Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben uns im Team darauf geeinigt, Änderungen bei den Bearbeitungszeiten der Beiträge und in den Forenregeln vorzunehmen. Folgende Änderungen treten ab sofort in Kraft:

Änderungen der Forenregeln:

2.Neue Teilnehmer
a. Wahl des Benutzernamens
Benutzernamen dürfen keine Werbung oder Markennamen beinhalten. Bitte wähle einen vernünftigen Benutzernamen, ansonsten müssen wir das Benutzerkonto entfernen. Der Benutzername kann nur in nachvollziehbar begründeten Ausnahmefällen vom Administrator geändert werden.

3.Verhalten im Forum
e. Editieren von Beiträgen
Die Editierfunktion sollte hauptsächlich dem Korrigieren von Rechtschreibfehlern oder ergänzenden Bemerkungen dienen. Falls eine Aussage inhaltlich korrigiert werden muss, sollte das in einer Antwort auf den Beitrag geschehen. Die Löschung eines Beitrages oder ganzer Textpassagen soll unterbleiben oder, in Ausnahmefällen, vom Team vorgenommen werden.


Änderungen der Bearbeitungszeit:

- Beiträge können nach dem Abschicken noch 2 Minuten lang komplett gelöscht werden.
- Beträge können nach dem Abschicken noch 120 Minuten lang editiert werden, bitte beachtet hierzu auch die neuen Forenregeln.

Mit der weiteren Nutzung dieses Forums erklärt ihr euch mit den Änderungen einverstanden.

Viele Grüße vom Team

Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Ululu 69
Team
Beiträge: 1451
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 3305 Mal
Danksagung erhalten: 2759 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Ululu 69 » Dienstag, 01.08.17, 14:25

20170801_141813.jpg


Hallo an alle Tierfreunde,

das ist unsere Lemmy als Baby.
<3 <3 <3

LG Ute
Schwindel, Angst und Depression immer mal wieder auftretend aber nach ein paar Monaten immer wieder Besserung
Atenolol (Betablocker) 25 mg täglich
2011 Überweisung zum Psychiater, Versuche mit Sulpirid (6 Monate genommen), Amitryptillin (nicht vertragen) und Buspiron, 3 Monate genommen


2012 stationärer Aufenthalt in Psychiatrie nach einjährigem Dauerschwindel. Diagnose :generalisierte Angststörung und schwere Depression.
Alle Medikamente wurden sofort abgesetzt. Lorazepam 1mg 3 mal täglich, nach zwei Wochen ausgeschlichen, Gesamteinnahmedauer sechs Wochen

Seitdem Mirtazapin 30 mg zur Nacht.
Cymbalta 90 mg
Seroquel prolong abends 150 mg

Ein Jahr später Reduzierung Mirtazapin auf 15 mg ohne Probleme. Darunter schwere Schlafstörungen. Daher weiter 15 mg.

2014 zusätzliche Diagnose Schlaf Apnoe Syndrom. Behandlung mit Atemmaske.

Insgesamt über 30 kg Gewichtszunahme.
Gefühlsverflachung und Tagesmüdigkeit.

Ende 2016 Reduzierung Seroquel prolong auf 100 mg.
Am 30.04. Reduzierung Seroquel prolong auf 50 mg.
Seit Juni 2017 Mönchspfeffer gegen Zyklusstörungen
Und Jaborandi Globuli bei Bedarf gegen Schwitzen mit mäßigem Erfolg

21.08.2017 Duloxetin auf 75 mg
18.10.2017 Duloxetin auf 67.5 mg
13.11.2017 Duloxetin auf 60,0 mg

TeaTime
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1896 Mal
Danksagung erhalten: 2340 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon TeaTime » Dienstag, 01.08.17, 16:02

Ohh wie fluffig <3 <3
Bild
► Text zeigen


"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Pulsatilla
Beiträge: 354
Registriert: Freitag, 18.11.16, 7:17
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Pulsatilla » Donnerstag, 03.08.17, 18:50

Hallo Ihr lieben :)

Da hab ich ja mächtig was verpast hier in Zwischenzeit:

Das Hundebett ist genial, weil obendrein noch eine Zierde für die Wohnung. Der Wauzi natürlich auch! :lol: .. .Wie er da sitzt, als wolle er sein Prachtbett vorstellen: "und hier sehen Sie meine Edelschlafstelle und als nächstes sehen wir dann... ."

