Klick auf das Kreuzchen, wenn Du die Meldung gelesen hast ->

Achtung: In der nächsten Zeit kann es zu unangekündigten und längeren Ausfällen des Forums kommen. Mehr infos in der Ankündigung.
Aktuell:
Umfrage an Langzeit- und Schwerbetroffene im Entzug

Bitte mitmachen, eure Meinung ist uns wichtig


Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bleibt, bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lies zunächst die "Erste Hilfe" für Deine Medikamentengruppe: Antidepressiva | Benzodiazepine | Neuroleptika

Euer ADFD Team

Mobu: Alprazolam absetzen

Benzodiazepine können schon nach wenigen Wochen abhängig machen. Der Entzug dieser Medikamente sollte dann langsam und vorsichtig stattfinden.
Jamie
Beiträge: 15124
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18382 Mal
Danksagung erhalten: 24170 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Jamie » Sonntag, 17.06.18, 8:05

Hallo Mobu :)

Ja bitte berichte weiter :).

Ich drücke dir die Daumen, dass es weiter bergauf geht und wenn mal ein mieser Tag dabei ist, dann wirf die Flinte nicht ins Korn, sondern Augen zu und durch.
Akzeptiere schlechte Tage und nimm sie an - und über die Tage mit weniger Symptomen und schönen Momente - da darfst du dich richtig drüber freuen. :fly: :hug:

Alles Gute
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Mobu
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Sonntag, 17.06.18, 10:06

Liebe Jamie,

Danke für alles...🙏🏻
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Jamie
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Kaenguru70
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Kaenguru70 » Sonntag, 17.06.18, 15:00

Hallo Mobu,

Gratuliere zur Null und drücke ganz doll die Daumen, dass es für dich relativ symptomarm weitergeht.
Ich brauche gerade so Beispiele wie dich, um selber positiv zu bleiben.
Bitte berichte weiter, es ist für uns alle hier wichtig.
Alles, alles Gute und super gemacht!

Sarah
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieMobu
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Sonntag, 17.06.18, 15:17

Liebe Sarah , danke für die lieben Worte.😊
Natürlich werde ich mich melden. Heute ist es schon viel besser. Habe zwar letzte Nacht nicht so toll geschlafen ( bin erst gegen zwei eingeschlafen) , aber es ist nicht schlimm. Bin etwas gereizt und etwas launisch, sagt mein Mann, aber egal..🤷🏼‍♀️
Du findest auch deinen Weg. Der Körper sagt dir wie schnell oder langsam du sein musst. Höre darauf, dann wird das schon.
Ich bin einfach nur froh , dass ich nicht mehr tropfen muss.
Ganz liebe Grüße Mobu und keine Benzos mehr 😊
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kaenguru70JamieUlulu 69
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Dienstag, 19.06.18, 9:26

Guten Morgen 🌞

Heute ist Tag 5 nach Null und es kommen die typischen Absetzsymptome. Kopfschmerzen, steife Muskulatur und etwas Watte im Kopf. Es geht und man muss jetzt akzeptieren das es wohl immer mal wieder kommt, bis das ZNS sich regeneriert hat.
Habe gestern das Auto aus der Garage geholt, bin in die Stadt gefahren. Friseur, Bank und Einkauf. Ehrlich,ich war platt danach.
So nicht gejammert, wünsche euch einen schönen Tag.
Macht stetig weiter mit eurem Vorhaben und ihr werdet sehen es wird besser... heute habe ich alles was Benzos betrifft( Med.Spritzen ) in den Müll geworfen. Hurrrraaa
LG Mobu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Ululu 69
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

sigli
Beiträge: 1367
Registriert: Mittwoch, 07.08.13, 9:52
Hat sich bedankt: 1084 Mal
Danksagung erhalten: 2143 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von sigli » Dienstag, 19.06.18, 10:10

Hallo Mobu,

toll wie du dich durchbeißt. Das wird belohnt werden.

An den Augenblick, als ich die Spritzen weggeworfen habe, kann ich mich auch noch erinnern. Ich habe mich auch so gefreut wie du.

Weiter so.... :)

lg von Sigli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sigli für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Mobu
Wer kämpft, kann verlieren, wer aufgibt, hat schon verloren.

