Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Razia
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Razia » Mittwoch, 07.02.18, 8:22

Hallo ihr Lieben

ich pudere nur im Sommer, da wo es klebt. Also meist unterm Busen (habe viel Oberweite), und am Hals/Dekollete. Das mach ich nach dem Abtrocknen in der Wanne. Für Ganzkörpergebpudere ist meine Haut zu trocken :-)

Im Winter nehm ich gerne die Pflegeherzen von Wollkenseifen, das reibe ich nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut und tupfe mich ab.

LG
Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 2):
RosenrotLinLina
Mein Thread
► Text zeigen

Clarissa
Beiträge: 1535
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1734 Mal
Danksagung erhalten: 3402 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Clarissa » Mittwoch, 07.02.18, 8:44

Hallo,

ich komme mit dem sebamed Balsam Deo sensitive super zurecht - sogar besser als mit den Wolkenseifen Produkten. Ganz abgesehen mal vom Preis.

VG von Clarissa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 2):
RosenrotLinLina
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5953 Mal
Danksagung erhalten: 4946 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Mittwoch, 07.02.18, 20:08

Hallo ihr lieben :group:

Dieses Puder ' Felce Azzura' benutzen die Südländer tagtäglich im Bad.
Sie benutzen dazu eine Art schnell und gut zu waschenden Puderquast
das ist wie ein Schwamm
aber es ist kein Schwamm :)

Sie pudern sich sachte den Körper dort ab wo sie das Puder hin haben möchten
zum Beispiel bei der Frau unter der Brust u.a.

Ich benutze es auf den Fingerspitzen über das Waschbecken gebeugt
um meine Achseln zu pflegen nach all den aggressiven Waschungen,
ein klein wenig das Puder
selbstverständlich landet etwas auf dem Fußboden
und auf der Keramik.

Da der Südländer so und so ein bis zweimal am Tag wischt
fegt, (saugt) staubwischt, welches dort normal und flott gemacht wird im Alltag ohne darüber nachzudenken
ist im Süden Puder kein Problem.

Auch die südländischen Kinder lieben es sehr, geduldig gepudert zu werden,
ganz feiner, fast kaum sichtbarer Puder, und sehr sehr wenig.

herzliche Grüße Katharina

Ach noch etwas
das liebevollste Paket jemals von einer Firma zu gesendet
ist das der Firma WolkenSeifen

lasst euch überraschen
ich teste gerade ob es funktioniert
so ganz weiß ich es noch nicht
aber ich glaube schon und sei es nur ein bisschen

Das Raumspray möchte ich nicht am Körper haben,
wenn es etwas anderes gibt

eine wunderbare Firma muss Wolkenseifen sein
ihr werdet sehen
die anderen PflegeProdukte müssen auch ganz großartig sein

alles Gute viel Erfolg :pillowtalk: Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 4):
JamieRosenrotUlulu 69Razia
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Razia » Donnerstag, 08.02.18, 10:58

Clarissa hat geschrieben:
Mittwoch, 07.02.18, 8:44
Hallo,

ich komme mit dem sebamed Balsam Deo sensitive super zurecht - sogar besser als mit den Wolkenseifen Produkten. Ganz abgesehen mal vom Preis.

VG von Clarissa
Wenn du auf die ml und wie lange es reicht umrechnest, ist Wolkeneifen günstiger. Und wenn nicht, nimmst du zuviel davon. Die kleinen Problem, die manchmal den Deos beiliegen, die wirklich winzig sind, sollten eine Woche ausreichen.

LG
Ramna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag:
Clarice
Mein Thread
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5953 Mal
Danksagung erhalten: 4946 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Donnerstag, 08.02.18, 12:46

Liebe Ramma!

Ich habe zum ersten Mal bei Wolkenseifen bestellt.

Abgesehen das man einige Produkte auch bei Amazonas bestellen kann, war das Päckchen von Wolkenseifen
ganz besonders, liebevoll verpackt,

wie Du beschreibst liegen zwei Miniproben dabei,
man benötigt einen Hauch von der MiniDeocreme, selbst ich
kurz vor dem Waschwahnsinn von ganz früher.

Die Karten dazu, die Kleinigkeiten,
und eine Bodylotion-Probe
die ich garantiert bestellen werde
da ich es hasse mir die Hände einzucremen, bzw. das klebrige Gefühl kann ich nicht ab,

diese Lotion ist während des Einreibens der Hände verschwunden, rűckstandslos.

Bestimmt habe ich mich auch deshalb so gefreut weil etwas Schönes ankam,
das zwar auch wieder zu einer
Symptomabwendung bestellt wurde
aber so angenehm hergerichtet ist.