Die beiden Hunde sooo schön.. . Ich mag ja die Schäferhund artigen sehr gerne.. .Also wolfsähnliche meine ich damit eigtlich.. . Meiner sah bisserl ähnlich aus, wie Mischung aus Deinen beiden: oben schwarz und unten hell und die so sehr langen Beine.. .seufzzzz, lange her.. .waren, bzw sind die beiden geschwister? ...Sehr edle tiere.. .

Und Lemmy einfach zum mitnehmen! Gott, wie süss Deine starrende Katze ist!.. .War nicht auch Garfield (comic), bekannt dafür, alles nieder zu starren? Bis er an den Goldfisch geriet und er anschließend die Augenlieder nimmer schließen konnte, weil seine Augäpfel ausgetrocknet waren? :lol: :lol:

Danke für die schönen Bilder und schönen Abend! <3
Pulsatilla
"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!" (Eckart von Hirschhausen)

► Text zeigen

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Donnerstag, 03.08.17, 20:19

Hallo ihr lieben Tierfreunde,

mir geht's heute gar nicht so toll, zum Glück habe ich meinen kleinen treuen Freund (hier mit seinem Kuscheltierchen).

Liebe Grüße an Euch Alle

Anna
Dateianhänge
Jimmy 029.JPG
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

Pulsatilla
Beiträge: 354
Registriert: Freitag, 18.11.16, 7:17
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Pulsatilla » Freitag, 04.08.17, 14:55

Liebe Anna, :)

Dein kleiner ist sooo hübsch! Die Augen und die Öhrchen. Und das wuschelige schmuse Fell.. .schmelz.. .
Ist der noch jung, oder hat er sich das leicht welpenartige bewahrt? Er sieht sehr, sehr sensibel aus. Mit ihm ist sicher gut kuscheln und er tröstet Dich sicher sofort. Weil er sicher sofort merkt, wenn es Dir nicht gut geht. Ich hoffe, es geht Dir bald besser!
Würde ihn wahnsinnig gerne mal stehend sehen. (Wenn Du dazu kommst). Muss insgesamt ein wunderschönes tier sein.

Mein Sir Lord ist beste Katz der Welt, aber leider nicht so arg sensibel, was trösten angeht.. .Manchmal fehlt mir das .. .

@all: ich hab mich erinnert, dass das wirklich ein garfield comic war. (Starren bis Augen austrocknen). Aber leider finde ich ihn nicht wieder. Hätte ihn gern hier zur Erheiterung eingestellt.

Lieb gruss und habt guten Tag! <3
Pulsatilla
"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!" (Eckart von Hirschhausen)

► Text zeigen

TeaTime
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1896 Mal
Danksagung erhalten: 2340 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon TeaTime » Freitag, 04.08.17, 17:48

Sehr niedlich, Anna.

Ist da ein Sheltie mit drin ??

Echt schnuffig der Kleine ;o)

Lieben Gruß,

TeaTime
Bild
► Text zeigen


"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Freitag, 04.08.17, 18:33

Liebe Pulsatilla,

Sir Lord ist ein wunderschöner Kater und es hat mich so berührt wie Du schreibst er ist die beste Katze der Welt. Mit Dir hat er aber auch viel Glück und eine super liebe Katzen-Mama. Du gibst ihm Quarkwasser ? Wie bereitest Du das zu ? Wär vielleicht auch was für meinen Hund, ich gebe ihm ab und zu etwas Joghurt oder auch Hüttenkäse, das mag der total.

Jimmy wird im September 4 Jahre, ich habe ihn als Welpe bekommen. Er ist ein sehr lebendiges Kerlchen und ja, wir haben eine ganz tiefe Bindung, er spürt, wenn es mir nicht gut.

Gestern ging es mir so arg schlecht, als wir spazieren waren, blieb er plötzlich stehen und schaute mich an, ich fragte, Jimmy, was ist denn los, und bückte mich zu ihm, da sprang er an mir hoch und leckte mir über die Hände und das Gesicht. Ja, das sind schon so Momente ...
Ich hab viele Fotos von ihm, ich suche welche, wo Du ihn stehend sehen kannst.

