Seite 1 von 2

Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Montag, 26.02.18, 16:09
von Miki
Liebe Forenmitglieder,

im Rahmen unserer Masterarbeit (Fachbereich Psychologie) an der Universität Hamburg führen wir eine Studie zum Thema Absetzen und/oder Reduzieren von Antipsychotika und Antidepressiva durch.

Was ist das Ziel der Studie?
Wir möchten mit Ihrer Hilfe Erkenntnisse darüber gewinnen
• Welche Faktoren wichtig dafür sind, dass Psychopharmaka erfolgreich abgesetzt oder reduziert werden können
• Welche Schwierigkeiten im Absetz- oder Reduktionsprozess auftreten können und wie diese bewältigt werden können

Wer kann teilnehmen?
Eine Teilnahme an unserer Studie ist für alle möglich, die
• mindestens 18 Jahre alt sind
• und bereits Erfahrungen mit Absetz- oder Reduktionsversuchen von Antipsychotika oder Antidepressiva gesammelt haben
• oder darüber nachdenken, Antipsychotika oder Antidepressiva in den nächsten Wochen/Monaten abzusetzen oder zu reduzieren

Ablauf und Dauer
Die anonyme online-Befragung dauert ca. 20-30 Minuten. Die Teilnahme an der Befragung ist ab sofort bis zum 31. Mai 2018 möglich.
Über folgenden Link gelangen Sie zu unserer Umfrage: https://ww3.unipark.de/uc/psychopharmaka/

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen.
Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns unter folgender E-Mail: absetzstudie@web.de

Herzliche Grüße
Mariana Quazzola, Tatjana Witzgall, Meike Tögel

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Freitag, 02.03.18, 21:20
von Offene Reise
Hallo liebes Studien-Team,

bin ziemlich angetan von den Fragen der Studie und der Möglichkeit, freie Mitteilungen zu machen. Danke für euer Interesse!

Viele Grüße

Lukas

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Samstag, 03.03.18, 0:37
von lakeSonne1
hallo,

ich habe heute teilgenommen.
Ich fand die Fragen ganz gut und bin jetzt auf die Auswertung, die in ein paar Wochen veröffentlicht wird, gespannt.

Gruß,
lake

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Samstag, 03.03.18, 12:17
von yberion45
Hallo habe auch teilgenommen und bin gespannt auf die Ergebnisse.

LG yberion

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Montag, 05.03.18, 17:40
von Arianrhod
Ich habe auch teilgenommen und würde gerne die Ergebnisse erfahren.
liebe Grüße Arian

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Montag, 05.03.18, 18:28
von Sommersprosse
Noch nicht ganz fertig mit dem absetzen, habe ich ebenfalls teilgenommen
und bin gespannt auf Ergebnisse.

Frühlingsgrüße schickt euch Sommersprosse (n) Bild

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 06.03.18, 9:10
von Miki
Tausend Dank für Eure Teilnahme.
Liebe Grüße
Miki

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 06.03.18, 16:14
von Sabista
Hey auch ich habe teilgenommen :) lg

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 06.03.18, 16:17
von Flummi
Huhu,
Ich auch schon. Und weitergeschickt.

Liebe Grüsse,
Claudia

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 06.03.18, 16:20
von Murmeline

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 06.03.18, 22:48
von Neverthelessw11
Teilgenommen und zwei Freunden geschickt.

Danke für das Interesse an diesem Thema.

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Mittwoch, 07.03.18, 6:05
von Katharina
Hallo!

Ich habe die Umfrage eben erledigt.

Danke für den Hinweis.

Gruß,
Katharina

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Mittwoch, 07.03.18, 12:43
von Clarice
Hallo!
Ich habe auch mitgemacht!
viele Grüße
Clarice

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Mittwoch, 07.03.18, 18:49
von Traurige
Habe auch mitgemacht ^^

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Donnerstag, 08.03.18, 9:08
von Petunia
Ich habe auch mitgemacht, wenn auch viele Fragen für mich notgedrungen Kaltentzüglerin mit protrahiertem Entzugssyndrom schwer zu beantworten waren. Da gab es oft keine korrekte Antwortmöglichkeit.

Liebe Grüße Beate

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Donnerstag, 08.03.18, 9:46
von Clarice
Frakkivana hat geschrieben:
Donnerstag, 08.03.18, 9:08
Ich habe auch mitgemacht, wenn auch viele Fragen für mich notgedrungen Kaltentzüglerin mit protrahiertem Entzugssyndrom schwer zu beantworten waren. Da gab es oft keine korrekte Antwortmöglichkeit.

Liebe Grüße Beate
Liebe Beate,
auch bei mir haben trotz kontrolliertem Entzug nicht alle Fragen gepasst. Hauptsache es machen genug mit und Danke an dieser Stelle den Studenten, dass dieses Thema endlich mal aufgegriffen wird. Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Die Fragen zum Arzt waren jedoch sehr eindeutig zu beantworten... :rotfl:

LG
Clarice

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Donnerstag, 08.03.18, 11:29
von lollarossa
Ich reiche mich ein, habe auch teilgenommen und bis gespannt auf die Auswertung. ;)
Grüssr

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Montag, 12.03.18, 14:46
von Miki
Nochmals vielen Dank für euer Engagement und die Weiterleitung der Studie. Es ist richtig, dass Personen, die abrupt abgesetzt haben einige Fragen nicht gut beantworten können. Es wäre aber schade gewesen, alle Fragen, die sich auf den Zeitraum während des Absetzens beziehen, wegzulassen. Wir sind auch sehr gespannt auf die Ergebnisse (diese werden wohl erst im Sommer diesen Jahres vorliegen).
Liebe Grüße
Miki

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Dienstag, 13.03.18, 21:44
von Offene Reise
Hey Miki, hallo alle,

ich habe die Boxen für freie Mitteilungen genutzt, wenn mir etwas wichtig erschien, das aber nicht abgefragt wurde (in meinem Fall hat das gut funktioniert).

LG

Lukas

Re: Studie zum Absetzen von Psychopharmaka

Verfasst: Mittwoch, 14.03.18, 1:34
von Guglhupf
Hallo :)

Habe natürlich auch gerne teilgenommen. Wenn man die Chance hat auf diese Weise endlich das so verharmloste Absetzen von SSRI ins rechte Licht zu rücken bin ich sofort dabei.

Die Fragen zum Arzt waren für mich herausfordernd :? was das Absetzen betrifft hat er mich völlig falsch beraten, trotzdem wünscht er mir nur das Beste, er wusste es einfach nicht besser, notiert sich aber immer sehr interessiert meine Erfahrungen.

Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse.

LG Anna