Die Produkte duften zart, die zwei MiniDeos werden ewig halten,
ich kann das űbertriebene Waschen
mit unmöglichen Mitteln
einstellen.

Ich verbrauche nicht viel,
ich trinke Wasser aus der Leitung weil mir danach ist,
die Qualität in unserem Bezirk ist gut .

Selbst wenn ich mir Wasserflaschen liefern lassen würde, wäre mir selbst das ein Handgriff zuviel.

Ich esse wenig, gehe nicht aus,
bin (noch) erst ab mittags auf
somit fehlt ein halber (Lebens-) Tag
da freu' ich mich auf etwas
Besonderes.

Viel Erfolg und Freude, wer wartet noch auf die Produkte?
Den Roll On habe ich noch nicht ausprobiert.

Grüße,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaRosenrotRaziaClarice
► Text zeigen

Lana19
Beiträge: 560
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 749 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Lana19 » Freitag, 09.02.18, 19:45

Huhuuuu :)

Mein Wolkenseifenpäckchen kam vorgestern an :party2:
Sooooo liebevoll verpackt :) wirklich ,das allein macht schon glücklich!

Habe nun zwei Tage getestet - und bis jetzt funktioniert es tatsächlich! Bin ganz begeistert. Habe die Deocreme, hatte drei Sorten bestellt und dazu noch drei Miniproben bekommen. Muss allerdings sagen, dass ich bis jetzt den Duft nach dem Austragen gar nicht mehr rieche, vielleicht ist das bei einer anderen Sorte anders?

Ich bin gespannt, geschwitzt habe ich noch, aber nicht mehr gestunken :lol: und ich glaube, auch das Schwitzen an für sich war etwas weniger. Ich hoffe so sehr, dass der Effekt auch auf Dauer anhält, versuche mal positiv ranzugehen.

Herzlichen Dank trotzdem schonmal für den herrlichen Tipp! <3

Bin gespannt was ihr für Erfahrungen macht.

Übrigens ist die Grundlage wenn ich das richtig verstanden habe Natron :wink:

Liebe Grüße
Lana
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lana19 für den Beitrag (Insgesamt 5):
RosenrotKatharinaLinLinaRaziaClarice
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5953 Mal
Danksagung erhalten: 4946 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Freitag, 09.02.18, 21:24

Liebe Lana !

Schön nicht, so ein liebevoll bedachtes Päckchen zu erhalten !

Ich stelle fest, die Minideo Creme hält den Geruch von Mittags ( geduscht )
bis abends fern, meinen Geruch.

Bewusst geschwitzt habe ich heute nicht.

Abends muss ich mich noch einmal waschen, aber das macht nichts,
ich wasche dann wirklich nur die Achseln um den Rest nun ein wenig zu schonen.

Heute Abend habe ich das Roll on Deo ausprobiert, ich bin gespannt.

Der Duft der Crene hält nicht an, nein.

Ich bin froh endlich ein gutes Pflegeprodukt zu haben,
kein Sprühdeo, Aluminium Zutat fällt auch weg.

Sollte ich einmal länger weg müssen, bis ich mir ganz sicher bin, kann ich immer noch mein Not Raum Deo nutzen.

Es ist eine Erleichterung, morgens nicht mehr mit diesem eigenen Geruch aufwachen zu müssen.

Einen schönen Abend, Lana
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaRosenrotRazia
► Text zeigen

Rosenrot
Beiträge: 309
Registriert: Montag, 20.03.17, 7:30
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 879 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Rosenrot » Freitag, 09.02.18, 23:02

Hallo zusammen, :group:

ganz genau, der Duft der Deocreme hält nicht, aber der Schutz hält 24 Stunden und auch 48 Stunden (wichtig z. B. im Krankenhaus, wenn einem keiner bei der Körperpflege hilft).

Die Wirkung meines Roll-Ons ist schwächer, aber auf alle Fälle 24 Stunden, d.h. ein wohliges und gepflegtes Aufwachen ist garantiert. :)

Ich hatte mal ein sogenanntes Pflegeherz. Das ist eine sehr reichhaltige Körperbutter. Der Duft blieb lange haften.

Viel Freude weiterhin.

