Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

CBD Öl / Cannabidiol

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Mittwoch, 06.06.18, 19:00

Hi,

ich nehme CBD Öl und merke, dass ich morgens ruhiger bin. Heute war ich bei meiner Ärztin, da diese CBD Öl relativ teuer ist.
Meine Ärztin wollte es nicht verschreiben - auch kein Privatrezept. Sie wusste nicht mal, was es ist. Meinte sie, ich musste zum Schmerzen-Arzt. Noch schlimmer: Ich musste mich bezüglich meiner Entzugssymptome rechtfertigen. Sie hat mir nicht geglaubt! Ich habe ihr empfohlen, diese Website zu lesen. Ich bin richtig SAUER!!

LG Mole
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mole25 für den Beitrag:
LinLina
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Den87
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:44

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Den87 » Donnerstag, 07.06.18, 11:25

Hallo
Ich habe vor einer halben Std das Öl genommen und merke nichts davon? Ist das normal oder muss man das öfter nehmen?
Danke
Lg
1,5 Jahre venlafaxin genommen und öfter alkohol getrunken nie Probleme mit der Kombination
Auf einmal ging es mir schlecht und ich bin in die psychatrie wo einige Medikamente getestet worden sind der Zustand würde immer schlimmer
Wahrnehmungsveranderung,persönlichkeitsveränderung
, komplette wesensveranderung, nicht mehr konzentrieren sehr starke Unruhe
Ängste, Gefühl verrückt zu werden, nervenschmerzen muskelschmerzen beine, Gefühl gehirn funktioniert nicht mehr, aufdrangende gedanken, Druck Gefühl Kopf /Gehirn, gehirn schmerzen, schlechte konzentrazion, keinen Antrieb mehr, kann mich nicht mehr freuen, gehirn schmerzen, bewegungsdrang, sitzunruhe, Gedanken fest hängen, quälendes Gefühl im ganzen Körper, benommen, keine Lebensfreude mehr, kann keine Reize mehr wahr nehmen, körperlich und geistig behindert
Meine aktuellen Medikamente seid Dezember 17
Mirtazapin 30 abends
Lamotrigin 25 abgesetzt 17.04.18
Opipramol 50 morgens abgesetzt 100 abends
Seroquel 50 abgesetzt 6.3.18
Folsan 5 abgesetzt 18.4.18
Alpha liponsaure 200
Fischöl
Kurkuma
Davor alles mögliche an neuroleptika, antidepressiva,... jeden Tag was anderes und der Zustand würde immer schlimmer...
Sachen wie meine Hobbys kann ich nicht mehr nach gehen, kann mich nicht entspannen, habe manchmal das Gefühl das ich ein andere Mensch bin.

Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Donnerstag, 07.06.18, 18:56

Hi,

ich nehme 6-7 Tropfen CBD Öl 5% unter der Zunge, 5 mins warten und dann schlucken.
Richtig merken ist vielleicht falsch ausgedruckt. Ich weiß nur, dass diese Angstgefühle nicht so stark sind. Ich arbeite ehrenamtlich in einem Seniorenheim. Ich weiß zum Beispiel, dass morgens gegen 10-11 Uhr mein Kortisolspiegel sehr hoch ist. Das Gefühl ist grausam. Das Gehirn ist hochsensibil und überreagiert auf Geräusche, Menschen. Ich hatte fast Angst hinzugehen.
Und was ist passiert - NICHTS. Es war ein wunderschöner Morgen. Ich liebe die alten Leute - sie lieben mich.
Mit der Kombination morgens CBD-Öl und mittags Black seed oil schaffe ich den Tag besser.

