Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben uns im Team darauf geeinigt, Änderungen bei den Bearbeitungszeiten der Beiträge und in den Forenregeln vorzunehmen. Folgende Änderungen treten ab sofort in Kraft:

Änderungen der Forenregeln:

2.Neue Teilnehmer
a. Wahl des Benutzernamens
Benutzernamen dürfen keine Werbung oder Markennamen beinhalten. Bitte wähle einen vernünftigen Benutzernamen, ansonsten müssen wir das Benutzerkonto entfernen. Der Benutzername kann nur in nachvollziehbar begründeten Ausnahmefällen vom Administrator geändert werden.

3.Verhalten im Forum
e. Editieren von Beiträgen
Die Editierfunktion sollte hauptsächlich dem Korrigieren von Rechtschreibfehlern oder ergänzenden Bemerkungen dienen. Falls eine Aussage inhaltlich korrigiert werden muss, sollte das in einer Antwort auf den Beitrag geschehen. Die Löschung eines Beitrages oder ganzer Textpassagen soll unterbleiben oder, in Ausnahmefällen, vom Team vorgenommen werden.


Änderungen der Bearbeitungszeit:

- Beiträge können nach dem Abschicken noch 2 Minuten lang komplett gelöscht werden.
- Beträge können nach dem Abschicken noch 120 Minuten lang editiert werden, bitte beachtet hierzu auch die neuen Forenregeln.

Mit der weiteren Nutzung dieses Forums erklärt ihr euch mit den Änderungen einverstanden.

Viele Grüße vom Team

Johanniskraut

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Laif900

Beitragvon sternchen » Mittwoch, 21.10.09, 15:15

Hallo!

Gibt es jemanden, dem es genauso geht?

Ich habe 4 Wochen Laif900 eingenommen. Vor einer Woche habe ich es wieder abgesetzt.
Ich hatte die
gleichen Nebenwirkungen(Steigerung der Angst und der Unruhe, der Schlaflosigkeit, Aggression, meine Gedanken gingen immer mehr im Kreis, konnte nicht mehr "aufhören zu denken", war wie unter Strom, wurde immer depressiver, massive Bauchschmerzen und Blähungen) und
Absetzerscheinungen(Schweißausbrüche, Kribbelgefühle an Kopf, Oberarm und Oberschenkel, Durchschlafprobleme, bin körperlich absolut nicht belastbar, bin sehr reizempfindlich, va Geräusche und Gerüche)

wie bei den Antidepressiva( Cipralex bzw Jatrosom).

Ja, ich hätte wohl ausschleichen sollen, aber zum einen habe ich echt keine Geduld mehr, zum anderen habe ich sowieso erst abgesetzt, als die Bauchschmerzen nicht mehr auszuhalten waren, va habe ich aber nicht damit gerechnet und schließlich waren es nur 4 Wochen.
Vielleicht ist ja bei mir durch die vielen Medikamente und die seit Januar andauernde Absetzerei alles so durcheinander, dass ich so extrem reagiere?
Vielleicht haben sie ja so gewirkt, wie sie sollten, sprich sie haben den Serotoninspiegel erhöht, was ich aber vielleicht garnicht brauche?
Habe ich damit die ganze Ausschleicherei um Wochen zurückgeworfen?

Ich habe so viele Fragen, bin so verzweifelt, würde gerne wissen , was genau passiert... Kann mir jemand eigene Erfahrungen schildern?

Viele Grüße und vielen Dank,
sternchen

Marsupilami

Re: Laif900

Beitragvon Marsupilami » Donnerstag, 22.10.09, 12:00

Hallo Sternchen,

Hast Du im Beipackzettel denn nicht gelesen, dass Du Johanniskraut auf keinen Fall mit SSRIs zusammen einnehmen darfst? Das könnte eine Erklärung sein für die heftigen Reaktionen.
Johanniskraut beeinflusst aber auch alleine die Biochemie wie die chemischen Präparate auch, also dürfte man wohl mit den gleichen Nebenwirkungen zu rechnen haben, vermute ich. Ich selbst hatte solche Symptome nicht, besonders nicht diese emotionalen Turbulenzen, die ich von synthetischen AD-a bei mir sehr wohl kannte, allerdings ein Symptom, das bei mir auch bei den synthetischen AD-a auftritt, nämlich Verstopfung, so dass ich wieder absetzen musste.
Mach das nicht, eigenmächtig Sachen dazuzunehmen, wenn Du eh schon einen Chemie-Cocktail zu Dir nimmst, wie er in Deiner Signatur steht, das macht Alles nur noch schlimmer und kannst Du als Laie nicht überblicken.

