Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

Die Suche ergab 2 Treffer

von Heinmueck
Montag, 13.08.18, 18:51
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Heinmück: Amisulprid Absetzsymptome
Antworten: 3
Zugriffe: 151

Re: Heinmück: Amisulprid Absetzsymptome

Hallo:), vielen lieben Dank für deine ausführliche Nachricht! Also ist die Devise quasi aushalten und abwarten, bis es vorbei ist? Ich habe mittlerweile Angst, dass eine Absetzpsychose entstehen könnte (Anmerkung: Ich hatte noch nie eine), weil die Pseudohalluzinationen stärker geworden sind. Es gib...
von Heinmueck
Montag, 13.08.18, 6:23
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Heinmück: Amisulprid Absetzsymptome
Antworten: 3
Zugriffe: 151

Heinmück: Amisulprid Absetzsymptome

Hallo ihr, ich habe eine sehr lange Leidensgeschichte, die 2012 begann. Ich leide aufgrund eines Traumas an einer Angststörung, Depressionen und Pseudohalluzinationen. Ich habe irgendwann 2013 das Medikament "Amisulprid", 50 mg eingenommen. Mir wurde vom Psychiater weder gesagt, wofür es ist noch wi...