2.4.2018: Diazepam: 0 mg
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Mittwoch, 20.06.18, 9:03

Guten Morgen,
das es so schwankend ist hätte ich nicht gedacht.
Tag 6 nach 0 und ich muss wieder im Bett bleiben... Übelkeit, Unruhe, etwas Angst , Muskelschmerzen und der Kopf ist wie leer.
Ich hoffe das es die Absetzsymptome sind , die ich vom reduzieren her kenne.
LG😪Mobu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Kaenguru70
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Donnerstag, 21.06.18, 7:16

Guten Morgen,

vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe seid 2-3 Tagen große Probleme.
Sehr heftige innere Unruhe, Muskelschmerzen und so ein brennen unter der Haut.
Was ist das nur???Sind das alles Absetzsymptome?
Kann mir jemand helfen?Habe ich mich zu früh gefreut?
Jetzt ist alles so schwer .... Arme , Beine .
Unterschwellig Angst.😕Ich schlafe nur 4 Std.bin dann wach und komme nicht mehr zur Ruhe.
Bin ich zu blauäugig an die Sache rangegangen?
Meine Hoffnung war , wieder lebendig zu sein. Nicht immer nur auf Sparflamme und hoffend das der nächste Tag besser wird.
LG Mobu
Zuletzt geändert von Mobu am Donnerstag, 21.06.18, 8:06, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Kaenguru70
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Kaenguru70
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Kaenguru70 » Donnerstag, 21.06.18, 8:04

Hallo Mobu,

Der letzte Schritt auf Null ist auch eine Reduktion und meistens bereitet einem doch jeder Reduzierungsschritt mehr oder minder Probleme.

Deine geschilderten Symptome hören sich alle nach Absetzsymptomen an.
Auch Brennen unter der Haut habe ich schon so oft gelesen.

Gibt es vllt ein Muster bei dir? An welchem Tag waren die Symptome schlimm und wann gingen sie wieder vorbei?
Dann könntest du evtl davon ausgehen, dass du an Tag x eine Verbesserung verspürst.

Ich drücke die Daumen, dass es schnell vorüber geht.

Viele Grüße
Sarah
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuLinLina
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Donnerstag, 21.06.18, 8:25

Liebe Sarah, danke für deine schnelle Antwort. Ja so etwa nach 7-10 Tagen wurde es besser. Doch zum Schluss war es irgendwie unterschiedlich.
Es ist so anstrengend....😢
Gedankenkreisen und so empfindlich... einfach nur brrr
Ganz liebe Grüße Simone
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Kaenguru70
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Kaenguru70
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Kaenguru70 » Donnerstag, 21.06.18, 8:48

Liebe Simone,

Ja es ist schwer, verdammt schwer.
Ich kämpfe mit Depressionen und Schwäche und dennoch muss man durchhalten.
Wenngleich Durchhalten bei mir gerade Pause bedeutet.
So schnell wie du kann ich nicht vorgehen.

Ich bin auf umgerechnet 0,5 mg von deinem Medikament.
Es ist immer so schwer alles zu vergleichen, weil sie verschiedene Dosierungen haben.

Da ich den Alltag stemmen muss, gehe ich behutsamer vor.

Wir schaffen es, zusammen hier mit gegenseitiger Unterstützung. :hug:

Liebe Grüße
Sarah
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuLinLina
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Donnerstag, 21.06.18, 9:11

Liebe Sarah

Ja durchhalten.... 😫
Ich glaube du meinst 0,05 mg...
Es ist sooooo verdammt schwer.
Ich drücke dich mal ganz doll.

LG 🌺
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70LinLina
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Kaenguru70
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Alprazolam absetzen

Beitrag von Kaenguru70 » Donnerstag, 21.06.18, 9:31

Hi nochmal,

Ja klar 0,05 :o .
Alles andere wäre schrecklich.

Wenn du wieder fit bist und es hinter dir hast, kannst du mich aufbauen :hug:

LG
Sarah.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuLinLina
► Text zeigen

Jamie
Beiträge: 15124
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18382 Mal
Danksagung erhalten: 24170 Mal

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Jamie » Montag, 25.06.18, 10:06

Hallo Mobu :)

ich antworte dir in deinem eigenen Thread auf dein Update bei Angusta
Ich bin nun seid 11 Tagen auf 0 und muss sagen das mein Tag dermaßen an Symptomen schwankt, dass ich bald verzweifel.

Von morgendlicher Übelkeit, extreme Muskelschmerzen und Verspannungen bis hin zu Schwäche in den Beinmuskeln.
Ich kann den kommenden Tag nie planen ,da ich nicht weiß wie es mir geht. Es macht mich so traurig und machtlos.