LG Mole
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Donnerstag, 07.06.18, 19:00

PS. Welche Ablenkungen hast du? Wie Claire Weekes geschrieben hat - get off the couch and move!!
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Den87
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:44

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Den87 » Donnerstag, 07.06.18, 19:06

Hi
Ich habe von den tropfen gar nichts gemerkt Vllt weil ich die heute das erste mal genommen habe?
Leider kann ich mich gar nicht ablenken
Lg
1,5 Jahre venlafaxin genommen und öfter alkohol getrunken nie Probleme mit der Kombination
Auf einmal ging es mir schlecht und ich bin in die psychatrie wo einige Medikamente getestet worden sind der Zustand würde immer schlimmer
Wahrnehmungsveranderung,persönlichkeitsveränderung
, komplette wesensveranderung, nicht mehr konzentrieren sehr starke Unruhe
Ängste, Gefühl verrückt zu werden, nervenschmerzen muskelschmerzen beine, Gefühl gehirn funktioniert nicht mehr, aufdrangende gedanken, Druck Gefühl Kopf /Gehirn, gehirn schmerzen, schlechte konzentrazion, keinen Antrieb mehr, kann mich nicht mehr freuen, gehirn schmerzen, bewegungsdrang, sitzunruhe, Gedanken fest hängen, quälendes Gefühl im ganzen Körper, benommen, keine Lebensfreude mehr, kann keine Reize mehr wahr nehmen, körperlich und geistig behindert
Meine aktuellen Medikamente seid Dezember 17
Mirtazapin 30 abends
Lamotrigin 25 abgesetzt 17.04.18
Opipramol 50 morgens abgesetzt 100 abends
Seroquel 50 abgesetzt 6.3.18
Folsan 5 abgesetzt 18.4.18
Alpha liponsaure 200
Fischöl
Kurkuma
Davor alles mögliche an neuroleptika, antidepressiva,... jeden Tag was anderes und der Zustand würde immer schlimmer...
Sachen wie meine Hobbys kann ich nicht mehr nach gehen, kann mich nicht entspannen, habe manchmal das Gefühl das ich ein andere Mensch bin.

Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Donnerstag, 07.06.18, 21:55

Hi,
es kann auch sein, dass CBD Öl bei dir nicht wirkt. Vielviel hast du genommen? Vielleicht probierst du es für eine Woche aus. Im Internet gibt es viele Leute, den es geholfen hat - viele U-tubes.
LG Mole
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Donnerstag, 07.06.18, 22:05

Hi Den,
fahr Rad, zwing dich zu irgendetwas, ich wünsche dir viel kraft- ich wünsche ich könnte dir helfen. Ich muss mich ständig zwingen, etwas zu tun. Erst die "Charly-Gedanken" - Mein Charly möchte ab liebsten, dass ich nur auf der Couch sitze. NEIN!
Mit CBD-Öl, Kaugummi gegen Gehirnschmerz und raus aus dem Haus.
LG Mole
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Den87
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:44
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Den87 » Freitag, 08.06.18, 8:30

Hallo
Danke ich versuche schon alles
LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Den87 für den Beitrag:
Jamie
1,5 Jahre venlafaxin genommen und öfter alkohol getrunken nie Probleme mit der Kombination
Auf einmal ging es mir schlecht und ich bin in die psychatrie wo einige Medikamente getestet worden sind der Zustand würde immer schlimmer
Wahrnehmungsveranderung,persönlichkeitsveränderung
, komplette wesensveranderung, nicht mehr konzentrieren sehr starke Unruhe
Ängste, Gefühl verrückt zu werden, nervenschmerzen muskelschmerzen beine, Gefühl gehirn funktioniert nicht mehr, aufdrangende gedanken, Druck Gefühl Kopf /Gehirn, gehirn schmerzen, schlechte konzentrazion, keinen Antrieb mehr, kann mich nicht mehr freuen, gehirn schmerzen, bewegungsdrang, sitzunruhe, Gedanken fest hängen, quälendes Gefühl im ganzen Körper, benommen, keine Lebensfreude mehr, kann keine Reize mehr wahr nehmen, körperlich und geistig behindert
Meine aktuellen Medikamente seid Dezember 17
Mirtazapin 30 abends
Lamotrigin 25 abgesetzt 17.04.18
Opipramol 50 morgens abgesetzt 100 abends
Seroquel 50 abgesetzt 6.3.18
Folsan 5 abgesetzt 18.4.18
Alpha liponsaure 200
Fischöl
Kurkuma
Davor alles mögliche an neuroleptika, antidepressiva,... jeden Tag was anderes und der Zustand würde immer schlimmer...
Sachen wie meine Hobbys kann ich nicht mehr nach gehen, kann mich nicht entspannen, habe manchmal das Gefühl das ich ein andere Mensch bin.