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Donnerstag, 22.10.09, 12:38

Hallo Marsupilami!

Da habe ich mich total missverständlich ausgedrückt, In der Signatur kannst du sehen, was ich aktuell noch einnehme, und das kann ich hoffentlich auch bald absetzen...

Natürlich habe ich das nicht kombiniert. Mir ist nur die Ähnlichkeit der Symptome klar geworden, deshalb wohl der Irrtum. Sorry.

Cipralex bekam ich vor fast fünf Jahren mal, als alles begann, und die NW waren die selben. Das Jatrosom nahm ich von 2005 bis Juni 2009. Seitdem bin ich AD-frei.
Viele Grüße,
sternchen

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Donnerstag, 22.10.09, 16:15

Hallo sternchen,
auch ich nehme seit 7wochen johanniskraut und habe mittlerweile auch den eindruck das es mir dadurch schlechter geht
Ich bin auch seitdem total aggressiv,hab einen druck im kopf,hin und wieder kopfschmerzen,brennen am körper,kribbeln in armen und beinen,meine arme schlafen nachts ein,angstzustände,schwindel,herzrythmusstörungen,sehr weinerlich,bluthochdruck.Allerdings dachte ich immer das wären noch absetzerscheinungen von paroxetin das ich vor 7 mon abgesetzt habe.Ich werde es jetzt auch weglassen.Hast du auch starke muskelschmerzen und eine totale innere anspannung gehabt?
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei

mücke
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag, 30.12.04, 9:24
Wohnort: Raesfeld
Hat sich bedankt: 955 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Laif900

Beitragvon mücke » Donnerstag, 22.10.09, 18:25

Hallo sternchen

Vielleicht ist ja bei mir durch die vielen Medikamente und die seit Januar andauernde Absetzerei alles so durcheinander, dass ich so extrem reagiere?
Vielleicht haben sie ja so gewirkt, wie sie sollten, sprich sie haben den Serotoninspiegel erhöht, was ich aber vielleicht garnicht brauche?
Habe ich damit die ganze Ausschleicherei um Wochen zurückgeworfen?

Ich habe vor einigen J. Laif 900 genommen.
NW traten nur in Form von leichten Magenschmerzen auf.
Absetzprobleme gab es keine.
Ich tippe eher auf die jahrelange Einnahme der Psychopharmaka.
Dein Körper muß sich durch die Reduktion wieder umstellen.
Du hast ja immerhin 3 Medikamente reduziert bzw abgesetzt.

Gruss Mücke

mücke
Beiträge: 2840
Registriert: Donnerstag, 30.12.04, 9:24
Wohnort: Raesfeld
Hat sich bedankt: 955 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Laif900

Beitragvon mücke » Donnerstag, 22.10.09, 18:30

Hallo sandra

Allerdings dachte ich immer das wären noch absetzerscheinungen von paroxetin das ich vor 7 mon abgesetzt habe.

Hätte ich auch gedacht.
Die Beschwerden, die du hast, kenne ich teils von der Einnahme und teils vom Absetzen eines SSRI.
Bei mir war das Zoloft.

Gruss Mücke

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Sonntag, 25.10.09, 22:03

mücke hat geschrieben:Hallo sandra

Allerdings dachte ich immer das wären noch absetzerscheinungen von paroxetin das ich vor 7 mon abgesetzt habe.

Hätte ich auch gedacht.
Die Beschwerden, die du hast, kenne ich teils von der Einnahme und teils vom Absetzen eines SSRI.
Bei mir war das Zoloft.

Gruss Mücke


Ja, so fühle ich mich. Ich hatte die gleichen NW wie beim SSRI und die gleichen Absetzerscheinungen wie beim Jatrosom.