Wie lange hält das noch an?
Wird es wirklich besser?
Zuerst einmal finde ich es stark und tapfer, dass du dich weiter durchbeißt :fly: .
Ich weiß leider von einigen, bei denen der Entzug erst nach Null so richtig los bzw. weiter geht / ging; selber habe ich zu den Glücklichen gehört, bei denen das nicht so war.

Was du beschreibst sind typische Entzugssymptome und es ist klassisch, dass die munter wechseln und man nie weiß, was einen erwartet.
Bitte distanziere dich von der Machtlosigkeit, sie raubt dir nur Energie. Sage dir, dass dein Körper dich nicht bestrafen will und dass du ein kluger weitsichtiger Mensch bist, dem die Kraft gegeben worden ist umsichtig zu sein und flexibel auf eine Situation reagieren zu können.
Akzeptanz löst sicher nicht jedes Problem, ist im Entzug aber unerlässlich.
Sag dir - jetzt sind die Symptome zwar da, aber ich versuche das Beste draus zu machen.

Wie lange es anhält, das kann ich dir nicht sagen.
Aber dass es irgendwann schrittchenweise besser wird, das schon! Es wird!
Oft erst auf die Monate im Rückblick gesehen, aber es gibt Verbesserungen.

Kennst du den Thread, wo sich die austauschen, die auf null sind, was ihre Symptome machen?
Lies da mal rein; du wirst sehen, dass die ihre Erfolge oft erst rückblickend wahrnehmen können (ich auch), weil sie so schleichend verlaufen, dass man sie fast nicht wahr nimmt :)
viewtopic.php?f=16&t=9817

Alles Gute
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
MobuKaenguru70reddie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Montag, 25.06.18, 10:58

Liebe Jamie,

Du findest immer die richtigen Worte einem Mut und Zuversicht zu geben. Ich danke dir ganz herzlich und hoffe so sehr, dass es mit der Zeit besser wird. Ich habe das Gefühl, dass das Clonazepam sehr heftig auf physische Komponente im Körper wirkte.
Kann das sein?
LG Mobu
Annehmen und weiter machen

PS. Ich hoffe das es dir liebe Jamie auch besser geht.🤔
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Jamie
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Kaenguru70
Beiträge: 802
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 728 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Kaenguru70 » Montag, 25.06.18, 13:32

Liebe Mobu,

So wie du es beschreibst, geht es mir auch. Die Symptome wechseln lustig und man kann keinerlei Pläne machen.
Der Unterschied ist , dass du auf Null bist, das ist ja schon mal viel wert. Soll nicht heissen, dass du dich nicht beklagen darfst.

Bei mir ist diese entsetzliche Kraftlosigkeit grauenhaft.
Wir haben Haus und Garten und ich habe mich damit auch immer gerne abgelenkt. Wie du schon mal geschrieben hast, ist jedes bisschen zuviel und dann geht es einem noch schlechter.

Ich bin nur noch zu Hause, bis auf ein zweimal in der Woche rausgehen, weil ich so Angst davor habe, was mich dann wieder an Verschlechterung erwartet.

Du bist auf einem guten Weg und hoffentlich kommen bald mehr bessere Tag. Wir müssen fest dran glauben, auch wenn das irre schwer fällt.

Einfach weitermachen und ablenken. Stunde um Stunde, Tag um Tag.

Liebe Grüße
Sarah
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 3):
MobuJamieLinLina
► Text zeigen

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Donnerstag, 28.06.18, 15:24

Hallo ihr Lieben....

Wie aus dem nichts kam plötzlich eine Unruhe mit Panikattacke über mich ....
nun war ich auch noch bei der Physiotherapie und habe das Gefühl es wird immer schlimmer....😢
Manuelle Therapie an der HWS...

Ist das wirklich alles vom Absetzen ?

Kann mir vielleicht jemand etwas dazu sagen?
LG Mobu
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Ululu 69
Team
Beiträge: 3201
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 8668 Mal
Danksagung erhalten: 5531 Mal

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Ululu 69 » Donnerstag, 28.06.18, 20:59

Hallo Mobu,

Manipulationen an der Halswirbelsäule kann Symptome triggern, das geht Vielen so und ich sehe da auf jeden Fall einem Zusammenhang.

Vielleicht beruhigt dich das etwas.

Wenn du mit der manuellen Therapie weiter machst, bitte deinen Physiotherapeuten extrem behutsam vorzugehen.
Ich denke, dass auch er da einen Zusammenhang erkennt.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MobuLinLina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Donnerstag, 28.06.18, 21:21

Liebe Uta...
Vielen Dank für deine schnelle Info.
Werde das am Mittwoch mit der Therapeutin besprechen
LG Mobu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag:
Ululu 69
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Mobu
Beiträge: 187
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52

Re: Mobu: Alprazolam absetzen

Beitrag von Mobu » Freitag, 29.06.18, 2:48

Hallo ihr Lieben,
Liege nun seid Std.wach und komme nicht mehr zur Ruhe. Die Physiotherapie gestern hat etwas ausgelöst.
Kribbeln im Körper,im Gesicht, ziehen in den Muskeln etwas brennen und diese Unruhe .Sie schafft einen und nimmt soviel Kraft
😢
Was mich so sehr verunsichert ist , dass ich nicht mehr auseinander halten kann ist das jetzt vom Absetzen oder ist das Grunderkrankung oder ist das ausgelöst durch die Physiotherapie? Soviele Fragen und finde keine Antwort...

Es ist so schwer....
LG Mobu,
Febr2017 sporadisch 0,25 mg Alprazolam später 3-4 mal Wöchentlich 0,25mg Alprazolam. Dosis immer gehalten.Zum Psychater ,Umstellung
Febr.2018 Wechsel auf 7,5 mg Diaz.kribbeln der Haut, brennen der Haut , Unruhe am Anfang,Watte im Kopf
Dosis 7,5 mg gewechselt bis auf 5 mg .
Dann wechseln auf Clonazepam.
2.3 0,75 mg Clonazepam
5.3. 0,6 mg Clonazepam (Rivotril)damit ging es mir gut
9.3. heftige Entzugssymptome alle 5-6 Std
aufdosiert auf 0,8 mg
6.00 0,2 mg 12.00 0,2 mg 18.00 0,2 mg 23.00 0,2mg Riv

0,2mg= 2 Tropfen
Leider durch Ungeduld reduziert und Symptome bekommen.Wollte mit brechen und biegen runter.
.13.3. 2-1-1-3. Tropfen
Habe die Dosis gehalten und es wurde nach 5 Tagen besser.
.28.3. 2-1-1-2 Tropfen
02.4. Symptome: Schwitzen, Muskelschmerzen,Kopfschmerzen
03.4.alle Symptome fast weg

07.04. 2-1-2 Tropfen
09.04 Wellenartige depressive Schübe, Schwitzen, Muskelschmerzen, Schulterverspannungen.
nach 5 Tage Symptome abgeklungen
ab
21.04. 1-1-2 Tropfen
wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen, Nacken steif
02.05. 1-1-1,5 Rivotril Tropfen 0,1mg/Tropfen
08.05. 1-1-1 Rivotril Tropfen
14.5...wieder depressive Schübe, Muskelschmerzen Schwitzen und etwas Unruhe.... letzte Nacht schon um 4,30 wach
17.05.... nur noch etwas Watte im Kopf sonst alles gut:-)
18.05. 1-0-1. Rivotril Tropfen
29.05. 1-0-0,5. Rivotril Tropfen
bereits am Morgen schon Symptome wie etwas Unruhe und benommen im Kopf
30.05 .... Durchfall, Übelkeit , Muskelschmerzen und Steif
05.6. 0,5-0,5
10.06 Muskelschmerzen wie heftiger Muskelkater, leichte Ängste bzw.Unruhe
13.06.Migräne, Übelkeit, Unruhe ,Angst ,heftiges Herzklopfen
15.6. Tropfen abgesetzt,12 Std.später Übelkeit und Durchfall, hatte ich aber auch schon davor, 24 h sehr müde und schlapp.
48h es geht mir schon besser😊

Seid 15.6. auf Null und es ist einfach nur schwer.
Kaum Schlaf 3 Std, mehr nicht

Habe nun mit einigen Entzugssymptomen zu tun!
Muskelschmerzen
Steifigkeit
Kopfschmerzen nicht immer
Übelkeit am Morgen
Schluckbeschwerden im Kehlkopf
Kopf wie leer
Konzentration noch sehr schwierig
brennen der Haut und Unruhe
Herzklopfen laut und hart

Antworten