Jamie
Beiträge: 14816
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17900 Mal
Danksagung erhalten: 23469 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Jamie » Freitag, 08.06.18, 9:24

Hallo CBD-Öl-Einnehmende :)

Könnt ihr mir (anderen Interessierten) bitte mitteilen, welches CBD Öl ihr gekauft habt und gut findet?
Es geht mir nicht um Werbung, sondern um eine Idee, wo ich etwas qualitativ Hochwertiges bestellen kann.
Ich denke es ist deswegen auch in Ordnung zu fragen - hier soll ja nichts aktiv beworben werden, nur Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Ich spiele mit dem Gedanken mir etwas davon zuzulegen. Danke für die Mithilfe :)

Have a nice weekend
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Katharina
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Mole25
Beiträge: 125
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Mole25 » Freitag, 08.06.18, 22:51

Hallo Jamie,

ich nehme CBD Öl mit 5% CBD und 0,2 THC. CANNEXOL. Es kann verschrieben werden - wenn du den richtigen Arzt findest.
Allerdings hatte ich heute einen schlechten Tag - vermute eher, dass ich versuche zusätzlich den Körper zu entgiften und es ist zuviel für mich - und zwar mit Detoxmittel DSMO. Das verstärkt die Symptome - Experiment nicht gelungen.
Ich bleibe bei CBD Öl, Fischöl und Black seed oil und viel Sport.

Hi Den, wieviel hast du von CBD Öl genommen?

LG Mole
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mole25 für den Beitrag:
Jamie
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome

Den87
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:44

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Den87 » Samstag, 09.06.18, 7:54

Hi ich habe 6 tropfen genommen so wie es auf der Packung steht
LG
1,5 Jahre venlafaxin genommen und öfter alkohol getrunken nie Probleme mit der Kombination
Auf einmal ging es mir schlecht und ich bin in die psychatrie wo einige Medikamente getestet worden sind der Zustand würde immer schlimmer
Wahrnehmungsveranderung,persönlichkeitsveränderung
, komplette wesensveranderung, nicht mehr konzentrieren sehr starke Unruhe
Ängste, Gefühl verrückt zu werden, nervenschmerzen muskelschmerzen beine, Gefühl gehirn funktioniert nicht mehr, aufdrangende gedanken, Druck Gefühl Kopf /Gehirn, gehirn schmerzen, schlechte konzentrazion, keinen Antrieb mehr, kann mich nicht mehr freuen, gehirn schmerzen, bewegungsdrang, sitzunruhe, Gedanken fest hängen, quälendes Gefühl im ganzen Körper, benommen, keine Lebensfreude mehr, kann keine Reize mehr wahr nehmen, körperlich und geistig behindert
Meine aktuellen Medikamente seid Dezember 17
Mirtazapin 30 abends
Lamotrigin 25 abgesetzt 17.04.18
Opipramol 50 morgens abgesetzt 100 abends
Seroquel 50 abgesetzt 6.3.18
Folsan 5 abgesetzt 18.4.18
Alpha liponsaure 200
Fischöl
Kurkuma
Davor alles mögliche an neuroleptika, antidepressiva,... jeden Tag was anderes und der Zustand würde immer schlimmer...
Sachen wie meine Hobbys kann ich nicht mehr nach gehen, kann mich nicht entspannen, habe manchmal das Gefühl das ich ein andere Mensch bin.

