Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->


Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Cortison (Arianrhod ist krank)

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1328
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3057 Mal
Danksagung erhalten: 3488 Mal

Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 05.05.18, 13:51

Letzte zwei Wochen:
Seit Freitag Husten mit leichtem Fieber ( 38 Grad), 12 Stunden vorher ein Wasserrohrbruch, sämtliche Wände aufgebohrt worden, und dann in der l Nacht Luftnot.
Ich gehe Freitag eine Woche später zu meinem Hausarzt. Er hört mich ab, klingt auch nicht gut, er macht den Test, um zu sehen, ob es um eine bakterielle Infektion geht….ist es nicht….
tja, nun Ende.
“Holen Sie sich einen neuen Termin zum Lungenfunktionstest.”
Mein Arzt hatte eine These, hat sie überprüft, wurde nicht bestätigt – und nun? Für einen zweiten Ansatz ist keine Zeit mehr.
Noch so ein Rat: Ich soll in die Notaufnahme gehen, wenn es schlimm ist ( das passt dann wieder zu : WArum sind die Notaufnahmen so überfüllt?)
Medikation keine, denn er hat ja keine Diagnose.
(WO kriege ich eine Diagnose her? Beim Bäcker???? :frust: )
Am Donnerstag drauf - ich jetzt schon zwei Wochen krank - bin ich vollkommen zusammengeklappt - Krankenwagen.
Bin dabei in der Notaufnahme s einem Doctor begegnet – der gab mir den Glauben zurück. Straight, wissenschaftlich, emphatisch, ergebnisorientiert .
Und nach sechs Stunden sagt er tatsächlich zur Schwester: “Die Patientin hat noch nichts gegessen, bringen Sie ihr ein Abendessen!” Sogar hier war er aufmerksam. Ich habe fast geheult beim Abschied – vor Rührung.
Krankenhausdiagnose: exogen-allergische Alveolitis .
ich bin dann nicht mehr zur Hausärztin , sondern zum Lungenfacharzt. Er meint, das Röntgenbild der Lunge wäre nicht in Ordnung. ( KH meinte es wäre nichts zu sehen). Es läuft gerade Bluttest wegen Legionella und Schimmelpilzen.
Lungenfunktion ist mies, ich habe Durchfall, Fieber und eben Lungenentzündung.

Medikation: ( irgendwas müssen sie ja machen, auch wenn keine Diagnose feststeht) : Cortison (Tabletten) und Cortison (Inhalation) für 21 Tage (mit Ausschleichen). Salbutamol und ein Antibiotikum falls doch Legionella.
Lese aber gerade, dass das Medikament Cortison psychoaktiv ist. Hat damit jemand Erfahrung? Ich mache mir Sorgen: Angst, Panik, Depression ??? :cry:
wobei keine Luft kriegen mir auch Panik verursacht.....

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
Katharinamücke
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4769
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5951 Mal
Danksagung erhalten: 4935 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Katharina » Samstag, 05.05.18, 16:58

Liebe Arianhood,

ich habe auch Cortison erhalten wollte ich nicht, war aber klug genug, es zu nehmen

ich hatte mindestens 10 Lungenentzündungungdn ua
als kl Kind schon

heute :kein Risiko mehr

(Lunge war auch räumlich eingeschränkt da Leber hoch in den einen lungenflűgel aufgrund derer Vergrößerung)

tapfer ran
trotz Zweifel drumherum liebe Arian

wenn Entzündung so lang
dann würde ich keine

zb

andere Alternative abwarten
da hätte ich nackte Sorge.

dafür ist Chemie gut.

berichte weiter ♥️wenn du kannst.

Hausarzt gibt Nachbarn kein Sauerstoff bei sendet cop
nur der lungenfacharzt

Hausarzt macht mit den Leber test nicht
nur hepatologe.

