padma,
vielen lieben dank!
<3
schönen abend!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Maimay
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Maimay
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag, 12.09.17, 16:56
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Maimay » Dienstag, 12.09.17, 17:04

Ich bin beeindruckt live slow.
das du alles noch auf die Reihe kriegst mit deinen Kindern und arbeit.

Ich habe damit Probleme mich aufzuraffen wegen der Medikamente.
DIe Lust ist weg und fühle rein garnichts.
Höchsten ein bisschen aber nur an nirvanas schwelle und das wars schon.

Ich quäle mich auch zurzeit mit dem blöden Olanzapin und hoffe das ich bald davon weg komme
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maimay für den Beitrag (Insgesamt 2):
live-slowUlulu 69
:pillowtalk:

Olanzapin 2,5 mg
Gleichgültig
schwere Depressionen
Gewichtszunahme um die 30 kg
Steifheit am Rücken

padma
Team
Beiträge: 13569
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 33111 Mal
Danksagung erhalten: 17191 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von padma » Dienstag, 12.09.17, 17:11

hallo Maimay, :)

willkommen im ADFD.
Möchtest du Austausch/Unterstützung beim Ausschleichen von Olanzapin?

Dann eröffne bitte einen eigenen thread und stelle dich da mitsamt deinem Anliegen kurz vor.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
live-slowMaimayUlulu 69
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
8.03.2018: 0,35 mg :schnecke:


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 12.09.17, 17:26

hallo maimay
danke für das kompliment!
ja das kommt weil ich durch das reduzieren immer "wacher" werde :-)
ich hab aber auch meine trägen tage ;-)

wenn du einen eigenen thread aufmachst schau ich gern mal bei dir vorbei.
alles liebe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 3):
padmaMaimayUlulu 69
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Mittwoch, 13.09.17, 8:20

hallo ihr lieben
ich wünsche euch einen wunderschönen guten morgen!
ich habe am 6.9. reduziert.
ich habe fast keine entzugserscheinungen gehabt.
nur bisl durchfall.

wenn ich reduziere kommen nach ca 4 tagen die ersten entzugs sympthome.
ich habe gemerkt das dann eine kritische phase von ca 1 woche kommt.
in dieser zeit habe ich ein erhöhtes bedürfnis nach reizarmer umgebung.
und endlich habe ich es geschafft mir diesen zeitraum für mich zu erkämpfen!
ich habe gelernt zu sagen: "nein schatz, ich komme heut nicht mit. ich bleibe zuhause."
und ich tu das dann auch tatsächlich! XD
es ist für mich ein meilenstein!
da ich sonst immer mitkomme (ist ja auch wunderschön)
aaber ich habe gemerkt das ruhe enorm wichtig für mich ist!
ausserdem schreit mein körper geradezu nach süßem in dieser zeit.
insulin ist ja der gegenspieler des cortisols mit dem ich am meißten zu kämpfen habe.
dieses doofe kribbelige aufgeputschte gefühl am morgen/vormittag....

wie wichtig achtsamkeit und selbstliebe doch ist!

alles alles liebe!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 5):
MurmelineJamieLillianUlulu 69padma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Ululu 69
Team
Beiträge: 2517
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 6614 Mal
Danksagung erhalten: 4510 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Mittwoch, 13.09.17, 11:20

Hallo live-slow, :)

es ist schön zu lesen, dass du deinem Namen jetzt auch in deinem echten Leben gerecht wirst. :D

Es ist wichtig, dass man seine Bedürfnisse erkennt und dann auch durchsetzt.
Ich habe leider schon öfters Probleme mit dem Erkennen. :vomit:

Ich wünsche dir, das der Rest des Absetzens auch noch klappt aber so wie du schreibst, habe ich da ein gutes Gefühl.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
live-slowLillian
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Mittwoch, 13.09.17, 11:26

liebe ute,
vielen dank!
ja ich hab auch echt ein gutes gefühl
und ich bin richtig glücklich!
alles gute auch für dich!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
Ululu 69
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Donnerstag, 14.09.17, 8:09

guten morgen ihr lieben ;-)

ich brauche dringend hilfe bei der rechnung für die wasserlösemethode :o

eigentlich bin ich durchaus des dreisatzes mächtig, aber das hier ist so wichtig, ich bitte um prüfung :D

