Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Forum - überarbeiten, ergänzen?

Hier könnt ihr Fragen bei Problemen z.B. mit der Bedienung des Forums stellen und Verbesserungsvorschläge machen
Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Dienstag, 21.04.15, 16:49

Hallo Murmeline,
Murmeline hat geschrieben:Ich hätte die Idee, dass man unter Diskussion Beiträge zu einzelnen Medikamenten eröffnet und wer mag, kann seine persönlichen individuellen Erfahrung in einem Beitrag dazuschreiben. Auf der Website könnten dadurch individuelle Erfahrungswerte unter dem Medikament abrufbar sein. Macht das Sinn? Grüße murmeline
Machbar ist alles. Aber was ist mit den 93.000+ Beiträgen die es schon gibt? Sichten, Sammeln und kategoriesieren würde da mit dem gleichen Zeitaufwand wahrscheinlich mehr Ergebnisse bringen, oder?

Alles Gute
Oliver

Murmeline
Team
Beiträge: 12891
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 21.04.15, 16:58

93.000+ ?? Da sag ich nur UFFFFF :shock: :shock: :shock:

Wenn es da so zusammenfassende Beiträge gibt, macht das natürlich auch Sinn. Oft stehen die Erfahrungen (z.B. auch im Rückblick) aber nicht nur in einem einzelnen Beitrag, oder?

Na, es wird sich schon finden, ob und wie man das angehen kann.

Grüße Murmeline
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5657 Mal
Danksagung erhalten: 2259 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Dienstag, 21.04.15, 17:35

Wenn Du auf der Startseite des Forums nach unten scrollst steht da im Moment:
STATISTIK
Beiträge insgesamt 93929 • Themen insgesamt 7877 • Mitglieder insgesamt 3750
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag:
Murmeline

Alexlein
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag, 23.11.14, 11:10
Wohnort: Herne

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Alexlein » Montag, 13.07.15, 20:59

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob schon nachgedacht wurde Profilbilder bzw Avatare zu ermöglichen?
Ich selbst empfände dies als persönlicher und auch übersichtlicher.
Irgendwie wäre es schön die Benutzernamen Bildern zuordnen zu können, auch wenn es nicht unbedingt Fotos von den Personen selber wäre.

LG Alexlein
2009 - Diagnose Borderline, PTBS, Depression
2009 - 2010 4 stationäre Aufenthalte mit guten Erfolgen
2010 - 2013 ambulante Therapie, diese beendet,symptomfrei, kein Borderline mehr :)
Citalopram: 2009-2010 20mg; 2010-2012 40mg; 2012-2014 20mg (zwischen 20 und 40 mg keinen Unterschied gemerkt)
Amitryptilin:2010-2012 25 mg zum Schlafen, dann gewechselt zu Seroquel: 2012 100mg, dann 50mg
Seroquel seit 2013 immer weniger, Anfang 2014 12,5mg, dann 6mg (Schlafwirkung blieb erhalten)
Nach dem Wechsel von Amitryptilin zu Seroquel erstmals wieder Freudeempfindungen, Depressionen verschwinden
Seit 2012 erhöhter Blutdruck unerklärt, immer mehr Blutdrucksenker (Valsartan, Metohexal, Lercanidipin)und endlose
Magenschmerzen (Pantoprazol) -> wichtig im Zusammenhang mit Citalopram
Juni 2014: plötzlich dreht mein Körper total durch, lande im Krankenhaus,
Vermutung, dass ich Citalopram und Certirizin (Antiallergikum, dass ich seit 10 Tagen wegen Heuschnupfen nahm) gemeinsam
nicht vertragen habe. Hausarzt erkennt in Symptomen Serotonin-Syndrom, 2mal Sammelurin
auf Hydroxyindolessigsäure kommt mit horrenden Werten zurück, ich setze das Citalopram auf NULL ab. (Werte gehen zurück,
Symptome verschwinden).
Gleichzeitig: Bluthochdruck und Magenschmerzen verschwinden innerhalb von Tagen ! besseres Empfinden von Freude und Zufriedenheit,
kann mehr Lachen!
Aber: nach 4 Tagen Schwindel und Übelkeit extrem, geht 7 Wochen so weiter, versuche 10 mg Citalopram einzusetzen, um dann langsam auszuschleichen
Folge: nach 4 Tagen Symptome wie während des SerotoninSyndroms plus Bluthochdruck und Magenschmerzen sind wieder da, vertrage
Citalopram nicht mehr, soll es weglassen. Schwindel und Übelkeit sind aber auch gleichzeitig weg, ich denke, habe den Entzug hinter mir.
3 Wochen später ab Mitte August geht die Hölle los: Kreislaufzusammenbrüche, merkwürdige Stimmungsschwankungen, die ich noch nie
hatte, Reizbarkeit, Muskelzuckungen, Schmerzen in den Gliedern, Taubheitsgefühle und Kälte in Händen, Füßen, taube Zunge, bei
horizontalen Augenbewegungen Schwindel, gefolgt von massiver Übelkeit, Erschöpfungszustände, Zittern, Herzrasen, Kopfschmerzen,
steifer Nacken, Gelenkschmerzen, mal Durchfall, mal Verstopfung, Druck auf dem Kopf, Gehirn fühlt sich an als würde es im Kopf hin
und herschwappen bei Bewegungen, alles tut weh, als wären meine Nervenbahnen entzündet. Symptome wechseln sich wild ab, keine
Zusammenhänge mit äußeren Faktoren zu erkennen, 80% aller Stunden sind mit Leiden erfüllt.