Ich schicke Dir und Sir Lord liebe Grüße und habt einen schönen Abend.
Anna
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Freitag, 04.08.17, 19:02

Liebe TeaTime,

Dein Borderchen ist auch ein hübsches, knuffiges und pfiffiges Kerlchen, hab mir schon viele Photos von ihm hier angeschaut. Ich finde diesen Thread so schön ...
Jimmy kommt aus Kroatien, eigentlich weiß keiner so wirklich, was da alles so drin ist, meine Tierärztin meinte Jack Russell, Spitz, Dackel ? Er hat ja auch so einiges an Farben.

Kürzlich sagte eine Frau zu ihm, heute trägst Du aber ein buntes Kleid ...
In diesem Sinne, ich wünsche Dir und Borderchen noch einen schönen restlichen Sommerabend und schicke Euch liebe Grüße.

Ach, hab noch was vergessen. Ich lebe ganz in der Nähe von einem Reitverein, die haben jetzt am Wochenende Reitturnier mit ganz vielen Pferden, die meisten Pferdebesitzer haben auch Hunde, also auch ganz vielen Hunden, da laufe ich jetzt mit ihm hin, das findet der total spannend, da mach ich ihm jetzt noch eine Riesenfreude.

So, jetzt geh ich aber los.

LG
Anna
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

TeaTime
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1896 Mal
Danksagung erhalten: 2340 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon TeaTime » Freitag, 04.08.17, 20:32

Liebe Anna,

freut mich, dass Dir mein Borderchen gefällt ;o) liegt grade neben mir, der Liebe.
Also da liegt er eigentlich immer.

Deiner sieht echt aus wie ein Welpe, dachte ich auch gleich, als ich das Bild gesehen habe.

Vor ihm hatte ich ja 2 Cocker aus Italien, vom Tierschutz. Sie sind alle so besonders, unsere Vierbeiner, und auch die anderen Tierchen.

Würde mich sehr über weitere Bilder freuen,

Lieben Gruß,

TeaTime

P.S. Pulsatilla, ja das mit dem Starren ist Garfield gewesen, mein Lieblingskater :D
Bild
► Text zeigen


"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Samstag, 05.08.17, 12:30

Hallo liebe Tierfreunde,

anbei noch ein paar Bilder von dem Jimmy mit

lieben Grüßen

Anna
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

TeaTime
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1896 Mal
Danksagung erhalten: 2340 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon TeaTime » Samstag, 05.08.17, 14:09

Ihr Lieben,

Nun habe ich eben unterwegs Bilder von meinem Hund gemacht.

Mit meinem neuen Phone.
Leider stehen die anderen Bilder oft Kopf oder liegen, allerdings nicht bei mir ☺️

Bitte gebt mir mal eine Rückmeldung, bitte mit Angabe, ob die grade sind. Dankeeeee.
IMG_2533.JPG

IMG_2532.JPG

IMG_2526.JPG



Lieben Gruß,

TeaTime
Zuletzt geändert von TeaTime am Samstag, 05.08.17, 15:49, insgesamt 8-mal geändert.
Bild
► Text zeigen


"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Samstag, 05.08.17, 14:33

Liebe TeaTime,

die Bilder sind gerade und Dein Hund ist so was von süß. Wie die immer schauen, gell, zum Dahinschmelzen.
Meiner liegt gerade schlafend neben mir und träumt und bellt im Traum und legt die Ohren an. Da hab ich mich anfangs total erschrocken und dachte was ist mit dem Hund los.

Liebe Grüße
Anna
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

TeaTime
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1896 Mal
Danksagung erhalten: 2340 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon TeaTime » Samstag, 05.08.17, 14:35

Liebe Anna,

danke für Deine Rückmeldung ;o)

Deiner ist ja echt wie ein Baby. Also ein Jack Russel ist da unter Garantie mit drin.

Und dieser Blick.

Meine Cocker haben immer genau in die Kamera gesehen, genau wie Deiner auch, meiner will das nicht wirklich. Da muss man im richtigen Moment einen Laut geben. Kaulquappes Wauzi ist da nicht anders, gg.

Lieben Gruß,

TeaTime

P.S. Ja die träumen sehr lebhaft. Ich habe mal gelesen, dass sie Traum und Realität nicht unterscheiden können.
Haben sie also nachts geträumt, dass Du böse warst, kann es sein, dass Dein Hund morgens eingeschnappt ist :rotfl:
Bild
► Text zeigen


"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Pulsatilla
Beiträge: 354
Registriert: Freitag, 18.11.16, 7:17
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Pulsatilla » Montag, 07.08.17, 19:57

Hallo Ihr zwei, bzw 4 lieben <3

Wunderschöne Hunde und Hundebilder von euch zwei! Schreib ich morgen / übermorgen noch mehr zu! (Bin immo sehr im Stress und erschöpft).

Quarkwasser hab ich auch nicht vergessen!, kommt!

Heute nur kurz 2 Bilder, die mir schon vor Tagen gelungen sind. .. .

Lieb gruss <3
Sir Lord und Gemahlin

2017-08-04 18.36.30.jpg
1x klicken bitte / eigtl wollte ich pflanze photographiert haben ;0) / Sir Lord hatte andere Pläne :0)


2017-08-04 18.37.41.jpg
1 x klicken bitte / bewegungs-bilder leider immer unscharf; trotzdem irgendwie süss. .. .
"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!" (Eckart von Hirschhausen)

► Text zeigen

Pulsatilla
Beiträge: 354
Registriert: Freitag, 18.11.16, 7:17
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Pulsatilla » Dienstag, 15.08.17, 23:56

Liebe Anna :)

Die kleine Geschichte, wie sehr sensibel Dein Jimmy ist und Dich tröstet, hat mein Herz sehr berührt! Wie schön, dass Du solch einen tollen Gefährten hast. Fast schon wie Therapiehund!

Mit dem "dass ich ihn gerne stehend" sehen möchte, war vermutlich etwas verquer ausgedrückt. Natürlich will ich am liebsten alle Bilder von ihm sehen! :wink: .. .ich war halt neugierig, wie er im "ganzen" aussieht. Und dann doch etwas verblüfft, weil ich ihn mir irgendwie grösser vorgestellt hatte. Insgesamt echt soo ein goldiges Kerlchen und hat offstl von allen beteiligten Rassen das beste erwischt! .. .

Quarkwasser ist ganz einfach: ich nehme etwa 125 gr 40 % Quark (1/2 Pack) und schlage den im Napf kräftig auf. Ich nehme dazu Kuchengabel, geht super. Aufgeschlagen nimmt er das Wasser besser auf. Dann etwa genauso viel Wasser schluckweise drunter rühren, bis sich homogene Masse / Flüssigkeit ergibt.

Wenn es sehr heiss ist, einen Teil oder alles Wasser als gefrorene Eiswürfel unterrühren, bis fast alles geschmolzen. Das kühlt die Körper Temperatur super runter.

Schätze aber, dass Du bei deinem Schatz nicht ganz son geschiss machen musst. Sir Lord nimmt es halt nur klumpenfrei, genau diese Mischung und nur den 40% .. .(ein Lord halt.. . 8-) .. ).

Evtuell ist es besser, Quark mit weniger % zu nehmen?... unsicher bin, denn so naturbelassen wie möglich, ist eigtl immer besser.. ..einfach mehr Wasser? ... .weil: hat sehr viele Kalorien, aber eben auch sehr gesund.. .. (Darmflora, Knochen).. .


Sir Lord scheint mit dem Alter sensibler zu werden. Letztens hatte ich schlimm Migräne und arg gespu..t.. wenn's arg kommt, liege ich bis zu 2 Tage abgedunkelt.. .. .diesmal "nur" 20 stunden.
Und er hat fast die ganze Zeit "Löffelchen" neben mir gelegen, war nur ganz kurz mal weg und durfte die meisten Zeit sogar Arm um ihn legen..(mag er sonst auch nicht soooo). .
Das war so schön.. und hab ich dringend gebraucht.. ..er ist auch riesig für eine Katz.. das spüre ich auch im Schlaf noch: die Wärme, den Atem.. .. .

wenn ich ihn nicht hätte.. <3 <3 <3
Heute zwar keine brandneuen Bilder.. ...



Liebe teatime :)

Deine Bilder sind ja immer toll und gelungen.. . aber mit diesen hier hast Du Dich noch mal selbst übertroffen.. .so süss.. .sooo schön! ..Auf diesen Bildern wirkt Dein wauzi aber auch noch sehr jung!..(alter?) .
Ich hatte als Kind und bis Anfang 20zig, auch mal Spaniel.. .aber einen Springer, kein Cocker.. .

Das bekloppte Vieh (ganz sensibler lieber kerl!!) durfte nirgendwo Igel finden, sonst war der Spaziergang vorbei.. .egal ob nun 3 km von zuhause, oder nur 500 m.... .er ist Stande pede mit Igel im Maul nach Hause gewetzt und da stolz vor Tür gelegt.. . (Öhhh und evtl Maul voller Stacheln .. .). .. da konnte ich noch so rufen wie eine blöde, nöööö... . konnte zusehen, wie ich allein hintendrein wetze mit nunmehr leerem halsband und leine in der hand. . . :lol:



Eure tollen Hunde haben mich an meine damals erinnert..(zwei) .schade, hätte hier eigtl auch gerne einen gewollt..seufzzz. . .auch für Sir Lord als kameraden. .

Lieb gruss <3
Sir Lord und Gemahlin


2017-07-14 13.55.40.jpg
1x klicken bitte / Vogel? ...haben will..!.. .haben will..!!.. .


2017-07-16 21.25.14.jpg
1x klicken bitte /.. . ach nööö, zu anstrengend.. .geh Du für mich!.. .


2017-08-16 00.11.01.jpg
1x klicken bitte / ...und empfehle Yoga zur restlosen Tiefen-entspannung... .
"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!" (Eckart von Hirschhausen)

► Text zeigen

Frakkivana
Beiträge: 346
Registriert: Dienstag, 18.04.17, 17:38
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 631 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Frakkivana » Samstag, 19.08.17, 16:50

Resized_20170329_215415.jpeg
Hallo Ihr Lieben,

Schon oft habe ich hier in diesen wunderschönen Thread geschaut. Was für wunderschöne, tolle Fellnasen habt Ihr!

Nachdem ich mir nun endlich habe erklären lassen, wie man hier Fotos einstellt, möchte ich Euch auch meine drei vorstellen, die mir nach der Trennung geblieben sind. Meine kleine Familie.

Isländer Ívan, 21, der seit 20 Jahren bei mir ist,
Timmy aus Paros, 5, Gentleman, Holzsammler und Streitschlichter, wenn andere Hunde aneinander geraten (er geht sofort dazwischen und unterbindet Raufereien),
und die kleine blinde Suri aus Portugal, 5, die so stark, selbstbewusst und taff ist, dass viele Leute ihre Behinderung gar nicht wahrnehmen.

Meine wichtigsten Therapeuten....

Liebe Grüße Beate
18.04.2017
Neu hier im Forum

Seit 2001 Citalopram 20 mg wegen Schwindel und Angstzuständen.

2007 nach Schwächeanfall Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis
Eindosieren mit L-Thyrox bis auf 125 Mikrogramm
Insgesamt seit Einnahme von Citalopram 45 kg zugenommen

2015 Citalopram runterdosiert auf 10 mg, ganz gut.
Umstellung auf glutenfreie Ernährung. Daraufhin in 1 Jahr 20 kg abgenommen

2016 im Sommer wieder mehr Schwindel. Dann kamen Herzrasen und Herzrhythmusstörungen, Einschlafprobleme und "Blitze im Kopf " dazu.
Machte mich arbeitsunfähig.

Psychiater stellte um auf Escitalopram 5mg
L-Thyrox von 125 auf 100 Mikrogramm reduziert
Keine Änderung der Symptomatik.

Oktober 2016 EKG beim Kardiologen. QTc-Zeit verlängert. Er riet zum Absetzen von Citalopram

Nach ärztlichem Rat erst im November 4 Wochen lang jeden 2. Tag Escitalopram 5 mg, im Dezember noch jeden 3. Tag, ab Januar dann ganz aufgehört.

Seitdem kontinuierlich immer schlechterer Zustand.
Dauerrauschen im Kopf, Dauerschwindel, Benommenheit, Wattegefühl, Schwäche, Angst , Brain zaps, Schlafprobleme , Unfähigkeit, den Alltag zu meistern. Totale Verzweiflung, Dauerweinen, Hoffnungslosigkeit.

25.04.17
Knall. Totale Panik wegen Brain zaps, massiven Schwindels, Problemen mich zu orientieren.
Notfallmässig zu einem Allgemeinmediziner mit Naturheilverfahren.
Infusion mit homöopathischen Mitteln, Akupunktur

Neurapas Balance: 2-2-2
DystoLoges 1-1-1

Zur Nacht 1 Sedariston
Bei Bedarf drei Tropfen Blütenessenz "erste Hilfe

26.04.17
Tag weitgehend liegend verbracht
Nachts schlimme Brain zaps

27.04.
Wieder Infusion beim Arzt und Akupunktur.
Immer brain zaps, wenn Entspannung kommt.

04.05.17
Weiterhin schwere Symptome, kann nur im Bett liegen, morgens bis früher Nachmittag am schlimmsten. "Kopfattacken", Schwindel bis zur Orientierungslosigkeit, komme nur mit Mühe zur Toilette, Heulkrämpfe vor Angst

Medikation abgebrochen, auch Arzt dafür
Presselin Nervenkomplex
Bringt mir nichts.

25.6.17
Mein Mann trennt sich von mir und wirft mich aus dem Haus.

4 Monate Leben aus dem Koffer

Ende September 2017
2 Wochen Psychiatrie, völlig ausgebrannt, starke Depressionen plus Ängste zu den körperlichen Symptomen dazu.
Versuch mit Tavor: paradoxe Reaktion, Herzrasen
Atosil : ebenso, außerdem geht das auch auf die QTc Zeit im EKG
Sertralin: 5 Tage, dann abgesetzt wegen zu starker Nebenwirkungen
Behandelnde Ärztin frei von jeglicher Empathie, setzt mich stark unter Druck, da Teilnahme an Therapien kaum möglich . Während des gesamten Aufenthalts dauerhaft höher Ruhepuls um die 100 und zu hoher Blutdruck
Entlasse mich selbst entnervt nach 14 Tagen

Im Anschluss zu einem Arzt/Psychotherapeut.
Gegen den zu hohen RR:
Beta Blocker Beloc-Zoc mite 47,5 mg sowie
HCT Dexcel 25 mg (Hydrochlorothiazid), ein Diuretikum
Ausserdem 5 Tage lang
Opipramol 50 mg und
Olanzapin (Dosierung vergessen)
Olanzapin nach 10 Tagen abgesetzt.
Ich vertrage nichts mehr! Macht alles nur schlimmer

Oktober 2017

Eine Woche internistische Klinik wegen Bluthochdruckkrise
Beobachtung, Herzsono und Doppler Halsgefäße o.B.
Vorübergehend ein drittes Medikament (Blutdrucksenker, Name vergessen)
Noch in Klinik abgesetzt

Aktuell (November 2017):
Beloc-Zoc mite 47,5 mg
HCT Dexcel 25 mg
L-Thyrox 100 mikrogr

Nach wie vor schwere Symptome, Depression, Angst, Heulkrämpfe, Kopfsymptome, "Gruselgefühl" in Brust- und HWS und im Kopf
Unfähig zu einem normalen Alltag.

Ululu 69
Team
Beiträge: 1451
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 3305 Mal
Danksagung erhalten: 2759 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Ululu 69 » Sonntag, 20.08.17, 10:53

Hallo Beate, :)

danke für das schöne Foto von deiner Familie. <3

Soooo hübsch deine Lieben.
Meine Freundin hat auch einen Isi. Er ist schon älter und super souverän.

Bis vor kurzem bin ich auch geritten. Hatte eine Reitbeteiligung an einem Apalooza Wallach. <3
Im Moment fehlt mir leider die Kraft dazu.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

LG Ute
Schwindel, Angst und Depression immer mal wieder auftretend aber nach ein paar Monaten immer wieder Besserung
Atenolol (Betablocker) 25 mg täglich
2011 Überweisung zum Psychiater, Versuche mit Sulpirid (6 Monate genommen), Amitryptillin (nicht vertragen) und Buspiron, 3 Monate genommen


2012 stationärer Aufenthalt in Psychiatrie nach einjährigem Dauerschwindel. Diagnose :generalisierte Angststörung und schwere Depression.
Alle Medikamente wurden sofort abgesetzt. Lorazepam 1mg 3 mal täglich, nach zwei Wochen ausgeschlichen, Gesamteinnahmedauer sechs Wochen

Seitdem Mirtazapin 30 mg zur Nacht.
Cymbalta 90 mg
Seroquel prolong abends 150 mg

Ein Jahr später Reduzierung Mirtazapin auf 15 mg ohne Probleme. Darunter schwere Schlafstörungen. Daher weiter 15 mg.

