Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Fledermaus
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag, 05.03.17, 10:04
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Fledermaus » Sonntag, 07.05.17, 8:43

Hallo Double,

vielen Dank fürs berichten, das zeigt uns "Absetzern" den Erfolg und gibt Mut.

Liebe Grüße
Fledermaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fledermaus für den Beitrag:
Double
seit 2004 150 mg Venlafaxin

2015 für 6 Wochen komplett abgesetzt, 150 mg - 75 mg- 37.5 mg - 25 mg - 0. In welchem Zeitraum weiß ich nicht mehr.
Nach 4 - Wochen ohne zeigten sich Hitzewallungen, Brennen der Haut, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Nerven/Muskelzuckungen, Schüttelfrost, Weinerlichkeit. Zusammenbruch emotionaler Art.
Nach 8 Wochen ohne wieder zurück auf 150 mg. schnelles Verschwinden der Symptomatik.

2016 Habe ich bis auf 75 mg reduziert. I
m Dezember 2016 von 75 mg auf 62,5 mg Venlafaxin. Symptome waren
Übelkeit, Hitzewallungen, Augenprobleme, leichtes Erbrechen morgens, Zahnbürste im Mund war schwierig.

Anfang Februar 2017 von 62.5. mg auf 50 mg Venlafaxin.
verstärkte Übelkeit und Zahnbürste im Mund kaum auszuhalten, sofortiges Erbrechen. Von einem Tag auf dem anderen dann 16 Std Schlaf, Augenprobleme, Erbrechen, Hitzewallungen, Nerven/Muskelzucken, Unruhe, Angst/Panik, Herzklopfen,
Suizidgedanken.

18.02 wieder 75 mg Venlafaxin,
seitdem Verbesserung, kein Erbrechen, keine Panikattacken, leichte Nervenzuckungen noch vorhanden. Stabilisation von einem zum anderen Tag schwankend, auf jedem Fall Besserung im Laufe des Tages.

08.04.17 72 mg Venla
12.04. Umstieg auf Kügelchenmethode (2 37,5-Kaspsel)
72 mg 11 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kaspel -3%
01.06.17 68 mg =26 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel -4%
20.07.17 66 mg =32 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel - 2% Durchschnitt 135 Kügelch/Kapsel
29.09.17 64 mg =40 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel - 2%
24.10.17 64 mg = 38 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel (neue Charge)
13.12.17 62 mg = 46 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel (Rechnung 75-62=13 37.5-13=24,5
132.6:37,5x24.5=86,63 132,6-86,6=46)
31.0 1.18 60 mg = 55 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel (137:37,5x22,5=82,2 137-82=55)
10.02.18 Blutdruck schießt wieder hoch, zusätzlich zu den schon bekannten Symptomen
23.03.18 57mg=59 Kügelchen weniger in einer 37,5 Kapsel (123:37,5x19.5=64 123-64=59 Kügelchen weniger)

itamin D liegt bei 13 seit 04.03.17 Vigantoletten 1000 nehme ich nur noch sporadisch
Vitamin B6 bei 7.7 i
Vitamin B12 bei 220
Magnesium bei 0,9
Calcium bei 2,39
Magnesium bei Wadenkrämpfen und Nervenzuckungen

padma
Team
Beiträge: 14213
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 34822 Mal
Danksagung erhalten: 18312 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von padma » Dienstag, 09.05.17, 17:52

hallo Double, :)

das hört sich bei dir wirklich sehr gut an. :D
Auch von mir lieben Dank fürs Berichten. :D

alles Gute weiterhin
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
LinLina
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
6.05.2018: 0,275 mg :schnecke:


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Donnerstag, 03.08.17, 13:54

Guten Tag,

der Sommer verläuft ganz positiv. Auf der Arbeit und in der Uni läuft es wunderbar. Stressoren halten sich in Grenzen, von gelegentlichen peaks abgesehen.
Hab sogar Zeit für mehr sportliche Betätigung gefunden. Neben dem Kampfsport mach ich jetzt auch regelmäßig Krafttraining. 15 Kg sind unter seit das Risperidon raus ist und ich bin deutlich breiter geworden.

Wünsche Euch viel Erfolg und gute Besserung!
Double
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Double für den Beitrag:
padma
► Text zeigen

padma
Team
Beiträge: 14213
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 34822 Mal
Danksagung erhalten: 18312 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von padma » Freitag, 04.08.17, 22:46

hallo Double, :)

das freut mich sehr zu hören. :D
Danke dir fürs Berichten und deine guten Wünsche.

Dir auch alles Gute,
liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
carlotta
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
6.05.2018: 0,275 mg :schnecke:


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Samstag, 06.01.18, 11:50

Guten Tag,

meine Medikation hat sich geändert. Seit 2 Tagen nehme ich Laif 900 Balance (Johanniskraut).

mfg
Double
► Text zeigen

carlotta
Beiträge: 2725
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10
Hat sich bedankt: 6003 Mal
Danksagung erhalten: 5906 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von carlotta » Samstag, 06.01.18, 12:33

Hallo Double,

warum JK? Dir ging es doch vor einiger Zeit noch recht gut. Und mit dem NL bist Du auf null, ist doch super.

