Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Tilidin 50/4

Beitrag von Orchidee1950 » Freitag, 08.06.18, 9:43

Ich nehme am Tag 1 Tilidin 50/4 gegen schmerzen und 6 MG Bromazepan,und seid 3 Tagen Amitryptelin 2 Tropfen ,irgendwas verträgst sich nicht,mir ist immer schlecht seid ich das Ami nehm,hat jemand eine Ahnung?
Zuletzt geändert von Orchidee1950 am Freitag, 08.06.18, 9:45, insgesamt 1-mal geändert.
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Re: Tilidin 50/4

Beitrag von Orchidee1950 » Freitag, 08.06.18, 9:44

Bitte eine Antwort Danke
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Jamie
Beiträge: 14782
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17853 Mal
Danksagung erhalten: 23381 Mal

Re: Tilidin 50/4

Beitrag von Jamie » Freitag, 08.06.18, 9:47

Hallo :),

dann solltest du das Amitriptylin wieder weglassen.
Wenn es dir seitdem übel ist und das war deine letzte Veränderung, dann hängt es vermutlich mit dem Amitriptylin zusammen.
Es kann sein, dass dir die Hilfsstoffe aus den Tropfen nicht bekommen oder du den Wirkstoff selber nicht verträgst.

Du kannst auch noch mal probieren 1 Tropfen weniger zu nehmen und zu schauen, ob die Übelkeit besser wird.

Du solltest das mit deinem Arzt nächste Woche besprechen.

Alles Gute
Jamie

---------

hallo ich antworte dir gerade.
Das ist ein freiwilliges, ehrenamtliches Forum.
Man hat keinen Anspruch innerhalb von 5min eine Antwort zu bekommen, aber man ist immer bemüht recht zeitnah zu antworten. Etwas Geduld ist aber schon nötig.
Danke für dein Verständnis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69padma
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Orchidee1950 » Freitag, 08.06.18, 10:06

Danke
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Orchidee1950 » Samstag, 09.06.18, 8:13

Bei einer Tablette am Tag,kann sich doch kein Spiegel aufbauen oder?
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Bromazepan

Beitrag von Orchidee1950 » Samstag, 09.06.18, 8:30

Ich habe Schmerzen und nehme Tilidin 50/4 1 am Tag,da ich Bromazepan abhängig bin muss ich das Bromazepan noch nehmen ,bin bei 7,5 MG,das ist doch bestimmt gefährlich mit Tilidin,da ich diclac und novaminsulfon und IBU net Vertrag,weil ich am Magen operiert bin,hat mein Arzt mir Tilidin verschrieben soll alle 12 Stunden eine nehmen,getrau ich mich nicht,da ich ja das Bromazepan noch nehme,nun noch 1 Frage kann sich bei einer tilidin50/4am Tag schon ein Spiegel aufbauen?Möchte eine Abhängigkeit vermeiden,nehme nur Magenschoner das Bromazepan und seid 14 Tagen Tilidin
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Jamie
Beiträge: 14782
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17853 Mal
Danksagung erhalten: 23381 Mal

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Jamie » Samstag, 09.06.18, 13:48

Hallo Orchidee, :)

weiß dein Arzt denn, also der, der dir das Tilidin verschrieben hat, dass du 7,5mg Bromazepam nimmst und abhängig bist?

Man soll die beiden nur mit Vorsicht miteinander kombinieren, da der müde machende Effekt beider Mittel sich gegenseitig verstärkt und das Atemzentrum beeinträchtigt werden kann.

Es ist aber so, dass viele Menschen, die benzoabhängig sind, eine gewisse Toleranz aufbauen und darum auch nicht mehr so empfänglich für die zentrale Wirkverstärkung sind (Müdigkeit, Benommenheit, gedämpfte Atmung).

Es dürfte Menschen geben, denen diese Kombination nichts ausmacht und es dürfte auch welche geben, wo es dann vermehrt Nebenwirkungen gibt.

Wir können dich hier nur aufklären und immer wieder darauf hinweisen, dass du das noch mal mit dem Arzt besprechen musst.

Im Zweifel musst du so wenig Tilidin wie möglich nehmen, wenn du das Bromazepam nicht niedriger nehmen kannst.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaUlulu 69
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Schmerzen mit Angstörung

Beitrag von Orchidee1950 » Donnerstag, 14.06.18, 12:25

Ist da amitryptelin gut,nehme noch 7,5 Bromazepan,wollte mit 2 Tropfen anfangen,hab scho mit der Psyche und Angst
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Tilidin

