Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Nebenwirkung: totaler Husten??

Hier lassen sich auch viele Erfahrungsberichte über das Absetzen von Antidepressiva und Benzodiazepinen finden.
Gesperrt
sternchen69
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 01.09.10, 21:31

Nebenwirkung: totaler Husten??

Beitrag von sternchen69 » Mittwoch, 01.09.10, 21:42

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass ich dieses Forum gefunden habe.
Ich bin seit einem Jahr in einer sehr schwierigen Situation und habe aufgrund dessen kaum noch Energie. (wobei es die 4 Jahre vorher schon schwierig war).
Jetzt hatte ich 6 Monate Venlafaxin genommen - dann fühlte ich mich besser und habe ausgeschlichen. Die Situation ist aber derzeit nach wie vor nicht einfacher. Jetzt riet mir meine Neurologin, dass ich aufgrund der Situation, um nicht in einen totale Abwärtsspirale zu rutschen, weiter was einzunehmen. Sie hatte mir wieder Venlafaxin verschrieben. Jetzt ist mir
aber aufgefallen, dass ich dann immer bei ner Erkältung den totalen Husten bekomme, der nicht weggeht. Also quasi als ich das erste Mal die Venlafaxin genommen hatte und jetzt wieder.
Habe jetzt die Tabletten gewechselt und nehme jetzt citalopram-biomo 20mg.
Der Husten ist noch da, habe aber das Gefühl, dass mich die Tabletten nicht ganz so müde und schlapp machen,
wobei etwas müde auch.
Ich bin total verunsichert- der Husten tut langsam echt weh und ist mega trocken und reizend und die Bronchien tun weh.
wieder absetzen? ohne versuchen - was ist die Alternative? Doch mal den inneren Schweinehund überwinden und morgens joggen? Das ist für mich aber auch total schwer.
Auch wenn ich im Scheidungsjahr bin - um mein Geld kämpfen muss von meinem Ex und dazu noch der
Job gerade nicht passt wg. Kurzarbeit und Klima mit dem Chef - manchmal frage ich mich, ob es nicht doch
irgendwie ohne die Tabletten geht.
Klar, brauche ich Energie und klare Gedanken - nur frage ich mich, warum ich nach vielen Jahren
unfallfrei Autofahren plötzlich einen Unfall hatte, aber eben erst, nachdem ich nach 6 Monaten erstmal
abgesetzt hatte. Denn auch mit Tabletten fühle ich mich manchmal verwirrt.
Ich würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße
Sternchen69

PS: wäre schön, wenn hier mal jemand was dazu schreibt, Erfahrungen etc. - danke schön.

Gesperrt