Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

und wieder Cipralex (Escitalopram)

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
padma
Team
Beiträge: 14977
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36715 Mal
Danksagung erhalten: 19532 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von padma » Donnerstag, 14.09.17, 19:08

hallo Panik, :)

das ist ja eine ganze Latte an Symptomen, die machen gewiss sehr zu schaffen. :(
Und dazu diese üblen Neuroemotionen. :frust:

Gut, dass wenigstens die Schmerzen besser geworden sind.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass die Symptome sich bald bessern. :hug:

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
Katharina
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Samstag, 16.09.17, 16:22

Hallo Tagebuch/Forum :)
Vielen Dank Padma !
Hatte Gestern den ersten Brainzap :party2:
Mal sehen was die Wundertüte noch so zu bieten hat. Viel kann da aber lt. Wikipedia Ssri Absetzsyndrom nicht mehr kommen... :D

Durchhalten
Panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag:
Katharina
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

padma
Team
Beiträge: 14977
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36715 Mal
Danksagung erhalten: 19532 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von padma » Samstag, 16.09.17, 19:02

hallo Panik, :)

brainzap ist natürlich übel, das sollte beim Ausschleichen möglichst nicht auftreten.

Aber jetzt nach 3 Monaten auf der Dosis ist höher gehen auch so eine Sache. Wenn es sich jedoch gar nicht bessert, vielleicht minimalst, so um 0,05 mg?

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
carlottaLinLinaPanik
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Donnerstag, 21.09.17, 16:18

Hallo liebes Tagebuch/Forum :)
Vielen Dank Padma !

Zaps sind sehr selten. Rest hat sich minimalst gebessert. Neu sind schmerzende Augenmuskeln (bei nach innen drehen der Augen).
Alles in Allem verschärft sich die Situation ein wenig. Ich schlafe schlecht, erwache recht früh, bin dann wie angeknipstes Licht, nervös und doch kaputt, also ein sehr unschönes Morgentief. Ich habe wegen der Schlafproblematik umgestellt auf morgendliche Einnahme und heute Morgen hat mir mein Hirn das auch übel genommen. Wurde sehr schnell besser nachdem ich die Dosis zu mir genommen hatte. Werde dabei bleiben und auch den Gedanken wieder hochzugehen habe ich verworfen. Ich ziehe das jetzt erst einmal weiter durch. Es heißt jetzt

durchhalten
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag:
padma
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Montag, 27.11.17, 10:07

Hallo Forum und natürlich Tagebuch :)

trotz diverser Probleme bin ich heute den nächsten Schritt gegangen. Meinen Zustand in Worte zu fassen fällt mir schwer.
Missempfindungen und Unwohlsein bestimmen meinen Tag. Irgendetwas ist leider immer.

durchhalten
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag (Insgesamt 2):
AnnanasRosenrot
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

padma
Team
Beiträge: 14977
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36715 Mal
Danksagung erhalten: 19532 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von padma » Dienstag, 28.11.17, 13:39

hallo Panik, :)

bist du jetzt von 2 mg direkt auf 1,66 mg gegangen? Das wäre ein sehr grosser Schritt! Oder ist das ein Tippfehler?
Die Reduktionen um 0,2 mg haben dir doch bereits zu schaffen gemacht.

Also ich würde auf 1,8 mg gehen, (oder 1,9)

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUlulu 69Panik
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Freitag, 01.12.17, 6:22

Hallo Forum und Tagebuch :) ,
kein Schreibfehler, ich wollte einen Impuls setzten. Keine gute Idee und ging auch ziemlich schnell nach hinten los. Ich knabbere scheinbar immer noch an den 2mg herum, warum auch immer das so lange dauert :? Bin wieder zurück...werde dieses Jahr nicht mehr reduzieren.

