Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben eine große Softwareaktualisierung durchgeführt. Im Ideal funktioniert alles wie bevor, nur dass ein paar Details ein wenig anders aussehen. Falls es in den nächsten Tagen doch Probleme gibt, bitte beschreibt was ihr gemacht habt und was nicht so war, wie ihr es erwartet in diesem Thread:

Problemsammlung nach Softwareaktualisierung (Januar 2018)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer ADFD Team

Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Luna
Beiträge: 995
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 1044 Mal

Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von Luna » Freitag, 15.05.15, 8:07

Ich hab grad langeweile :D
Da sah ich die Überschrift Alternativen zu Antidepressiva.
So im mom finde ich dazu nix und ich will ja nicht wieder was doppelt öffnen.
Ich habe einen Hund und der schenkt mir soooo viel. Früher brauchte ich für Kriesen ne Betreuerin.Seit ich mein Hund habe,brauche ich keine Betreuerin mehr.Der gibt mir das was ich brauche.Wenn ich im Bett liege und Heulkrämpfe bekomme dann kommt er zu mir und legt sich neben mir mit seiner Schnauze auf mein Bauch oder sonst wo oder er kuschelt sich nur an mich und zeigt mir,dass wer da ist.
Ich hätte nie nie gedacht,dass ein Hund sowas tun kann.Das berührt mich immer wieder.Er drückt sein Kopf auf meine Brust wenn ich in die Knie gehe oder legt sich einfach neben mich.Ich fühle mich dann nicht einsam und ich fühle mich geborgen.
Mein Hund ist mein Antidepressiva :D

Klar ist das nicht für jedermann/frau eine Alternative aber so ist das ja bei allen Dingen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 15):
ClarissaMurmelineOliverpadmaSiggiDia_HBKassiopeiaschneefloeckchenRosieDidi0107LinLinaMeisterederDane und 2 weitere Benutzer
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Mir geht es inzwischen gut bis auf paar Kleinigkeiten.
► Text zeigen

Murmeline
Team
Beiträge: 11434
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 12453 Mal
Danksagung erhalten: 11098 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Murmeline » Freitag, 15.05.15, 8:26

Liebe Luna,

Deinem Beitrag stimme ich voll zu, danke dass du das Thema eröffnet hast. Tiere können sehr hilfreich sein, sie fordern einen und sie fördern wohlbefinden. Ich habe zwei Katzen und befinde mich im adfd-Team in guter Gesellschaft. Bis auf Edgar haben wir alle Haustiere! :)

Grüße murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 7):
OliverLunaschneefloeckchensunshine_26RosieDidi0107Sommersprosse
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Lisamarie
Team
Beiträge: 9394
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3490 Mal
Danksagung erhalten: 9317 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Lisamarie » Freitag, 15.05.15, 9:13

Hallo, jetzt weiß ich warum ich keine AD,s brauche. Ich habe sechs Antideprssivas hier , vier Katzen und zwei Hunde. Einer meiner Hunde hängt so an mir das er mit mir krank wird, wenn ich was hab spiegelt er mich, übergeb ich mich muss er das ne Stunde später mit Sicherheit auch. Bin ich nicht fit ist er es auch nicht . Dann schleicht hier ne 2.5 Jahre alter Hund wie ein Häufchen Elend rum. Lieg ich im Bett liegt er treu und brav neben mir , geht nur kurz Gassi um dann seine Wache wieder bei mir aufzunehmen. Geht es mir wieder besser so wird aus dem Kleinen dann wieder zusehends ein kleiner frecher lebendiger Schelm der vor Lebensfreude strotzt. Ich liebe natürlich alle meine Tiere, aber der Kleine ist was ganz besonderes für mich.

Da mein Mann früh raus muss und früh ins Bett geht und ich an Schlafstörungen leidet hab ich abends mein eigenes kleines Zimmer wo ich fern schauen kann, lesen kann hier schreiben , mit einem großen Bett, ich kuschle mich dann gemütlich ein und meine Tiere liegen um mich herum, hier schnurrt es , da brummt es, ich finde es einfach herrlich inmitten meiner Tiere zu sein. Und ich hab mir die Tage ein größeres Bett dort gekauft, damit wir alle Platz haben. Mein Mann hat gelacht als ich sagte ich brauch ein größeres Bett für mich und die Tiere. Jetzt ist das unsere große Kuschellandschaft. Und ich liebe es und meine sechs auch.

Nach meinem Kaltentzug nachdem ich ein halbes Jahr nicht rausgehen konnte weil ich sofort Panikattacken bekam half mir mein damals frisch angeschaffter Mops dabei wieder die Welt für mich draußen zu erobern. Ich musste mit ihm raus egal wie. Er befreite mich aus meinem Gefängnis. Und ich denke ohne ihn wäre ich nicht wieder so schnell auf die Beine gekommen, so war er mir Motivation raus zu gehen. Egal ob ich vorher fünf Panikattacken hatte oder zehn. Er gab mir den Antrieb mir mein Leben zurück zu holen um ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Heute lieben wir es stundenlang in der Natur unterwegs zu sein. Mit zwei glücklichen Hunden die um mich rumwursteln. Das ist für mich pures Glück und gibt mir Kraft den Entzug durch zu stehen.
Lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 14):
OliverClarissaMurmelinepadmaJamieSiggiLunaDia_HBschneefloeckchensunshine_26Didi0107SommersprosseFrakkivana und ein weiterer Benutzer

Dia_HB
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag, 19.01.14, 22:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 2108 Mal
Danksagung erhalten: 2042 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Dia_HB » Freitag, 22.05.15, 16:29

Huhu ihr Lieben,

toller Thread, ich habe einen Kater und wie ihr ja wisst waren die letzten 2 Monate für mich hart.
Vor ca zwei Wochen sagte mein Sohn, Mama komm mal in den Garten, ich in den Garten ehm ne lieber nicht, dann sagte er los unser Kater hat besuch, ich nur ja klar.
Ich war dann doch neugierig und wollte es wissen, bin langsam zur Terrassentür und sehe wie unser Kater der schwarz ist mit einer süßen roten Katze spielt, so bin ich wieder in den Garten gekommen, was jetzt jeden Tag so ist.
Sie kommt jetzt schon und holt ihn ab, da er nachts drin ist und so beginnt mein Tag, Kaffee und raus zuschauen, wie die beiden Spielen, einfach nur süß.


Liebe Grüße Heike
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dia_HB für den Beitrag (Insgesamt 5):
OliverMurmelineschneefloeckchensunshine_26Sommersprosse
Schmerzpatientin , behandelt mit Diazepam seit 1992 mit anfangs 60 mg Krankenhaus, über Jahre unbewusst bei 10 mg gelandet ,2013 Toleranz entwickelt, Juni 2013 über 10 Monate ausgeschichen mit Doxepin, Januar 2014 Krankenhaus schwere krämpfe Doxepin aprut abgesetzt 37,5mg, 21 Januar durch falsche Diagnose wieder Diazepam Einnahme 25mg Symptome keine Verbesserung, Mai Doxepin dazu 12,5mg und persönliche Veränderung, Euphorie, Vergesslichkeit selber nicht gemerkt.
19 Mai 2014 erneutes ausschleichen Diazepam, Dezember 2014 bei 10,5 mg Diazepam und doxepin 35 mg, Januar 2015 Erhöhung Doxepin 45 mg plus 9,5 mg Diazepam begleitet mit schmerzen Muskeln, Kopf zucken, Verwirrtheit, Koordination weg , Februar ging nichts mehr, zurück auf 37,5mg Doxepin und 7,5 mg Diazepam keine Besserung, versucht durchzuhalten mit 9 mg Diazepam, Arzt besucht Vermutung Krampfschwelle durch Doxepin runter gesetzt, Doxepin auf 0 mg Anweisung vom Arzt, nicht aushaltbar, eindosiert 12,5mg bis hoch auf 30 mg ,erste Krampfanfälle Kopf ,dann richige epileptische Anfälle.
Krankenhaus Diagnose Krampfschwelle unten durch Doxepin.
9 Mai, Doxepin runter, Diazepam hoch ,keine anfälle mehr. Dritter Anlauf des ausschleichens ohne zweites Medikament in kürze.
Nach 14 Monaten wieder stabil ,seit 7 Wochen Dia am ausschleichen. 16.03.2016

insanity
Beiträge: 299
Registriert: Samstag, 17.01.15, 15:41
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Haustier

Beitrag von insanity » Freitag, 22.05.15, 17:02

Kann ich nur bestätigen!
Meine Großeltern haben einen Hund (wir, ich wohne bei meinen Eltern, leider nicht)... der hat so manches Mal für den Moment die Depression gelindert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor insanity für den Beitrag (Insgesamt 4):
MurmelineDia_HBschneefloeckchensunshine_26
Diagnose: Depressionen, aktuell keine Symptomatik (Juli 2017)
Fluoxetin
Mär'14-Jul'14: 20-40 mg anfangs starke Übelkeit
bei jeder Erhöhung vermehrt Suizidgedanken, die nach einigen Tagen weg waren; im Verlauf zwar Besserung, die Ende Mai in schwerste Depressionen umschlugen
Venlafaxin (retard)
► Text zeigen
14.12. 37,5 mg erzwungene Aufdosierung durch Klinik. Kügelchenmethode sei nicht praktikabel. Dazu einige Tage unretadiert. Schwindel, Kopfschmerzen
08.04.2017 25 mg leichte Antriebslosigkeit, sonst keine Symptome die direkt darauf zurückzuführen wären
Promethazin, Dipiperon, Seroquel
jeweils 10-20 mg (Seroquel 25-50mg) keine oder zu viel Wirkung
Trimipramin
Dez '14-Anfang 2016: 10-40 mg
Feb '15-heute
Pille: Maxim (Valette)
0,03 mg Ethinylestradiol; 2 mg Dienogest
Jul'15-heute keine Probleme

immer wieder Probleme mit niedrigen HB/Eisenspeicher, gut behandelbar mit Eisentabletten.

Kassiopeia
Beiträge: 334
Registriert: Freitag, 31.01.14, 21:59
Hat sich bedankt: 520 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Kassiopeia » Samstag, 23.05.15, 13:00

IMG_0740 (640x480).jpg
IMG_0740 (640x480).jpg (197.32 KiB) 2312 mal betrachtet
Mein persönliches AD <3
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kassiopeia für den Beitrag (Insgesamt 13):
MurmelineDia_HBpadmaschneefloeckchensunshine_26JamieLunaMorulaMyomatosusDidi0107OtttiSommersprosseMaus 66Quaeppchen
Diagnose 3/2013: Schwere/mittlere Depression/Burn-Out induzierte D.>>März 2013: Venlafaxin 75 mg>>auf 225 mg
nach Abklingen der NW gut vertragen>>Dezember 2013: Um Tiefs (Schmerzen am ganzen Körper, extreme Schwäche)abzufedern auf 300 mg: stabile Stimmung, jedoch körperlich ständig erschöpft, extrem hohes Schlafbedürfnis und neue NW: "Stöße" am Hinterkopf + kurzzeitig schwankender Gang>>5.2.2014:225 mg Absetzsymptome: Kopfschmerzen, Augenbrennen, Rachenschmerzen, Weinerlichkeit, intensive (auch Angst-) Träume, Nachtschweiß, Kälteschauer, Kribbeln an den Fußsohlen. Positiv: Bin seitdem tagsüber nicht mehr so erschöpft und müde! AS nach etwa drei Wochen abgeklungen>>9.3.2014: Reduktion auf 200 mg. Erst Hochgefühl (manische Phase?) Plötzliche AS nach zehn Tagen: Kopfschmerzen, Augenbrennen, Rachenschmerzen, intensive Träume, Kälteschauer, Tinnitus verstärkt, Müdigkeit, Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Gliederschmerzen, Verspannungen, Pessimismus, Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit, Gefühl der Überforderung. Dann psychisch eine Besserung, jedoch werden die Krankheitssymptome heftiger: Kopf, Kiefer, Hals, Ohren, Zunge abwechselnd oder gleichzeitig, wechselnd besser und wieder schlechter>>26.4.2014:: 150 mg: Körperliche Schwäche und Gliederschmerzen. Halsschmerzen und Kopfschmerzen abwechselnd. Tinnitus, Müdigkeit. Nach etwa 1 Monat symptomfrei. Dann Tabletten vergessen: Alptraumnacht und massive körperliche Symptome. Wiedereindosiert nach 2 Tagen. Symptome nun wieder wie nach letztem Absetzschritt, mit Ausnahme von Halsschmerzen.
Absetzpause, Reha, Stabilisierung. Neue Diagnose: rezidivierende Depression und somatoforme Schmerzstörung
20.12.2014: Ca. 147,5 mg leichte Absetztsymptome
31.12.2014: Ca. 145 mg die ersten paar Tage nix, dann Schwitzen, Kälteschauer, Gliederschmerzen und Antriebslosigkeit
07.01.2015: Ca. 142,5 mg Schmerzen am ganzen Körper, grippig, morgens total im Eimer
17.01.2015: Ca. 140 mg
19.01: Bakterieller Infekt mit Fieber: Wegen heftiger Muskelzuckungen wieder zurück auf 142,5 mg
02.02. 140 mg
11.02. 137,5 mg
13.03. 132,5 mg
05.04. 127, 5 mg
23.04. 125 mg
27.05. 122,5 mg
10.06. 120 mg
04.08. 117.5 mg
18.08. 115 mg
08.09. 75 mg. hypomanische Phase, Schwitzen, Kälteschauer, Träume, dann Tief mit Traurigkeit, Antriebslosigkeit und Gliederschmerzen.
03.01. 7 Kügelchen weniger
08.02. 10 Kügelchen weniger
28.02. 15 Kügelchen weniger - also bei etwa 70,8 mg
14.03. 20 - etwas zu früh
Umstellung von morgendlicher Einnahme auf abends
2.5. 25 Kügelchen weniger
15.5. 30 Kügelchen
28.5. 35 Kügelchen
20.6. 40 Kügelchen
14.7. 45 Kügelchen
2.8. 55 Kügelchen - der Schritt war anscheinend zu groß. Enorme Erschöpfung und Schmerzen in den Fingern, Händen, Füßen, Oberarmen, Oberschenkeln, Kribbeln im Gesicht, Halsschmerzen. Jeder Schritt ist anstrengend.
1.9. 60 Kügelchen
20.9. 65 Kügelchen
5.10. -70 Kügelchen :schnecke: :o
16.10. -75 K.
30.10. -80 K.
20.11. -85 K.
20.12. -90 K. - immer noch ca. 50mg to go :frust:
weitergemacht in dem Tempo, bis ich gemerkt habe, dass eine vergessene Dosis mir kaum mehr etwas ausgemacht hat, da hab ich dann immer geschwindelt und bin am nächsten Tag deutlich niedriger eingestiegen.
Ab 1.5.2017 Countdown von 70 Kügelchen, jeden Tag eines weniger
1.7.2017 9 Kügelchen to go
10.07.2017 - 0. Ich bin gereizt und weinerlich, meine Muskeln ziehen, es kribbelt und mir schlafen die Gliedmaßen ein

Lisamarie
Team
Beiträge: 9394
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3490 Mal
Danksagung erhalten: 9317 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Lisamarie » Samstag, 23.05.15, 19:43

image.jpg
image.jpg (188.68 KiB) 2299 mal betrachtet




Hallo Kassiopaia, oh wie süß. Das sind meine beiden.
Lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 12):
padmaDia_HBschneefloeckchenKassiopeiasunshine_26LunaMorulaMyomatosusDidi0107OtttiSommersprossenavarreseQuaeppchen

padma
Team
Beiträge: 12580
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 30143 Mal
Danksagung erhalten: 15377 Mal

Re: Haustier

Beitrag von padma » Samstag, 23.05.15, 19:51

für die Tierfreunde unter uns
http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=8&t=7623

lg padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
Dia_HBschneefloeckchenSommersprosse

Lisamarie
Team
Beiträge: 9394
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3490 Mal
Danksagung erhalten: 9317 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Lisamarie » Samstag, 23.05.15, 21:41

image.jpg
image.jpg (91.91 KiB) 2280 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (39.29 KiB) 2280 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (115.12 KiB) 2280 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (53.41 KiB) 2279 mal betrachtet
Meine vertragen und lieben sich auch untereinander. <3
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 13):
padmaDia_HBMurmelineKassiopeiasunshine_26schneefloeckchenLunaMorulaMyomatosusDidi0107SommersprosseFrakkivananavarreseQuaeppchen

Dia_HB
Beiträge: 1388
Registriert: Sonntag, 19.01.14, 22:42
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 2108 Mal
Danksagung erhalten: 2042 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Dia_HB » Samstag, 23.05.15, 23:49

Bild

Bild

Darf ich vorstellen, meine beiden süssen, Jacky & Spiky

Liebe Grüße
Heike
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dia_HB für den Beitrag (Insgesamt 12):
padmaschneefloeckchenMurmelineKassiopeiasunshine_26JamieLunaMorulaMyomatosusDidi0107SommersprosseFrakkivanaQuaeppchen
Schmerzpatientin , behandelt mit Diazepam seit 1992 mit anfangs 60 mg Krankenhaus, über Jahre unbewusst bei 10 mg gelandet ,2013 Toleranz entwickelt, Juni 2013 über 10 Monate ausgeschichen mit Doxepin, Januar 2014 Krankenhaus schwere krämpfe Doxepin aprut abgesetzt 37,5mg, 21 Januar durch falsche Diagnose wieder Diazepam Einnahme 25mg Symptome keine Verbesserung, Mai Doxepin dazu 12,5mg und persönliche Veränderung, Euphorie, Vergesslichkeit selber nicht gemerkt.
19 Mai 2014 erneutes ausschleichen Diazepam, Dezember 2014 bei 10,5 mg Diazepam und doxepin 35 mg, Januar 2015 Erhöhung Doxepin 45 mg plus 9,5 mg Diazepam begleitet mit schmerzen Muskeln, Kopf zucken, Verwirrtheit, Koordination weg , Februar ging nichts mehr, zurück auf 37,5mg Doxepin und 7,5 mg Diazepam keine Besserung, versucht durchzuhalten mit 9 mg Diazepam, Arzt besucht Vermutung Krampfschwelle durch Doxepin runter gesetzt, Doxepin auf 0 mg Anweisung vom Arzt, nicht aushaltbar, eindosiert 12,5mg bis hoch auf 30 mg ,erste Krampfanfälle Kopf ,dann richige epileptische Anfälle.
Krankenhaus Diagnose Krampfschwelle unten durch Doxepin.
9 Mai, Doxepin runter, Diazepam hoch ,keine anfälle mehr. Dritter Anlauf des ausschleichens ohne zweites Medikament in kürze.
Nach 14 Monaten wieder stabil ,seit 7 Wochen Dia am ausschleichen. 16.03.2016

Lisamarie
Team
Beiträge: 9394
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3490 Mal
Danksagung erhalten: 9317 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Lisamarie » Samstag, 23.05.15, 23:53

Süß und sehen besser aus als die ollen AD,s. Und verfehlen selten ihre Wirkung und wirklich nebenwirkungsfrei.
Lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 4):
Dia_HBKassiopeiasunshine_26Dane

Oliver
Gründer
Beiträge: 7754
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 4989 Mal
Danksagung erhalten: 1654 Mal

Re: Haustier

Beitrag von Oliver » Sonntag, 24.05.15, 5:29

Hallo,

hier ist unsere Flopsi. Sie wurde, als sie ganz klein war von unseren Nachbarn einfach nicht mehr reingelassen und hat uns als ihre neuen Menschen gewählt. Jetzt ist sie seit 11 Jahren bei uns.

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 12):
Dia_HBpadmaschneefloeckchenMurmelineKassiopeiasunshine_26LunaLisamarieMorulaMyomatosusDidi0107SommersprosseFrakkivana

schneefloeckchen
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag, 22.01.13, 12:50
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1295 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Haustier

Beitrag von schneefloeckchen » Montag, 25.05.15, 19:28

Foto:
IMG-20150525-WA000.jpg
IMG-20150525-WA000.jpg (18.33 KiB) 2234 mal betrachtet
Hallo Ihr Lieben!
Auch ich habe einen kleinen Seelentröster für schwere Stunden im Entzug
Darf ich vorstellen "Sissi von den Schneeflöckchen"
Daher auch mein Nickname im Forum
liebe Grüße Monika
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schneefloeckchen für den Beitrag (Insgesamt 14):
Dia_HBMurmelineKassiopeiasunshine_26padmaJamieLunaLisamarieMorulaMyomatosusDidi0107SommersprosseFrakkivanaTeaTime und ein weiterer Benutzer

sunshine_26
Beiträge: 373
Registriert: Mittwoch, 01.04.15, 9:30
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Haustier

Beitrag von sunshine_26 » Montag, 25.05.15, 20:17

hallo ihr lieben,

ich habe zwei kater und ihr habt so recht, tiere sind was tolles gerade wenn es einem auch nicht gut geht.
einer liegt im bett immer auf meinem bauch und der andere ganz dicht neben mir :)
es ist dann herrlich wenn sie schnurren <3

lg sun
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sunshine_26 für den Beitrag (Insgesamt 7):
Dia_HBschneefloeckchenJamieKassiopeiaLisamarieSommersprosseFrakkivana
- Erkrankung: Angst- und Panik, Depression mittelgradig
- knapp über 11 Jahre AD genommen (1 Jahr Paroxetin; 10 Jahre Venlafaxin; dazwischen 1 Jahr Medikamentenfrei
- noch weitere AD im Anschluss probiert, es hat keines mehr gewirkt

- seit 23.06.2015 = 0 mg AD

- seit 23.08.2016 ohne Antihistaminika und jegliche NEM

- Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz

vermute ganz stark auch Salicyintolerant zu sein weil ich auf ASS und Ibo getestet wurde mit positivem Ergebnis und LM nicht vertrage die Salicyl enthalten


- Versuch mit Trimipramin die Symptome zu deckeln, was nicht geklappt hat
15.12.2016 = 1 Tropfen
16.12.2016 = 2 Tropfen


Mein fester Wunsch und Wille ist es, Antidepressiva nicht mehr anzurühren. Ich will und werde es schaffen.

Ein neues Leben kannst du nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag! - Henry David Thoreau

Luna
Beiträge: 995
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 1044 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von Luna » Dienstag, 02.06.15, 2:19

Oh wie süüüüüüüüüüüß Tierfotos <3
Die sind ja alle so drollig <3 Ich liebe Tiere total.Das hier ist mein Monster :)
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 10):
padmaKassiopeiaLisamarieschneefloeckchenJamieMorulaMyomatosusDidi0107pinaSommersprosseFrakkivana
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Mir geht es inzwischen gut bis auf paar Kleinigkeiten.
► Text zeigen

pina
Beiträge: 391
Registriert: Montag, 09.09.13, 14:48
Wohnort: Sauerland
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von pina » Dienstag, 02.06.15, 11:36

Um den "schwarzen Hund" in Schach zu halten,
habe ich hier einen verspielten, schwarzen, treuen Wegbegleiter :)

Seit 2011 begleitet mich unser Labi nun, den ich mit 8 Wochen bekommen habe und der mir am liebsten nicht von der Seite weicht ;)
Dateianhänge
20150429_195543-480x853.jpg
20150429_195543-480x853.jpg (62.23 KiB) 2078 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pina für den Beitrag (Insgesamt 14):
MurmelineDia_HBpadmaKassiopeiaLunaLisamarieschneefloeckchenJamieMorulaMyomatosusDidi0107OtttiSommersprosseFrakkivana und ein weiterer Benutzer
》Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum《
Bist Du gefangen in einen Leben, das Du nicht leben willst, wirst du nicht gesunden :)

Reduzierung CYMBAL*TA



3 - 3 - 0 = 0,6666mg seit 29.12.2017

4 - 3 - 0 = 0,777mg seit 18.09.2017

4 - 4 - 0 = 0,8888 mg seit 02.09.2017

5 - 5 - 0 = 1,1 mg seit 13.08.2017

6- 6- 0 = 1,3 mg 08.08.17

7- 7-0 = 1,5 mg 25.07.2017

8- 8- 0 = 1,7777... mg seit 08.07.2017

9 - 9- 0 = 2 mg seit 01.07.17

10 - 10 - 0 seit 04.06.2017 = 2,22 mg

13 - 13 - 0 Kügelchen = 2,89 mg seit 30.04.2017

Es geht weiter - diesmal wieder normal und kein MT
Von 21 - 21 - 0 bin ich auf 17 - 17 - 0 Kügelchen = 3,78 mg seit 06.03.2017

von 25 auf 2x 21 Kügelchen, das entspricht 2,3 mg - 2,3 mg = 4,6mg aktuell seit November...

27.10.2016 25 Kügelchen - 25 Kügelchen -0

3,3mg - 3,3mg - 0 seit 27.07.2016 (30 Kügelchen -30Kügelchen - 0)

4,5 mg - 4,5 mg - 0 seit 04.06.2016 genaue Dosis Berechnung ab dem 30.06.2016( 41 Kügelchen - 41 Kügelchen -0)

---------- Werte nicht genau, da Kapsel immer mitberechnet wurde:

8,01mg - 8,01 mg - 0 seit 30.06.2016

8,91 mg - 8,91mg - 0 seit 04.06.2016
9,91 mg - 9,91 mg - 0 seit 02.05.2016
11,6638mg - 11,6638mg - 0 seit 09.04.2016
13,867mg - 13,867mg - 0 seit 05.03.2016
17,35mg - 17, 35 mg - 0 mg seit 15.01.2016
18,86mg - 18,86 mg - 0 seit 19.09.2015
20,5 mg - 20,5 mg seit 14.08.2015
22,32 mg - 22,32 mg 24.07.2015
24mg - 24mg- 0 19.06.15
27mg - 27 mg - 0 24.05.2015

12.11. 2014 bis 23.05.2015 erhöht auf 30mg - 30mg - 0
13,68 mg - 13,68mg - 0 seit 04.11.2014
15,2 mg - 15,2mg - 0 seit 11.10.2014
18, 05mg - 18, 05mg- 0 seit 11.09.2014
19,22mg - 19,22mg - 0 seit 30.08.2014
25, 7mg - 25, 7 mg - 0 seit 14.08.2014
30mg - 30mg - 21.05.2014
4,45gn - 4,45gn - 0 gn seit 29.04.2014
4,98gn - 4, 98 gn - O seit 09.02.2014
5, 24gn - 5, 24 gn-O seit 28.12.2013
4, 82gn - 4, 82gn - 0 seit 26.12. 2013
5.24 gn - 5.24gn - 0 seit 01.12.2013

Hier hab ich mit Waage angefangen,
bitte andere Maßeinheit beachten.
Muss noch irgendwie umrechnen.
52 - 52 - 0 Cymbalta seit 01.11.2013
54 - 54 - 0 Cymbalta seit 29.09.2013
60 - 60 - 0 Cymbalta seit Juli 2011
50 mg Thyronajod seit Mai 2013
(10 Tage im Monat 100 mg Uterogest vor Periode) seit Mai 2013

Valporinsäure 600 mg - Jan bis Juli 2013

Es wurde noch versucht mir im Herbst 2012 Lamotregin als Stabilisator einzuschleichen, aber ich hab es nach 2 Wochen selbst langsam reduziert und nicht mehr genommen.

Danach Seroquel Retard - hab ich bereits nach 2 bis 3 Tage nicht mehr genommen, weil es mich total sedierte und ich auch nicht eingesehen habe, warum noch mehr Tabletten.

Sommer 2011 schwere depressive Episode

Dauer Symptome unter Cy-m-balta:
Gewichtsprobleme
Hyperpigmentierung im Gesicht
Trockene Haut
Verstärkter Bartwuchs (unnatürlich für Frau)

Murmeline
Team
Beiträge: 11434
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 12453 Mal
Danksagung erhalten: 11098 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 02.06.15, 11:43

das sind meine zwei katzen.
Dateianhänge
cats.jpg
cats.jpg (10.52 KiB) 2076 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 15):
Dia_HBpadmaKassiopeiaLunaLisamarieschneefloeckchenJamieMonalindeMorulaMyomatosusDidi0107pinaSommersprosseFrakkivana und 2 weitere Benutzer
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Jamie
Team
Beiträge: 13299
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 15572 Mal
Danksagung erhalten: 19950 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von Jamie » Montag, 22.06.15, 17:38

Das ist mein Welli-Opi Moritz (9 Jahre) <3 [Bilder von den anderen Rackern folgen]
Dateianhänge
moritz 3.png
moritz 3.png (194.45 KiB) 1962 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 12):
padmaMurmelineOliverDia_HBLunaschneefloeckchenMorulaMyomatosusDidi0107pinaSommersprosseFrakkivananavarrese

Oliver
Gründer
Beiträge: 7754
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 4989 Mal
Danksagung erhalten: 1654 Mal

The Secret Life Of Pets

Beitrag von Oliver » Freitag, 26.06.15, 14:07

Passt zum Thema - hoffe ich

https://www.youtube.com/watch?v=LrDECBLT3g0

... freue mich schon sehr auf den Film!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 5):
LunaClarissaschneefloeckchenMeisterederFrakkivana

Luna
Beiträge: 995
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 1044 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitrag von Luna » Freitag, 26.06.15, 15:20

Tolles Video. Ich liebe diese Filme <3
Ja was macht unser liebling wohl so alleine Zuhause :D Hab auch ein schönes Video. Der Hund vergewissert sich auch zwischendurch ob Frauchen nicht doch wieder rein kommt. Tja so ist das mit dem Couchverbot.
https://www.youtube.com/watch?v=7D5bPLxU8U8
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 6):
OliverClarissaJamieschneefloeckchenMeisterederFrakkivana
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Mir geht es inzwischen gut bis auf paar Kleinigkeiten.
► Text zeigen

Antworten