Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Die Suche ergab 102 Treffer

von Marienkaefer
Donnerstag, 31.01.19, 13:56
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi :-), was mir bleibt, ist dir weitehin viel Kraft und Hoffnung auf baldige Besserung zu senden :-). Es ist so schwer. Alles was du beschreibst, kenne ich auch :-(. Aber im Gegensatz zu dir, bleiben bei mir dann alle aufkommenden Beschwerden auch beständig. Es geht einfach nichts weg. :vom...
von Marienkaefer
Montag, 28.01.19, 13:01
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Hallo :-), ich habe heute Vormittag bei meiner Krankenkasse angerufen. Ich musste nur meine Versicherungsnummer durchgeben und die Adresse abgleichen. Sie wollen mir die Übersicht in den nächsten Tagen zu kommen lassen. Sollten die Medikamente, die ich im Krankenhaus erhalten habe, nicht aufgelistet...
von Marienkaefer
Montag, 28.01.19, 10:50
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

@ Liebe Anna, Danke für die Information :-). Die ist sehr wichtig für mich. Ich werde die Krankenkasse fragen, welche Narkosemittel benutzt wurden. Vielleicht war ja der B 12 - Mangel der Auslöser dieses Leidensweges :-(. Es stellt sich mir immer wieder die Frage, warum das Gesundheitssystem so ober...
von Marienkaefer
Samstag, 26.01.19, 16:32
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Anna :-),

ich danke dir für deinen Bericht:-). Er gibt mir Hoffnung auf Besserung :-).

LG sendet dir Marienkäfer
von Marienkaefer
Samstag, 26.01.19, 14:38
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

@ Liebe Anna, Dankeschön für deine Antwort. Sie hilft mir sehr weiter :-) und bestätigt mich in meinen Vermutungen. Ich werde nächste Woche zu meinem HA gehen und ihm die vermuteten Zusammenhänge darstellen. Ich hoffe, dass er dann einen Therapieansatz hat. In deinem Thread habe ich gelesen, dass du...
von Marienkaefer
Freitag, 25.01.19, 11:31
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Ein Hallo an Alle :-), nach längerer Zeit wieder mal ein kurzes update von mir. Jetzt, fast 10 Monate nach Null geht es mir weiterhin be :censored: Ein normales Leben ist nicht möglich. Die Beschwerden haben mich weiterhin voll im Griff. Eine Erleichterung ist nicht zu spüren. Natürlich kommen da im...
von Marienkaefer
Mittwoch, 16.01.19, 11:53
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi2000 :-), ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen :fly: . Es ist wirklich ein Wahnsinn, was wir hier durchmachen :-(. Die körperlichen Beschwerden sind einfach nicht begreifbar. Hoffen wir, dass das nun wirklich bald aufhört und wir das unbeschwerte Leben genießen könn...
von Marienkaefer
Samstag, 12.01.19, 13:06
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi :-), hoffentlich war die letzte Nacht entspannter. Ich wünsche uns allen eine zeitnahe Befreiung von dem Elend und dem Horror. Ganz gut kann ich nachvollziehen, was dein Körper für Beschwerden erzeugt. Mir geht es immer noch :-) ähnlich. Die Komplexität der Beschwerden ist das Schlimme, ...
von Marienkaefer
Samstag, 12.01.19, 11:32
Forum: Gesundheit
Thema: Augenprobleme / Sehstörungen während oder nach dem Absetzen
Antworten: 117
Zugriffe: 13028

Re: Augenprobleme / Sehstörungen während oder nach dem Absetzen

Liebe Pina, Ananans und Towanda, Danke für eure Hinweise und Augentropfenvorschläge. Ja, ich habe viel zu schnell ausgeschlichen :-(. Ein Vorgehen, was ich jetzt sehr bereue, aber damals leider nicht besser gewusst habe :-(. Habe das Forum erst viel zu spät gefunden. Könnt ihr mir nochmal helfen :-)...
von Marienkaefer
Freitag, 11.01.19, 17:59
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Carlotta :-),

Dankeschön :-). Werde mir die Augentropfen morgen bestellen :-).

Ich wünsche dir einen entspannten Abend sowie ein entspanntes Wochenende.

Liebe Grüße von Christiane
von Marienkaefer
Freitag, 11.01.19, 10:50
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Carlotta,

Danke für deinen Hinweis :-). Wie heißen die homöopathischen Augentropfen, die dir helfen?