HA sieht auf röntgen das und das nicht
Röntgen spezialist ja

gyn sah die myome nicht auf seinem Ultraschall
Spezialist für Ultraschall sah gleich drei

ist es budget ist es die Technik beim
Ha -

hauptsAche du wirst entlastet
versorgt
und gesund.

Alles alles Gute
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Arianrhod
► Text zeigen

Blumenwiese
Beiträge: 73
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Blumenwiese » Samstag, 05.05.18, 18:09

Hallo,

Ich musste mal über eine Woche Prednisolon nehmen wegen einem unerklärlichen wandernden Ausschlag. Ich hatte wegen dem Ausschlag viele Panikattacken gehabt, weil keiner wusste, was das war. Das Cortison hat psychisch nichts negatives ausgelöst. Nach der Einnahme fühlte ich mich beruhigt und die Panikattacken verschwanden, weil ich drauf vertraute, dass das Cortison mir hilft. Die Ursache für den Ausschlag war allerdings ein Virusexanthem gewesen und Cortison dafür total unsinnig. Zu dem Zeitpunkt nahm ich außerdem Promethazin bis zu 125 mg/Tag und Levocetirizin gegen Heuschnupfen.
Ich nehme Salbutamol gegen allergisches Asthma und hab da auch keine Nebenwirkung bemerkt.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blumenwiese für den Beitrag (Insgesamt 2):
KatharinaArianrhod
Diagnose u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Quetiapin Retard Verlauf:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 150 mg 0-0-1-0
Quetiapin 12,5 mg (1/2 Tablette) 0-0-1-0
Bedarf: Promethazin 25-50 mg/Tag
*********************************
Sonstige Medikamente:
Levocetirizin 5 mg, Movicol 1-3 Beutel pro Tag, Grazax u. SliTONE Ultra zur Desensibilisierung geg. Pollenallergie, Magnesium 450 mg gegen die Muskelspannung, Omega 3, Ibulysin 684 mg auf Bedarf, Salbutamol auf Bedarf

Jamie
Beiträge: 14797
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 17869 Mal
Danksagung erhalten: 23417 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Jamie » Samstag, 05.05.18, 18:46

Hallo Arian, :)

das klingt ja gar nicht gut :(.

Ja, Cortison ist leider psychoaktiv.
Das muss aber nicht heißen, dass du betroffen sein wirst.
Du solltest dich aber dennoch gut beobachten die nächste Zeit.

Ich habe sehr gelitten, als ich letztes Jahr Kortison nehmen musste.
Im Leben werde ich keiner Hochdosistherapie mehr zustimmen, mir wurden ja 500mg infundiert!
Dann noch mal 250mg und dann Umstieg auf Tabletten.

aus meinem Thread (Jamies all in a thumble) zu den NW des Prednisolons:
Herzrasen ohne Ende, Flush, Bluthochdruck, Panik, Aggressionen, Unruhe... das ganze schei :censored: Programm. Ich leide auch heute noch darunter; ein ganz schlimmes Gefühl [...]plus Herzstolperer aufgrund des vermehrten Kaliumausschwemmens durch Predn.
Wieviel mg nimmst du denn an Prednisolon?
Und wie heißt das Präparat, das du inhalierst?

Lass unbedingt diese Sachen checken wegen Legionellen und Schimmelpilzen.
Es macht hellhörig, dass du kurz vorher den Wasserschaden hattest und dann so krank wurdest.

Hast du einen Pariboy oder ein anderes Inhalationsgerät?
Ich würde unterstützend mit Kolloidalem Silber inhalieren, wenn du offen für sowas bist, aber da muss vorher das Inhalationsgerät strikt gereinigt werden. (Darf nur destill, Wasser rein).
Kolloidales Silber als Inhalation soll super sein bei Lungen- und Bronchialsachen.

Grüße und rasch gute Besserung :hug:
Jamie
Zuletzt geändert von Jamie am Samstag, 05.05.18, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
mückeUlulu 69Arianrhod
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Clarissa
Beiträge: 1533
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1732 Mal
Danksagung erhalten: 3398 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Clarissa » Samstag, 05.05.18, 19:30

Liebe Arian,

Das tut mir aber leid, daß Dich solch eine ominöse Krankheit erwischt hat!