Durchhalten
Panik
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

Ululu 69
Team
Beiträge: 3370
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 9266 Mal
Danksagung erhalten: 5805 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 01.12.17, 12:48

Hallo Panik,

gut, dass du schnell wieder aufdosiert hast, der Schritt war wohl definitiv zu groß in deiner jetzigen Verfassung.
Leider wird das Absetzen oft gegen Ende etwas schwieriger aber manchmal gibt es solche Schwellen, die einfach schwer zu unterschreiten sind und danach wird es wieder einfache.
Das habe ich schon öfter gelesen.
Versuch dich einfach noch etwas länger zu stabilisieren und genieße die Advents- und Weihnachtszeit.
:hug:

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinapadma
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Donnerstag, 21.12.17, 13:57

Hallo Tagebuch/Forum :)

ich hatte mir ja im Nov. die Frage gestellt, warum es mir, ohne an der Dosis herumgespielt zu haben, so bescheiden geht...?!
Im Dez. ging es weiter bergab bzw. gleichbleibend besch :censored: und ich kann behaupten, dass es mir eigentlich noch nie so
schlecht ging/geht wie im Moment. :( :(
Die mögliche Erleuchtung kam dann vor etwa einer Woche wo ich erneut festgestellt habe, die Tropfen flocken aus. :shock:
Ich hatte schon einmal darüber berichtet, hielt das damals für einen Einzelfall aber möglicherweise stimmt hier etwas nicht.
Nach Meinung Hersteller(angeschrieben), Apotheke (angefragt) ist klar, die Tropfen sind gekippt. Evtl. überlagert wg. der geringen Dosis,
das versuche ich heraus zubekommen. Und wieder neue Flasche besorgt...
Neben der ganzen Symptome wie Schmerzen, Schwindel bei Kopfdrehung, kein 15min. stehen können, Gangunsicherheit usw. hat mich ein Ereignis ganz besonders mitgenommen und ich hoffe (bin mir fast sicher) es gibt dbzgl. Erfahrungen. Vom Gefühl her war es, wie wenn man das Wasser aus
dem Waschbecken laufen lässt, nur das sich das im Kopf abspielt, gepaart mit heftigem Schwindel. Das ganze passierte im Sitzen, und war
binnen Sekunden nach einem kurzen Schweißausbruch vorbei (nachdem ich mich irgendwie instinktiv nach vorne gebeugt hatte). Abgeklappt bin ich nicht, gekübelt habe ich nicht, nur ein P im Gesicht und anschließend Angstattacken von denen ich mich bis Heute nicht erholt habe :cry: :vomit:

Es gibt Dinge mit denen kann und werde ich nicht umgehen können und das gehört definitiv dazu....

zum durchhalten verdammt
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinapadma
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

padma
Team
Beiträge: 14977
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36715 Mal
Danksagung erhalten: 19532 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von padma » Donnerstag, 21.12.17, 19:04

hallo Panik, :)

das ist ja übel mit den Tropfen. :frust:

Es tut mir sehr leid, dass du eine so schlimme Zeit hattest. Es hört sich wirklich sehr schlimm an, und du bist ja einiges gewohnt. :(
Ich hoffe, dass du dich mit den neuen Tropfen bald stabilisieren kannst.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUlulu 69Panik
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Clarice
Beiträge: 307
Registriert: Dienstag, 12.05.15, 14:45
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Clarice » Donnerstag, 21.12.17, 20:35

Panik hat geschrieben: Die mögliche Erleuchtung kam dann vor etwa einer Woche wo ich erneut festgestellt habe, die Tropfen flocken aus. :shock:
Ich hatte schon einmal darüber berichtet, hielt das damals für einen Einzelfall aber möglicherweise stimmt hier etwas nicht.
Nach Meinung Hersteller(angeschrieben), Apotheke (angefragt) ist klar, die Tropfen sind gekippt. Evtl. überlagert wg. der geringen Dosis,
das versuche ich heraus zubekommen. Und wieder neue Flasche besorgt...
Hallo Panik!
Tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. :?

Das mit den Tropfen ist ja wirklich komisch. Ich nehme ja auch Tropfen (Heumann). Da steht drauf, dass man die nach Anbruch nicht länger als 8 Wochen aufheben soll. Hebst du sie länger auf? Meine sind bisher nicht ausgeflockt, auch hält meine Flasche trotz der niedrigen Dosis bisher gar nicht so lange.
Die aktuelle Flasche habe ich Anfang November aufgemacht und sie ist zu 7/8 leer.

