Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Kimeta - Doxepin

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07
Danksagung erhalten: 1353 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Samstag, 23.06.18, 11:47

Hallo an alle, die das lesen :-),

bei mir gäbe es sehr viel zu erzählen. Viel ist passiert und ich habe einige Tiefpunkte hinter mir. Ich wollte das nicht öffentlich darlegen, aber zu einem Thema wünsche ich mir jetzt die Unterstützung der ADFD-Gemeinschaft.

Es besteht bei mir Verdacht auf Histaminintoleranz. Ich habe viel, aber noch nicht alles in diesem Thread gelesen und habe auch meine Fragen dort gestellt, damit hoffentlich andere von eventuellen Antworten profitieren können.

Weiter reduzieren konnte ich bislang nicht.

Allen ein schönes Wochenende und viele Grüße
Kimeta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kimeta für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinapadmaUlulu 69
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07
Danksagung erhalten: 1353 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Mittwoch, 04.07.18, 13:42

Hallo,

ich schreibe mal hier weiter, damit meine Geschichte zusammenbleibt.

Nun habe ich eine Woche ganz streng histaminarm gelebt sowie den Kaffee sehr drastisch reduziert und das Ergebnis ist, dass ich seitdem keine Kopfschmerzen mehr hatte. Ich hoffe sehr, dass das kein Zufall ist! In den letzten Monaten hatte ich, vielleicht stressbedingt, mindestens alle 2 Tage Migräne oder/und Kopfschmerzen.

Ich schlafe besser und auch verschiedene andere Symptome (Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsprobleme etc) sind erkennbar besser geworden oder weg, das merken sogar andere. Die Müdigkeit könnte noch weniger werden.

So ganz einfach war es nicht. Ich hatte schon in den Tagen vorher versucht, stark histaminhaltige Lebensmittel zu meiden. Aber ich habe dann bemerkt, dass ich auf Mozzarella und Quark reagiert habe, und auch auf zwei Sorten Kräutertee. Auf die vielen Listen im Internet kann man sich also nicht verlassen, die gelten nicht für jede/n und außerdem widersprechen sie sich teilweise. Wie ich gelesen haben könnte, könnte es beim Mozzarella mit einer anderen Marke klappen. Das wird kompliziert :wink: .

Ich esse z.Z. nur folgendes: Basmati-Reis mit Butter, Haferflocken mit Chiasamen und Milch oder Wasser, Reis-, Dinkel- oder ähnliche Waffeln (zuhause auch mit Butter) sowie koffeinfreien Kaffee mit Milch, Sahne und Kokosöl (ja, alles drei, ich bin eher untergewichtig und hatte anfangs immer Hunger). Morgens trinke ich noch ein Glas schwarzen Tee, ansonsten nur stilles Wasser.

Das halte ich gut aus, ich habe kein Problem damit. Zumal ich heute mit Mango, Salatgurke und (falls ich welchen finde) Bio-Seelachs beginnen werde. Ich habe ein bisschen Bedenken, ob 3 Lebensmittel gleichzeitig zu viel sind, aber ich versuche es trotzdem mal so und ändere notfalls meine Pläne.

Damit ich meinen Stoffwechsel mit den vielen Kohlenhydraten nicht wieder ungewollt umstelle, versuche ich, mindestens 14 Stunden Essenspause zu machen.

Die Nahrungsergänzungsmittel habe ich alle abgesetzt und werde sie demnächst nach und nach testen. Mir war aber jetzt sehr wichtig, wieder Eiweiß aufzunehmen, ich will ja nicht meine wenigen Muskeln noch verlieren :( , deshalb zuerst der Lachs.

Was mir noch auffällt ist, dass ich weniger Durst habe. Ob das mit der gestiegenen KH-Aufnahme zu tun hat?

Viele Grüße
Kimeta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kimeta für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaGwenpadma
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von LinLina » Mittwoch, 04.07.18, 13:53

Liebe Kimeta :-)

bezüglich der Proteine könntest du frische Mungbohnen (keime) , tiefgefrorene Bio Pute und Eigelb testen :-)

es freut mich dass du erste Erfolge mit der ERnährungsumstellung hast.