Allerdings habe ich selbst keine guten Erfahrungen mit Cortison. Wobei: ICH vertrage einfach NICHTS mehr, das muß ja nicht bei jedem so sein.

Mir pfiff nach einer Cortisoninfusion von 100 mg der Blutdruck nach oben ab, ich wurde total unruhig und getrieben, mein Kopf hämmerte mehr als vorher. Das Ganze hielt mindestens 1/2 Tag an.

Vielleicht reichen Inhalationen bei Dir bereits aus und Du benötigst keine systemische Therapie? Bei knallharter Indikation wirst Du um das Cortsison nicht drumrum kommen.
Bei mir war es lediglich ein weiterer (frustraner) Behandlungsversuch, den ich abgebrochen habe.

Ganz viele Grüße und recht gute Besserung für Dich!

Clarissa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Arianrhod
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

Blumenwiese
Beiträge: 73
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Blumenwiese » Samstag, 05.05.18, 22:22

Ich wusste gar nicht, dass so hohe Dosierungen von Cortison üblich sind. Ich hab nur 20 mg Prednisilon bekommen. Wahrscheinlich ist die geringe Dosierung der Grund, warum ich keine Beschwerden dabei hatte.

Ich würde auch gerne wissen, wieviel du nehmen musst.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blumenwiese für den Beitrag:
Arianrhod
Diagnose u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Quetiapin Retard Verlauf:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 150 mg 0-0-1-0
Quetiapin 12,5 mg (1/2 Tablette) 0-0-1-0
Bedarf: Promethazin 25-50 mg/Tag
*********************************
Sonstige Medikamente:
Levocetirizin 5 mg, Movicol 1-3 Beutel pro Tag, Grazax u. SliTONE Ultra zur Desensibilisierung geg. Pollenallergie, Magnesium 450 mg gegen die Muskelspannung, Omega 3, Ibulysin 684 mg auf Bedarf, Salbutamol auf Bedarf

Katharina
Beiträge: 4769
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5951 Mal
Danksagung erhalten: 4935 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Katharina » Sonntag, 06.05.18, 9:01

Liebe Arianhood!

Wie geht es Dir?

sei achtsam, es wird warm.
Ich mußte cortison im Sommer nehmen da war anstrengend da die Luft extrem stickig war.

Gut das die Luft vllt frisch bleibt,

Alles Gute, pass schön auf Dich auf
ich hoffe du kannst vllt ab und an mit einem Fenster offen gemütlich in Bett liegen

Grüße
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen

Ululu 69
Team
Beiträge: 2946
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 7966 Mal
Danksagung erhalten: 5178 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 06.05.18, 9:26

Hallo Arian,

Ich hoffe, es geht dir vielleicht schon etwas besser ? :?

Cortison wirkt zumeist pushend. Beim Inhalieren kommt allerdings gar nicht so viel davon in den Organismus.
Mein Mann und mein Sohn, beide Asthmatiker, vertragen das gut.
Tabletten wirken sicher stärker aber was bleibt dir ?
Salbutamol kann auch ein wenig high machen, das ist dann so und wird auch wieder vergehen.
Luftnot ist auf jeden Fall schlimmer, finde ich.

Ich hoffe, dass die Ursache für deine Probleme schnell gefunden wird :hug: und dass du das schnell wieder in den Griff bekommst.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Arianrhod
Beiträge: 1328
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3057 Mal
Danksagung erhalten: 3488 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Arianrhod » Sonntag, 06.05.18, 16:50

Hallo ihr Lieben, danke für eure guten Wünsche,
ich soll 40 mg Cortison (Prednisolon ) oral morgens zwischen 6 und 8 Uhr nehmen.


Psychisch fühle ich mich gut, habe gemerkt, dass durch das Cortison irgendwie noch mehr weggeht als die Luftnot.
- mein rechtes Auge, das gerne mal tränt, hat aufgehört zu tränen
- mein linker Arm, der mir manchmal in der Armbeuge weh tut , tut gerade nicht weh.

ich habe allerdings manchmal so einen flush - also ein rotes Gesicht.
Jamie hat geschrieben:
Samstag, 05.05.18, 18:46
Lass unbedingt diese Sachen checken wegen Legionellen und Schimmelpilzen.
Es macht hellhörig, dass du kurz vorher den Wasserschaden hattest und dann so krank wurdest.
Der Lungenfacharzt findet das auch verdächtig :shock:
Jamie hat geschrieben:
Samstag, 05.05.18, 18:46
Und wie heißt das Präparat, das du inhalierst?
Budesonide Easyhaler , 0,2 mg - 6 Hübe am Tag
Katharina hat geschrieben:
Sonntag, 06.05.18, 9:01
ich hoffe du kannst vllt ab und an mit einem Fenster offen gemütlich in Bett liegen
ja, ich schlafe schon die ganze Zeit bei offenem Fenster, als es noch kühler war, mit Wärmeunterdecke. Ich kriege mit frischer Luft gerade besser Luft.
Ululu 69 hat geschrieben:
Sonntag, 06.05.18, 9:26
Salbutamol kann auch ein wenig high machen, das ist dann so und wird auch wieder vergehen.
Mich macht es zittrig, also die Hände zittern.

Aber ich huste kaum mehr, bin nur noch kurzatmig und sehr müde.......

liebe Grüße :group: Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
KatharinaUlulu 69Jamie
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4769
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5951 Mal
Danksagung erhalten: 4935 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Katharina » Sonntag, 06.05.18, 17:55

Hallo Arianhod !

Ich hatte ab und an ein knallrotes Dekolleté und Gesicht, der Arzt: ruhig Blut, Cortison flush.
Sie wussten von meiner Medikamenten panik, ging aber nicht ohne corstison.

Wurde alls besser langsam ausgeschlichen, und ok.

Herzlich, Katharina

Entschuldige, knapp kann nicht gut sehen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Arianrhod
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1328
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3057 Mal
Danksagung erhalten: 3488 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 12.05.18, 22:25

ich habe wieder Fieber bekommen jetzt habe ich noch ein Antibiotikum drauf gepackt bekommen. So schönes Wetter, und bei mir gehts grade gar nicht.....


liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag:
Katharina
► Text zeigen

Blumenwiese
Beiträge: 73
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Blumenwiese » Sonntag, 13.05.18, 0:04

Achje, das tut mir echt leid, dass es nicht besser wird :hug:
Wie gehts Dir mit dem Atmen? Besser oder wieder schlechter geworden?

Werd schnell wieder gesund!

Liebe Grüße
Blumenwiese
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blumenwiese für den Beitrag (Insgesamt 2):
KatharinaArianrhod
Diagnose u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Quetiapin Retard Verlauf:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 150 mg 0-0-1-0
Quetiapin 12,5 mg (1/2 Tablette) 0-0-1-0
Bedarf: Promethazin 25-50 mg/Tag
*********************************
Sonstige Medikamente:
Levocetirizin 5 mg, Movicol 1-3 Beutel pro Tag, Grazax u. SliTONE Ultra zur Desensibilisierung geg. Pollenallergie, Magnesium 450 mg gegen die Muskelspannung, Omega 3, Ibulysin 684 mg auf Bedarf, Salbutamol auf Bedarf

Katharina
Beiträge: 4769
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5951 Mal
Danksagung erhalten: 4935 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Katharina » Sonntag, 13.05.18, 6:46

Liebe Arianhood,

das tut mir sehr leid, das ist sehr belastend und macht traurig bei diesem Wetter, sei achtsam die Themperatur geht angeblich nach dem heutigen Hoch wieder runter, das ist nicht gut für Dich.