Ich drehe noch durch. Diese Schwitzerei, dieses Vibrieren, die Anspannung, die Angst, die Schlaflosigkeit, die Übelkeit, diese Kribbelgefühle...

Jetzt ist das Absetzen 1,5Wochen her und gestern wurde es ein bisschen leichter. Allerdings habe ich seit 2 Nächten fast kein Auge mehr zugemacht. Ich kann nicht mehr.Meine Willenskraft würde noch eine Nacht schaffen, aber mein Körper nicht.

Ich weiß, dass es gefährlich ist und ich bin auch nicht glücklich drüber:ich nehme heute 0,5 bis max 1mg Tavor, damit sich hoffentlich mein Körper und mein Kopf ein bisschen erholen können.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass es nicht gegen die Absetzerscheinungen hilft. Ich muss aber einfach mal wieder schlafen...

Viele Grüße,

sternchen

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Montag, 26.10.09, 12:58

Hallo sternchen,
halt durch du schaffst das .Ich habe auch vor ein paar tagen eine halbe diazepam genommen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.Es kann doch nicht sein das jh soviel anrichten kann.Da haben wir beide wohl besonders empfindlich drauf reagiert.Mir geht es jrtzt nach 4 tagen ohne jh schon viel besser.Mal sehen was noch kommt.
Liebe grüsse sandra
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei

endelee
Beiträge: 344
Registriert: Sonntag, 15.03.09, 13:45
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Laif900

Beitragvon endelee » Montag, 02.11.09, 12:05

Hallo sternchen,

wie geht es Dir denn jetzt? Lass mal wieder was von Dir hören.
Ich hoffe, Dir gehts besser.

Liebe Grüße
endelee
Nehme wegen Nervenschmerzen seit 16.8.2010 Lyrica Es wurde ab und an weiter gesteigert. Bis 5.3.12 nahm ich 100 - 100 - 75.
Dann hab ich reduziert wie folgt:
5.3.12 -25 mg mittags
20.3.12 - 25 mg morgens
30.4.12 - 25 mg mittags
14.5.2 - 25 mg mittags
21.5.2 -25 mg mittags
Bis auf den letzten Schritt, der war nach einer Woche definitiv zu schnell, ging alles ziemlich problemlos.
Bei der letzten Reduktion 3 - 4 Tage Durchfall, Mattigkeit, etwas grippeartiges Gefühl, aber dann wieder gut.
Seit 21.5.12 75 - 0 - 75 Seit 10.12.12. 75 - 25 - 75
Habe im März 2013 25 abgesetzt und umgestellt auf 3 x täglich 50

Seit März 2013 Lyrica 50-50-50
Weitere Versuche abzusetzen stelle ich zurück, bis das mit dem Doxepin endgültig vorbei ist und der Körper etwas Ruhe hatte.

Zwischenzeitlich habe ich 10 mg Doxepin abgesetzt, wie ich jetzt weiß, zu schnell
15.09.12 - 2,5 mg
23.09.12 -2,5 mg
01.10.12 -2,5 mg
15.10.12 -2,5 mg

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Dienstag, 03.11.09, 16:30

Hallo endelee!
Vielen Dank für Deine Zeilen.

Jetzt ist es fast 3 Wochen her, dass ich das Johanniskraut abgesetzt habe. Die Kribbelgefühle werden besser, die Panik auch, auch schwitzen tue ich weniger.
Leider ist die Übelkeit noch sehr stark und ich habe entsetzliche Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen. Ich bin total verzweifelt und habe Angst. Es ist genauso wie damals, als ich das Jatrosom abgesetzt habe. Wie lange dauert das noch? Hört es überhaupt wieder auf?

Kann es sein, dass die Wurzel allen Übels noch der MAO-Hemmer ist? Ich habe die selben Probleme wie damals, als ich ihn abgesetzt habe.
Habe ich durch das Johanniskraut die lange Zeit des Durchhaltens kaputtgemacht und quasi den Entzug wieder von vorne anfangen?? Zumindest habe ich alles durcheinandergebracht.

