Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies Dich dann zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Euer ADFD Team

Seroquel (Quetiapin) abgesetzt

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Seroquel (Quetiapin) abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Freitag, 29.12.17, 18:10

Hallo,

Ich bin nun seit beinahe zwei wochen auf 0mg seroquel.es ist aber immer noch so,dass ich von knapp 800 kcal zunehme. wann hört das endlich auf? ich nehme noch 80mg zeldox und habe eine schilddrüsenunterfunktion,die mit 50 l-thyroxin behandelt wird..tsh 4,0 ..ich habe solche angst immer weiter zuzunehmen trotz niedrig kalorischer ernährung..ich wog schon mal 105kg ..mittlerweile auf 88kg abgenommen..aber mehr geht nicht..trotz 600kcal!! Wann erholt sich mein stoffwechsel wieder nach seroquel? oder macht das zeldox noch probleme?

Viele grüsse
Agnessa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Hebatu
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Eva
Beiträge: 1749
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1621 Mal
Danksagung erhalten: 2745 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Eva » Freitag, 29.12.17, 18:40

Hallo,

und "Willkommen" im Forum. :)

Könnte es auch sein, dass die SD-Unterfunktion auf Dein Gewicht einwirkt? Das ist ja ein typisches Symptom dafür. Wie ist sie denn eingestellt?

Liebe Grüße, Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
Hebatu
► Text zeigen
Ich habe Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

LinLina
Team
Beiträge: 5762
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 18708 Mal
Danksagung erhalten: 8822 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von LinLina » Freitag, 29.12.17, 18:55

Hallo Agnes :-)

willkommen im Forum :-)

Um deine Fragen besser beantworten zu können, müssten wir auch etwas mehr über dich wissen. Wie lange hast du das Quetiapin (Seroquel) genommen? Wie schnell hast du abgesetzt, und von welcher Ursprungsdosis aus? und warum hast du es überhaupt verschrieben bekommen? Gab es einen konkreten Grund für das aktuelle Absetzen, z.b. eine gesundheitlich gefährliche Nebenwirkung wie Herzprobleme?

Bitte lege am besten gleich eine Signatur mit den wichtigsten Medikamenteninfos und Zeiträumen der Einnahme und Dosierungen an http://www.adfd.org/austausch/ucp.php?i ... =signature

Wenn du schnell abgesetzt hast, besteht die Gefahr noch verzögert starke Entzugssymptome und einen Rebound deiner Ursprungssymptomatik zu bekommen. In diesem Fall wäre es eine wichtige Überlegung, doch wieder eine kleine Menge einzunehmen und dich nach einer Stabilisierungsphase vorsichtiger davon zu entwöhnen.

Zu deiner Frage zur Gewichtszunahme: Es könnte 3 Gründe haben, warum du bisher nicht abnimmst, obwohl du das Quetiapin abgesetzt hast, es könnte auch alles zusammen reinspielen, was sehr wahrscheinlich ist:

1) es dauert oft einige Wochen bis Monate, bis der Stoffwechsel sich nach dem Absetzen wieder normalisiert. Manche berichten über schnelle Gewichtsabnahme, manche verzeichnen auch erst 1-2 Jahre nach dem Absetzen wieder ein deutlich niedrigeres Gewicht. Zwei Wochen ist noch nicht sehr lange.
2) das Ziprasidon (Zeldox) das du noch nimmst kann ebenfalls zu Gewichtszunahme führen.
3) dein TSH ist ziemlich hoch, wurden deine anderen Schilddrüsenwerte ebenfalls untersucht? Ich kenne mich mit Schilddrüsenproblematiken nicht so gut aus, aber auch das könnte mitreinspielen, warum dein Stoffwechsel sehr verlangsamt ist.