padma
Team
Beiträge: 14952
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von padma » Montag, 13.07.15, 21:28

hallo Alexlein, :)

das Problem ist das Urheberrecht. Der Forenbetreiber wären für Verletzungen des Urhebersrecht rechtlich verantwortlich. Wir Moderatoren sind jedoch nicht in der Lage, jedes Bild auf eine mögliche Urheberrechtsverletzung hin zu überprüfen. Daher wurde die Avatarfunktion deaktiviert.

liebe Grüsse,
padma

insanity
Beiträge: 299
Registriert: Samstag, 17.01.15, 15:41

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von insanity » Donnerstag, 30.07.15, 11:31

Wobei das ja in fast jedem Forum etabliert ist mit den Avataren.
Könnte man da nicht eine Klausel in die Nutzerordnung einbauen a la jeder ist für sein PB verantwortlich?

LG insanity
Diagnose: Depressionen, aktuell keine Symptomatik (Juli 2017)
Fluoxetin
Mär'14-Jul'14: 20-40 mg anfangs starke Übelkeit
bei jeder Erhöhung vermehrt Suizidgedanken, die nach einigen Tagen weg waren; im Verlauf zwar Besserung, die Ende Mai in schwerste Depressionen umschlugen
Venlafaxin (retard)
► Text zeigen
14.12. 37,5 mg erzwungene Aufdosierung durch Klinik. Kügelchenmethode sei nicht praktikabel. Dazu einige Tage unretadiert. Schwindel, Kopfschmerzen
08.04.2017 25 mg leichte Antriebslosigkeit, sonst keine Symptome die direkt darauf zurückzuführen wären
Promethazin, Dipiperon, Seroquel
jeweils 10-20 mg (Seroquel 25-50mg) keine oder zu viel Wirkung
Trimipramin
Dez '14-Anfang 2016: 10-40 mg
Feb '15-heute
Pille: Maxim (Valette)
0,03 mg Ethinylestradiol; 2 mg Dienogest
Jul'15-heute keine Probleme

immer wieder Probleme mit niedrigen HB/Eisenspeicher, gut behandelbar mit Eisentabletten.