Ich habe das Jatrosom ja auch wirklich lange (3,5 Jahre) und extrem hochdosiert genommen (100mg!!, normal ca 20-40mg).

Kann mir jemand helfen?

Viele Grüße,
sternchen

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Samstag, 07.11.09, 12:28

Hallo sternchen,
geht es dir jetzt ein bißchen besser?Bei mir ist das absetzen von jh jetzt 2 wochen her.Ich bin sehr viel ruhiger geworden.Aber mir tut mein ganzer körper weh.Ich habe starke muskelschmerzen in beiden armen,beinen und im nacken.Desweiteren noch ziemlich starke herzstolperer hast du das auch?Ich war schon beim arzt und sie wollte mir betablocker verschreiben,aber ich will nichts chemisches mehr nehmen.Diese rhytmusstörungen fingen erst an als ich das johanniskraut nahm und halten noch an.Auf jedenfall geht es mir aber schon sehr viel besser ohne jh als mit.
Meld dich mal,gruß sandra
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Samstag, 07.11.09, 17:28

Hallo sandra75!

Leider geht es mir immer noch ziemlich schlecht. Letzte Woche dachte ich mal, es wird langsam besser, konnte auch wieder besser schlafen, aber die ganze letzte Woche war nur schrecklich.

Ja, auch ich bekam wie oben schon beschrieben für drei Tage extrem starke Schmerzen(Nacken, Schultern, Kopf, LWS, Unterleib), dass ich wirklich geheult habe, dann wurden sie langsam aushaltbar. Das Gleiche hatte ich beim Jatrosom- Absetzen! Genauso lange!
Extrasystolen habe ich nur ganz vereinzelt. Allerdings hatte ich häufige Extrasystolen und Tachykardien beim Ein- und Ausdosieren meines ADs Jatrosom. Das hat sich dann nach einiger Zeit gegeben, machte mir aber ganz schön Angst.

Leider fühle ich mich schon einige Zeit ziemlich verpeilt, was mich fast verzweifeln lässt. Das kenne ich auch vom Absetzen meines ADs, ist aber trotzdem schrecklich, weil ich Angst habe, dass es so bleibt. Ich habe gerade totale Probleme, diesen Text zu schreiben. Autofahren geht schon wieder ziemlich lange nicht.
Ich habe ganz seltsame Chaos-Alpträume, bin danach richtig durcheinander. Ich hatte diese komischen Träume, als ich noch Jatrosom nahm. Ich wollte garnicht mehr schlafen, weil sie so schrecklich waren. Als ich damals dann fast die komplette Dosis morgens nahm, und nicht mehr mittags, waren sie schlagartig vorbei!

Kraft habe ich keine mehr. Will ich doch versuchen, wenigstens spazieren zu gehen, wird die Übelkeit unerträglich, ich kriege Schweißausbrüche, wacklige Beine, alles vibriert, auch die Reizempfindlichkeit (va Licht und Gerüche) ist wieder da...

KURZ GESAGT: Der komplette Entzug vom Jatrosom, den ich so mühsam durchgestanden habe, ist wieder da!! :(

Aber: Die starke Aggressivität, die extreme Depressivität und die extrem drängenden Gedanken, die ich mit dem Johanniskraut noch hatte, sind seit dem Absetzen völlig verschwunden.

Viele Grüße und halte auch weiter so gut durch!

sternchen

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Sonntag, 08.11.09, 11:48

Hallo sternchen,
das tutu mir leid das es dir so schlecht geht.Ich fühle mich auch so als wenn ich auf entzug von einen ad wäre.Die erste woche ohne jh ging noch die lezte woche war auch etwas unruhiger.Heute morgen hatte ich sogar wieder diese stromstösse.Was mich am meisten nervt ist ein enormer druck im magen als wenn er voller luft wäre.Ich habe manchmal das gefühl das mein magen für die herzprobleme verantwortlich ist.Kennst du das auch?
Ich drück dir ganz fest die daumen das es dir bald besser geht,halt bitte durch!!
Gruss sandra
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Freitag, 20.11.09, 19:10

Hallo!