Das Gefühl, das du beschreibst hört sich für mich etwas wie ein massiver Kreislauf-Absacker an. Das hatte ich auch schon, inkl. (kalter) Schweiß.
Ich drücke dir die Daumen, dass es dir ganz bald besser geht!

viele Grüße
Clarice
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarice für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUlulu 69Panik
Aktueller Stand:
17.08.2018 1,5 mg E.
► Text zeigen

Gwen
Team
Beiträge: 1833
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1874 Mal
Danksagung erhalten: 3461 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Gwen » Donnerstag, 01.02.18, 21:23

Hallo Panik,
wie geht es Dir?
Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag:
Panik
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Freitag, 02.02.18, 12:18

Hallo Gwen, hallo Forum und Tagebuch :)

erst einmal Danke für die Nachfrage ! :)

Was soll ich darauf bloß antworten ?! Mein Befinden ist so wechselhaft, dass ich darauf keine Antwort geben kann. Ich überlebe einfach nur mit besseren und weniger guten Stunden. Sehr ekelhaft momentan Abgeschlagenheit und Muskelschmerzen, Null Stressresistenz..die anderen massenhaften Kleinigkeiten lasse ich lieber weg, weil es mich deprimieren würde und wohl den Rahmen sprengen würde :D
Was solls, es muss weiter gehen.

Ein Wort noch zu den Tropfen. Inzwischen hatte ich Kontakt zum Hersteller und habe denen die Resttropfen zugeschickt. Ich hoffe ja das die das
mal prüfen warum das Zeug ausflockt. Fakt ist, ich komme mit einer Flasche wesentlich länge als 8 Wochen aus (innerhalb 8 Wochen aufbrauchen)
und Fakt ist auch, das Zeug fängt vor der 8 Wochen Frist leicht zu flocken an.

durchhalten
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag (Insgesamt 4):
GwenpadmaUlulu 69Rosenrot
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

Ululu 69
Team
Beiträge: 3370
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 9266 Mal
Danksagung erhalten: 5805 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 02.02.18, 17:22

Hallo Panik,

ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest, was aus der Sache mit dem Ausflocken geworden ist und wie die Herstellerfirma reagiert hat.
Wir erstellen gerade Arzneimittelsteckbriefe und solche Informationen waren dafür sehr hilfreich.

Ich wünsche dir alles Gute und ein schönes Wochenende.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
LinLina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Dienstag, 06.02.18, 9:04

Hallo :)

natürlich werde ich berichten, allerdings habe ich da so meine Zweifel ob der Hersteller Rückmeldung geben wird.

durchhalten
panik

PS: inzwischen habe ich ein neues Projekt am Start, meine Leber :D Das gute Stück scheint etwas mitgenommen zu sein und macht
sich wohl bemerkbar mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Muskelschmerzen ?!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag:
padma
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

padma
Team
Beiträge: 14977
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36715 Mal
Danksagung erhalten: 19532 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von padma » Mittwoch, 07.02.18, 18:34

hallo Panik, :)

hier gibts ein paar Tipps für die Leber viewtopic.php?f=57&t=13051
Sind deine Werte denn erhöht?
und macht
sich wohl bemerkbar mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Muskelschmerzen ?!
Das kann natürlich viele Ursachen haben. Es sind alles typische Entzugssymptome, aber auch Mängel kämen in Frage.

Typische Symptome bei Lebererkrankungen sind:
Die Symptome von Lebererkrankungen sind häufig unspezifisch. Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Juckreiz, Appetitverlust, Gewichtsveränderungen, ein Druckgefühl im rechten Oberbauch, lehmfarbener Stuhl und bierbrauner Urin sowie die typische Gelbfärbung der Haut oder Augen können Hinweise sein.
https://www.apotheken-umschau.de/Leber

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUlulu 69Panik
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Donnerstag, 08.02.18, 10:07

Hallo Padma,

Danke für den Link.
beim letzten Labor (etwas her) war alles im grünen Bereich und ich habe keines der ganz typischen Leber Symptome.

