Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5134
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14892 Mal
Danksagung erhalten: 8318 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von Ululu » Sonntag, 24.06.18, 20:07

Hallo Nikolaos,

leider ist es in der Tat so, dass ein gereiztes Nervensystem deinen Körper in einen Stresszustand versetzt.
Das spürst du ja leider auch sehr deutlich.

Unter Dauerstress funktioniert dann leider das Immunsystem nicht mehr so gut. Folge davon können zum Beispiel Entzündungen und Infekte sein.

Viele hier berichten z.B. von Blasenentzündungen oder Zahnfleichentzündungen und Ähnlichem.

Um was für Entzündungen handelt es sich bei dir zur Zeit?

Hast du schon einmal in unseren Bereich Gesundheit geschaut? Da finden sich sehr viele Tipps für alle möglichen Bereiche, die von Nutzern hier zusammengetragen wurden.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu für den Beitrag (Insgesamt 3):
JamieNikolaosE1padma
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Montag, 25.06.18, 2:30

Guten Morgen Ute,

Ich habe eine Verdickung der Nasennebenhöhle und trotz cortisonspray immer noch da.

Und erhöhte Leberwerte immer noch die sollten aber normalerweise weg seien.
Alkohol habe ich mittlerweile komplett weggelassen.

Und natürlich das übliche ich schaffe nur ein Paar Stunden zu Arbeiten und bin dann total antriebslos und muss mich hinlegen.

Ich habe einfach keine Energie mehr und das nervt richtig.

Es läuft halt nicht's mehr richtig.

Lg
Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Montag, 25.06.18, 13:50

Hey Leute!

Ich habe jetzt auf 11mg erhöht mal sehen was passiert weil ich ab morgen wieder arbeiten muss und ich bin alles andere als fit.

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Donnerstag, 28.06.18, 1:44

Guten Morgen an alle!

Ich habe da mal eine Frage kennt ihr das auch das man auf Unverständnis trifft sogar in der eigenen Umgebung.

Ich meine Familie und so was?
Also ich komme mir als würden die denken mir gefällt das das ich so fertig bin.

Na klar ich bin morgens aufgewacht und habe mir überlegt ab heute bin ich fertig mit der Welt und ich hätte gerne Entzündungen u.s.w weil das alles Spaß macht.

Lg Niko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NikolaosE1 für den Beitrag:
Mohrmann
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5134
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14892 Mal
Danksagung erhalten: 8318 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von Ululu » Donnerstag, 28.06.18, 19:44

Hallo Niko,

ja, dieses Gefühl kennen viele hier.

Vor gar nicht allzu langer Zeit haben sich einige Nutzer sogar in einem Thread darüber ausgetauscht.

Ich lasse dir den Link da, vielleicht magst du das Thema reaktivieren.

viewtopic.php?f=15&t=15007

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu für den Beitrag (Insgesamt 2):
NikolaosE1padma
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Donnerstag, 28.06.18, 23:57

Hallo Ute!

Danke für die Info ich wollte nur Wissen ob es vielen so geht.

Ich bin echt durch und total fertig mit der Welt ich schaffe es einfach nicht fit zu werden und statt besser wird es gerade schlimmer ich weis auch nicht voran es liegt.

Ich habe einfach keine Kraft mehr.

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Freitag, 29.06.18, 12:24

Hallo an alle!

Kurze Frage kann ich jetzt einfach auf 10mg wieder runter ich habe das Gefühl mit 11mg geht es mir noch schlechter !

Vielen Dank

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Freitag, 29.06.18, 12:49

Ach so oder weiter erhöhen habe ich gerade vergessen zu schreiben das meine ich ich bin echt fertig!?
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18051
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23044 Mal
Danksagung erhalten: 29569 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von Jamie » Freitag, 29.06.18, 16:43

Hallo Nikolaos,

ich glaub ich würde nicht weiter hoch gehen.
10mg bzw. 11 sind schon vergleichsweise deftig von der Serotonintransporterbelegung.
Ich denke ich würde eher wieder runtergehen, vielleicht noch einen Zwischenschritt bei 10,5mg einlegen?
Was war denn jetzt mit den 11mg anders?

Tut mir leid, dass es so eine Durststrecke ist. Ist wirklich hart :hug: .

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
NikolaosE1padma
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Freitag, 29.06.18, 23:21

Hallo Jamie!

Danke dir ja es ist echt brutal!

Ich hatte gestern so eine richtig Panik auf der Arbeit bekommen mit einen extremen fluchtverhalten.
Ich dachte ich breche gleich zusammen und das wars.

Ansonsten das übliche was man sonst so hat von total fertig bis ein bisschen besser, es ist der absolute Wahnsinn die Hölle ich Glaube langsam der 😈 ist gnädiger als diese Tabletten.
18 Jahre lang hatte ich nie so welche Probleme bis zum 1.absetzen.

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Montag, 02.07.18, 14:56

Hey Leute!

So jetzt nach ein Paar Monaten mit dem hier und her mit diesem Medi habe ich langsam die Schnauze voll.

Es wird nicht besser zwar kann ich Arbeiten habe aber ständig Panik und Ängste das nervt richtig aber fast den ganzen Tag bin nur noch Zuhause kann nicht seien und mir tut alles weh.

Hat jemand Erfahrung mit Hypnose ode kenn ihr jemanden der das gemacht hat?

Ich bin 40 und ich möchte noch etwas leben.

Vielen dank Niko

Lg an alle.
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 14528
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 15039 Mal
Danksagung erhalten: 14424 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von Murmeline » Montag, 02.07.18, 21:21

Hallo Niko,

es gibt hier zu sehr vielen Themen Austauschthreads mit Erfahrungswerten oder Einschätzungen. Über die Suchfunktion oben rechts und den stöbern in den Ergebnissen wird man meist fündig. Es kann natürlich sein, dass jemand mit Erfahrung bei dir mitliest und sich meldet, aber es macht auch immer Sinn, sich selbst auf die Suche zu begeben, wer Erfahrung hat und die Personen dann direkt anzuschreiben.
Der allgemeine Thread ist hier: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?p=46847#p46847

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 3):
NikolaosE1padmaUlulu
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Donnerstag, 12.07.18, 2:06

Guten Morgen an alle!

Wie Ihr sehen könnt bin ich wieder runter gegangen.
Es geht mir etwas besser bei zehn als bei elf nicht mehr so dolle Panik.
Aber ich fuhle mich immer noch nicht wirklich toll.
Bei ein wenig Stress flimmt mein gehirn immer noch aus und ich habe wie Hölle augenprobleme.

Und ganz komisch finde ich das ich nicht gesünder werde.
Magen Darm Probleme Leber immer noch Schmerzen Nasennebenhöhlen Entzündungen immer noch und noch ein paar sachen mehr ich war noch nie so krank in meinem Leben.

Kann es einfach nur an dem Paroxetin liegen das die sachen nicht heilen?
Soll jetzt 10 Tage Predbisolon nehmen habe eher nicht gerade so lust drauf.

Danke fürs zuhören sozusagen.

Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17899
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44479 Mal
Danksagung erhalten: 23105 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von padma » Donnerstag, 12.07.18, 13:21

hallo Niko, :)

gut, dass es dir etwas besser geht.

Das mit den anhaltenden Infekten ist übel.
Die lange AD Einnahme und der Entzug haben dein Immunsystem sehr geschwächt. Dass Infekte und anderes nicht oder nur sehr langsam heilen, erleben viele hier. :(
Soll jetzt 10 Tage Predbisolon nehmen habe eher nicht gerade so lust drauf.
Kortison ist ein starker möglicher Symptomtrigger. Ich würde es nur nehmen, wenn es wirklich erforderlich ist.

liebe Grüsse und gute Besserung,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
NikolaosE1Ululu
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Donnerstag, 02.08.18, 2:38

Guten Morgen an alle!

Ich hoffe es geht allen soweit gut!
Mir geht es leider immer noch nicht viel besser!
Immer noch antriebslos Entzündungen immer noch da trotz Therapie.
Magen Darm Probleme nach wie vor und meine Augen machen mich verrückt und da hilft kein Mittel der Welt habe alles ausprobiert, ich habe das Gefühl dass ich einen Nerven Kollaps bekomme unter Stress.
Und noch ein paar sachen mehr.


Ich bin ganz ehrlich also ich habe einfach das Gefühl das Zeug wirkt einfach nicht mehr weniger panik aber dafür ganz viele Nebenwirkungen oder Entzugserscheinungen macht keinen Spaß!! Das ist doch nicht normal.?
Das ist brutal.

Danke fürs zuhören.

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17899
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44479 Mal
Danksagung erhalten: 23105 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von padma » Freitag, 03.08.18, 22:52

hallo Niko, :)

was du erlebst ist leider nicht so ungewöhnlich. Nach 18 Jahre Einnahmezeit wirkt ein AD i.d.R. nicht mehr, die NW und Absetzsymptome sind aber dennoch vorhanden. Das nennt sich poop out.
Kann es einfach nur an dem Paroxetin liegen das die sachen nicht heilen?
Es kann auf jeden Fall mit ein Faktor sein. Dein Körper braucht viel Kraft um mit dem AD zurecht zu kommen, diese Kraft fehlt dann an anderen Baustellen.

Ich denke, es bleibt nur langsames Ausschleichen.
Du wirst jetzt viel Geduld brauchen. Dein ZNS und dein Körper können sich wieder erholen, aber es wird dauern.

Es kann hilfreich sein, sich auf einen längeren Heilungsprozess einzustellen.
Ich wünsche viel Geduld und Durchhaltevermögen.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
NikolaosE1Ululu
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Samstag, 04.08.18, 1:26

Guten Abend Padma!

Dankeschön für die Antwort!

Danke das sind ja wunderschöne Aussichten!
Da habe ich ja richtig lust drauf aber was seien muss muss seien.
Okay ich denke auch das ich das Zeug nicht vertrage also muss es raus.

Okay bin gerade beim Akupunktur und sie hat gesagt sie hat eine 💡 wie sie mir beim absetzen helfen kann ich hoffe das hilft.

Ich werde dir berichten ob das was bringt.
Ich werde natürlich ausschleichen obwohl ich echt besseres in meinem Leben zu tun habe als mich mit sowas zu befassen. Aber es hilft ja nichts das wird ja ein Spaß.

Danke für alles.

Lg
Niko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NikolaosE1 für den Beitrag:
padma
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Montag, 13.08.18, 18:33

Hey Leute!

Wo finde ich nochmal die zasammenfassung vom Nebenwirkungen und Entzugserscheinungen!

Suche ich seit 2 Stunden und finde es nicht.

Danke
Nikolaos
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18051
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23044 Mal
Danksagung erhalten: 29569 Mal

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von Jamie » Dienstag, 14.08.18, 9:49

Hallo Nikolaos, :)

meinst du das hier?

Liste aller Absetzsymptome (die oft identisch ist mit Nebenwirkungen, denn für NW haben wir keine gesonderte Liste):

LINK --> https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=12534


Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
NikolaosE1MuryellUlulu
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

NikolaosE1
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag, 13.03.18, 15:53

Re: NikolaosE1: Paroxetin abgesetzt

Beitrag von NikolaosE1 » Dienstag, 14.08.18, 10:31

Hallo Jamie!

Ja genau danke.

Lg Niko
Angststörung und Panikstörung
18 Jahre 20 mg Paroxetin
04.12.2017 auf 0
25.03.2h018 5mg Paroxetin
14.04.2018 10mg Paroxetin
25.06.2018 11mg Paroxetin
07.07.2018 10mg Paroxetin

Antworten