Unchained
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag, 25.07.13, 1:59
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Unchained » Samstag, 09.06.18, 12:07

Hallo

Meines ist von Exvital 5% und ich hab es gestern wegs Migräneanfall ausprobiert.
Es hat auf jeden Fall beim Einschlafen geholfen und ich fühl mich immer noch recht ruhig und gelassen. Bin allerdings 3 Stunden später mit infernalischen Migräneschmerzen wieder aufgewacht und hab dann ein Ibu nehmen müssen.
Keine Ahnung was das war, aber gegen Schmerzen scheint es nicht so richtig zu helfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unchained für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieUlulu 69
In offizieller psychiatrischer Behandlung seit meinem 11. Lebensjahr. Ca 1992 wegs emotionaler Störung.
1999 Ausbruch der Psychose. Seit 2001 in medikamentöser Behandlung und seitdem auch nicht mehr akut psychotisch.
Letzter stationärer Aufenthalt 2006. Seitdem psychisch stabil mit durchgehender ambulanter Behandlung bei Ärztin und Gesprächstherapeutin
Quetiapin seit 2002 in verschiedenen Dosierungen. Höchst 600mg- Niedrigst 100mg.
Erhaltungsdosis normalerweise 300mg

Grobe Absetzübersicht ohne alle Schwankungen:
2014: 100mg Sertralin ganz ausgeschlichen (Nach etwa 6 Jahren regelmäßiger Einnahme)
2016: 300mg Quetiapin runter auf 250mg
2017: 250mg Quetiapin auf 175mg
2018: 175mg auf aktuell 100mg

Reduktion in den letzten Monaten:
28.02.18 175 mg runter auf 150mg
07.03.18 150mg runter auf 125mg
14.03.18 125mg runter auf 100mg

aktuelle Medikation: 100mg Quetiapin
Bin in Kinderwunschbehandlung

durchprobierte Psychopharmaka(Liste nicht vollständig, waren einfach zuviele)
Valdoxan, Cipramil, Venlafaxin, verschieden Stimmungsausgleicher bzw. Antiepileptika, diverse Tropfen gegen majordepressionen und Tropfen bei generalisierter Angststörung, Zoloft, diverse Hochpotente Neuroleptika als auch mittelstarke und leichte Neuroleptika, Abilify, Perazin, Amisulprid, Zyprexa, Risperdal, Zeldox

plus Bedarfsmedikationen
Tavor, Taxilan, nochwas mit T, andere Benzos
Benötige schon viele Jahre keine Bedarfsmedikation mehr. Zuletzt 2008 etwa.

gemuesemuffin
Beiträge: 25
Registriert: Freitag, 08.06.18, 12:58

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von gemuesemuffin » Donnerstag, 14.06.18, 12:13

hab cdb mal ausprobiert, allerdings mich psychisch nicht drauf einlassen können... somit paradoxe Wirkung. ich spürte, wie ich schnell gechillter wurde, aber konnte das nicht annehmen und somit hat sich meine angst vor ruhigstellung verstärkt.

gestern hab ich es bei starker innerer Unruhe nochmals genommen aber konnte mich bei wirkeintritt mehr fallen lassen und es akzeptieren. es ging mir nach ca 30 min ziemlich gut. es macht eine angenehme scheiss egal Stimmung und die angstgedanken verlieren an Bedeutung wenn man sich drauf einlässt und die Kontrolle etwas abgibt. man verfolgt sie nicht mehr so stark und somit kommt man aus dem Kreislauf raus.

ich würde es von dem wirkmechanismus her mit tavor vergleichen. tavor ist natürlich stärker.... ich habe allerdings auch nur die 5% mische hier stehen... werde mir nächstes mal das 10% öl besorgen.

es ist das erste mal das etwas so klar wirkt!
Diagnose: Komplexe PTBS, ängstlich vermeidende Persönlichkeitsstörung

2011- Venlafaxin 75mg, ca 1 Jahr genommen, von heute auf morgen abgesetzt. 2 Wochen kalter Entzug, danach war es Entzugssymptomtechnisch überstanden.

Medikamentenfrei!