Liebe Grüße
Lina
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Gwen
Team
Beiträge: 1833
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Gwen » Mittwoch, 04.07.18, 15:29

Hallo Kimeta,
Kimeta hat geschrieben:
Mittwoch, 04.07.18, 13:42
Was mir noch auffällt ist, dass ich weniger Durst habe. Ob das mit der gestiegenen KH-Aufnahme zu tun hat?
Ob das mit den KH zusammen hängen kann, weiß ich nicht, aber vielleicht mit dem reduzierten Kaffeekonsum? Wenn die harntreibende Wirkung des Kaffees wegfällt, müsste ja auch der Durst weniger werden??
Schön, dass Dir die Ernährungsumstellung hilft! Ich denke zur Zeit auch manchmal drüber nach, ob ich in der Hinsicht Mal bei mir schauen sollte.

Viele liebe Grüße Gwen
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Mittwoch, 04.07.18, 16:37

Hallo Gwen,

das ist sicher nicht ausgeschlossen, aber soweit ich weiß, ist die These überholt, dass Kaffee bzw. Koffein?? harntreibend wirkt. Ich kam auf die KH, weil die irgendwas mit Wasser in den Zellen zu tun haben, das muss ich mal bei Gelegenheit recherchieren. Jedenfalls wurde bei meiner Umstellung auf kh-arme Ernährung immer gesagt, dass man erstmal abnimmt, weil man Wasser ausscheidet, das der Körper durch die fehlenden KH nicht mehr speichert.

Leider wird es heute nichts mit meinem Lachs, ich habe auf die Mango mit rotem Gesicht und leichtem Juckreiz reagiert, beides hat zwar nur ca. 2 Std. angehalten, aber trotzdem nehme ich heute erstmal keine weiteren Lebensmittel neu auf.

Allen sich schnell bessernde Gesundheit und viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Gwen
Team
Beiträge: 1833
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Gwen » Mittwoch, 04.07.18, 17:13

Hallo Kimeta,
bei mir ist die harntreibende Wirkung bei Kaffee vorhanden :? Ich trinke aber auch nicht viel Kaffee. Ich glaube ich hab auch Mal irgendwo gelesen, dass die Wirkung abnehmen kann, wenn der Körper regelmäßig dran gewöhnt ist.

Das mit den KH finde ich spannend. Schreib das Mal, wenn Du was dazu findest!

Viele liebe Grüße Gwen
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Luna
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Luna » Mittwoch, 04.07.18, 18:31

Hallo klimeta
Soweit ich weiß binden Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte das Wasser und vielleicht fühlt man sich dann mehr satt und hat weniger Durst. Manche nehmen von Vollkorn auch gut zu.
Weißer Reis und Kartoffeln wirken meist wieder entwässernd soweit ich weiß.

Mango ist ein Histaminliberator, hat gut Histamin, Fruktose und Tyramin.
Freut mich, dass dir die Umstellung hilft.

Liebe grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag:
LinLina
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Mittwoch, 04.07.18, 19:09

Liebe Luna,

danke für den Hinweis bezüglich der Mango!

Mango steht auf mehreren Listen mit erlaubten Lebensmitteln, so z.B. auch auf dem SIGHI-Merkblatt. Jetzt habe ich mal nach Mango und Histaminliberator gesucht und entsprechende Hinweise gefunden.

Bei Histaminbase.at steht Mango auf der Liste gut verträglicher Lebensmittel, gleichzeitig auf der Liste der Histaminliberatoren.

Verstehe ich da irgendwas nicht?? Überall steht z.B., dass man keine Tomaten essen soll, auch ein Histaminliberator. Warum wird Mango in die Liste der erlaubten Lebensmittel aufgenommen?

Habt Ihr einen Vorschlag, welches Obst ich essen kann? Ich las bei Lina was von Äpfeln?

Total verwirrte Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Luna
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Luna » Mittwoch, 04.07.18, 19:16

Hallo klimeta
Das ist das Problem mit den Listen und auf die kann man sich schwer verlassen. Jede ist irgendwie anders.
Am sinnvollsten ist es selbst zu Testen. Angefangen in kleinen Mengen.
Es macht keinen Sinn andere zu fragen was geht, weil was bei dem anderen geht, kann bei dir schlecht sein.
Da kommt so viel zusammen. Der eine reagiert auf noch die Biogene Amine...der andere nicht. Dann haben viele Probleme mit Fruktose, da entzündungsfördernt. Da muss man halt selbst schauen was einem bekommt.

In meiner Liste also App steht übrigens Mango als Histamin unverträglich incl Liberator usw.

Ganz liebe Grüße
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22038 Mal
Danksagung erhalten: 10213 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von LinLina » Mittwoch, 04.07.18, 19:26

Hallo Kimeta :-)

Das Problem ist glaube ich, bei der "klassischen" Histaminintoleranz die durch einen DAO-Mangel bedingt ist und sich vor allem auch im Darm äußert, sind teils andere Dinge verträglich als wenn man auch auf Liberatoren stark reagiert.

Ich verwende für Histamin vor allem diese Liste von SIGHI die ist für Mastzellaktivierung, aber wie ich finde sinnvoll für Histamin, ich hänge sie dir an. Dort steht Mango als umstritten drin.

Liebe Grüße
Lina
Dateianhänge
11_FoodList_DE_alphabetisch_mitKat.pdf
(1.26 MiB) 16-mal heruntergeladen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag:
padma
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von LinLina » Mittwoch, 04.07.18, 19:28

Hallo nochmal :-)

also wegen Obst denke ich kannst du versuchen dich an die oben angehängte Liste zu halten. Ich selbst habe auch noch eine Salicylatintoleranz, deswegen geht bei mir kein Obst außer eine Apfelsorte.

Aber wenn du nur HI hast könnten z.b. manche Beeren gut gehen und anderes, schau einfach mal und probiere nach und nach, es gibt leider keine Liste die für jeden passt.

Liebe Grüße
Lina
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07
Danksagung erhalten: 1353 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Donnerstag, 05.07.18, 13:36

Hallo,

die Symptome nach der Mango waren gestern ja schnell wieder weg, und Kopfschmerzen hatte ich auch nicht. Aber Durst! Ich hatte besonders heute vormittag wieder viel Durst. Das habe ich dazu gefunden: klick. Irgendwie passen die Puzzleteilchen gut zusammen.

Bin gespannt, wie es weitergeht.

Viele Grüße
Kimeta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kimeta für den Beitrag:
Gwen
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22038 Mal
Danksagung erhalten: 10213 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von LinLina » Donnerstag, 05.07.18, 13:50

Liebe Kimeta :-)

ja, das ist so, Histamin wird ausgeschüttet sobald der Körper nur ganz geringfügig dehydriert ist, viel Trinken ist super um den Spiegel niedrig zu halten.

Im Schlaf wird übrigens ganz viel Histamin abgebaut, daher möglichst viel Schlafen wenn man das im Entzug kann :D

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69padma
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Sonntag, 08.07.18, 7:05

Guten Morgen!

Heute habe ich leider zum ersten Mal seit Beginn der histaminarmen Diät wieder ein Medikament gebraucht :x . Außerdem habe ich seit einigen Tagen einen grummelnden Darm und ab und zu Durchfall.

Zu den Kopfschmerzen:
Gestern habe ich zum ersten Mal drei Lebensmittel neu aufgenommen: morgens einen Apfel, mittags (pure) Flohsamenschalen (wegen Durchfall), abends Hanfsamen (wegen der tagelangen einseitigen Ernährung). Ich habe mich so total sicher gefühlt, deshalb wollte ich nicht nur ein einziges neues Lebensmittel testen.

Außer den Lebensmitteln kommen folgende Punkte als Erklärung in Frage: ich
  • hatte gestern Ärger und Aufregung in einer Familienangelegenheit (hat sich aber bis zum Abend geklärt)
  • war länger mit dem Fahrrad unterwegs, obwohl ich Sonne und Helligkeit eigentlich nicht so gut vertrage (aber es war soooo schön draußen) und auch längere Zeit im Garten
  • war sehr viel zu Erledigungen unterwegs und habe mich mit einer Freundin getroffen, also viel Unruhe (sonst bemühe ich mich darum, nicht zu viel zu machen, aber es ist wunderbar, wieder mehr Kraft und Energie zu haben)
  • hatte in der Nacht davor schlecht geschlafen
  • bin zu spät ins Bett, weil mein Partner Fußball geguckt hat (interessiert mich eigentlich null), ich kurz dazu kam und dann von dem tollen kroatischen Torwart so fasziniert war, dass ich für Kroatien mitgefiebert habe :wink:
Wie schätzt Ihr das ein - ist es eher die Summe der Dinge, die zu Kopfschmerzen geführt haben, oder sollte ich bei den Lebensmitteln ansetzen?