Liebe Grüße von Marienkäfer
von Marienkaefer
Donnerstag, 10.01.19, 11:54
Forum: Gesundheit
Thema: Augenprobleme / Sehstörungen während oder nach dem Absetzen
Antworten: 117
Zugriffe: 13028

Re: Augenprobleme / Sehstörungen während oder nach dem Absetzen

Hallo :-), ululu 69 hat mir diesen Thread gelinkt :-). Ich finde mich mit den Beschwerden, die ich seit dem Absetzen von Mirtazapin vor 9 Monaten habe, hier wieder. Meine Augenärztin hat trockene Augen bei mir diagnostiziert, ansonsten ist alles top. Trotz dieser Diagnose habe ich ich folgende Besch...
von Marienkaefer
Donnerstag, 10.01.19, 10:43
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Ute,

Dankeschön für deinen Hinweis :-) und den angegebenen Link. Ich werde mich einlesen ...

Liebe Grüße sendet dir Christiane
von Marienkaefer
Donnerstag, 10.01.19, 10:12
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Forumsmitglieder, jeder Tag ist eine Überraschung bezüglich der dominant auftretenden Beschwerden. Es ist einfach grausam, die Komplexität der Beschwerden seit nun mittlerweile 9 Monaten zu ertragen :-(. Wann hört es auf? Es reicht!!! Kennt jemand von euch folgende vor allem den Augenbereich b...
von Marienkaefer
Mittwoch, 09.01.19, 17:55
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi2000:-), ich hoffe, dir geht es wieder besser und du konntest heute arbeiten gehen :-). In welchem Wahnsinn befinden wir uns? Auf der einen Seite weiß man, dass man im Entzug steckt und auf der anderen Seite kann man es nicht glauben bzw. nicht wirklich akzeptieren, denn ein Heilungsproze...
von Marienkaefer
Montag, 07.01.19, 13:37
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Katzi2000 :-),

ich sende dir nur mal so ein Kraftpaket :fly: sowie viel Durchhaltevermögen.
Hoffentlich können wir zeitnah unseren Alltag wieder voller Freude und Leichtigkeit genießen :-).

Bis bald.

Liebe Grüße sendet dir Marienkäfer
von Marienkaefer
Freitag, 04.01.19, 16:59
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Katzi2000, liebe Carlotta, liebe Lithium und liebe Marlina, vielen Dank für eure Meinungen und Empfehlungen :-). Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite möchte ich gern Lithium-Ionen als Spurenelement zu mir nehmen und ausprobieren, wie es mir damit geht, auf der anderen bin ich mitt...
von Marienkaefer
Donnerstag, 03.01.19, 11:27
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?
Antworten: 190
Zugriffe: 5424

Re: Marienkaefer: Wiedereindosierung von Mirtazapin nach 3 Monaten Entzug möglich?

Liebe Forumsmitglieder, ich wünsche uns allen, dass das Jahr 2019 unser Jahr der vollkommenen Genesung wird :-). 9 Monate nach Null und es zeigt sich bei mir immer noch keine Besserung. Die körperlichen Beschwerden (Unruhe, Augenschwindel, Schwindel allgemein, Druck um die Augen, Kopfdruck, Magen-Da...
von Marienkaefer
Dienstag, 18.12.18, 11:19
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi2000 :-), nach langer Zeit möchte ich mich mal wieder bei dir melden :-). Die "Auszeit" vom Forum war und wird auch weiterhin wichtig für mich sein, da mich die Beiträge teilweise sehr triggern. Ich habe deinen Thread gelesen. So wie es scheint, haben wir noch viel Geduld aufzubringen und...
von Marienkaefer
Sonntag, 23.09.18, 14:50
Forum: Antidepressiva absetzen
Thema: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten
Antworten: 123
Zugriffe: 4607

Re: Katzi2000: Mirtazapin wieder eindosieren? Nach 3 Monaten

Liebe Katzi2000:-), wie geht es dir heute? Es ist schon schlimm, was wir uns durch die Einnahme von Mirta angetan haben. Das ganze Leben ist durcheinander und plötzlich können wir nicht mehr mit vollem Einsatz unserer Arbeit nachgehen. Jetzt scheint es bei dir auch zu sein, dass dein Arbeitgeber sic...