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 6):
GwenUlulu 69JamieArianrhodpadmaHebatu
Ursprünglicher Grund der Einnahme: Schmerzen, PTBS, heftige Unverträglichkeitsreaktion auf Schmerzmittel und Antibiotika (anhaltende Krampfanfälle)

Lorazepam: 1,5 mg von 7/2014 - 10/2014, dann 4 Monate schrittweiser Entzug (sehr schwer).
Seit 8.2.2015 abgesetzt

Mirtazapin: Winter 2014/15 bis 30 mg für Benzo-Entzug, langsames und mühsames Absetzen seit März 2015.
Seit 16.4.2018: 0,06 mg Mirtazapin

Mein Medikamentenverlauf :schnecke: / Mein Thread
► Text zeigen

Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Eva
Beiträge: 1749
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1621 Mal
Danksagung erhalten: 2745 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Eva » Freitag, 29.12.17, 19:00

Sorry,
die Angabe des TSH hatte ich zuerst übersehen. Der Wert zeigt aber an, dass die SD nicht gut eingestellt, also die UF noch aktiv ist - was wiederum die Möglichkeit, dass die Gewichtsprobleme nicht zuleizt hier ihre Ursache haben, steigert.

LG Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinapadmaHebatu
► Text zeigen
Ich habe Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Freitag, 29.12.17, 21:23

Hallo lina

Danke für die antwort..ich habe langsam in 25er schritten abgesetzt. Zeldox muss ich allerdings wegen paranoider schizophrenie nehmen und der psychiater versicherte mir es sei gewichtsneutral. Die schilddrüse wird nächstes jahr nochmal von einem nuklearmediziner untersucht..aber meine HA findet nen wert von 3,0 für ok.

Liebe grüsse
Agnes
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Hebatu
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Freitag, 29.12.17, 21:41

Hallo eva

Mein psychiater sagte nach einer woche ohne quetiapin beginnt das abnehmen,weil zeldox nicht dick macht.

Viele grüsse

Agnes
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Hebatu
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Gwen
Team
Beiträge: 1343
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Gwen » Freitag, 29.12.17, 21:49

Hallo Agnes,

was heißt "langsam abgesetzt". Wie lange bist Du auf der jeweiligen Stufe geblieben?Und hast Du beides, also Leponex und Quetiapin, parallel abgesetzt?

Kannst Du das in Deiner Signatur bitte noch etwas genauer schreiben?

Herzlich Willkommen und viele Grüße
Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieHebatu
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Freitag, 29.12.17, 22:04

Hallo gwen,

Immer einen monat auf einer stufe..erst beim leponex und dann das gleiche beim quetiapin..könnten das vielleicht sogar die nachwirkungen vom leponex sein ?
Der grundumsatz von 800 kcal?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Hebatu
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Neverthelessw11
Beiträge: 137
Registriert: Samstag, 04.11.17, 19:43
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Neverthelessw11 » Samstag, 30.12.17, 14:12

Guten Tag,
Der grundumsatz von 800 kcal?
Hast du das mal wirklich von einem Arzt/Ernährungsberater/Sportmediziner bestimmen lassen?

Nur als Gedankenimpuls, der natürlich nicht für dich stimmen muss:
Durch meine eigenen massiven Gewichtsprobleme bin ich auch viel auf einem Ernährungsforum unterwegs. Dort haben wir oft erlebt, dass Leute ihren Stoffwechsel durch ewige Hunger-Fress-Intervalle ruiniert haben. Wer seine Kalorienzufuhr dauerhaft auf einen so niedrigen Stand herunterfährt (z.B. die von dir erwähnten 600), der sorgt dafür, dass sich der Körper anpasst und man anschließend von 800 kcal zunimmt. Es muss sich also nicht zwangsläufig um eine NW des Seroquels handeln.

ich kann dir nur empfehlen, dass du wirklich mal eine professionelle Messung machen lässt... Aber auch das wird nicht die Henne-oder-Ei-Frage lösen.

Nachtrag: Dass sich der Körper eine Woche nach dem Ende der Einnahme umstellt, halte ich aber für einen Irrglauben

Liebe Grüße,
Never
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neverthelessw11 für den Beitrag (Insgesamt 3):
JamieLinLinapadma
Medikamente: Seroquel (Quetiapin retardiert) 150 mg + Seroquel (Quetiapin unretardiert) 25 mg abends bei Bedarf

Grund der Medikamenteneinnahme: Somatisierungsstörung, Angststörung + (daraus resultierende Verzweiflung aka) Depressionen

Psychiatrieaufenthalte:
► Text zeigen
Absetzgründe:
► Text zeigen
Absetzverlauf: :schnecke:-Tempo von Beginn an
Beginn des Absetzens am 24.11.2017 bei 150 mg Seroquel Retardiert
Aktueller Stand des Absetzens: Retardiert: 0 - 0 - 100 + Unretardiert: 0 - 0 - 19
Zwischenstufen (Immer Anpassung an Klausuren und Uniplanung):
► Text zeigen
Seit dem 21.03.2018: Experiment mit Vitamin D, 1000 IE am Tag. Keine Triggerwirkung.