Rosenrot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rosenrot für den Beitrag (Insgesamt 3):
KatharinaUlulu 69Razia
► Text zeigen

Clarice
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag, 12.05.15, 14:45
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Clarice » Freitag, 23.02.18, 9:50

Schön, dass die Wolkenseifen-Deos einigen offenbar helfen. :)
Weiß gar nicht, ob ich es erwähnt hatte: ich hatte in meinem Kambodscha - Urlaub im November auch mein Wolkenseifen Deo mit; eine kleine Body-Shop-Probedose damit abgefüllt. Es hat den absoluten Tropentest bestanden und ich hatte nach zwei Wochen immer noch übrig.

Manchmal versagt das Deo bei mir auch, allerdings hängt das ziemlich eindeutig mit dem Stoff meines Shirts zusammen: Dienstag hatte ich eines an, das hat echt gestunken. :shock: - aber meine Achsel selbst nicht.

Lieben Gruß
Clarice
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarice für den Beitrag (Insgesamt 3):
RaziaLinLinaRosenrot
Aktueller Stand:
28.03.2018 2 mg E.
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5953 Mal
Danksagung erhalten: 4946 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Freitag, 23.02.18, 11:21

Liebe Clarice!

Ich habe bemerkt, der extrem unbekannte und schlimm saure Geruch ist manchmal nicht mehr da, an vielen (ruhigen) Tagen.

Wie Du beschreibst, hängt es auch vom Stoff ab,
bei mir geht nur Baumwolle 100% in dieser Zeit,
weit, luftig, mehrere Schichten.

Ich gönne mir noch häufigeres Lüften, egal wie kalt draußen.
da ich noch nicht verlässlich täglich raus kann
und häufige schnelle Waschmaschienen - Kurz-programme

(Wenn bei mir schlimm dann mein Bitte Nicht Nachmachen Spray"
sonst Wolkenseifen, so angenehm).

Liebe Grüße,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ululu 69RosenrotClarice
► Text zeigen

Bittchen
Beiträge: 255
Registriert: Freitag, 24.11.17, 9:35
Hat sich bedankt: 1086 Mal
Danksagung erhalten: 742 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Bittchen » Samstag, 24.02.18, 10:36

Hallo zusammen,

zufällig lese ich gerade die Probleme mit vielem Schwitzen.
Sehr lange habe ich peinliche Schwitzflecken unter den Achseln gehabt.
Seit dem ich die Deocreme "Rexona Maximum Protection" benutze,habe ich sehr viel weniger Probleme.
Das Deo vertrage ich komischer Weise,obwohl ich sehr empfindlich bin.
Am Abend nach dem Waschen aufgetragen,sollte das 24 Stunden anhalten.
Vielleicht gab es die Empfehlung ja schon,dann bitte meinen Beitrag ignorieren,denn ich konnte nicht alles lesen.

Liebe Grüße Bittchen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bittchen für den Beitrag (Insgesamt 2):
RosenrotKatharina
Vorgeschichte:
Als junge Frau hatte ich schon zwei Suizidversuche,18 u.24.Jahre,1968 verbunden mit schmerzhaften Trennungen.

1986 nach der Geburt von der dritten Tochter das erste Mal Diagnose durch Frauenarzt ,Depression.


Medikationsverlauf:


Seit Feb.1992 trockene Alkoholikerin.Halbes Jahr später depressive Phase. Hausarzt spritzt alle 4 Wochen Imap.


1994 erneut starke depressive Symptome,jüngste Tochter hatte bald Kommunion,ich wollte funktionieren.
Hausarzt verschreibt das 1.Mal Aurorix(Mao-Hemmer),hat schnell gewirkt.
Ich hatte eine kurze Hypomanie. In den langen Jahren immer Mal wieder,jetzt schon ein paar Jahre nicht mehr.
Eingenommen bis 2004,dann keine Wirkung mehr.

2004,das erste Mal Akut-Psychiatrie, umgestellt worden auf Trevilor(Venla),immer wenn Wirkung nach ließ, erhöht worden,bis 300 mg.


Dann Inkontinenz und weitere Nebenwirkungen,zu schnell ausgeschlichen.
Umgestellt auf Escitalopram,zwischendurch Citralopram,
Nach ein paar Jahren wieder abgesetzt,immer zu schnell,i

2009 erneut schwere Episode,Hausarzt verschreibt wieder Aurorix,wirkt nicht mehr.
Auch 2009,endlich Psychotherapie,
Psychiater verschreibt Sertralin 25 mg, sehr starke Nebenwirkungen,Zittern,Unruhe,Angst,Selbstmordgedanken,so dass ich erneut,während der Psychotherapie, in die Akut- Psychiatrie muss.
Entlassung mit 50 mg Sertralin. als Nebenwirkung ,starken Durchfall.


Dann ohne Ausschleichen ,Umstellung auf Citalopram 40 mg. dann umgestellt auf 20 mg Es-Citalopram,

Absetzversuche scheitern immer wieder,da erneutes Auftreten der Krankheit diagnostiziert wird.

Absetzverlauf:
Anfang 2017 : Vom neuen Hausarzt ließ ich mir dann Tropfen verschreiben und reduzierte jede Woche einen Tropfen.
Seit Mai 2017 ohne Ad.

3.12.2017 Versuch der Wiedereindosierung von 0,5 mg Escitalopram - starker Durchfall, wieder weggelassen


Seit Ewigkeiten 125 mg L-Thyroxin gegen Unterfunktion der SD.

aktuelle Symptome
Jetzt bin ich in eine, angeblich leichte, Überfunktion geraten.
Symptome sind starke Schlafstörungen,Gereiztheit,Wut ,innere Unruhe und Beben,Kribbeln in Füßen und Waden,schwitzen,sehr trockener Mund,immer Durst.
Plaque in Halsschlagader ,vorgestern beim Endokrinologen fest gestellt,auch Polyneuropathie ,wird in beiden Beinen vermutet.

Erst einmal will ich versuchen ohne erneutes PP auszukommen.
Kein PP hat mich stabilisiert ,eigentlich hatte ich immer nur Nebenwirkungen,wie Inkontinenz und Schleimhautbluten erneut auftraten,beschloss ich auszuschleichen.
Auch Sehstörungen,Magengeschwüre,mit Teerstuhl hatte ich in den letzten drei Jahren .

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5953 Mal
Danksagung erhalten: 4946 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Samstag, 24.02.18, 22:23

Liebes Bittchen!

Vielen Dank, und
Ich kann auch nicht immer alle Beiträge lesen.

Prima danke dir den Tipp, wir brauchen jeden Tipp.

Es ist so demütigend, wenn man sich manchmal nicht so waschen kann
und der Schweiß beginnt dann eben, schlecht zu riechen.

Ich habe derart viele Deos im Regal wie nie zuvor.

Am schlimmsten ist der Stressgeruch.
Da muss ich nicht einmal geschwitzt haben, es tritt auf den Poren, und auch das entgiften.

Bittchen, für die Nasen Achseln, ( ich könnte dann durchdrehen, ich fand das als junges Mödchen schon so fürchterlich )
gibt es in Drogerie Markt Pads die man in ein T-Shirt oder Bluse ein kleben kann.

Ich nur die wenn ich zum Arzt muss.

Sonst genügt mir weiter Baumwoll Oberteile, in Winter eh egal.

Aber Geruch und Nässe, nein.
Irgendwo ist Schluss, ich muss das Aussehen behalten.

Eine der heutigen Windelhosen, die sieht man nicht die riechen nicht,ich bin nie lang unterwegs, es ist nie Gravierendes passiert, es ist ein gefuhlsmässiger Rettungsanker, den ohne wäre...


aber der Körper kann überall zu riechen beginnen, da muss man etwas zum ausprobieren haben.

Und ebenso schnell geht so eine saure Geruchsphase auch wieder vorbei !!

Danke dass Du dir Gedanken gemacht hast.

Schlafe schön, Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaBittchenRosenrot
► Text zeigen

Lana19
Beiträge: 560
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 749 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Lana19 » Donnerstag, 01.03.18, 20:08

Hallo ihr Lieben!


Ich benutze Wolkenseifen Deo jetzt seit 3 Wochen. Und ich bin sooooo begeistert :party2:

Endlich kein Geruch mehr. Es ist einfach so klasse. Danke danke danke nochmal für den wundervollen Tipp!!! :hug:

Mein Mann benutzt es auch mit, er hatte zwar keine Geruchsprobleme, aber er schwitzt jetzt weniger und das ist auch super!

Freu!!! :party2:

Lana
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lana19 für den Beitrag (Insgesamt 6):
LinLinaRosenrotUlulu 69RaziaKatharinaClarice
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Razia » Freitag, 02.03.18, 9:43

Bittchen hat geschrieben:
Samstag, 24.02.18, 10:36
Hallo zusammen,

zufällig lese ich gerade die Probleme mit vielem Schwitzen.
Sehr lange habe ich peinliche Schwitzflecken unter den Achseln gehabt.
Seit dem ich die Deocreme "Rexona Maximum Protection" benutze,habe ich sehr viel weniger Probleme.
Das Deo vertrage ich komischer Weise,obwohl ich sehr empfindlich bin.
Am Abend nach dem Waschen aufgetragen,sollte das 24 Stunden anhalten.
Vielleicht gab es die Empfehlung ja schon,dann bitte meinen Beitrag ignorieren,denn ich konnte nicht alles lesen.