5mg = 50ml
ich benötige 3,28mg
also 5mg : 100= 0,05 mg 50ml : 100= 0,5 ml
ich möchte wissen wie viel ml, 3,28mg entsprechen.
ich rechne: 3,28ml : 0,05ml = 65,6
nun rechne ich:
0,5 ml * 65,6 = 32,8 ml
das bedeutet, 32,8 ml entsprechen 3,28 mg

dadurch das es aber so "gleich ist"
macht mich das ergebnis sehr stutzig!

wenns stimmt wärs cool denn dann bräucht ich nicht so lang rum rechnen.

die letzten 4 reduktionen bin ich wie folgt vorgegangen:
50ml -5 ml = 90% 1. reduktion
50ml -5ml + 5ml h2o-5ml = 90% der vorherigen dosis =2.red.
50ml-5ml+5mlh2o-5ml+5mlh2o-5ml= 90% dvd. = 3. red.
50ml-5ml+5mlh2o-5ml+5mlh2o-5ml+5mlh2o-5ml=90%dvd= 4.reduktion.
das ist mir aber zu wacklig, zu langwierig... zu ungenau
aber natürlich richtig :roll:

also wäre mir geholfen wenn mich jemand kontrollieren könnte
und hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt :whistle:

vielen dank für die hilfe!!
und eins noch, wie aboniere ich einzelne threads? habs vergessen :?

ich wünsche euch allen einen schönen tag!
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Lillian
Beiträge: 463
Registriert: Donnerstag, 13.08.15, 16:11
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Lillian » Donnerstag, 14.09.17, 11:04

Hallo life-slow, :)

einen Thread zu abonnieren ist ganz einfach.
Du klickst auf "Antworten" und dann machst du ganz unten ein Häckchen bei "Mich benachrichtigen, wenn eine Antwort geschrieben wurde", Absenden.

Weiter hast Du schon richtig gerechnet, 3,28 mg = 32,8 ml.

Nur Du rechnest viel zu kompliziert.
50 ml geteilt durch 5 mg Tablette = 10 ml.
10 mal 3,28 mg = 32,8 ml.

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.

LG
Lillian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lillian für den Beitrag (Insgesamt 4):
Jamielive-slowUlulu 69padma
► Text zeigen

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Donnerstag, 14.09.17, 22:33

danke lillian <3
oh ja furchtbar kompliziert :rotfl:

jetzt seh ich das auch! ha ha meine güte ey
danke für deine hilfe!

ich lieg so im bett.... will pennen, geht nicht...
jetzt nach 2 stunden fällt mir ein
oh gott ich hab ja noch garnicht "gebastelt"
sprich meine nl genommen....

das ist mir noch nie passiert hi hi
ich finds schlimm abhängig zu sein!
na ja, nächstes jahr um die zeit bin ich clean ;-)

heute hab ich zusammen mit meinem sohn den halben dachboden aufgeräumt, das war toll!
wir haben 1,5 m3 müll sortiert und zum werti gebracht.
war anstrengend aber echt befreiend.
ich mach sowas gern. dinge wegwerfen!!
ein genuss!
etwas voll aufzuräumen.
so im haushalt bin ich eher faul. ich bin halt voll der gemütliche mensch. aber ich wills schön und kuschelig.

danke nochmal lillian
gute nacht :bettzeit:
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Ululu 69
Team
Beiträge: 2517
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 6614 Mal
Danksagung erhalten: 4510 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 15.09.17, 7:01

Hallo live Slow,

schön, dass es dir so gut geht und du Vieles schaffen kannst.
Das ist ja auch eine große Selbstbestätigung, wenn man dann sieht, wie viel man erledigen konnte.

Alsomir geht das übrigens auch so, dass ich meine Medikamente am Abend nicht vergessen könnte. Ich liege dann im Bett und es passiert nichts.
Ich hoffe, dass ich irgendwann mal wieder Clean einschlafen kann.