Beitrag von Orchidee1950 » Dienstag, 19.06.18, 9:47

Nehme jetzt schon 3 Wochen Tilidin,möchte ich absetzen,nehme jeden Tag 1 Tilidin 50/4 habe chronische schmerzen,da ich nichts anderes Vertrag,hat mir der Arzt Tilidin verschrieben soll alle 12 Stunden 1 nehme ,da ich noch bromazepanabhängig bin,das weiss der Arzt nehme 7,5 MG über den Tag verteilt,ich habe schmerzen aber ich will auch nicht noch von Tilidin abhängig werden,wollte tropfen von Tilidin sagt der Arzt machen schneller abhängiger nun steh ich da,habe jetzt eine 50/4 Tilidin geteilt,hilft zwar net viel,nun wollte ich wissen ob es so geht mit den Tilidin,ich weiss schon soll man nicht teilen,meinen Arzt hab ich nix gesagt,ist ein Stellvertreter ,da mein Arzt verstorben ist. Nun will ich wissen,habe noch eine Angstörung wollte mit mirtazipan anfangen,ich muss was machen wird ja immer schlimmer mit meiner Angst,ach kann mir einer einen Rat geben bin so hilflos
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Murmeline
Team
Beiträge: 12426
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 19.06.18, 10:09

Threads wieder zusammengelegt. Bitte eröffne keinen neuen Threads sondern suche dir diesen hier und schriebe hier weiter. Danke!
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Jamie
Beiträge: 14782
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17853 Mal
Danksagung erhalten: 23381 Mal

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Jamie » Dienstag, 19.06.18, 10:15

Hallo Ochidee, :)

du solltest dir bald einen Arzt suchen, mit dem du besser kannst.
Tut mir leid, dass der Nachfolger irgendwie doof ist :(, aber du brauchst eine vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Zukunft.

Es scheint ja anscheinend bei dir zu gehen die Tilidin zu teilen. Es ist nicht offiziell zugelassen, aber wenn es geht, dann mache es halt so. Es ist ja sowieso deine Verantwortung.

Aber solange du Tilidin nimmst, darfst du wirklich kein Mirtazapin einnehmen, das kann sich sehr in die Quere kommen. Wir sind hier psychopharmaka-kritisch und raten eh nicht zu einer Einnahme, aber natürlich entscheidest du, was du tust.

Zum Tilidin noch mal. Es ist ja eine sinnvolle Idee, es nicht weiternehmen zu wollen, um noch nicht eine weitere Abhängigkeit zu erzeugen, aber was machst du denn dann, wenn du es absetzt und die Schmerzen wieder stark sind? Es ist doch keine Lösung und auch nicht machbar ohne was dazustehen.
Du brauchst einen Plan, was du bei Schmerzen nehmen kannst, was sich auch mit anderen Medikamenten verträgt.

Das Benzo ist nicht dein Problem, die haben kaum Wechselwirkungen und du bist eh in der Toleranz, sprich es wirkt auch nicht mehr so gut. Aber für deine Schmerzen muss ein neuer Ansatz her.
Manche Menschen sind ja lebenslang chronisch schmerzkrank und brauchen starke Schmerzmittel - die werden auch nicht alle abhängig; es ist manchmal ja schlichtweg lebensnotwendig.
Deswegen wirklich - suche dir einen neuen Arzt, der dir gute Vorschläge wegen eines Schmerzmittels macht.

Hast du nicht ein wenig Familie oder eine Freundin oder Bekannte, die dich da mal etwas unterstützen können und zB mit dir einen neuen Arzt suchen können?

Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Murmelinepadma
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Orchidee1950
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag, 29.05.18, 11:12

Laif 900mg

Beitrag von Orchidee1950 » Dienstag, 19.06.18, 10:48

Kann ich Laif 900 mit bromazepan 6mg nehmen hilft das auch bei angstörungen ,wer hat Erfahrung damit?
30 Jahre abhängig von Bromazepan immer 3 MG genommen,seid 1 Jahr 7,5 wegen schmerzen zum schlafen,habe angefangen mit bromazepan vor 30 Jahren nach Borreliose Erkrankung hatte immer Muskelschmerzen und Verspannungen die 3 MG haben immer geholfen,seid einen Jahr schmerzen im Becken und starke Rückenschmerzen und HWS Bereich dann Dosiserhöhung,vom Arzt Tilidin bekommen seid 14 Tagen 1x tâglich genommen,sonst noch Magenschoner,das sind meine medikamente

Clarissa
Beiträge: 1531
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37

Re: Orchidee1950: Mirtazapin und Bromazepam und Tildin

Beitrag von Clarissa » Dienstag, 19.06.18, 11:35

Hallo.

Laif 900 ist Johanniskraut, kann ähnlich wirken wie ein AD, also auch das ZNS reizen.
Es ist nicht harmlos, bloß weil pflanzlich!
Überdies kenne ich keinen, dem es wirklich geholfen hätte, schon gar nicht bei Angststörungen. Mir hat es nichts gebracht.

Grüße von Clarissa

Antworten