März 2018- 2 Wochen Psychiatrieaufenthalt nach schweren Panikattacken, Flashbacks und Wahnvorstellungen
Medikamente:

Tavor (Bedarf)
Risperidon 3x2mg für 1 Woche für die akuten Wahnvorstellungen, dann ausgeschlichen

Rückfall Zuhause nach dem Psychiatrieaufenthalt
daraufhin wieder zurück in die Klinik

Risperidon wieder höher dosiert auf 3x2mg für ca 1 Woche, zusätzlich Tavor
dann beides noch langsamer ausgeschlichen

Paroxetin parallel eingeschlichen aufgrund von Hoffnungslosigkeit, Suizidalität und angeblicher Depression nach den Wahnzuständen und Flashbacks

Paroxetin 4 Wochen lang mit 20mg genommen
starke Nebenwirkungen

nach 4 Wochen ausgeschlichen wie folgt:

16.4.18- 16.5.18 20mg, etliche Nebenwirkungen

16.5.18 15mg, Besserung
23.5.18 10mg, Besserung
30.5.18 5mg, Besserung
6.6.18 0mg, Verschlechterung, starke Entzugssymptome (Grippegefühl, Unruhe, Brain zaps, Tinnitus, Alpträume)
8.6.18 2,5mg, leichte Entzugssymptome

Marlina
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch, 06.06.18, 19:40

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Marlina » Sonntag, 17.06.18, 22:10

Hallo zusammen,
das hört sich ja alles sehr Interessant an .
Überlege es auch mal zu probieren 😊
Lg Marlina
Seit 8.3 Mirtazapin 15 mg , für 2 Wochen dann 22,5 mg.
Am 11.05 beschlossen abzusetzen . Runter auf15mg
Am 18.05 runter auf 7,5 mg ...
Ca 1 Woche später, Schlafstörungen, Kopfschmerzen.
Dann nach 1 Woche wieder Besserung.
Aktuelle seit Montag 07.06 Übelkeit, Kopfschmerzen,brennen am Körper, schmerzen am Körper , zwischendurch Gefühlsstörugen.
Zwischendurch leichte Panikattacken ( nur sehr selten
Im Moment immer noch auf 7,5 mg ...


)

Anikke
Beiträge: 524
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 1197 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Anikke » Montag, 18.06.18, 10:05

hallo Marlina,
ja das klingt gut, ich habe das CBD öl auch hier stehen, werde es aber erst nach 0 nutzen, denn Lina schreibt auf Seite 2 dieses langen threads, dass das Öl in der Leber dafür sorgt, dass Medikamente langsamer abgebaut werden, eine andere userin, ich glaube sunshine schreibt, dass sie genau das erlebte- im Zusammenhang mit mirtazapin.
lies dich hier mal durch, dann stößt du auf die Beiträge.
liebe grüße anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaMarlinaSunshine71
► Text zeigen

Sunshine71
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag, 21.09.17, 13:24
Hat sich bedankt: 595 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Sunshine71 » Dienstag, 19.06.18, 14:02

Hallo zusammen :)

Nur zur Info:

Ich habe das cbd Öl genommen da ich auch die Hoffnung hatte daß es beim Absetzen hilft.

Der erste Tag war okay und dann ging's mir jeden Tag schlechter. Das cbd Öl blockiert den Abbau von Mirtazapin (bei anderen ADs hab ich keine Ahnung) und somit steigt der Mirtaspiegel. Das soll auch bei Schmerz Tabletten so sein daher können viele mit Schmerzproblemen durch die Einnahme des cbd öls ihre Schmerzmittel reduzieren.

Ich hab's dann abgesetzt denn ich hatte davon starke Mirta Nebenwirkungen die erst nach 14 Tagen verschwanden. Mir ging's richtig übel.

Liebe Grüße
Sunshine 71
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sunshine71 für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaJamie
1990 Diagnose MS
2002 Mirtazapin + Lorazepam
Später noch Diazepam dazu
2011 Ende Januar Entzug Psychiatrie Lorazepam, Diazepam, Baclofen und Mirtazapin weg dafür Seroquell + Truxal
2011 Mai entlassen
Seroquel ausgeschlichen, Truxal weggelassen
Mirtazapin wieder genommen
Über 1 Jahr schlimme Entzugserscheinungen Citalopram noch dazu bekomnen
2014 Entzugserscheinungen auch nach 3 Jahren nicht weg
2015 -16 Citalopram ausgeschlichen
Dez. 2016 Mirtazapin halbiert auf 15 mg flüssig
Seit 14. Juni 2017 7, 5 mg Mirtazapin immer stärker werdende Entzugserscheinungen
21.9.2017 Anmeldung ADFD Forum :party2:
21.9.2017 10 mg Mirtazapin
ab 23.9. Entzugssymtome wie vorher dazu jetzt noch Nebenwirkungen vom Mirtazapin
5.10. Besseres und längeres Fenster
6.10. Heftige Entzugs Welle anhaltend seit dem aufwachen um 5.00 Uhr
7.10. Auf 9 mg runterdosiert wegen immer stärker werdenden Nebenwirkungen vom aufdosieren
8.10. besser und ruhiger geschlafen im allgemeinen ruhiger bis jetzt
14.10. Nebenwirkungen haben sich gebessert mit Reduzierung von 10mg auf 9mg. Entzugssymtome kommen immer noch in Wellen aber werden bischen besser :)
15.10. Mir geht's nicht gut. Alle Symptome sind wieder da
18.10. Tee mit Baldrian und Hopfen probiert danach verstärkte Symtome
19.10. Symptome sind stark und halten an
20.10. Es geht mir wieder besser bis auf dumpfen/ tauben Kopf und surren in den Ohren
24.10. Es geht mir immer noch gut. Keine Entzugswelle mehr. Kopf ist immer noch dumpf.
1.11. Keine Entzugswellen mehr aufgetreten. Es geht mir besser.
18.11. Es geht mir gut
16.12. 8,7 mg
30.12. Symtome vom Abdosieren halten an
6.1.18 Es geht mir nicht gut. Strengere Kontrolle der Nahrung wegen HIT
13.1.18 Es geht mir nicht gut. Symtomverstärkung durch PMS
20.1.2018 Es geht mir noch nicht besser seit der Reduktion auf 8,7 mg
24.01.2018 Es geht mit heute besser
27.01.2018 Es geht mir immer noch besser...nicht gut aber besser
03.02.2018 Es geht mir besser als das besser von letzter Woche
05.02.2018 Verstärkte Symtome wegen Periode
11.02.2018 Es geht mir wieder gut
21.02.2018 8,5 mg
22.02.2018 viele Symtome wieder da

Sunshine71
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag, 21.09.17, 13:24

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von Sunshine71 » Dienstag, 19.06.18, 16:35

Huhu :)

Oh man sorry das ist ja der cbd Öl Thread da hab ich meine Erfahrung ja schon geschrieben :roll:


Aber doppelt hält ja angeblich besser :D

LG
Sunshine
1990 Diagnose MS
2002 Mirtazapin + Lorazepam
Später noch Diazepam dazu
2011 Ende Januar Entzug Psychiatrie Lorazepam, Diazepam, Baclofen und Mirtazapin weg dafür Seroquell + Truxal
2011 Mai entlassen
Seroquel ausgeschlichen, Truxal weggelassen
Mirtazapin wieder genommen
Über 1 Jahr schlimme Entzugserscheinungen Citalopram noch dazu bekomnen
2014 Entzugserscheinungen auch nach 3 Jahren nicht weg
2015 -16 Citalopram ausgeschlichen
Dez. 2016 Mirtazapin halbiert auf 15 mg flüssig
Seit 14. Juni 2017 7, 5 mg Mirtazapin immer stärker werdende Entzugserscheinungen
21.9.2017 Anmeldung ADFD Forum :party2:
21.9.2017 10 mg Mirtazapin
ab 23.9. Entzugssymtome wie vorher dazu jetzt noch Nebenwirkungen vom Mirtazapin
5.10. Besseres und längeres Fenster
6.10. Heftige Entzugs Welle anhaltend seit dem aufwachen um 5.00 Uhr
7.10. Auf 9 mg runterdosiert wegen immer stärker werdenden Nebenwirkungen vom aufdosieren
8.10. besser und ruhiger geschlafen im allgemeinen ruhiger bis jetzt
14.10. Nebenwirkungen haben sich gebessert mit Reduzierung von 10mg auf 9mg. Entzugssymtome kommen immer noch in Wellen aber werden bischen besser :)
15.10. Mir geht's nicht gut. Alle Symptome sind wieder da
18.10. Tee mit Baldrian und Hopfen probiert danach verstärkte Symtome
19.10. Symptome sind stark und halten an
20.10. Es geht mir wieder besser bis auf dumpfen/ tauben Kopf und surren in den Ohren
24.10. Es geht mir immer noch gut. Keine Entzugswelle mehr. Kopf ist immer noch dumpf.
1.11. Keine Entzugswellen mehr aufgetreten. Es geht mir besser.
18.11. Es geht mir gut
16.12. 8,7 mg
30.12. Symtome vom Abdosieren halten an
6.1.18 Es geht mir nicht gut. Strengere Kontrolle der Nahrung wegen HIT
13.1.18 Es geht mir nicht gut. Symtomverstärkung durch PMS
20.1.2018 Es geht mir noch nicht besser seit der Reduktion auf 8,7 mg
24.01.2018 Es geht mit heute besser
27.01.2018 Es geht mir immer noch besser...nicht gut aber besser
03.02.2018 Es geht mir besser als das besser von letzter Woche
05.02.2018 Verstärkte Symtome wegen Periode
11.02.2018 Es geht mir wieder gut
21.02.2018 8,5 mg
22.02.2018 viele Symtome wieder da

yberion45
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag, 11.01.18, 21:54
Wohnort: Köln

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von yberion45 » Dienstag, 19.06.18, 16:38

Hey Leute,

Meine Therapeutin hat mir grünes Licht geben für cbd Öl, so sitze ich jetzt beim Arzt und hoffe er verschreibt mir das, bin davon aber nicht so überzeugt.

Was ratet ihr mir im Falle von nicht verschreiben? Kann man welches bei Amazon bestellen? Ich hoffe durch die Einnahme, einmal Absetz Symptome zu lindern aber hauptsächlich als vorbeugend für meine Zwangsgedanken. Was ich so gelesen habe ist es sehr positiv gegen Zwänge
Diagnose : zwangsgedanken (post thc und amphetamine Syndrom)

01.05.2017 20mg Fluoxetin Libido Verlust
05.07.2017 Fluoxetin 20 mg und Tolvon 10 mg kalt abgesetzt
20 mg Citalopram libido wieder da, dafür Kopfschmerzen Wahrnehmung beeinträchtigt, je mehr ich mich bewege um so schlimmer NW
20.12.2017 - 5mg:15 mg Citalopram Nw besser, zwei Tage müde
02.02.2018 -5mg: 10 mg keine Symptome kaum Nebenwirkungen keine Gedanken
06.02.2018 mir geht es Super keine Symptome fast keine NW Wohlfühldosis
07.02.2018 Nebenwirkungen wieder da aber abgeschwächt als bei 15 mg sonst ganz gut keine Gedanken

09.02.2018 Mir geht es super, keine Symptome und die Nebenwirkung sind noch da, aber sehr erträglich
17.02.2018 keine Absetz Symptome, Nebenwirkungen sehr schwach
20.02.2018 immer noch keine absetz Symptome, Nebenwirkungen da
01.03.2018 keine Absetz Symptome bekommen seid 3 Tagen sind die Nebenwirkungen gesunken. Ich vermute es liegt daran, dass ich jetzt jeden Tag jogge
05.03.2018 immer noch keine Probleme, aber Nebenwirkungen wieder etwas stärker. Keine Gedanken. Kann kaum abwarten bis zur nächsten Reduktion
23.03.2018 - 5mg: 5 mg mal sehen wie es wird bis jetzt ist nichts, aber auch zu früh
04.04.2018 Noch keine Symptome, mir geht es Super und die Nebenwirkung sind sehr gering. Von meiner Grunderkrankung keine Spur
10.04.2018 Noch keine Symptome. Mir geht es immer noch sehr gut und vom Zwang auch keine Spur. Bin leicht müde, liegt aber vom Wochenende noch, da ich wegen einem Paris Trip kaum geschlafen habe.
05.04.2018 seid heute 0 mg
28.04.2018 folgende Absetz Symptome sind verschwunden:
Übelkeit und Schwindel
Folgende Absetz Symptome habe ich noch:
Augen brennen, komische Wahrnehmung von mir selber und manchmal Kopfschmerzen und Matschig. Jedoch Wellen artig mal besser und mal schlechter.