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Samstag, 30.12.17, 14:57

Hallo never,

2015 konnte ich viel mehr essen bei gleichem gewicht..nur seit 2016 und erneutem leponex und quetiapin sind es nur 800 kcal und ich nehme auch nicht ab. Mein psychiater sagte mir,dass es eine woche dauert bis das quetiapin aus dem körper ist. Wo kann man den so ne messung vornehmen lassen? Bei mir in der nähe jedenfalls nicht.

Viele grüsse
Agnes
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Hebatu
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Neverthelessw11
Beiträge: 137
Registriert: Samstag, 04.11.17, 19:43
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Neverthelessw11 » Samstag, 30.12.17, 16:53

Hallo Agnes,

wie gesagt: Es war nur eine Idee, weil ich diese Verzweiflung schon oft im anderen Forum gelesen habe. Natürlich: Quetiapin kann sowas auslösen, aber ich bin ein Freund von dem kritischen Hinterfragen, ob es wirklich NW sind. Wenn du das zeitlich so zuordnen kannst, dann spricht natürlich vieles dafür.

Wenn es so ist, solltest du deinem Körper dennoch mehr Zeit geben. Ich lese raus, dass du zwei Jahre die Medikamente nimmst (?). Wenn Quetiapin zwei Jahre lang dein ZNS und deinen Stoffwechsel verwirren durfte, dann wird es länger als eine Woche dauern, bis sich das normalisiert hat. Der Körper muss sich langsam anpassen. Achte aber in der Anpassungszeit darauf, dass du deine Kalorienaufnahme anpasst und peu a peu erhöhst. Dauerhaftes Essen unter dem (hoffentlich steigenden) Grundumsatz kann massivste Schäden hervorrufen.

Ich habe die Messung in der Klinik damals machen lassen müssen (aus anderen Gründen). Ich weiß aber von einer Bekannten, dass sie die - unter Eigenfinanzierung natürlich - bei einer Sportmediziner hat machen lassen.

Liebe Grüße,
Never
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neverthelessw11 für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaFlummipadma
Medikamente: Seroquel (Quetiapin retardiert) 150 mg + Seroquel (Quetiapin unretardiert) 25 mg abends bei Bedarf

Grund der Medikamenteneinnahme: Somatisierungsstörung, Angststörung + (daraus resultierende Verzweiflung aka) Depressionen

Psychiatrieaufenthalte:
► Text zeigen
Absetzgründe:
► Text zeigen
Absetzverlauf: :schnecke:-Tempo von Beginn an
Beginn des Absetzens am 24.11.2017 bei 150 mg Seroquel Retardiert
Aktueller Stand des Absetzens: Retardiert: 0 - 0 - 100 + Unretardiert: 0 - 0 - 19
Zwischenstufen (Immer Anpassung an Klausuren und Uniplanung):
► Text zeigen
Seit dem 21.03.2018: Experiment mit Vitamin D, 1000 IE am Tag. Keine Triggerwirkung.

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Sonntag, 31.12.17, 13:21

Hallo,

Was ich nicht verstehe..warum braucht den der stoffwechsel nach neuroleptikaeinnahme länger um sich zu erholen,wenn der wirkstoff doch nach bereits einer woche ausgeschieden ist?

Viele grüsse
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Eva
Beiträge: 1749
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1621 Mal
Danksagung erhalten: 2745 Mal

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Eva » Sonntag, 31.12.17, 14:29

Hallo Agnessa,

es betrifft weniger den Stoffwechsel, sondern das durcheinander gebrachte zentrale Nervensystem; dessen Abläufe sind gestört und verändert worden durch Anpassung an den Wirkstoff und brauchen eine Weile, um sich zu erholen. Das ist wohl bei allen Psychopharmaka gleich, allerdings in unterschiedlicher Ausprägung.