Habe länger nicht geschrieben, weil es mir wirklich dreckig ging.
Es ist wirklich so, wie ich befürchtet habe: mir geht es so schlecht wie damals, als ich Jatrosom abgesetzt habe. Ich habe anscheinend mit der Einnahme von Johanniskraut das mühsame Durchhalten erstmal wieder zunichte gemacht. Es fühlt sich an, wie bei einem trockenen Alkoholiker, der rückfällig geworden ist.

Somit habe ich mindestens 3Monate verloren!!! :frust:

Die Absetzerscheinungen wurden so unbeherrschbar, dass ich das Seroquel wieder gesteigert habe. Ich musste bis auf 150mg gehen und kann trotzdem sehr schlecht schlafen. Wenigstens halten sich nun die Kribbel- und Taubheitsgefühle und die Muskelzuckungen in Grenzen. Ab und zu nehme ich 0,5mg Tavor, aber nur mit größter Vorsicht und nur im Notfall, wenn mein Körper zu sehr vibriert und schwitzt und die Panik zu groß wird.

Mittlerweile konnte ich das Seroquel wieder auf 75mg reduzieren.

Aber es kam, wie es kommen musste (war bis jetzt jedesmal so): ca.5Tage nach der Steigerung des Seroquels ist die Seroquel-Depression wieder da!!
Jetzt versuche ich natürlich, so schnell wie möglich zu reduzieren. Also habe ich beides. Absetzerscheinungen und Depression. :(

Viele Grüße,
sternchen

Ulrich

Re: Laif900

Beitragvon Ulrich » Freitag, 20.11.09, 21:19

Hallo Sternchen!

Es gibt keine Seroquel-Depression, sondern durch das Seroquel bist Du sediert, das heißt man ist gleichgültiger womöglich etwas antriebsärmer man ist einfach etwas gedrückter. Manche Betroffene
nehmen 300-600mg und bei anderen sind 100mg schon zuviel. Wenn es Entzugserscheinungen vom Jatrosom sind, das kann ich nicht beurteilen, dann brauchst Du auch keine Angst vorm Seroquel haben, das ja erstmal diese Verbesserung der evtl. Absetzsymptome lindert, aber halt dann diese Sedierung mit sich bringt. Ein gutes Gleichgewicht kannst Du ja erstmal herausfinden.

Lg Uli

sternchen
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag, 27.08.09, 15:40

Re: Laif900

Beitragvon sternchen » Freitag, 20.11.09, 23:16

Hallo Ulrich!

Da hast Du recht. Den Ausdruck Seroquel-Depression gibt es natürlich nicht.

Aber Seroquel macht mich in der Tat depressiv (genauso wie Atosil). Und das schon in relativ niedriger Dosierung. Bei der Reduziererei wurde das (zum Glück) irgendwann klar. Je weniger ich nahm, desto besser ging es mir psychisch.
Nach Einnahme kippt die Stimmung innerhalb der nächsten 2-3 Stunden für ca 3-4 Stunden. Nahm ich es 2 mal am Tag, ging es mir 2 mal so, nahm ich es einmal, ging es mir einmal so.
Ich verliere jeden Bezug zu meinen normalen Gefühlen.
Bei 650mg war ich nur noch wie ein Zombie. Habe in dem Zustand sogar EKTs machen lassen...Meine Konzentration, mein Gedächtnis waren grauenhaft.
Es ist bei mir leider nicht bloß eine Sedierung. Um die wäre ich in meinem Zustand sogar relativ froh....
Viele Grüße,
sternchen