War bei mir genauso wie Du beschreibst... :D Vorsichtig ran und sehen was geht. Nach 4 Tagen Mariendistel tut
sich schon etwas (ich flüster das mal besser :) )

durchhalten
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaMurmeline
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

Jamie
Beiträge: 15327
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18722 Mal
Danksagung erhalten: 24697 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Jamie » Donnerstag, 01.03.18, 11:04

Hey Panik, :)

ich hab gelesen du machst auch mit deinen Ohren rum. Ich auch :o.
Genauso wie matthias1974.
Du schreibst eine Diagnose "Tubenventilationsstörung".
Kannst du mir dazu noch ein wenig mehr schreiben?
Ich mache seit Monaten mit feuchten juckenden Ohren herum und hole mir einen Infekt nach dem anderen. Niemand findet was.

Ich bin jetzt nicht in einem akuten Psychopharmakaentzug, bin aber geschwächt und vermute, dass das Ohr aktuell einer meiner Schwachpunkte ist.

Hier hab ich das Ganze noch mal geschildert, falls du reinschauen willst:
viewtopic.php?f=18&t=14534#p233528

LG
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
MurmelineLinLina
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Panik
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 30.09.13, 9:29
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: und wieder Cipralex (Escitalopram)

Beitrag von Panik » Donnerstag, 01.03.18, 14:40

Hallo Jamie,

Ich kenne einen HNO OA und bin dort gewesen wegen Schwindel und Tinnitus.
Schwindel, Diagnose möglicher Meniere, nur gekotzt habe ich nie. Tinnitus, Diagnose Tubenfunktionsstörung, keine Hyperakusis

Diese Tubenfunktionsstörung wird mit einer Maschine per Schlucktest gemessen (Druckausgleichstest)

Ohrjucken links, Ohrenschmerzen innen links, Klicken links, Klopfen links, Tinnitus links (Mückensummen). Ganz tiefe Frequenzen mit Vibration nerven und ein Kältegefühl ums Ohr. Bis auf den Tinnitus kommen und gehen diese Dinge.

Da ich es mit der Ohrhygiene wohl übertreibe und mir keinen Infekt wegen der trockenen Gehörgänge abholen wollte habe ich eine Zeit lang
mit Caelo Salbeiöl und Qtip Ohren ausgetupft. Brennt und kühlt aber hilft.


durchhalten
panik
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Panik für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jamiepadma
Diagnose: anfangs Anpassungstörung, dann Angst-/Panikstörung jetzt keine Ahnung
08/2011 Antikoagulation Macumar abgelöst durch
25.11.2013 Thrombozytenaggregationshemmer ASS100
13.07.2012 Escitalopram 10mg
08.10.2013 Reduzierung Escitalopram 9mg
20.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8,5mg
23.10 2013 Reduzierung Escitalopram 8mg
10.11.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
07.12.2013 Aufdosiert Escitalopram 8mg
15.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
29.12.2013 Reduzierung Escitalopram 7mg
19.01.2014 Reduzierung Escitalopram 6mg
16.02.2014 Reduzierung Escitalopram 5,5mg
23.02.2014 Aufdosiert Escitalopram 6mg
08.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 6,5mg
17.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 7mg
30.03.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
25.05.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
07.06.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
20.07.2014 Reduzierung Escitalopram 8mg
15.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,25mg
18.08.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
26.10.2014 Reduzierung Escitalopram 7,5mg
31.10.2014 Aufdosiert Escitalopram 8,5mg
14.12.2014 Reduzierung Escitalopram 8,2mg
21.01.2015 Reduzierung Escitalopram 4,0mg
04.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,8mg
30.04.2015 Reduzierung Escitalopram 3,6mg
30.05.2015 Reduzierung Escitalopram 3,2mg
08.06.2015 Reduzierung Escitalopram 3,0mg
05.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,8mg
26.07.2015 Reduzierung Escitalopram 2,6mg
11.08.2015 Reduzierung Escitalopram 2,4mg
19.10.2015 Aufdosiert Escitalopram 2,6mg
21.01.2017 Reduzierung Escitalopram 2,4mg --> hier
26.02.2017 Reduzierung Escitalopram 2,2mg --> oder hier
05.06.2017 Reduzierung Escitalopram 2,0mg --> oder hier Dosis real 2mg

Antworten