Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Razia: Mirtazapin kalt abgesetzt

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Montag, 07.05.18, 21:50

5. Tag mit Mirtazapin 3,4mg:

Hi

Hatte heute einen guten Tag. Leichte Übelkeit und Muskelschmerzen.

Symptome: 2-3/10
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag:
Sunshine71
Mein Thread
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Dienstag, 08.05.18, 9:32

Guten Morgen

da ich bisher (heute 5. Tag) sehr wenig Absetzsymptome habe, wollte ich als nächsten Schritt mal 0,1mg versuchen. Das werde ich aber erst machen, wenn ich von meiner Reise Ende des Monats zurück bin. Je nach dem, wie es dann ausfällt, versuche ich kleinere Schritte in evtl. kürzeren Abständen.

Hat da wer Erfahrungen, speziell im unteren Dosisbereich? Ich glaub, da ist das nochmal eine andere Hausnummer.

LG
Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaLara_86
Mein Thread
► Text zeigen

Murmeline
Team
Beiträge: 12906
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14513 Mal
Danksagung erhalten: 13013 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 08.05.18, 9:34

Hallo Ramona,

schau mal bei lunetta rein und frage nach ihren Erfahrungen. Sie setzt sehr kleine Schritte ab in kürzeren Abständen.

Grüße, Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag:
Sunshine71
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Dienstag, 08.05.18, 9:41

Ja danke Murmeline, aber sie ist in einem fast doppelt so hohen Dosisbereich wie ich. Da passt das nicht so. Wenn ich mir hier die Absetzverläufe so anschaue, geht es bei vielen bei ungefähr unter 4mg dann langsam los, schwieriger zu werden.

Ich finds auch interessant zu sehen, dass die meisten andere Absetzsymptome haben als ich. Am meisten ängste ich mich vor der Unruhe, die ist sehr schwer auszuhalten. Gegen Übelkeit kann ich meist was ausrichten und gegen den Rest eigentlich auch.

LG
Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 2):
MurmelineSunshine71
Mein Thread
► Text zeigen

Murmeline
Team
Beiträge: 12906
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14513 Mal
Danksagung erhalten: 13013 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 08.05.18, 10:24

Hm, ich glaube Maya war unten sehr kleinteilig?
memberlist.php?mode=viewprofile&u=10542

Hier der Thread, sie ist inzwischen auf null
viewtopic.php?p=165261#p165261

Grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sunshine71padma
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Dienstag, 08.05.18, 11:14

Kann man den da die Absetzverläufe von unterschiedlichen ADs so genau vergleichen, sie hat ja was anderes abgesetzt? Ich kann auch nicht annähernd so schnell absetzen, wie sie das in meinem Dosisbereich gemacht hat.
Mein Thread
► Text zeigen

Murmeline
Team
Beiträge: 12906
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14513 Mal
Danksagung erhalten: 13013 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 08.05.18, 12:26

Also, meistens schenken sich die AD nicht viel, sondern die Reaktionen sind individuell. Meine Meinung :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sunshine71LinLina
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Mittwoch, 09.05.18, 11:04

Gestern 6. Tag mit Mirtazapin 3,4 mg:

Guten Morgen

Es geht mir ziemlich gut, was ich aber auch dem Wetter zuschreibe. Weiterhin hab ich Gelenk- und Muskelschmerzen und fühl mich manchmal schwach, wie Pudding in den Muskeln, damit kann ich aber gut umgehen.

Sollte nicht gravierendes passieren, werde ich jetzt keine täglichen Statusupdates mehr machen und ab 28. Mai wieder 0,1 mg reduzieren.

Symptome 2-3/10.

LG
Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 3):
Sunshine71Ululu 69lunetta
Mein Thread
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Mittwoch, 09.05.18, 18:32

Hi

Übrigens gibt es heute bei Aldi Süd Magnesium-Ölspray im Angebot. Ich hab mir Mal eins mitgenommen. Evtl. für manche interessant, Annike?

LG Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag:
Schwimmerin
Mein Thread
► Text zeigen

Anikke
Beiträge: 586
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 1338 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Anikke » Mittwoch, 09.05.18, 19:20

jaaaa vielen dank liebe ramona- ich hab hier zuhause 1kg magnesiumsalz, daraus kann ich das öl selbst mischen :) das ist glaub ich das preisgünstigste..
hab 9,00€ bezahlt und brauche für 100 ml Öl 30g magnesiumchlorid.. werde ewig damit hinkommen- 100ml=ca vier Wochen täglich einreiben :)
liebe grüße anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaRazia
► Text zeigen

rupilas
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch, 21.02.18, 13:44
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von rupilas » Mittwoch, 09.05.18, 21:43

Hallo Ramona,

Ich drück die Daumen, dass das Absetzen erträglich weiter geht. Ich war auch sehr ungeduldig
und bin gerade noch bei 7,5mg. Ich habe das Gefühl, dass ich ohne die Tablette nicht in den Schlaf komme. Ist das bei dir auch so bzw hast Du beim Absetzen Schlafstörungen?

Lg Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rupilas für den Beitrag (Insgesamt 2):
RaziaSunshine71
Diagnose generalisierte Angststörung seit 2001

Medikament:Mirtrazapin
seit Herbst 2016 7,5 mg M bei Bedarf (ca aller 14 Tage)
2 Versuche 12/ 2017 ohne nach 14 Tagen wieder eine Tablette
2.Versuch endete Januar 2018 mit Infekt und Angstphase
Der Psychater empfahl Erhöhung auf 30 mg (Einnahme ab 22.1. für 18 Tage)
Danach 3 Tage auf 15mg wegen Schwindel Dann nächster Termin beim Psychater mit Empfehlung wieder auf gelegentlich 7,5mg zu reduzieren
Angstattacken am Morgen, Lethargie bis ca.10 Uhr,Ich will nicht mehr Gedanken
14+15.2.2018 7,5mg
16+17.2.2018 3,75 mg
18.2. 2,5 mg
19.2. 0,0
ab 20.2. 7,5mg
ab 17.3. 3,75 mg( am 31.3 + 2.4. doppelte Dosis) :frust:
ab 3.4. 3,75mg
ab 8.4. 0
ab 10.4. 7,5mg
ab 14.5. 6,7 mg (ab hier Wasserlösmethode)
ab 25.5. 5,0 mg
ab 26.5. 3,75 mg (2 Wochen heftige Absetzerscheinungen)
ab 17.6. 2,25 mg (nach 5 Tagen depressive Verstimmung, Angst, kürzerer Schlaf
ab 6.7. 1,95 mg ( nach einer Woche morgens depressive Verstimmung ca 3 Tage)
ab 23.7. 1,65 mg ( nach einer Woche morgens depressive Verstimmung)
ab 6.8. 1,35 mg
Plan: ab 20.8. 1,05mg
ab 3.9. 0,75mg
ab 17.9. 0,45 mg
ab 1.10. 0,15 mg
ggf ab 22.10. 0,075 mg

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Mittwoch, 09.05.18, 21:54

Liebe Anikke,

Das ist ja echt interessant. Womit bzw. mit welchen Öl mischst du?

Hallo rupilas

Ich hab keine Schlafproblemen, es sei denn, ich werde mal von Symptomen geweckt, sonst aber nicht. Bei mir hat damals bei der Ersteinnahme das Mirtazapin auch nur so ca. 3 Wochen schlafanstoßend gewirkt.

LG Ramona
Mein Thread
► Text zeigen

lunetta
Beiträge: 1607
Registriert: Montag, 17.08.15, 18:09
Hat sich bedankt: 490 Mal
Danksagung erhalten: 3516 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von lunetta » Mittwoch, 09.05.18, 22:09

Hallo!

Ich bin zwar nicht Annike, aber ich mische mir das Magn.öl auch selbst.
Man braucht dazu nur das Granulat und mischt mit Wasser. Das ist dann das Magn. Öl . Ist ja eigentlich kein Öl, sondern nur eine Lösung, aber sie fühlt sich ölig an.

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunetta für den Beitrag (Insgesamt 4):
RaziaUlulu 69Sunshine71Schwimmerin
► Text zeigen
.

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Montag, 14.05.18, 22:54

Ihr Lieben,

Heute hat mir der Wetterumschwung echt zu schaffen gemacht, mit Übelkeit und Schwindel.

LG Ramona
Mein Thread
► Text zeigen

Anikke
Beiträge: 586
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 1338 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Anikke » Dienstag, 15.05.18, 6:59

liebe Ramona,
hoffentlich stabilisiert sich das bei dir schnell wieder.. du näherst dich langsam dem ende der 2. Woche nach Reduktion, da ist es auch relativ normal dass es etwas wackelig ist..
das magnesiumöl mische ich 2 zu 1 also zwei Teile Wasser und ein teil Magnesium und fülle es in eine sprühflasche. Ich nehme gereinigtes Wasser damit es nicht so schnell verleimt..
Liebe grüße anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag:
LinLina
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Dienstag, 15.05.18, 9:17

Hallo Anikke

naja ich wunder mich, da ich bis gestern gar keine Reduktionssymptome hatte. Ich vermute auch, dass es stark am Wetterwechsel liegt. Bei dieser Wetterlage hatte ich auch in der Absetzpause häufiger mal Übelkeit und nervösen Stuhlgang.

Danke für den Tipp mit dem Magnesiumöl, momentan geht's wieder mit den Muskelschmerzen.

LG
Ramona
Mein Thread
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Samstag, 19.05.18, 13:37

Ihr Lieben

Ich mag noch einen Tipp mit euch teilen, was Ingwer betrifft. Ich hab mich noch mehr kundig gemacht und Ingwer hilft auch bei Magenschleimhautentzündung, die ich ja Mal häufiger habe. Aber: Die Speiseröhre mag das nicht. Die ist anders als die Magenschleimhaut. Von daher habe ich immer Ingwerkapseln parat.

Die aus der Apotheke gehen Reiseübelkeit sind aber viel teurer als die frei verkäuflichen als Nahrungsergänzungsmittel. Noch dazu hab ich da welche ohne Zusatzstoffe gefunden.

Bei Amazon die Vihado Ingwerkapseln , vegan. 300 mg Ingewerwurzelstockpulver, 120 Kapsel für 15,90. Vorher hatte ich Zintonia, 250mg, 20 Kapseln für 14,87 mit Zusatzstoffen.

LG Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaLara_86padmaUlulu 69
Mein Thread
► Text zeigen

Lara_86
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag, 14.05.17, 16:51
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Lara_86 » Donnerstag, 24.05.18, 18:55

Hallo Ramona,

wie geht es dir? Ich bin bei der Mirtareduktion schon ziemlich weit unten. Du suchtest in einem deiner letzten Nachrichten nach Leuten die etwa in deinem Dosisbereich sind. Wenn du magst kann ich dir Fragen beantworten?! 😊

Lg
Lara
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lara_86 für den Beitrag:
padma
2006: 20 mg Citalopram
04/2015: 20 mg Citalopram kalt abgesetzt
07/2015: Zusammenbruch
07/2015: 250mg Elontril / 15mg Mirtazapin
09/2015: 7,5mg Mirtazapin
03/2016: 7,5mg Mirtazapin kalt abgesetzt
05/2016: Zusammenbruch
05/2016: 7,5mg Mirtazapin
09/2016: 250 mg Elontril kalt abgesetzt
04/2017: 7,5 mg Mirtazapin kalt abgesetzt
05/2017: Zusammenbruch

14.05.2017: Anmeldung im Forum :group:

Absetzen Mirtazapin: :fly:
14.05.2017: 15 mg
15.05.2017: 7,5 mg
16.05.2017: 3,75 mg
Hinweis: Ich habe hier nur deshalb so schnell reduziert, da ich zu diesem Zeitpunkt bereits 4 Wochen auf 0 war.
06.06.2017: 3,3 mg
04.07.2017: 2,9 mg
26.07.2017: 2,4 mg
22.08.2017: 2.1 mg
16.09.2017: 1,8 mg
10.10.2017: 1,5 mg
05.11.2017: 1,2 mg
03.12.2017: 0,9 mg
27.12.2017: 0,75 mg
20.01.2018: 0,6 mg
05.03.2018: 0,5 mg
27.03.2018: 0,4 mg
21.04.2018: 0,3 mg
09.06.2018: 0,25 mg
03.07.2018: 0,2 mg

lunetta
Beiträge: 1607
Registriert: Montag, 17.08.15, 18:09
Hat sich bedankt: 490 Mal
Danksagung erhalten: 3516 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von lunetta » Donnerstag, 24.05.18, 20:27

Hallo!

Toll dass du mit den Ingwerkapseln gut zurechtkommst!

Ich habe mich lange und ausgiebig über die Wirkung von Ingwer gegen Übelkeit belesen, ich war ja diejenige, die hier im Forum den Ingwer sozusagen eingeführt hat, da ich so unglaublich unter Übelkeit gelitten hab, dass ich monatelang nichts essen konnte und schrecklich abgenommen hab, und bettlägerig war.

Die hauptsächliche Wirkung des Ingwers entsteht durch das Kauen der Ingwerwurzel. Dabei werden die äth. Öle größtmöglich freigesetzt. Und dabei werden diese äth. Öle über die Schleimhaut aufgenommen und durch das Kauen wird auch der Brechreiz unterdrückt.

Ich bin auch sehr empfindlich, habe aber noch keine Reizung der Speiseröhre festgestellt, und es hat Zeiten gegeben, da habe ich pro Tag auch schon mal 2 Wurzeln geknabbert. Es ist ganz wichtig wirklich lange zu kauen und gut einzuspeicheln, dann schlucken.

Kann mir nur vorstellen dass man durch die Schärfe das Gefühl hat die Speiseröhre wäre gereizt...

Als Teezubereitung ginge er auch.

GLG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lunetta für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jamiepadma
► Text zeigen
.

Razia
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Mirtazapin kalt abgesetzt

Beitrag von Razia » Donnerstag, 24.05.18, 23:28

Hallo Lunetta

Das mit der Speiseröhre hat bei mir eine Vorgeschichte, siehe Signatur. Sie ist schon gereizt. Deshalb hab ich da mehr Probleme. Bisher funktionieren die Kapseln und aus dem frischen Ingwer mach ich mir ja Tee.

Lara,
Danke für dein Angebot, ich komme darauf zurück.

Sorry für die knappe Antwort. Bin noch in Rom und tippsle auf dem Phone. Ich kann aber vermelden, dass ich hier null Muskelschmerzen oder Gelenkschmerzen habe. Also liegt es nicht nur am Entzug, sondern auch am Klima, was durch den Entzug nur verstärkt wird. Und das sogar, obwohl es hier gerade kühler ist, als dort wo ich wohne.

LG Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Lara_86
Mein Thread
► Text zeigen

Antworten