Zum Durchfall:
der macht mich wirklich ratlos. Das ist kein typisches Symptom bei mir und ich brauche es auch nicht :evil: . Das einzige, was ich in zeitlichen Zusammenhang bringen kann, ist der Kauf eines neuen Sonnenschutzmittels, ich hab schon recherchiert, ob da vielleicht auch was über die Haut wirkt, aber keine möglichen Erklärungen gefunden. Sicherheitshalber habe ich seit 2 Tagen die Haferflocken weggelassen.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag!

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Sonntag, 08.07.18, 8:01

....und noch ein Nachtrag:

ich habe gerade die Wettervorhersage gelesen. Am Dienstag wird es hier deutlich kühler. Der Zusammenhang von bevorstehenden Temperaturstürzen und Migräne ist mir auch schon früher aufgefallen.

Hier und hier habe ich jetzt etwas über den Zusammenhang von Wetter und Histaminintoleranz gelesen.

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Luna
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Luna » Sonntag, 08.07.18, 8:17

Hallo klimeta
dass ich für Kroatien mitgefiebert habe :wink:
Das ist schon mal sehr gut. Ich liebe Kroatien :D

Bzgl dem Durchfall...hast du schon mal wegen anderen nmu geschaut? Hi ist selten allein.
Stress kann Symptome auslösen aber auch andere Nmu wie Fruktose usw. Die Reaktionen sind Mastzellenreaktionen bei nmu also dann wieder auch Hi Probleme.

Chemie ist grundsätzlich ein Mastzellentrigger. Auch bei gesunden Menschen. Nur merken diese das lange nicht. Bei Hi usw sollte man darauf achten so wenig Chemie wie möglich zu nutzen also auch in Cremes usw.
Schaue bei der Mastzellentriggerliste.
Manchmal macht auch Salicylsäure Probleme. Die kommt gar gerne mit Hi zusammen.
Vielen machen auch Vollkornprodukte Probleme.
Wie du siehst...es gibt ein Haufen Auslöser. Schau einfach wie du dir helfen kannst.
Man wird zum Forscher und manchmal muss man öfter mal eine Auslassdiät machen. Zb wenn man bei NMU zu viel falsches (oft auch unbewusst) gegessen hat und dann mehr Symptome hat. Das ist auch bei mir ein auf und ab. Bei NMU leider normal. Manchmal bessert sich irgendwann einiges und dann isst man zu viel unverträglich, weil es einfach erst mal geht aber wenn das Ganze noch nicht ausgeheilt ist, dann kann es zu Rückfällen kommt aber meistens fängt man nicht wieder bei 0 an wenn man sich nur mit Lebensmittel abgeschossen hat. Bei Chemie sehe ich das anders, weil die meist einen in diese Lage bringt.

Also teste dich durch und forsche ein wenig. Meine beste Freundin hat u.a genetische Mastozytose und somit mit Hi usw ein leben lang zu tun. Sie sagt...mit NMU wird es nie Langweilig.
Naja ich hätte nix gegen mehr Langeweile diesbezüglich.

Achte gute auf dich.
Zuletzt geändert von Luna am Sonntag, 08.07.18, 8:27, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag:
LinLina
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Luna
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Luna » Sonntag, 08.07.18, 8:21

Hier für dich die Liste
Alles kann man nicht meiden. Völlig unmöglich und man würde wohl eher verrückt werden alles zu beachten. Ich beachte schon sehr viel...besonders aber Chemie. Wetter kann ich aber nicht meiden und Stress leider auch nicht immer genau so wie ich mich nicht zum super Schlaf zwingen kann aber wenn ich schlecht schlafe dann mache ich mir deswegen nicht zusätzlich Stress. Ist dann halt so.
Die Quallen habe ich auch verscheucht :D

Mastzellentrigger:
Hitze, starke Kälte, Viren, Bakterien, Medikamente, Duftstoffe,Chemikalien in Putzmittel in Kosmetika usw,Vibration oder Reibung der Haut wie Massagen,Schmerzen,Sport,körperliche Anstrengung,starke Temperaturwechsel,wenig Schlaf,Stress, Aufregung, starke Emotionen,sämtliche Allergien,Alkohol,Zigaretten,Menstruation,Ernährung,Verbrennung,Pestizide,Umweltgifte,Insektenstiche,Quallen,Farbstoffe,Geschmacksstoffe,Konservierungsstoffe,Schimmel,Lärm,Wunden...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinapadma
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Sonntag, 08.07.18, 9:16

Danke, Luna, für Deinen Input.

Mir sind keine Unverträglichkeiten bekannt, aber ich wusste ja auch nichts von HI und habe dem Ganzen vielleicht noch nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt.