Liebe Grüße Bittchen
Hallo Bittchen

das ist ein Antitranspirant, ist das denn überhaupt Aluminium frei? Ich denke, es geht hier vielen darum, von solchen Inhaltsstoffen wegzukommen.

LG
Ramona
Mein Thread
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Razia » Freitag, 02.03.18, 9:44

Lana19 hat geschrieben:
Donnerstag, 01.03.18, 20:08
Hallo ihr Lieben!


Ich benutze Wolkenseifen Deo jetzt seit 3 Wochen. Und ich bin sooooo begeistert :party2:

Endlich kein Geruch mehr. Es ist einfach so klasse. Danke danke danke nochmal für den wundervollen Tipp!!! :hug:

Mein Mann benutzt es auch mit, er hatte zwar keine Geruchsprobleme, aber er schwitzt jetzt weniger und das ist auch super!

Freu!!! :party2:

Lana
Freut mich, dass es bei dir auch hilft.

LG
Ramona
Mein Thread
► Text zeigen

Emilia
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag, 11.03.12, 17:07
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Emilia » Donnerstag, 08.03.18, 20:52

Hallo ihr Lieben, :hug:

auch von mir noch ein Tipp: zufällig bin ich heute auf dieser Seite gelandet und zufällig habe ich mir erst vor ein paar Tagen eine tolle Deo-Creme angeschafft, ein Naturkosmetik-Deo - ja gegen den Schweißgeruch hilft es. Ich habe dieses Deo allerdings selbst erst einige wenige Tage ausprobiert, aber es HIlft:
Greendoor Deocreme :
https://www.greendoor-cp.de/epages/6282 ... cts/600100
Diese Deocreme gibt es auch beim DM-Markt, die Preisklasse ist ähnlich wie das
Herzlichen Dank für den Tipp mit der Wolkenseife !

Herzliche Grüße :group:
Emilia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Emilia für den Beitrag (Insgesamt 4):
JamieRaziaKatharinaClarice
Diagnose: Migräne, Doxepin als Migräneprophylaxe
Juni 2010 Beginn mit Doxepin 25mg 4 Monate >> kurzfristig auf maximal Doxepin 50mg erhöht (wegen fehlender Wirksamkeit) >> ab März 2011 Doxepin 35mg 8 Monate >> ab November 2011 langsames Absetzen wegen fehlender Wirksamkeit geplant:
Doxepin 30mg 3 Wochen >> Doxepin 25mg 6 Wochen >> Doxepin 20mg 4 Wochen >> Doxepin 15mg 16 Tage >> Doxepin 10mg 12 Tage, dann Doxepin 10mg ganz abgesetzt, um eine neue Migräneprophylaxe mit anderem Prärarat zu beginnen, einige Tage nachdem Absetzen traten zunehmend ausgeprägte körperliche und psychische Absetzsymptome auf. Zu diesem Zeitpunkt erkannte ich die Absetzproblematik bei mir. 13 Tage war ich insgesamt ohne Doxepin, habe es dann wieder langsam eindosiert ab Mitte März 2012:
Doxepin 5mg 1Tag >>Doxepin 7,5mg 7 Tage >> Doxepin 9mg 7 Wochen >> Doxepin 8mg 4 Wochen >> Doxepin 7,5mg 5 Wochen >> Doxepin 7mg 6 Wochen >> Doxepin 6mg 5 Wochen >> Doxepin 5mg 4 Wochen >> 4mg 4 Wochen >> 3,5mg 2 Wochen >> 3mg 4 Wochen >> 2mg für 6 Wochen >> 1mg für 2 Monate >> 0,5mg ab Mitte April 2013>> ganz abgesetzt Ende Mai 2013 - juhu ich bin bei 0 !

Katharina
Beiträge: 4784
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: Starkes Schwitzen und Schweißgeruch

Beitrag von Katharina » Freitag, 09.03.18, 17:47

Liebe Emilia,

Danke wird probiert,

wenn mein Körper im Stress ist neuer Absetzschritt bis er sich angleichen kann

sich nicht einmal nass sondern nur normal schwitzt
hilft mir nur dies Raum spray und darüber bin ich nicht glücklich denn es gehört definitiv nicht auf die Haut.

Ich wasche mich zumindest mit einer zarten ölseife.



Vielen Dank, ein schönes Wochenende,
Katharina
► Text zeigen

Antworten