Ich wünsche dir ein kuscheliges Wochenende.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
live-slow
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Freitag, 15.09.17, 7:31

hallo guten morgen ute :-)

ja das stimmt, das ist wirklich enorme selbstbestätigung.

aber mit 7,5 mg oder gar 10mg olanzapin wäre das auch ein ding der unmöglichkeit gewesen.
jetzt bei 3,28 ist alles schon so schön!
mit jeder reduktion lüftet sich die nächste lage vorhang!
dadurch das es so langsam geht überfordere ich mich nicht und ich wachse wieder in meine emotionen rein.

aber, eigentlich traue ich mich schon garnicht mehr meine weh wehchen hier kundzutun, denn was manche hier durchmachen müssen verschlägt mir den atem!!!
und da packt mich die blanke wut wenn ich an "ärzte" denke.
mich sieht keiner mehr von denen!

ich war schonmal clean und nach 9 tagen wach (heftigste absetzsymptomatik/zu schnell abgesetzt) gings auch wieder mit schlafen!

seinen schlaf muss man "pflegen" das ist das a und o
ohne jemandem zu nahe treten zu wollen.

das schaffst auch du!

wie läufts bei dir mit dem mönchspfeffer wenn ich fragen darf?

danke für die kuscheligen grüße sie sind genau richtig :-*

allen einen wunderschönen tag!
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Ululu 69
Team
Beiträge: 2517
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 6614 Mal
Danksagung erhalten: 4510 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 15.09.17, 8:27

Hallo live-slow, :D

der Mönchspfeffer wirkt bei mir ganz grandios.
Nach zweimonatiger Einnahme hat sich mein Zyklus fast komplett wieder eingestellt.
Davor hatte ich in unregelmäßigen Abständen heftigste Blutungen, eine Ausschabung und stand jeden Monat kurz davor, wieder eine Ausschabung machen lassen zu müssen, weil der Körper die viel zu hoch aufgebaute Schleimhaut einfach nicht los geworden ist. :cry:

Jetzt sind die Blutungen immer noch stark aber regelmäßig und sie dauern auch nicht mehr so lange und hören von selbst wieder auf.
Ein Riesengewinn für mich.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
live-slowpadma
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Freitag, 15.09.17, 9:17

liebe ute,
das freut mich enorm für dich!! ich könnte luftsprünge machen!!!

hab minimal in deinem thread gelesen,
und die wollten dir ne hysterektomie andrehen??
und dawei hilft der mönchspfeffer!!!
denen gehts doch nur ums kohle machen!

ich habe östrogen mangel, also genau umgekehrt wie bei dir.
immer mindestens 6 tage bevor meine periode einsetzt habe ich regelrechte weinkrämfe depressionen bis zu suizidgedanken gehabt!
ich habe 10 jahre in der meinung gelebt das ich nicht richtig ticke!
dann habe ich weitere 4 jahre damit gelebt das das mit meinem zyklus zu tun hat! konnte mich dann aber mit diesem wissen über diese 6 tage retten.

das ironische ist, mein gyn hat mich immer gefragt ob ich probleme mit meiner periode habe. ich habe verneint, denn die kam pünktlich wie ein uhrwerk...
irgenwann antwortete ich: nein mit meiner periode hab ich keine probleme, aber mit den 6 tagen davor! da will ich mich regelmäßig umbringen. (habe das bereits mit einem sarkastischen unterton gesagt)

dann hat er mir paar fragen gestellt. am ende drückt er mir körperidentisches östrogen in die hand.

ich hatte mir geschworen das ich nie wieder hormone anrühre, nach vielen jahren katastrophalischen (oh gott ich beginne wieder neue worte zu erfinden! meine kreativität kehrt zurück!! natürlich katastrophalen) zuständen unter der pille.
dennoch war ich verzweifelt genug es auszuprobieren.

ich war geheilt!
du kannst dir nicht vorstellen was ein enormer berg an belastung von mir abgefallen ist!

ha ha so viel zum thema wenn etwas wirklich hilft <3

ich wünsche dir einen schönen tag!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69padma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Freitag, 15.09.17, 9:24

hi
und allgemein: meine kilos beginnen zu purzeln <3
seit märz bin ich jetzt beim absetzen, dh: nach 7 monaten reguliert sich mein stoffwechsel langsam!
irre, ich heile ;-) (74kg jetzt 69,9kg)

schönen tag!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
padma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Antworten