JK ist keinen Deut besser als ein synthetisches AD. Wirkweise ist ähnlich, kann Entzugssymptome von vorhergehenden Entzügen triggern und hat Abhängigkeitspotenzial (muss langsam ausgeschlichen werden).

Dies nur zur Info, damit keine bösen Überraschungen folgen. Denn gerade JK wird, weil es pflanzlich ist, häufig extrem unterschätzt.

Liebe Grüße :group:
Carlotta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carlotta für den Beitrag:
Ululu 69
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine."(Monica Cassani)

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Montag, 08.01.18, 19:18

[quote="carlotta"][/quote]

Hallo Carlotta,

danke fürs feedback.

die Psychose ist noch unter Kontrolle. Mir geht es aber gar nicht gut. Deshalb das Johanniskraut. Das hab ich mir nur besorgt, weil es rezeptfrei ist. Hab nicht die geringste Lust zum Psychiater zu gehen.

mfg
Double
► Text zeigen

carlotta
Beiträge: 2725
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10
Hat sich bedankt: 6003 Mal
Danksagung erhalten: 5906 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von carlotta » Montag, 08.01.18, 19:55

Hallo Double,

inwiefern geht es Dir nicht gut? Welche Symptome hast Du?

Das mit dem JK kann halt gerade im Entzug auch nach hinten losgehen. Es wird eben oft unterschätzt, was die Harmlosigkeit anbelangt.

Wenn Du es länger als 4 Wochen nimmst und absetzen willst, solltest Du es in Deinem Interesse vorsichtig ausschleichen. (Ich habe dadurch nicht zum ersten Mal üble Entzugssymptome bekommen und bin da kein Einzelfall. :( )

Es gibt andere pflanzliche Mittel, die nicht so immense Risiken mitbringen. (Hängt natürlich auch von der Symptomatik ab, was da passen könnte.)

Liebe Grüße :group:
Carlotta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carlotta für den Beitrag (Insgesamt 5):
JamiepadmaLinLinaUlulu 69Murmeline
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine."(Monica Cassani)

live-slow
Beiträge: 178
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von live-slow » Freitag, 12.01.18, 12:41

hallo double,

du hast mal in meinem thread gepostet.

toll das du es geschafft hast!

hast du denn jetzt überhaupt noch "schizophrene" sympthome?
würde mich SEHR freuen wenn du mir antwortest.

ps: vor johanniskraut hätte ich zu viel angst.
versuch erst mal andere, baldrian,passionsblume. letztere hat eine enorm angstlösende wirkung auf mich.

liebe grüße
live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 3):
carlottaMurmelinepadma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Mittwoch, 17.01.18, 18:03

live-slow hat geschrieben:
Freitag, 12.01.18, 12:41

[...] hast du denn jetzt überhaupt noch "schizophrene" sympthome? [...]

Hi,

die Symptome der Schizophrenie haben sich, seit ich das Risperidon ausgeschlichen habe, nicht wieder gezeigt. Seitdem ich das Johanniskraut nehme, achte ich allerdings auf Warnzeichen.

Gruß
Double
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Double für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmalive-slow
► Text zeigen

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Mittwoch, 17.01.18, 18:28

carlotta hat geschrieben:
Montag, 08.01.18, 19:55

[...] Es wird eben oft unterschätzt, was die Harmlosigkeit anbelangt. Wenn Du es länger als 4 Wochen nimmst und absetzen willst, solltest Du es in Deinem Interesse vorsichtig ausschleichen. [...]
Hi,

danke für die Warnung. Lieb gemeint. Für Johanniskraut habe ich mich nur entschieden, weil ich es ohne Rezept bekomme und das Nebenwirkungsprofil für meinen Typ nicht völlig ungeeignet zu sein scheint. Dass Johanniskraut ausgeschlichen werden muss, wusste ich von Anfang an. Der Schritt viel mir auch nicht leicht.

Gruß
Double
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Double für den Beitrag (Insgesamt 2):
carlottaMurmeline
► Text zeigen

Double
Beiträge: 44
Registriert: Montag, 25.07.16, 10:41

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von Double » Sonntag, 10.06.18, 10:30

Moin,

die Wirkung des Johanniskrauts scheint wie 'verpufft' zu sein. :-(

Gruß
Double
► Text zeigen

padma
Team
Beiträge: 14213
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: Vorstellung / Venlafaxin und Risperidon

Beitrag von padma » Montag, 11.06.18, 18:43

hallo Double, :)

das ist bei alles AD so, dass die Wirkung (falls überhaupt vorhanden) irgendwann verpufft.

Was willst du nun machen? Es ausschleichen?

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
6.05.2018: 0,275 mg :schnecke:


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Antworten