inandout
Beiträge: 216
Registriert: Mittwoch, 26.04.17, 21:07

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von inandout » Dienstag, 19.06.18, 17:09

Hi yberion,

meines Wissens gibts das überhaupt nur frei verkäuflich, und nicht auf Rezezpt, bzw. ich wüsste nicht, dass Apotheken das haben. Ich hatte mal zwei verschiedene im Internet gekauft; man sollte auf den CBD-Gehalt achten, der tatsächlich drin ist.

Viel Glück und alles Gute dir.

inandout
► Text zeigen

yberion45
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag, 11.01.18, 21:54
Wohnort: Köln

Re: CBD Öl / Cannabidiol

Beitrag von yberion45 » Dienstag, 19.06.18, 17:45

Hey

Habe jetzt mal cannexol bestellt 30 mg bei Amazon für 64 Euro mit 5% cbd und 0, 2 % thc wird bis Ende des Monats ankommen. Ich erhoffe mir sehr viel dadurch

Verschreibbar ist es leider nicht

LG yberion
Diagnose : zwangsgedanken (post thc und amphetamine Syndrom)

01.05.2017 20mg Fluoxetin Libido Verlust
05.07.2017 Fluoxetin 20 mg und Tolvon 10 mg kalt abgesetzt
20 mg Citalopram libido wieder da, dafür Kopfschmerzen Wahrnehmung beeinträchtigt, je mehr ich mich bewege um so schlimmer NW
20.12.2017 - 5mg:15 mg Citalopram Nw besser, zwei Tage müde
02.02.2018 -5mg: 10 mg keine Symptome kaum Nebenwirkungen keine Gedanken
06.02.2018 mir geht es Super keine Symptome fast keine NW Wohlfühldosis
07.02.2018 Nebenwirkungen wieder da aber abgeschwächt als bei 15 mg sonst ganz gut keine Gedanken

09.02.2018 Mir geht es super, keine Symptome und die Nebenwirkung sind noch da, aber sehr erträglich
17.02.2018 keine Absetz Symptome, Nebenwirkungen sehr schwach
20.02.2018 immer noch keine absetz Symptome, Nebenwirkungen da
01.03.2018 keine Absetz Symptome bekommen seid 3 Tagen sind die Nebenwirkungen gesunken. Ich vermute es liegt daran, dass ich jetzt jeden Tag jogge
05.03.2018 immer noch keine Probleme, aber Nebenwirkungen wieder etwas stärker. Keine Gedanken. Kann kaum abwarten bis zur nächsten Reduktion
23.03.2018 - 5mg: 5 mg mal sehen wie es wird bis jetzt ist nichts, aber auch zu früh
04.04.2018 Noch keine Symptome, mir geht es Super und die Nebenwirkung sind sehr gering. Von meiner Grunderkrankung keine Spur
10.04.2018 Noch keine Symptome. Mir geht es immer noch sehr gut und vom Zwang auch keine Spur. Bin leicht müde, liegt aber vom Wochenende noch, da ich wegen einem Paris Trip kaum geschlafen habe.
05.04.2018 seid heute 0 mg
28.04.2018 folgende Absetz Symptome sind verschwunden:
Übelkeit und Schwindel
Folgende Absetz Symptome habe ich noch:
Augen brennen, komische Wahrnehmung von mir selber und manchmal Kopfschmerzen und Matschig. Jedoch Wellen artig mal besser und mal schlechter.

Antworten