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Donnerstag, 30.07.15, 12:10

Hallo Insanity,

ehrlich gesagt steht das mit den Avataren nicht sehr weit oben auf unserer seeeeeeeeehr langen Todo Liste. Ich mochte die Avatare aber auch. Das hier war lange Zeit meiner:
calvin.jpg
calvin.jpg (5.56 KiB) 647 mal betrachtet
so fröhlich würde ich gerne immer durchs Leben hüpfen :D

Wenn da also jemand die Zeit und Energie hat, das rechtlich abzuklopfen, dann können wir uns das schon überlegen. Wir könnten das Recht einen Avatar zu haben, auch an eine gewisse Bedingung knüpfen, damit wir nicht mit Avataren überschwemmt werden, die wir eventuell checken müssen. Wir können die Avatare auch auf eine bestimmte Gruppe an Bildern beschränken, die wir selber kontrollieren. Da gibt's wie immer unendliche Möglichkeiten, aber jemand muss halt die Zeit und Energie aufbringen sich damit zu beschäftigen und Meinungen einzuholen, einen Konsens zu schaffen und eine Entscheidung herbeizuführen.

Alles Gute
Oliver

Finchen015
Beiträge: 246
Registriert: Mittwoch, 08.04.15, 17:34

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Finchen015 » Donnerstag, 30.07.15, 14:59

Hi Ihr,

ich hab mich mal fix durch's Netz gelesen bezüglich der Avatarnutzung. Diese Zusammenfassung eines Anwalts deckt sich mit allen Infos, die ich auch auf vielen anderen Seiten gelesen habe: http://thinkpad-forum.de/entries/33-Rec ... i-Avataren

Viele Grüße
Finchen
Diagnose: Panikstörung und Angstattacken
Nach fast 10jähriger Einnahmedauer erfolgreich abgesetzt:
- 45 mg Mirtazapin (letzte Einnahme 07/15)
- 200 mg Trimipramin (letzte Einnahme 12/15)
- 6 mg Alprazolam - ohne Substitution auf Diazepam (letzte Einnahme 05/16)
- 75 mg Lyrica (letzte Einnahme 06/16)
weitere Erfahrungen mit Sertralin, Opipramol und Tianeurax (auf diese Medikamente hab ich unverträglich reagiert, bzw. sie waren wirkungslos)
Zustand heute: Prima. Keine Nachwirkungen bisher.

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Donnerstag, 30.07.15, 15:16

Huhu,

kannst Du da grad das Ergebnis zusammenfassen, hab grad nicht die Geduld, mich durch den Text zu wühlne :whistle: Danke!

Alles Gute
Oliver

Finchen015
Beiträge: 246
Registriert: Mittwoch, 08.04.15, 17:34

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Finchen015 » Donnerstag, 30.07.15, 15:47

Hallo Oliver,

das sind die zwei wichtigsten Absätze:

Das Nutzen von Bildern (um etwas anderes handelt es sich auch bei den Avataren nicht) kann sowohl ein Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz als auch gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht darstellen. Grundsätzlich verhält es sich so, dass man ein eigenes Foto bzw. sonstiges Bild als Urheber immer selbst auch online stellen darf, weil der Urheber logischerweise auch die Nutzungsrechte am eigenen Bild hat. Hat man das Foto nicht selbst erstellt, ist folglich somit nicht Urheber, bedarf es im Normalfall immer der Einräumung eines Nutzungsrechts für die Veröffentlichung im Internet oder sonstige Nutzung. Hierbei kann man nicht sagen, dass – sofern ein Foto über die Google-Suche beispielsweise auffindbar ist, automatisch von jedem frei verwendet werden darf.

Wenn man folglich ein fremdes Bild als Avatar ohne Rückfrage benutzt, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass man fremde Rechte an diesem Bild verletzt. Nicht nur der Fotograf – sprich Urheber – sondern auch eine Vielzahl von anderen Nutzungsberechtigten können hier Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend machen, bei Fotos von bekannten Comic Helden beispielsweise liegen Nutzungsrechte neben den eigentlichen Urhebern meist auch bei großen Verlagen als ausschließliche Nutzungsberechtigte. Unterlassungsansprüche verbunden mit Rechtsanwaltskosten und Schadensersatzansprüche können schnell tausend Euro übersteigen.

Quelle: : http://thinkpad-forum.de/entries/33-Rec ... i-Avataren

Weiter: Nur selbstgemachte Bilder (Fotos von urheberrechtlichen Gebäuden (Hundertwasser-Haus) oder Denkmälern gehen auch nicht) dürfen verwendet werden.

Fazit: Ich kann die Landschaft, mich, meine Tiere als Avatar nehmen, aber ansonsten ist Vorsicht angesagt. Im Zweifelsfall haftet der Forenbetreiber (hab ich von einer anderen Anwaltsseite). (Das wäre die kürzeste Kurzfassung :D )

Viele Grüße
Finchen
Diagnose: Panikstörung und Angstattacken
Nach fast 10jähriger Einnahmedauer erfolgreich abgesetzt:
- 45 mg Mirtazapin (letzte Einnahme 07/15)
- 200 mg Trimipramin (letzte Einnahme 12/15)
- 6 mg Alprazolam - ohne Substitution auf Diazepam (letzte Einnahme 05/16)
- 75 mg Lyrica (letzte Einnahme 06/16)
weitere Erfahrungen mit Sertralin, Opipramol und Tianeurax (auf diese Medikamente hab ich unverträglich reagiert, bzw. sie waren wirkungslos)
Zustand heute: Prima. Keine Nachwirkungen bisher.

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5657 Mal
Danksagung erhalten: 2259 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Donnerstag, 30.07.15, 15:51

Hallo Finchen,

vielen lieben Dank :hug: - Fazit für mich ist also erstmal: Wir lassen es im Moment. Wir bieten durch unsere pharmakritische Einstellung hier schon genug Angriffsfläche, da muss man es nicht auch noch provizieren. Ist jetzt kein endgültiges Nein, sondern eher ein: andere Sachen sind im Moment wichtiger (Webseite, Webseite, Webseite ... ich kling schon wie ein kaputter Plattenspieler :D).

Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag:
Finchen015

ganz normal
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag, 29.01.15, 9:05
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von ganz normal » Sonntag, 03.01.16, 12:50

Hallo zusammen,

ich geb die Hoffnung nicht auf, dass einige Ärzte irgendwann doch noch zur Vernunft kommen und das Verschreiben von Psychopharmaka kritischer betrachten und viel mehr auf den Einzelfall abstimmen. Viele Ärzte glauben jedoch mehr an Studien und Statistiken als an individuelle Patientenberichte. Hier im Forum steckt eine geballte Ladung von Psychopharmaka-Erfahrung aus erster, menschlicher Hand. Könnte man die nicht auch in einer Art Fragebogen für statitische Zwecke auffangen? So eine Art Fragebogen zum Anklicken? Darin könnte z.B. erhoben werden, ob jemand Schilddrüsenprobleme vor, bei oder nach der Einnahme von Pp hatte usw. Die Moderatoren und aktive User werden sicher noch eine Vielzahl von erhebungswürdigen Punkten aus den täglichen Beiträgen benennen können. Die User sollten natürlich selbst entscheiden können, ob sie daran teilnehmen wollen. Sinn und Zweck des Ganzen wäre, dass man dadurch im Laufe der Zeit mal ein gewichtiges Gegenargument zu den (schöngerechneten?) Studien/Tests der Pharmakonzerne unter Laborbedingungen bekommt und auf dieses verweisen kann. Es heißt ja auch immer, dass es keine Langzeitstudien zu den einzelnen Medikamenten gibt.

Ich habe hier im Thread die vorangegangenen Beiträge nicht gelesen. Vielleicht gab es den Vorschlag ja schon mal. Dann reicht auch ein einfaches "Hatten wir schon ..." :wink:

LG gn
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ganz normal für den Beitrag (Insgesamt 2):
OliverMurmeline
Hashimoto Thyreoiditis und Erfahrungen mit Cipralex

Jamie
Beiträge: 15320
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18708 Mal
Danksagung erhalten: 24685 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Jamie » Sonntag, 03.01.16, 13:23

Hallo gn,

deinen Vorschlag finde ich gut.

Nur wer schenkt uns Betroffenen Glauben?

Sie tun es nicht, obwohl wir die Praxen stürmen und sie werden es wohl auch nicht tun, wenn wir ihnen ein Bündel Statistik überreichen, fürchte ich :oops:
Is´ ja unwissenschaftlich... bla bla... zudem noch unmöglich... gibt´s doch gar nicht... alles Einbildung oder Grunderkrankung... :x :o :shock:


Bin da wirklich desillusioniert :sad-angel:

Gruß
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
OliverMurmeline
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

LinLina
Team
Beiträge: 6511
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21562 Mal
Danksagung erhalten: 9934 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von LinLina » Sonntag, 03.01.16, 13:34

Hallo gn,

Ich habe/hatte auch öfter diese Idee, und ich denke grundsätzlich könnte man etwas daraus machen - ob das jetzt ein Fragebogen und oder eine statistische Auswertung der öffentlich zugänglichen Beiträge ist.

Ich denke aber auch wie Jamie, dass die Aussicht, dass es jemanden interessiert recht gering ist - dagegen ist der Arbeitsaufwand wenn es einigermaßen gut durchdacht und sorgfältig durchgeführt und ausgewertet wird sehr hoch.

Und - wer kann und will diese Arbeit leisten?

Ich sehe es daher so, die Website und auch das tägliche Beraten im Forum hat zur Zeit oberste Priorität - und selbst da ist viel mehr zu tun als wir zur Zeit Unterstützung und Ressourcen haben.

Liebe Grüße,
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 2):
OliverMurmeline

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


ganz normal
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag, 29.01.15, 9:05
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von ganz normal » Sonntag, 03.01.16, 14:22

@ Jamie und LinLina
Die Desillusion verstehe ich gut und es geht mir oft genauso. Ich habe deswegen doch noch Hoffnung, weil es so mit den Benzodiazepinen auch geklappt hat. Ab einer gewissen Zahl x lässt sich etwas nicht mehr leugnen bzw. wird die Sache neu beurteilt.

@ LinLina
Das glaube ich Euch sofort und es ist der große Haken bei der Sache. Einfacher machen würde es das nur, wenn es so etwas bereits in anderen Foren oder ganz woanders gibt. Ich sehe den größten Aufwand vor allem in der Erstellung/Anpassung der Fragekriterien. Die Auswertung müsste ein standardisiertes Programm übernehmen. Es müssen ja auch nicht die Moderatoren sein, die sich um die Erstellung kümmern. Ich würde gerne einen Teil dazu beitragen.

@ Oliver
Wie siehst du das aus technischer Sicht?

LG gn
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ganz normal für den Beitrag:
Murmeline
Hashimoto Thyreoiditis und Erfahrungen mit Cipralex

Murmeline
Team
Beiträge: 12891
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14490 Mal
Danksagung erhalten: 12988 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Murmeline » Sonntag, 03.01.16, 14:33

Hallo!

Ich finde die Idee toll und habe auch diverse Ideen dazu mal angedacht. Ich scheitere komplett an der Zeit, die mir zur Verfügung steht. Ich hatte mir fürs neue Jahr vorgenommen, Notizen zu machen, z.B. Neuanmeldungen mit Kurzinfos zur medikamentengeschichte, Erfolgsgeschichten notieren etc. heute ist der dritte und ich hab noch keine Notiz gemacht. Ich gebe wohl auf, bevor ich es angefangen habe...

Liebe ganznormal, du bist völlig frei dir zu überlegen, was Du für und im Forum oder für die Website sinnvolles machen kann und kannst das absprechen, Verbündete suchen und loslegen :)

Wir haben auch einen neues Forumsbereich Gesundheit und wollen hier gerne Infos zu einzelnen Themen sammeln. Du kennst dich ja bzgl. Schilddrüse ganz gut aus, wenn du magst, kannst du auch sehr gerne einen Beitrag machen und dein Wissen, was man wie untersuchen sollte usw. Dort einstellen. viewforum.php?f=57

Dann kann man zukünftig bei dem Thema einfach dort hin verlinken und alle Infos und Erfahrungen sind dort gesammelt.

Grüße, Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag:
LinLina
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

LinLina
Team
Beiträge: 6511
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21562 Mal
Danksagung erhalten: 9934 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von LinLina » Sonntag, 03.01.16, 14:50

Hallo gn,

Selbst wenn es schon ein fertiges Programm gibt, wo man nur noch die Fragen einträgt, und dass einem dann eine fertige Statistik liefert, ist es immer noch viel Arbeit. Man sollte sich in die Funktionsweise des Programms einarbeiten, und überlegen was man mit den erhobenen Daten machen möchte.Die Fragen müssen gut überlegt sein, was will ich genau rausfinden? Welche Probleme/Ungenauigkeiten könnte es bei der Beantwortung geben?

Eine Umfrage zu erstellen die wirklich Aufschluss über bisher nicht gut erfasste Zusammenhänge geben kann, ist gar nicht so einfach.

Wenn du das machen möchtest/kannst ist es sicher für keinen hier ein Problem, ich denke mal dafür bräuchtest du auch gar nicht unbedingt die Hilfe des Forumsadministrators - du könntest es doch auf einer externen Website laufen lassen und hier im Forum einen Link dazu setzen - dann können sich alle die möchten, daran beteiligen.

Ich finde es wirklich gut, dass du dir Gedanken machst, wie man die gesammelten Erfahrungen des Forums erfassen kann und da auch etwas beitragen möchtest. Recherchier doch mal, was du finden kannst an Umsetzungsmöglichkeiten und welche Fragen besonders wichtig und gut zu erfassen wären, das wäre der erste Schritt.

Leider unterschätzt man meist, wieviel Arbeit es allein kostet, sich über so etwas konkrete, umsetzbare (!) Gedanken zu machen :-(

Ich könnte mir aber vorstellen, in Zukunft, wenn die Website soweit steht (und wenn ich aus dem ärgsten Entzug draußen bin) eine Art Arbeitsgruppe zur statistischen Auswertung der Forumserfahrung zu gründen, falls das grundsätzlich gewünscht ist und wir noch mehr Helfer/Interessierte fänden.

Liebe Grüße,
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 3):
ganz normalMurmelinepadma

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5657 Mal
Danksagung erhalten: 2259 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Sonntag, 03.01.16, 15:44

Hallo gn,

ich finde jeden Vorstoß zunächst einmal toll und stehe definitiv niemandem im Weg, aber wie Lina schon sagte: Webseite hat für mich Priorität. Meine aktuelle (bereits verschobene) Deadline ist Ende Januar, was das Technische angeht und die ist auch schon wieder sehr ehrgeizig. Das restliche Team ist im Schnitt zu 150% mit der direkten Forenarbeitet ausgelastet.

Murmeline hat aber einen sinnvollen Weg aufgezeigt. Dir stehen hier wirklich alle Türen offen und wir wünschen Dir alle das Beste, wenn Du sowas angehen willst, aber wenn ich mal nüchtern unsere Situation betrachte, dann sind alle im Team schon lange überm Anschlag. Also sind grad alle neuen Ideen (so willkommen sie im Grunde sind) einfach nur eine Mehrbelastung. Schon alleine die Diskussion darüber, ob etwas neues sinnvoll oder nicht ist, nimmt ja schon Energien in Anspruch. Ich hoffe Du kriegst das nicht in den falschen Hals, aber gerade nach einer gewissen Ruhephase ist zumindest mir sehr klar geworden, dass ich ich in den letzten Monaten über Arbeit, Familie und ADFD mein eigenes Wohlergehen mal wieder komplett aus den Augen verloren habe und dass ich schwer aufpassen muss, dass ich nicht irgendwann zusammenklappe. Darum schreib ich das jetzt einfach mal so ... als Selbstschutz und auch erweiterten Teamschutz, weil ich weiß, dass es ihnen wohl ähnlich geht (Darum auch unser türkises Banner oben).

Mein aktuelles Gefühl ist, dass es wesentlich sinnvoller wäre, wenn alle die das Thema voranbringen wollen an einem Strang ziehen:
Das wichtigste war schon immer und wird es immer bleiben, dass alle die hier bei uns ankommen, die Hilfe bekommen, die sie brauchen. Das Team ist damit wenn wir ehrlich sind schon seit langem überlastet. Das Team muss also eigentlich wachsen und es müssen Verantwortungsbereiche festgelegt werden, weil es sonst auf Dauer einfach nicht mehr so gehen wird. Das erfordert aber auch Energie und Koordination neue Helfer für das Team zu finden und sicherzustellen, dass sie wissen wie alles funktiniert. Das wichtigste für mich ist die Webseite, weil das der beste Weg ist, dass gemeinsame Wissen zu strukturieren und eine Platform zu schaffen, die für offiziellere Aktionen, wie z.B. Deine Idee genutzt werden kann und die dem ADFD ein "offizielles Gesicht" gibt.

Was die Webseite angeht: den technischen Bereich der Webseite decke ich ab, aber grundsätzliche Fragen, wie das Ganze strukturiert sein soll und was für Inhalte in aufgearbeiter Form auf die Seite sollen das alles steht noch am Anfang und da könnte man sicher problemlos ein fünfköpfiges Vollzeit-Team ein Jahr lang beschäftigen um das zu stemmen, wenn man es richtig machen will. Fakt ist aber, dass um das Thema bisher so gut wie keine Diskussion stattfindet (siehe z.B.: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic ... 53&t=10535).

Dann gibt es ja auch noch die stetig wachsende Zahl der Betroffenen, die hier aufschlagen, die wir nicht im Regen stehen lassen wollen und das nimmt dann die restlichen Energien aller Teammitglieder mehr als in Anspruch. Was die direkte Arbeit im Forum angeht, haben die Teamer sicher Ideen und vielleicht könnt ihr da angeregt durch diese (zugegebenermaßen nun etwas entgleisende Diskussion) einen Aufruf schreiben, wie hilfreiche Geister, wei z.B. gn dem ADFD im Moment am Besten helfen könnten?

Mir wird immer klarer, dass es nicht nur mehr Teilnehmer gibt, sondern auch mehr Menschen, die über die normale Teilnahme hinaus helfen wollen, aber das wir es als Team noch nicht wirklich schaffen, dies zu ermöglichen ...

Das war jetzt wahrscheinlich nicht die Antwort die aufs Thema passt, aber das ist die Antwort die ich darauf habe ... ich bin einerseits total glücklich und dankbar, dass nach einer langen Zeit, wo das ADFD so mehr oder weniger unbemerkt um luftleeren Raum vor sich hingedümpelt ist nun seit einiger Zeit immer mehr passiert und immer mehr Menschen helfen wollen, aber ich bin momentan ganz ehrlich überfordert damit, das auf sinnvolle Art zu koordinieren :(

Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaganz normalMurmelinepadma
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von Oliver » Sonntag, 03.01.16, 15:49

... und um noch die rein technische Frage zu beantworten. Es gibt ein (soweit ich das überblicke) gutes freies Tool, was man für sowas verwenden könnte: https://de.surveymonkey.com/
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

ganz normal
Beiträge: 141
Registriert: Donnerstag, 29.01.15, 9:05
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Forum - überarbeiten, ergänzen?

Beitrag von ganz normal » Sonntag, 03.01.16, 17:35

Zunächst nur @ Murmeline:

Das mit den Erfahrungen zum Thema "Schilddrüse" für das Unterforum Gesundheit ist schon fertig. Ich stell das nächste Woche rein. LG gn
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ganz normal für den Beitrag (Insgesamt 3):
MurmelineOliverpadma
Hashimoto Thyreoiditis und Erfahrungen mit Cipralex

Antworten