Hinweis: hier klicken zum Schließen dieser Ankündigung ->
Liebe ADFDler,

Wir haben eine große Softwareaktualisierung durchgeführt. Im Ideal funktioniert alles wie bevor, nur dass ein paar Details ein wenig anders aussehen. Falls es in den nächsten Tagen doch Probleme gibt, bitte beschreibt was ihr gemacht habt und was nicht so war, wie ihr es erwartet in diesem Thread:

Problemsammlung nach Softwareaktualisierung (Januar 2018)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Euer ADFD Team

Schwindel beim laufen durch Antidepressiva

Sammlung von Erfahrungsberichten mit Psychopharmaka.
Antworten
DanceBerlin
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 09.05.17, 11:33

Schwindel beim laufen durch Antidepressiva

Beitrag von DanceBerlin » Dienstag, 09.05.17, 11:45

Hallo,
ich habe ein großes Problem.
Habe bisher viele Antidepressiva genommen die irgendwie nicht wirklich geholfen haben.
Mit Elontril habe ich erstmals ein Antidepressiva gefunden was meine Depressionen komplett gelöst hat.

Nun gibt es aber leider ein großes Problem.
Ich kann kaum noch laufen ohne nicht zu denken mir zieht einer die Füße weg.
Mittlerweile versuche ich mich bei laufen abzulenken um das Schwankgefühl los zu werden.
Es ist wirklich extrem belastend dauerhaft zu denken man fällt beim laufen um.

Nun habe ich schon Mittel gegen Schwindel ausprobiert.
Wirken diese überhaupt wenn der Schwindel durch das Elontril ausgelöst wird?

Wenn ich die Tabletten absetze kann ich zwar laufen habe aber wieder schwere Depressionen.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen.Die ganze Sache mit dem Schwindel ist vermutlich psychomatisch.
Habe zu damaliger Zeit einmal gekifft und einen extremen Anfall gehabt, wo ich dachte jetzt werde ich sterben.Nach dem Kiffen war eigentlich nichts mehr wie vorher.War sogar mehrere Wochen krankgeschrieben.Und ab da an gingen diese Probleme mit dem Schwindel los.
Es tritt nur auf wenn ich die Antidepressiva nehme.

Vielleicht hat jemand eine Lösung für mich.Bin langsam echt verzweifelt und meide Wege wo viele Leute laufen.

padma
Team
Beiträge: 12584
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 30168 Mal
Danksagung erhalten: 15381 Mal

Re: Schwindel beim laufen durch Antidepressiva

Beitrag von padma » Dienstag, 09.05.17, 17:36

hallo DanceBerlin, :)

willkommen im ADFD.

Ich werde deinen Beitrag später in die Rubrik "Hier bist du richtig" verschieben, da du Fragen hast.

Zunächst vorab, das ADFD ist ein psychopharmakritisches Forum, d.h. wir geben keine Empfehlungen, wie man mit NW eines Psychopharmaka leben kann.
viewtopic.php?f=35&t=1811
Unser Ansatz ist Psychopharmaka schonend auszuschleichen und die Ursprungsproblematik direkt anzugehen. Antidepressiva haben keine heilende Wirkung, jedoch erhebliche Risiken
Nun habe ich schon Mittel gegen Schwindel ausprobiert.
Wirken diese überhaupt wenn der Schwindel durch das Elontril ausgelöst wird?
Wenn Elontril die Ursache ist, ist es am besten es auszuschleichen und nicht weitere Medikamente gegen den Schwindel zu nehmen.
Die ganze Sache mit dem Schwindel ist vermutlich psychomatisch.
Wenn der Schwindel nur auftritt, wenn du AD nimmst, ist es extrem unwahrscheinlich, dass es psychosomatisch ist. Du verträgst keine AD, das ist der Punkt.
Schwindel wird bei den NW von Elontril mit aufgeführt.
Wenn ich die Tabletten absetze kann ich zwar laufen habe aber wieder schwere Depressionen.
Wenn du zu schnell absetzt leidest du höchstwahrscheinlich unter Entzugssymptomen. Die können sich wie eine Depression anfühlen, sind aber keine.
Wenn du möchtest, können wir dich unterstützen, wie du das AD absetzen kannst.
Hier die wichtigsten Infos: viewtopic.php?f=18&t=12880

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaJamiemücke
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
27.12.2017: 0,425 mg es wird weiter ge :schnecke: t


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Katharina
Beiträge: 2768
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 3813 Mal
Danksagung erhalten: 3216 Mal

Re: Schwindel beim laufen durch Antidepressiva

Beitrag von Katharina » Dienstag, 09.05.17, 22:22

Hallo danceberlin!

Ich habe auch Elontril benommen.
Beim ersten Mal war die Depression am nächsten Tage weg.
Ich wurde immer aktiver, redete unablässig, überaktiv.
Später schwere Depression,Zusammenbruch
eine sehr schwierige Themperaturstőrung.
mein Körper reagiert auf Temperatur nicht normal.

Ist mir war zieh ich mich dűnner an dann beginnt er zu frieren, u v anderes schlimmes mehr,
Elontril war nach Escitalopram das Schlimmste was ich an Medikamente erlebt habe.

Ich hatte ab und an einen "zieh" - Schwindel, es ist aus reinem Glück nichts passiert.

Es zog mich in die Einkaufsregale und einmal auf die Straße, ich hielt mich an einer Stange fest das Ganze dauerte Sekunden.

Harmlos, es sei ja ein Anti Raucherentwőhnung Mittel.

Von wegen, große Vorsicht.

Es ab zusetzen war nicht leicht.

Mir hat kein AD geholfen.
Lästig lange Absetzerscheinungen und lange Absetzzeiten.

Nie wieder.

Schau Dich im Forum um, -

Alles Gute
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
padma
► Text zeigen

Antworten