Viele Grüße,
Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieArianrhod
► Text zeigen
Ich habe Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Sonntag, 31.12.17, 16:52

Hallo

Wenn man wieder ängste nach 0 seroquel bekommt..hilft es dann wieder 25mg einzunehmen?
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59

Re: Seroquel abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Sonntag, 31.12.17, 21:07

Und wie lange muss man dann die 25mg einnehmen.reichen 10 tage?
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Jamie
Beiträge: 14169
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 16995 Mal
Danksagung erhalten: 21922 Mal

Re: Seroquel (Quetiapin) abgesetzt

Beitrag von Jamie » Montag, 01.01.18, 13:42

Hallo Agnessa, :)

ich befürchte du hast viel zu schnell abgesetzt und auch noch mehrere Substanzen geändert.
Das ist für das ZNS sehr schwierig und kann zu großen Problemen führen.
Ich möchte dich jetzt erst mal bitten nicht über das Gewicht nachzudenken; es ist wichtiger, dass deine Psyche stabilisiert wird; als Schizophrenie Patientin bist du ja einer komplexen und fragilen Situation ausgesetzt und musst sehr gut auf dich Acht geben.
Dass du jetzt Ängste hast kann bedeuten, dass bei dir Absetzsymptome zuschlagen. Die kommen oft erst zeitverzögert und es kann sein, dass das rasche Reduzieren des Quetiapins schuld daran ist.
Hast du denn noch andere Symptome außer Ängste?

Ich würde an deiner Stelle 12,5mg oder 25mg Seroquel wieder eindosieren und schauen, ob sich etwas verändert. Über eine Zeitdauer kann ich keine Angabe machen; ich denke es wird um einiges länger dauern als 10 Tage, weil dein Körper sich erst mal fangen muss. Und danach sollte man sich wirklich ausreichend Zeit lassen und das Quetiapin sehr sanft und schonend ausschleichen.

Du willst zu viele Dinge gleichzeitig ändern.
Jeder versteht es hier wie ätzend es ist durch die Psychopharmaka zu viel Gewicht auf den Rippen zu haben , aber ich würde das nie erzwingen wollen auf (deine) Kosten, dass dann evtl. deine Schizophrenie außer Kontrolle gerät.
Dein Arzt hat dich auch nicht gut beraten; zum einen hätte er viel sanfter und über einen längeren Zeitraum solche hohen Dosen Seroquel ausschleichen müssen und zum anderen baut sich ein Stoffwechsel nicht innerhalb von zwei Wochen um, wenn man jahrelang NL nimmt!
Rauche jahrelang jeden Tag ein Päckchen Zigaretten; da kann man auch nicht erwarten nach 3 Wochen Abstinenz den Körper, Stoffwechsel, die Lungenkapazität etc. eines Nichtrauchers zu haben! Die Lunge ist noch Monate mit den Stäuben, Giften, der Verschleimung etc. befasst....

Der Wirkstoff mag nach eins zwei Wochen aus dem Blut sein, aber die Veränderungen, die er im Gehirn bewirkt hat, werden Monate anhalten und das Gewichtabnehmen kann daher auch nicht erzwungen werden.
Ferner scheint mir deine Schilddrüse nicht gut eingestellt; eine schlecht eingestellte Schilddrüse kann auch zu Gewichtsproblemen führen, aber auch zu psychischen Symptomen wie zB Ängste.

Bitte lies hier mal rein, was beim Einnehmen von Psychopharmaka und beim Entzug geschieht:
viewtopic.php?f=6&t=8621

Grüße und willkommen im Forum und bitte sei doch so nett und beachte die Netiquette (Hallo, danke, Tschüss - sowas in der Art :roll: ). Danke :)

Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinaNeverthelessw11Ululu 69Arianrhodpadma
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Seroquel (Quetiapin) abgesetzt

Beitrag von Agnessa » Dienstag, 02.01.18, 13:33

Hallo jamie

Also dauert die umstellung des stoffwechsels länger..ok...vielen dank.

Viele grüsse
Agnessa

Ps: ich schreibe doch immer hallo und viele grüsse..nur bei erneutem nachfragen beim selben thema nicht doppelt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Agnessa für den Beitrag:
Flummi
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Agnessa
Beiträge: 23
Registriert: Freitag, 29.12.17, 17:59

Re: Gewichtszunahme durch Seroquel XR?

Beitrag von Agnessa » Donnerstag, 11.01.18, 14:24

Guten Tag,

Aufgrund von panikattacken beim absetzen von seroquel (ich machte einen zu grossen schritt.von 50 auf 0 und auch das eindosieren von 25mg brachte keine besserung) wurde ich wieder auf 150mg seroquel prolong gesetzt. Da ich im letzten jahr unter leponex extrem zugenommen habe, 30kg, wollte ich fragen ob ich unter 150mg seroquel mit einer gewichtszunahme rechnen muss..bei 50mg blieb das gewicht noch gleich. Ist die gewichtszunahme unter seroquel dosisabhängig?

Viele grüsse
Agnessa
Leponex 25 mg
Quetiapin 100 mg

Neverthelessw11
Beiträge: 137
Registriert: Samstag, 04.11.17, 19:43
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Gewichtszunahme durch Seroquel XR?

Beitrag von Neverthelessw11 » Donnerstag, 11.01.18, 14:29

Liebe Agnessa,

du bist in einen sehr alten Thread gerutscht.

Aber laut Beipackzettel ist Gewichtszunahme eine häufige Nebenwirkung. Ich denke, dass das dosisabhängig ist und nicht über Nacht kommt.

Ich persönliche habe bei Seroquel 150 Retard gute 30 Kilo zugenommen. Grund waren Fressanfälle im ersten Jahr und anschließend einen sehr runtergefahrenen Stoffwechsel. Trotz Sport und vernünftiger bis sehr guter Ernährung. Versuche einen gesunden Lebensstil zu finden und beizubehalten... auch wenn das schwer ist wenn der Körper so undankbar ist wegen des Medikamentes.

LG Never
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neverthelessw11 für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaArianrhod
Medikamente: Seroquel (Quetiapin retardiert) 150 mg + Seroquel (Quetiapin unretardiert) 25 mg abends bei Bedarf

Grund der Medikamenteneinnahme: Somatisierungsstörung, Angststörung + (daraus resultierende Verzweiflung aka) Depressionen

Psychiatrieaufenthalte:
► Text zeigen
Absetzgründe:
► Text zeigen
Absetzverlauf: :schnecke:-Tempo von Beginn an
Beginn des Absetzens am 24.11.2017 bei 150 mg Seroquel Retardiert
Aktueller Stand des Absetzens: Retardiert: 0 - 0 - 100 + Unretardiert: 0 - 0 - 19
Zwischenstufen (Immer Anpassung an Klausuren und Uniplanung):
► Text zeigen
Seit dem 21.03.2018: Experiment mit Vitamin D, 1000 IE am Tag. Keine Triggerwirkung.

pummeluff
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag, 19.11.17, 13:36
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gewichtszunahme durch Seroquel XR?

Beitrag von pummeluff » Donnerstag, 11.01.18, 15:02

Ich nehme Quetiapin 250mg und habe ca. 30-50kg zugenommen. War lange nicht auf der Waage. Nehme aber noch Mirtazapin und Pregabalin, die auch noch dick machen. Ist wohl ein Mix aus allem.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pummeluff für den Beitrag:
padma
Medikamente: Baclofen 100mg, Pregabalin 600mg, Mirtazapin 30mg, Quetiapin 250mg, Perazin 100mg

10.10.17 Eindosieren von Baclofen
30.10.17 Perazin 100mg auf 50mg
Symptome: Sehr frühes Aufwachen mit Angst-/Panikwellen, Kopfrauschen, Kopfzittern
Habe ich auf Baclofen zurückgeführt und nicht auf Perazin
14.10.17 Perazin 50mg auf 25mg
17.10.17 Perazin 25mg auf 0mg
Die ganze Zeit oben genannte Symptome
21.11.2017 Wieder rauf auf 100mg Perazin
09.01.2018 Baclofen 112,5mg Symptome: Panikattacken
11.01.2018 Baclofen 100mg

Antworten