Ulrich

Re: Laif900

Beitragvon Ulrich » Samstag, 21.11.09, 10:41

Ja da hast Du wieder recht, es gibt Betroffene und da gehöre ich auch dazu die Neuroleptika nicht vertragen. EKTs habe ich auch schon hinter mir, aber ohne Neuroleptika. Da kann ich das schon nachvollziehen mit dem Gedächtnis und wenn Du dann noch das Neuroleptika hattest, das Du nicht verträgst verstärken sich die Symptome betr. Konzentration und Gedächtnis noch mehr.
Man hatt ja bei der EKT diese Kurzzeit Gedächtnisprobleme das hatte ich bei jeder EKT.
Als bei mir 2006 die Depression nach 6 EKTs verschwand, aber ich noch den Benzo Entzug machte
und brutale Entzugserscheinungen hatte, habe ich noch 4 ambulante Erhaltungs EKTs machen lassen.
Das Ergebnis war, daß immer wenn eine EKT gemacht wurde, ging es mir etwa 2 Tage besser mit den Entzugserscheinungen, aber dann wieder gleich schlecht wie vorher.
Das hieß Die EKT hilft auf jeden Fall bei mir, da ich in der Depression auf keine Medis anspreche mich aus der starken Depression herauszuholen.
Doch bei jeglichen Absetz oder Entzugserscheinungen eines Medikaments hilft keine EKT auf Dauer!!
Was in Deinem Fall die Mao Hemmer betrifft, die Du hochdosiert länger eingenommen hast in Bezug auf Absetzsymptome interessiert mich selbst einmal, und das versuche ich mal herauszufinden, ob es da irgendwelche Erkenntnisse gibt.

Lg Uli

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Samstag, 21.11.09, 12:31

Hallo,
bei mir ist das absetzen von jh jetzt 4 wochen her.Die letzte woche war die hölle für mich.Mir tat mein ganzer körper weh,ständig wird mir so heiß das ich meine ich verbrenne innerlich.Schwitzen tu ich auch ständig und andauernd wird mir schlecht.Ein starker druck plus benommenheit im kopf macht mir seit gestern zu schaffen.Das viebrieren im körper habe ich auch.
Aber die herzprobleme und dieser starke druck im magen sind weg.Phychisch fühle ich mich ruhiger aber körperlich ist es eine katastrophe!
Alles nur wegen den jh?
Momentan geht es mir auch genauso wie am anfang von paroxetinentzug.
Gruss sandra
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei

Jansen
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag, 27.10.05, 15:30

Re: Laif900

Beitragvon Jansen » Samstag, 21.11.09, 14:07

Ich habe Zweifel daran, dass dies eine Art Johanniskrautentzuf darstellt, davon habe ich noch nichts lesen können.Ich habe zuweilen ziemlich heftige vegetative Symptome, zum beispiel herzenge und vieles mehr, was def. durch meine Psyche ausgelöst wird, evt. ist es bei dir in etwa auch so.

Was sagst eigentlich dein Arzt zu deiner Johanniskraut-Theorie?

Liebe Grüße

sandra75
Beiträge: 62
Registriert: Montag, 21.09.09, 15:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Laif900

Beitragvon sandra75 » Samstag, 21.11.09, 14:29

Hallo jansen,
meine ärztin hat gesagt wenn mir das jh nicht gut tut dann soll ich es weglassen.Sie hatte mir dann für die herzprobleme einen beta blocker verschrieben.Ich weiss nicht ob das wirklich alles mit den jh zusammenhängt.Fakt ist das es mir siet der einnahme und nach den absetzen von jh total mies geht,halt so wie am anfang von paroxetinentzug der jetzt 8 mon her ist.Vor den jh ging es mir defenitiv nicht so und ich kenne meine vegativen symtome nur zu gut.Auch das sternchen fast die selben problemme mit den jh hatte kann doch kein zufall mehr sein.Ich denke schon das das jh irgendetwas in meinen körper ausgelöst hat.Wahrscheinlich sogar wieder entzugssymtome von paroxetin denke ich zumindest aber wissen tu ich es natürlich nicht,schade eigentlich dann wüßte ich wenigstens was los währe.Meine grunderkrankung ist es nicht;angst u panik.Ich mach seit 6 mon eine therapie und hab das sehr gut im griff.Naja wie denn auch sei das jh hat mein körperliches empfinden aufjedenfall drastisch verschlechtert.
gruss sandra
November 08 - Januar 09 Citalophram 20 mg abgesetzt wegen nebenwirkungen

Jan.09 - Feb. 09 für eine Woche Amitrphilin nicht vertragen

Feb. 09 - April 09 Paroxetin 20 mg seit Mitte Apr. 09 Ad frei


Zurück zu „Alternativen zu Psychopharmaka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste