Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Hier könnt ihr Fragen bei Problemen z.B. mit der Bedienung des Forums stellen und Verbesserungsvorschläge machen
Antworten
gioia
Beiträge: 487
Registriert: Montag, 11.12.17, 13:56
Hat sich bedankt: 1113 Mal
Danksagung erhalten: 1173 Mal

Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von gioia » Montag, 12.02.18, 21:01

Hi liebes Team :)

Könnte man nicht die Seite, wo man Nebenwirkungen melden kann, ganz vorne auf die erste Seite sozusagen des Forums stellen?
Timeout hat den Link noch mal für Deutschland gepostet.
Es gibt auch die entsprechenden Links für Österreich und Schweiz...

https://verbraucher-uaw.pei.de/fmi/webd/verbraucher_uaw

Ich finde, es wäre ein wichtiger schritt wenn diese Behörden mit Anschreiben etwas geflutet würden!!

Was meint ihr??
Liebe Grüße
Gioia
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gioia für den Beitrag:
Elzoline
Schlafstörung/Burnout Sommer 2016
2 Monate Einnahme Escitalopram und MIrtazapin: bettlägrig, stromempfindungen, zittern, extreme Schwäche, Hitze im Körper, Ängste wie nie zuvor im Leben
Auch nach absetzen, über Monate zittrig und schwach
12/2016: Pregabalin, nach 3 Monaten Einnahme: wieder bettlägrig, massives inneres und äußeres Zittern, extreme Schwäche, Gangstörungen, kaum mehr Morgenharn, Wasseransammlung im Gewebe, Krampfanfall, Atemnot , massiv verstärkte Ängste, massive Anspannung
Schnelles absetzen, (08.03.2017)massive Symptome über Monate, stromartige Spannung jeden Tag, Ängste, die ich vorher nie hatte, zittern wie bei Parkinson
04/2017: Deanxit aus Verzweiflung, Spannung hört langsam auf, kann Benzo absetzen, jedoch fühle ich mich nicht wie früher oder gesund, viel viel ängstlicher als ich je war
10/2017: Absetzen deanxit über einige Wochen, danach bricht Stromspannung mit aller Gewalt wieder los, wie im März zuvor
Muss wieder praxiten nehmen, da unaushaltbare Zustände
Benzo (praxiten/Halcion) konnte ich problemlos reduzieren, auch nach langer Einnahmedauer kaum Toleranz, Benzo für mich Lebensretter
2018: war in meinem ganzen Leben noch nie so krank wie durch dieses Dreckszeug, SSRI, SNRI, Pregabalin,
03/2018: starkes Vergiftungsgefühl, Blasenprobleme
ab 06/2018: massiver Haarausfall, netzartige Flecken auf Armen und Bauch
10/2018: Atemprobleme kommen verstärkt dazu
03/2019: je mehr Folterspannung zurückgeht, desto weniger Praxiten brauch ich, Atmungsprobleme bessern sich langsam, Haare wieder normal, totale Erschöpfung
04/2019: an guten Tagen kurz spazieren gehen, total erschöpft, Spannung ab Mitte April langsam besser, Nervenschmerzen, Nervenbrennen, immer wieder starkes Ziehen in den Armen , bei Zyklus wie in andere Galaxie geschossen, Schlaf immer noch gestört, werde immer noch nicht normal müde wie früher vor diesem Tablettenalptraum
Beine zittern vor Erschöpfung, kein Einkaufen , kein Autofahren möglich

Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 14528
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 15039 Mal
Danksagung erhalten: 14424 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 13.02.18, 6:49

Hallo Gioia,

wir haben einen eigenen Thread zum Thema viewtopic.php?t=7889 und weisen immer wieder auch mal darauf hin.

Das Forum hat ja in dem Sinne keine erste Seite :? nur die Vorschaltseite. Man könnte höchstens den Thread mal ein paar Wochen global anpinnen. Du kamst aber auch jederzeit beim mitlesen anderen den Thread verlinken!

Grüße, Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinaSommersprosseOliverpadmaUlulu
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

gioia
Beiträge: 487
Registriert: Montag, 11.12.17, 13:56

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von gioia » Dienstag, 13.02.18, 10:06

Liebe Murmeline :)

also ich habe gemeint, dass man vielleicht eine Möglichkeit finden könnte, dass man nicht erst nach diesem Thread suchen muss, sondern, dass er einem sozusagen ins Auge springt.

Es kann ja auch sein, dass viele hier im Forum zuerst mal gar nicht an die Möglichkeit denken, es melden zu können.
Wenn es aber groß gleich zu Beginn einen Hinweis darauf geben könnte, fände ich das eine sehr tolle Sache, weil es ja auch darum geht, dass die Behörden möglichst viel Feedback über die gravierenden NW erhalten sollten.

Natürlich kann man das immer wieder auch im eigenen Thread empfehlen, ist aber meiner Meinung zu wenig, um die Möglichkeit einer Meldung breitflächiger bekannt zu machen.

Auch einen Thread den man erst mal suchen muss, finde ich da nicht die beste Lösung.

Liebe Grüße
Gioia

Was hieße ,global' anspinnen?
Schlafstörung/Burnout Sommer 2016
2 Monate Einnahme Escitalopram und MIrtazapin: bettlägrig, stromempfindungen, zittern, extreme Schwäche, Hitze im Körper, Ängste wie nie zuvor im Leben
Auch nach absetzen, über Monate zittrig und schwach
12/2016: Pregabalin, nach 3 Monaten Einnahme: wieder bettlägrig, massives inneres und äußeres Zittern, extreme Schwäche, Gangstörungen, kaum mehr Morgenharn, Wasseransammlung im Gewebe, Krampfanfall, Atemnot , massiv verstärkte Ängste, massive Anspannung
Schnelles absetzen, (08.03.2017)massive Symptome über Monate, stromartige Spannung jeden Tag, Ängste, die ich vorher nie hatte, zittern wie bei Parkinson
04/2017: Deanxit aus Verzweiflung, Spannung hört langsam auf, kann Benzo absetzen, jedoch fühle ich mich nicht wie früher oder gesund, viel viel ängstlicher als ich je war
10/2017: Absetzen deanxit über einige Wochen, danach bricht Stromspannung mit aller Gewalt wieder los, wie im März zuvor
Muss wieder praxiten nehmen, da unaushaltbare Zustände
Benzo (praxiten/Halcion) konnte ich problemlos reduzieren, auch nach langer Einnahmedauer kaum Toleranz, Benzo für mich Lebensretter
2018: war in meinem ganzen Leben noch nie so krank wie durch dieses Dreckszeug, SSRI, SNRI, Pregabalin,
03/2018: starkes Vergiftungsgefühl, Blasenprobleme
ab 06/2018: massiver Haarausfall, netzartige Flecken auf Armen und Bauch
10/2018: Atemprobleme kommen verstärkt dazu
03/2019: je mehr Folterspannung zurückgeht, desto weniger Praxiten brauch ich, Atmungsprobleme bessern sich langsam, Haare wieder normal, totale Erschöpfung
04/2019: an guten Tagen kurz spazieren gehen, total erschöpft, Spannung ab Mitte April langsam besser, Nervenschmerzen, Nervenbrennen, immer wieder starkes Ziehen in den Armen , bei Zyklus wie in andere Galaxie geschossen, Schlaf immer noch gestört, werde immer noch nicht normal müde wie früher vor diesem Tablettenalptraum
Beine zittern vor Erschöpfung, kein Einkaufen , kein Autofahren möglich

gioia
Beiträge: 487
Registriert: Montag, 11.12.17, 13:56

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von gioia » Dienstag, 13.02.18, 23:18

Hallo noch mal!

Also wenn man in die Suchfunktion,Nebenwirkung melden' oder ,Meldung Nebenwirkung ' eingebe, kommen zig verschiedene Threads, je nachdem wann das letzte mal wer da reingeschrieben hat. Also wie kann man dann den richtigen Thread wirklich schnell finden, wenn dort schon lange nicht mehr reingeschrieben wurde???

Liebe Grüße
Gioia
Schlafstörung/Burnout Sommer 2016
2 Monate Einnahme Escitalopram und MIrtazapin: bettlägrig, stromempfindungen, zittern, extreme Schwäche, Hitze im Körper, Ängste wie nie zuvor im Leben
Auch nach absetzen, über Monate zittrig und schwach
12/2016: Pregabalin, nach 3 Monaten Einnahme: wieder bettlägrig, massives inneres und äußeres Zittern, extreme Schwäche, Gangstörungen, kaum mehr Morgenharn, Wasseransammlung im Gewebe, Krampfanfall, Atemnot , massiv verstärkte Ängste, massive Anspannung
Schnelles absetzen, (08.03.2017)massive Symptome über Monate, stromartige Spannung jeden Tag, Ängste, die ich vorher nie hatte, zittern wie bei Parkinson
04/2017: Deanxit aus Verzweiflung, Spannung hört langsam auf, kann Benzo absetzen, jedoch fühle ich mich nicht wie früher oder gesund, viel viel ängstlicher als ich je war
10/2017: Absetzen deanxit über einige Wochen, danach bricht Stromspannung mit aller Gewalt wieder los, wie im März zuvor
Muss wieder praxiten nehmen, da unaushaltbare Zustände
Benzo (praxiten/Halcion) konnte ich problemlos reduzieren, auch nach langer Einnahmedauer kaum Toleranz, Benzo für mich Lebensretter
2018: war in meinem ganzen Leben noch nie so krank wie durch dieses Dreckszeug, SSRI, SNRI, Pregabalin,
03/2018: starkes Vergiftungsgefühl, Blasenprobleme
ab 06/2018: massiver Haarausfall, netzartige Flecken auf Armen und Bauch
10/2018: Atemprobleme kommen verstärkt dazu
03/2019: je mehr Folterspannung zurückgeht, desto weniger Praxiten brauch ich, Atmungsprobleme bessern sich langsam, Haare wieder normal, totale Erschöpfung
04/2019: an guten Tagen kurz spazieren gehen, total erschöpft, Spannung ab Mitte April langsam besser, Nervenschmerzen, Nervenbrennen, immer wieder starkes Ziehen in den Armen , bei Zyklus wie in andere Galaxie geschossen, Schlaf immer noch gestört, werde immer noch nicht normal müde wie früher vor diesem Tablettenalptraum
Beine zittern vor Erschöpfung, kein Einkaufen , kein Autofahren möglich

Oliver
Gründer
Beiträge: 9000
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5756 Mal
Danksagung erhalten: 2601 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von Oliver » Mittwoch, 14.02.18, 11:56

Hallo Gioia,

Das Forum ist für sowas nicht sehr hilfreich, wie Deine Suche zeigt. Wir haben mittlerweile knapp 220.000 Beiträge im Forum und da geht viel wichtiges im Rauschen unter. Wir versuchen dem mit Kategorien und Unterforen Abhilfe zu schaffen, aber ein Forum ist einfach nicht die richtige Aufbereitungsform für die vielfältigen Infos, die wir hier mittlerweile gesammelt haben. Wenn ich allerdings in den Absetzhilfen nache dem Wort "melden" suche, ist der erste Hit, gleich ein Aufruf mit Info von Jamie (search.php?keywords=melden&fid%5B0%5D=19). Aber vielleicht kommt auch nicht jeder auf die Idee in bestimmten Unterforen zu suchen. Auch muss man ja erstmal auf die Idee gebracht werden, sowas zu melden. Man denkt vielleicht, dass das der Arzt macht, was aber meist nicht der Fall ist.

Probleme wie diese sind der Grund, das wir schon eine Weile an einer Webseite bauen, aber leider fehlt uns seit längerem schon wieder die Zeit und auch die Energie daran zu arbeiten. Aber das wäre eigentlich der richtige Weg. Ich bin recht zuversichtlich, dass ich im Laufe dieses Jahres soweit komme, dass wir die Webseite veröffentlichen können. Da sind solche Dinge dann sicher drauf und wesentlich einfacher zu finden.

LG
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 3):
gioiaArianrhodpadma
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Oliver
Gründer
Beiträge: 9000
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5756 Mal
Danksagung erhalten: 2601 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von Oliver » Mittwoch, 14.02.18, 11:59

P.S. ich habe den Thread jetzt mal angepinnt, aber langsam wird das wieder zuviel, was da alles oben steht :(

viewtopic.php?f=19&t=7889
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUluluArianrhod
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

gioia
Beiträge: 487
Registriert: Montag, 11.12.17, 13:56
Hat sich bedankt: 1113 Mal
Danksagung erhalten: 1173 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von gioia » Mittwoch, 14.02.18, 13:16

Hallo Oliver

Ja genauso sehe ich das auch! Nämlich dass man nicht auf die Idee kommt in unterforen danach zu suchen und genauso dass man ja überhaupt erst mal auf die Idee gebracht werden muss, dass man die Möglichkeit hat, die Nebenwirkungen wo zu melden!
und genau wie du sagst, die Ärzte melden NIRGENDWOHIN irgendetwas!!
Ich denke das wäre toll, wenn das auch Leute sofort sehen könnten auf den ersten Blick, die nicht unbedingt hier Mitglied sind, weil manche ja auch eine Hemmschwelle haben, sich hier überhaupt anzumelden.

Aber die Meldung an die Behörden halte ich eben für elementar und super super wichtig bei dem Ganzen. Aber gut, dass ihr das sowieso im Blick habt bei einer neuen software, so wie ich das verstanden habe!

Liebe Grüße
Gioia


Hier der Link für Österreich

https://www.basg.gv.at/pharmakovigilanz ... gehoerige/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gioia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Oliverpadma
Schlafstörung/Burnout Sommer 2016
2 Monate Einnahme Escitalopram und MIrtazapin: bettlägrig, stromempfindungen, zittern, extreme Schwäche, Hitze im Körper, Ängste wie nie zuvor im Leben
Auch nach absetzen, über Monate zittrig und schwach
12/2016: Pregabalin, nach 3 Monaten Einnahme: wieder bettlägrig, massives inneres und äußeres Zittern, extreme Schwäche, Gangstörungen, kaum mehr Morgenharn, Wasseransammlung im Gewebe, Krampfanfall, Atemnot , massiv verstärkte Ängste, massive Anspannung
Schnelles absetzen, (08.03.2017)massive Symptome über Monate, stromartige Spannung jeden Tag, Ängste, die ich vorher nie hatte, zittern wie bei Parkinson
04/2017: Deanxit aus Verzweiflung, Spannung hört langsam auf, kann Benzo absetzen, jedoch fühle ich mich nicht wie früher oder gesund, viel viel ängstlicher als ich je war
10/2017: Absetzen deanxit über einige Wochen, danach bricht Stromspannung mit aller Gewalt wieder los, wie im März zuvor
Muss wieder praxiten nehmen, da unaushaltbare Zustände
Benzo (praxiten/Halcion) konnte ich problemlos reduzieren, auch nach langer Einnahmedauer kaum Toleranz, Benzo für mich Lebensretter
2018: war in meinem ganzen Leben noch nie so krank wie durch dieses Dreckszeug, SSRI, SNRI, Pregabalin,
03/2018: starkes Vergiftungsgefühl, Blasenprobleme
ab 06/2018: massiver Haarausfall, netzartige Flecken auf Armen und Bauch
10/2018: Atemprobleme kommen verstärkt dazu
03/2019: je mehr Folterspannung zurückgeht, desto weniger Praxiten brauch ich, Atmungsprobleme bessern sich langsam, Haare wieder normal, totale Erschöpfung
04/2019: an guten Tagen kurz spazieren gehen, total erschöpft, Spannung ab Mitte April langsam besser, Nervenschmerzen, Nervenbrennen, immer wieder starkes Ziehen in den Armen , bei Zyklus wie in andere Galaxie geschossen, Schlaf immer noch gestört, werde immer noch nicht normal müde wie früher vor diesem Tablettenalptraum
Beine zittern vor Erschöpfung, kein Einkaufen , kein Autofahren möglich

Oliver
Gründer
Beiträge: 9000
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5756 Mal
Danksagung erhalten: 2601 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von Oliver » Mittwoch, 14.02.18, 14:02

Danke für den Link. Habe ich mal ergänzt in Jamies Aufruf. Der Aufruf ist auch garantiert ein Kandidat für die Webseite :fly:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 3):
gioiapadmainandout
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Elzoline
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag, 06.09.18, 17:45
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Meldung von NW an Behörde auf die erste Seite

Beitrag von Elzoline » Dienstag, 25.09.18, 20:36

Diese Seite finde ich super. Habe mitgemacht. Wäre interessant zu wissen, ob es was bringt....

LG Elzoline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Elzoline für den Beitrag:
gioia

Antworten