Wunden habe ich auch... nur kleine an Beinen und Füßen, aber dafür mehrere. Putzmittel kommen ebenfalls in Frage, wir reinigen täglich das Bad, vielleicht kaufe ich dafür mal probeweise ein anderes Produkt.

Aufgrund Deiner Infos will ich heute keinen Apfel essen :( und nicht so viel unternehmen, auch tagsüber nicht in die Sonne gehen. Und morgen kaufe ich neue Sonnencreme.

Sollte ich lieber noch ein bisschen warten, oder ist es vertretbar, heute Paprika zu essen?

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Luna
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Luna » Sonntag, 08.07.18, 10:27

Liebe klimeta

Ein bisschen Sonne sollte nicht schaden. Anfangs hatte das bei mir auch Symptome verstärkt aber inzwischen geht es und ich liebe die Sonne. Muss nur bisschen achtsam sein wenn ich empfindlich bin.

Sonnencreme habe ich nie genutzt. Eh keine vertragen und mir ist die Chemie darin zu heikel.

Bei DM gibt es Produkte für Allergiker ohne Duftstoffe Shampoo, Duschgel, Waschpulver...usw für Haushalt.
Vertrage ich recht gut. Ist zwar etwas Chemie drin aber ohne Duftstoffe und triggert nicht. Pflanzlich geht bei mir noch nicht alles.
Spülmittel ist pflanzlich ohne Duftstoffe bei mir. Putzmittel habe ich aus dem Bioladen.
Mein Deo ist pflanzlich ohne Duftstoffe und Sali trigger von Rossmann. Ich reagiere zum Glück auf einiges nicht mehr ganz so doll bis gar nicht. Duftstoffe leider noch teils. Ich mag eh nichts mehr was künstlich riecht.

Kleine Wunden machen bestimmt kaum Probleme. Große wahrscheinlich eher. Ist aber auch normal. Das Immunsystem muss arbeiten um die Wunden zu heilen und somit auch verstärkte Ausschüttung der Mastzellen/Immunzellen. Bei nmu heilen manchmal Wunden langsamer wegen den eh schon vielen Baustellen.

Wenn du was neues probierst dann immer nur eine Sache und kleine Menge und dann abwarten. Symptome kommen nicht immer sofort. Manchmal gar bis zu 3 Tage später. Bei mir oft erst am nächsten Tag und manchmal sofort. Kommt auf die verschiedenen Botenstoffe an.
Mach langsam und mach dir keinen Stress. Das wird alles schon werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinapadma
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Kimeta
Beiträge: 736
Registriert: Freitag, 07.09.12, 17:07

Re: Kimeta - Doxepin

Beitrag von Kimeta » Montag, 09.07.18, 13:22

Hallo,

ich habe seit Samstag keine Haferflocken mehr gegessen, die Darmprobleme sind weg. Zufall oder nicht - ich lasse die jetzt erstmal weg. Meine Portion war, verglichen mit der von Lina, sehr klein: 30 g pro Tag. Aber naja.

Heute morgen hatte ich wieder Kopfschmerzen. Allerdings war ich gestern morgen entgegen meinen guten Vorsätzen doch radfahren, mangels Alternative eingecremt mit besagter Sonnencreme. Die Kopfschmerzen sind trotz Medikament noch nicht wirklich verschwunden und ich fühle mich nicht gut. Vor allem bin ich frustriert und deprimiert. Es hätte ruhig so schön weitergehen dürfen wie die ersten 10 Tage.

Sicherheitshalber habe ich Flohsamenschalen, Chia- und Hanfsamen weggelassen, Äpfel sowieso, aber heute zwei getrocknete Datteln gegessen.

Dann habe ich mich mit dem Thema Salizylat beschäftigt und als erstes gelesen, dass Datteln salizylathaltig sind :o .

Ich muss wirklich vorsichtiger sein. Aber ich mache mir sowohl Sorgen um meine Eiweißversorgung als auch um Vitamine und Mineralstoffe, da ich jetzt schon fast zwei Wochen nur Reis, Reiswaffel und einige Fette esse.

Dafür habe ich eine neue Sonnencreme, die auch heute noch zum Einsatz kommen wird, wenn ich am späten Nachmittag wieder raus gehe, von Lavera.

Allen einen schönen Tag und viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013. Aktuell seit 22.10.2018: 2,25 mg.

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

Antworten