2014 zusätzliche Diagnose Schlaf Apnoe Syndrom. Behandlung mit Atemmaske.

Insgesamt über 30 kg Gewichtszunahme.
Gefühlsverflachung und Tagesmüdigkeit.

Ende 2016 Reduzierung Seroquel prolong auf 100 mg.
Am 30.04. Reduzierung Seroquel prolong auf 50 mg.
Seit Juni 2017 Mönchspfeffer gegen Zyklusstörungen
Und Jaborandi Globuli bei Bedarf gegen Schwitzen mit mäßigem Erfolg

21.08.2017 Duloxetin auf 75 mg
18.10.2017 Duloxetin auf 67.5 mg
13.11.2017 Duloxetin auf 60,0 mg

Arianrhod
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 2091 Mal
Danksagung erhalten: 2479 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Arianrhod » Sonntag, 20.08.17, 15:09

Danke euch allen - mein Lieblingsthread - mit euren schönen Tierbildern habe ich immer etwas zum Freuen. :)

liebe Grüße Arianrhod
2005 mit Burnout und Depression in eine Tagesklinik gekommen.

Zuerst einmonatige Behandlung mit diversen Antidepressiva: Doxepin, Mirtazipin, Sulprid,
hypomane Reaktion
wobei die AD sofort und ohne Ausschleichen von den Ärzten abgesetzt wurden.


Verschiedene Diagnosen: schizoaffektive Psychose, Depression, bipolare Störung, Schizophrenie, dissoziative Identitätsstörung


Erst 2 Jahre Behandlung mit Amisulprid . Zu schnell auf eigene Faust abgesetzt.
Schwere Supersensitivitätspsychose .

Einstellen auf verschiedene Neuroleptika: Haloperidol, Quetiapin, Olanzapin, Risperidon, Paliperidon, Aripiprazol
Außerdem Lorazepam, Promethazin, Chlorprothixen, Melperon, Pipamperon

jahrelang , vieles gleichzeitig und in höchster Dosierung.
u.a. Berentung, 60 kg Gewichtszunahme
seit 2012 Ausschleichen von 800 mg Quetiapin retard innerhalb von 2 Jahren.
Meinen Absetzbericht findet man hier:
http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=10634&p=120447#p120447
Seit Januar 2014 keine Neuroleptika mehr.

Ich leide seit 3 Jahren unter Nervenschmerzen, Kribbeln und Lähmungen. Bei mir wurde eine Polyneuropathie diagnostiziert und ein Zusammenhang mit NL vermutet - leider nicht beweisbar.

Außer Neuroleptika habe ich zwischenzeitlich auch Oxycodon ( ein Opioid) und Trimipramin nach zweijähriger Einnahme abgesetzt , die ich wegen chronischer Schmerzen verschrieben bekommen habe.
Pregabalin habe ich am 7.9.2016 endgültig ausgeschlichen.

Die Anzahl meiner Dauermedikamente beträgt gerade "0". :)

Anna61
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag, 18.07.17, 18:28
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Anna61 » Sonntag, 20.08.17, 15:51

Liebe Pulsatilla,

Danke, dass Du an das Quarkwasser-Rezept gedacht hast. Das ist eine tolle Idee, das werde ich auf jeden Fall probieren. Danke für die schönen Bilder von Deinem Katerchen.
Mit meinem Hund ist es zur Zeit ein wenig schwierig. Ich habe ihn nicht kastrieren lassen und hier in der Umgebung scheinen wohl ein paar Hündinnen läufig zu sein. Das macht ihn sehr "wuschig", er rennt kreuz und quer, schnüffelt wie verrückt, hört schlecht auf Rückruf (das ärgert mich und ist auch gefährlich) und nachts in der Wohnung ist er auch sehr unruhig. Gut, auch diese Zeit geht wieder vorbei.
Und ich muss ihn auch loben, ich bin nach unserer Morgenrunde noch einen Kaffee trinken gegangen in einer Bäckerei, hab dort noch ne Bekannte getroffen und er hat nicht angeleint fast ne Stunde vor der Bäckerei gesessen und brav auf mich gewartet.
Liebe Grüße
Anna

Liebe Beate,

Danke für dieses so wunderschöne Foto Deiner Familie !

