Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

Die Suche ergab 19 Treffer

von lollarossa
Freitag, 06.09.19, 18:24
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht
Antworten: 6
Zugriffe: 1691

Re: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht

Liebe Arian,
Die Tropfen vertrage ich leider auch nicht.

Schöne Grüße, LOLLA
von lollarossa
Dienstag, 03.09.19, 17:53
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht
Antworten: 6
Zugriffe: 1691

Re: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht

Liebe Arian, liebe Tumbler, :) Danke für eure Beiträge und eure Erfahrungen. Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist und ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt ( wobei ich diese gerne allen ersparen würde..). Trotz allem weiss ich nicht weiter. Wenn selbst Feinwaage nicht funktioniert, welch...
von lollarossa
Sonntag, 23.06.19, 19:57
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht
Antworten: 6
Zugriffe: 1691

Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht

Hallo ihr Lieben, ich wollte mich an einem Erfahrungsbericht versuchen mit meinem Medikament Amisulprid 200 mg, was ich seit 11 Jahren einnehme. Ich bin in einer Situation, in der ich nicht mehr weiss, ist es machbar es noch reduzieren, geschweige denn es abzusetzen. Es wird einige Punkte geben, die...
von lollarossa
Samstag, 04.05.19, 18:41
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Ausschleichen mithilfe einer Feinwaage/ Tipps für eine gute Feinwaage?
Antworten: 106
Zugriffe: 13544

Re: Tipps für gute Feinwaage?

Hallo ihr lieben. meine Feinwaage ( eine hier empfohlene) ist gestern angekommen und ich habe mich etwas vertraut gemacht heute. Problem ist, mein Tablettengewicht (Amisulprid) schwankt sehr. Ich möchte wirklich minimal Abdosieren, vielleicht unter 2,5 Prozent. Das Tablettengewicht schwankt (habe ei...
von lollarossa
Montag, 22.04.19, 14:52
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode
Antworten: 68
Zugriffe: 8245

Re: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode

Hallo Rosenrot :) Danke für deine Nachricht und deinen Rat. Habe heute wieder meine 200 MG Tablette eingenommen, weil ich so seltsame Symptome hatte. War schon sehr genau bei der Herstellung glaube ich.. Dann muss ich mir eben leider einen anderen Weg suchen.. Klasse, dass du die Hälfte schon weg ha...
von lollarossa
Sonntag, 21.04.19, 8:32
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode
Antworten: 68
Zugriffe: 8245

Re: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode

Guten Morgen :) und frohe Ostern! 🐰 Ich wollte mich Mal schlau machen, ob ich etwas falsch mache bei dieser Methode. Habe am letzten Montag angefangen die normale Dosis (200mg) mit der Wasserlösemethode einzunehmen, wollte einfach nur, dass der Körper sich daran gewöhnt. Habe 100 ml lauwarmes Wasser...
von lollarossa
Mittwoch, 20.02.19, 11:06
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Bettyna: Fluoxetin über 20 Jahre
Antworten: 84
Zugriffe: 1914

Re: Bettyna: Fluoxetin über 20 Jahre

Liebe bettyna :) Es tut mir sehr leid für dich, dass dich Symptome eingeholt haben. Versuche dir das zu vergeben, mir ging es letztes Jahr genauso und ich habe es als sehr herben Rückschlag erfahren... Trotzdem, du bist in einer besonderen Situation und hast eine Doppelbelastung. Ich drücke dich, Ve...
von lollarossa
Donnerstag, 08.11.18, 18:51
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Nessy:Sulpirid absetzen
Antworten: 95
Zugriffe: 1507

Re: Nessy:Sulpirid absetzen

Hallo Nessy :) nach 3 Tagen dürftest du noch keine Entzugserscheinungen vom Opipramol haben. Psychopharmaka sind erst ca. ab 4 Wochen fest im Hirnstoffwechsel eingebaut. Du entscheidest also, ob du das weiterhin probieren willst, oder ob du es weglassen möchtest. Es hat dein ZNS vermutlich gereizt, ...
von lollarossa
Samstag, 03.11.18, 10:04
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Nessy:Sulpirid absetzen
Antworten: 95
Zugriffe: 1507

Re: Nessy:Sulpirid absetzen

Hallo nessy :) Verstehe mich nicht falsch, ich meine nicht, dass du die volle Dosis wieder nehmen sollst!! Das war der Fehler den ich damals gemacht habe, später habe ich es bitterlich bereut!!! Versuche es mit der Dosis, die dir hier vorgeschlagen wurde. Und dann kannst du schauen, wie es für dich ...
von lollarossa
Samstag, 03.11.18, 9:49
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Nessy:Sulpirid absetzen
Antworten: 95
Zugriffe: 1507

Re: Nessy:Sulpirid absetzen

Hallo nessy :) Ich fühle etwas mit dir, nehme Amisulprid, ein ähnliches Präparat. Habe da Mal einen Kaltentzug hingelegt mit dem Ergebniss die volle Dosis wieder genommen zu haben. Jetzt arbeite ich mich langsam runter. Will dich vor der Psychiatrie warnen. Wenn du es iwie vermeiden kannst, dann Ver...
von lollarossa
Donnerstag, 01.11.18, 8:03
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Nessy:Sulpirid absetzen
Antworten: 95
Zugriffe: 1507

Re: Nessy:Sulpirid absetzen

Hallo nessy :) Das Problem ist, dass sehr sehr viele Psychiater sich nicht auskennen mit absetzsymptomen und das dann wieder auf die Grunderkrankung etc schieben. Wenn du ihm von der kleinen wiedereindosierung erzählen würdest, würde er das vermutlich lächerlich finden. Hier wird diese menge vorgesc...
von lollarossa
Samstag, 13.10.18, 13:06
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: sasasunny: Neu im Forum (Sertralin abgesetzt)
Antworten: 10
Zugriffe: 302

Re: sasasunny: Neu im Forum (Sertralin abgesetzt)

Hallo sasasunny :) Tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Dir wurde ja schon eine wiedereindosierung empfohlen, das wäre aber wenn nur eine wirklich winzige Menge. Nun bist du allerdings schon seit 3 Monaten auf 0 und da kann man nicht mehr sagen, ob man das Medikament noch Verträgt und ob eine...
von lollarossa
Samstag, 06.10.18, 10:34
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode
Antworten: 68
Zugriffe: 8245

Re: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode

Hallo towanda :)

Lieben Dank für deine Rückmeldung. Ich bin von einer Wassermenge von 50 ml ausgegangen, weil ich gelesen hatte ,dass die empfohlen ist...

Ich glaube aber ich habe es richtig gerechnet. :roll:

LG und einen schönen Tag, LOLLA
von lollarossa
Samstag, 06.10.18, 8:35
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode
Antworten: 68
Zugriffe: 8245

Re: Fragen und Tipps zur Wasserlösemethode

Guten Morgen! :) Ich muss demnächst dringende mein Neuroleptikum Amisulprid absetzen, oder zumindest reduzieren. Dieses Präparat nehme ich aktuell: https://m.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/AMISULPRID-Holsten-200-mg-Tabletten-12645245.html Kann mir jmd. Sagen, ob ich das für die Wasse...
von lollarossa
Donnerstag, 17.05.18, 15:33
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: zu schnelles Absetzen (Escitalopram) - Schilddrüsenunterfunktion
Antworten: 9
Zugriffe: 654

Re: zu schnelles Absetzen (Escitalopram) - Schilddrüsenunterfunktion

Hallo Alaniss :) Ich musste aufgrund einer Fehlmedikation Escitalopram kalt entziehen. Bei mir vermute ich wieder aufgetretene Probleme einer Schilddrüsenfehlfunktion. Hatte bereits einen Hashimoto diagnostiziert bekommen, der aber wieder verschwunden sein sollte. Mein Kaltentzug liegt jetzt ein hal...
von lollarossa
Freitag, 13.04.18, 0:19
Forum: Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
Thema: Absetzsymptomliste
Antworten: 41
Zugriffe: 45683

Re: Das Team informiert: Absetzsymptom-Liste neu!

Guten Abend, :) Auch ich möchte das Phänomen Atemaussetzer beim Einschlafen noch melden, Jojo71 wies ja schon darauf hin. Hatte das sowohl bei meinem Kaltentzug von Escitalopram, wie auch jetzt beim Venlafaxin, wo ich nur die 10 % entziehe. Das fühlt sich so an, wie wenn der Impuls zum Einnatmen nic...
von lollarossa
Donnerstag, 05.04.18, 17:33
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Absetzen Quetiapin und Amisulprid
Antworten: 23
Zugriffe: 709

Re: Absetzen Quetiapin und Amisulprid

Hallo Juhe, das mit den juckenden Ohren kenne ich nur zu gut, dass habe ich auch. Ich nehme auch Amisulprid 200mg, habe das Absetzen allerdings noch nicht gestartet. Ich habe letztes Jahr einen Kaltentzug von Escitalopram (Antidepressivum) machen müssen und da hatte ich oft Halsweh. Unter den Absetz...
von lollarossa
Freitag, 05.01.18, 9:21
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Citalopram. Ich hoffe ich bin hier richtig
Antworten: 16
Zugriffe: 412

Re: Citalopram. Ich hoffe ich bin hier richtig

Guten Morgen S3bkun, ich versuche mich mal an einer Antwort an dich, es werden dir bestimmt noch andere mehr schreiben können :) Alle Antidepressiva haben Nebenwirkungen und je länger man diese einnimmt, umso mehr können Körper und Psyche darauf reagieren. Lies dich am besten Mal in dem Thread Erste...
von lollarossa
Montag, 04.12.17, 9:49
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Drehrumbumm: 30 Jahre lang Psychopharmaka (aktuell Amisulprid)
Antworten: 51
Zugriffe: 1942

Re: 30 Jahre lang Psychopharmaka

Hallo Drehrumbumm, Ich kann aus eigener Erharung sagen, dass das Amisulprid ein wirklich dummes und kompliziertes Medi ist. Ich nehme selbst momentan 200 mg morgens ein und das jetzt seit fast 10 Jahren. Leider traten die hormonellen Nebenwirkungen erstnach 2 Jahren auf und da war ich schon tief in ...