Ich hoffe Du kannst es gut haben, neben einem offenen Fenster zu sein, das etwas Frühlings Wärme und Luft hinein lässt.

Gute gute Besserung,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen

Clarice
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag, 12.05.15, 14:45
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Clarice » Sonntag, 13.05.18, 8:52

Liebe Arianrhod,
tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Ich wünsche dir gute Besserung. :hug:
Ululu 69 hat geschrieben:
Sonntag, 06.05.18, 9:26
Cortison wirkt zumeist pushend. Beim Inhalieren kommt allerdings gar nicht so viel davon in den Organismus.
LG Ute
Liebe Ute,
ich glaube, das ist auch von Person zu Person und auch vom Wirkstoff unterschiedlich.
Bei mir hat 2015 ein Cortison-Nasenspray sehr starke Symptome ausgelöst; ein späterer Versuch mit einem weiteren verursachte das Gleiche (Weinerlichkeit, Depressive VErstimmung) während ein anderes Medikament keine Probleme machte.
Meine HNO war zum Glück verständnisvoll und hat das sehr ernst genommen. Durch die Nasenschleimhaut kann der Wirkstoff leider ziemlich schnell in den Kopf. Das hab ich auch irgendwo nachgelesen - ich habe mir wohl keinen Link gesetzt. Den einzigen den ich noch finde, ist dieser hier (englisch) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3184585/

Liebe Grüße
Clarice
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarice für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodUlulu 69
Aktueller Stand:
28.03.2018 2 mg E.
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1328
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Arianrhod » Sonntag, 13.05.18, 14:00

Hallo ihr Lieben,
danke für die guten Wünsche. Habe gerade den Eindruck, dass das Antibiotikum mir hilft. Zumindest ist der Durchfall weg.

liebe Grüße Arian
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 4769
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 5951 Mal
Danksagung erhalten: 4935 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Katharina » Sonntag, 13.05.18, 14:07

Liebe Arianhood,

etwas Erleichterung für Dich und den Nutzen von Antibiotika!
Ich bin gegen die totale Verteufelung.

Cortison hatte ich in Tabletten Form, mit Nebenwirkungen und in einem Inhalierspray wg Bronchitis (bestand der Arzt während Interferon darauf,) ohne Nebenwirkungen zumindest nicht pushend.

weiterhin gute Besserung, ich glaube heute wűrde die Themperatur erschlagend wirken können, und bergauf für Dich!

herzlich, Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen

Neverthelessw11
Beiträge: 146
Registriert: Samstag, 04.11.17, 19:43
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Cortison (Arianrhod ist krank)

Beitrag von Neverthelessw11 » Montag, 14.05.18, 23:51

Guten Abend,

Ich hab quasi keine Erfahrungen mit Cortison, aber ich möchte dir Genesungswünsche da lassen und drücke die Daumen, dass Antibiotikum und Cortison mal mehr Positives bewirken, als Negatives.

Gute Besserung.

LG Never
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neverthelessw11 für den Beitrag:
Arianrhod
Medikamente: Seroquel (Quetiapin retardiert) 150 mg + Seroquel (Quetiapin unretardiert) 25 mg abends bei Bedarf

Grund der Medikamenteneinnahme: Somatisierungsstörung, Angststörung + (daraus resultierende Verzweiflung aka) Depressionen

Psychiatrieaufenthalte:
► Text zeigen
Absetzgründe:
► Text zeigen
Absetzverlauf: :schnecke:-Tempo von Beginn an
Beginn des Absetzens am 24.11.2017 bei 150 mg Seroquel Retardiert
Aktueller Stand des Absetzens: Retardiert: 0 - 0 - 100 + Unretardiert: 0 - 0 - 0
Zwischenstufen (Immer Anpassung an Klausuren und Uniplanung):
► Text zeigen
Experimente mit NEM: Keine Aktiven.
► Text zeigen

Antworten