LG
Anna
2007: extreme familiäre Belastung dch. schwerst krebskranken Vater, der noch im selben Jahr verstorben ist. Ich kümmerte mich (bin Einzelkind) um meine Mutter, die 250 km entfernt lebte. Zu dieser Zeit nahm ich keine Medikamente. Beruflich hatte ich einen anstrengenden oft 10-Stunden Arbeitstag, am Wochenende fuhr ich zu meiner Mutter, die immer hilfloser wurde, diese Belastung hielt ich noch 3 Jahre, bis 2010, durch.
2010: Entwicklung massiver Angstzustände und Panikattacken, die es mir letztlich unmöglich machten weiter zur Arbeit zu gehen.

2010/2011- 4 Aufenthalte in Psychosomatischen Kliniken, ich wurde arbeitsunfähig entlassen, mir wurde nahe gelegt die EU-Rente zu beantragen, was ich auch getan habe, diese erhalte ich inzwischen unbefristet.

2011: Beginn der Einnahme von Tavor 0,5 mg morgens und Mirtazapin 15 mg abends, damit ich überhaupt noch fähig war die Wohnung zu verlassen.

2013: Dosissteigerung auf 1,0 mg Tavor.
2014: Dosissteigerung auf 2,0 mg Tavor, bis heute.

2014: Versuch auf einer Entgiftungsstation das Tavor zu entziehen. Ich wurde in der zweiten Woche auf Rivotril (hoch dosiert) umgestellt. Das hat mich so umgehauen, dass ich fast nicht mehr fähig war die Treppe hoch- bzw. runter zu gehen. Das Rivotril wurde dann rapide runter dosiert, es war die Hölle ... ich bat um Entlassung. Ich kam kränker aus dieser Klinik als ich reinkam. Zu Hause begann ich dann wieder mit der Tavoreinnahme.

Aktuelle Medikation:
Morgens: 1 mg Tavor
Nachmittags: 1 mg Tavor
Abends: Mirtazapin 15 mg

Pulsatilla
Beiträge: 354
Registriert: Freitag, 18.11.16, 7:17
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Haustier [zeigt her eure Tier-Fotos]

Beitragvon Pulsatilla » Montag, 21.08.17, 15:26

Liebe Anna :)

Das ist ja blöd.. :( hoffentlich wird das bald besser. Daumendrück!.. .Andererseits muss der aber ordentlich brav sein! 1 st und ohne Leine hätte meiner nie gewartet.. .Vermutlich nicht mal 5 min.. .Sicherheitshalber würde ich ihn immo aber lieber anleinen.. .

Werde überlegen, ob mir was homöopathisches einfällt für ersteres.



Liebe Beate :)

Du hast ein Pferd??.. dann auch noch Schwarz, super Fellig und mit Behang.. ..Träum.. Schmelz .. genau SO sollte mein Pferd aussehen.. . seit Teeni Alter mein größter Wunsch.. . .jetzt hatte ich gehofft, wenigsten Reittherapie zu bekommen, nööö auch nicht.. .hmpfft.. .

Geht das denn gut, ein Pferd allein zu halten? Hab oft gelesen, dass ginge partout nicht, weil die sich dann zu einsam fühlen.. .Oder bilden Deine drei dann quasie eine Herde ?.. .So wie da nebenander sitzen, bzw stehen, könnte man es durchaus glauben. . Vermute mal, das riesen Grundstück ist Deines?.. .schmelz.. .

Deine Hunde sind auch ein Traum! Ist das eine Rasse oderZufall, dass die sich so sehr ähneln?


Lieb gruss <3
Pulsatilla
"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch 7 Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!" (Eckart von Hirschhausen)

► Text zeigen


Zurück zu „Alternativen zu Psychopharmaka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast