Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

f332: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin/ jetzt EKT

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Eva
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1833 Mal
Danksagung erhalten: 2998 Mal

Re: schlimmes morgentief

Beitrag von Eva » Sonntag, 25.02.18, 13:22

Hallo,

klar ist das so: Man hat Angst in so einer Lage. Wer schmeißt schon seinen Job hin, der einen immerhin ernährt usw. Aber den eigenen Wert davon abhängig zu machen, erhöht noch einmal massiv den Druck.

Du bist etwas wert, weil Du ein Mensch bist, ein Mensch, der in dieses Leben "hinein geschaffen" wurde, der sich nach Kräften darum bemüht, sein Leben gut zu leben - und der trotz aller Mühe straucheln kann.

"Scheitern" ist für mich etwas ganz anderes, schon eher bedeutet es, im Selbstmitleid zu ertrinken, so dass man aufgibt, aber das hast Du doch nicht im Sinn, oder? :)

Ich war nach einer Kündigung mal sehr erstaunt, mit wie wenig Geld ich mir noch eine Menge "Luxus" leisten konnte ...

Liebe Grüße, Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 3):
OliverMuryellpadma
Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

f332

Re: schlimmes morgentief

Beitrag von f332 » Montag, 26.02.18, 10:55

bin heute total fertig, bin nun doch krankgeschreiben, komisches gefühl aber naja wenigstens passiert was, nächsten MO bin ich in FREIBURG beim KETAMIN ARZT, ich werde berichten.

f332

ketamin infusionen

Beitrag von f332 » Mittwoch, 07.03.18, 11:55

hallo

in kampf gegen meine depreis habe ich nun ketamin in angriff genommen.
kurz zuer erkärung, ketamin wird eigentlich in narkose mittel verwendet, ist eine droge und hat noch offiziel keine zulassung für behandlung gegen depris, es gibt aber einige studien dazu
ich war dazu am montag in freiburg und hab eine infusion bekommen. (derzeit wird das nur in freiburg, köln und nürnberg angeboten)

die infusion ist heftig abgelaufen, ich fühle ich in einer scheinwelt, mit nahtod gefühle. das war echt heftig.
5h nach der infusion ging es mir wieder halbwegs und leider kann dann auch gleich wieder eine depressiver schub
heute bin ich zuhause und merke irgendiw, irgendwas ist anders in meinem hirn, erfolg kann ich aber noch keinen greifen

hat wer von euch erfahrung mit ketamin?

grüsse aus tirol

padma
Team
Beiträge: 14971
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von padma » Mittwoch, 07.03.18, 12:05

hallo f332, :)

ich habe deine Frage in deinen thread geschoben.
Bitte fange für deine Fragen keine neuen threads an.

Du kannst hier gerne über deine Erfahrung berichten, allerdings ist das ADFD kein Forum für den Austausch über Psychopharmaka. Dafür wäre ein anderes Forum geeigneter.

Hier Beiträge zu Ketamin search.php?keywords=ketamin

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Clarissa
Beiträge: 1757
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von Clarissa » Mittwoch, 07.03.18, 12:06

Neeeiiin,

und das würde ich auch nicht freiwillig an mein Hirn lassen nach all meinen schlimmen Erfahrungen mit psychoaktiven Substanzen und mit der unseligen EKT!

Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg.

VG von Clarissa.
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

f332

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von f332 » Mittwoch, 07.03.18, 13:58

ich finde es schade das die threads immer verschoben werden, dann morgentief hat ja mit ketamin nichts zu tun?!

f332

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von f332 » Mittwoch, 07.03.18, 13:59

Clarissa hat geschrieben:
Mittwoch, 07.03.18, 12:06
Neeeiiin,

und das würde ich auch nicht freiwillig an mein Hirn lassen nach all meinen schlimmen Erfahrungen mit psychoaktiven Substanzen und mit der unseligen EKT!

Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg.

VG von Clarissa.
freiwillig will ichs eh nicht machen aber ich bin nun krank und bisher haben alle therapie versagt, ich suche nur was was mir hilft

Oliver
Gründer
Beiträge: 8429
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5659 Mal
Danksagung erhalten: 2259 Mal

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von Oliver » Mittwoch, 07.03.18, 14:10

Hallo,
f332 hat geschrieben:
Mittwoch, 07.03.18, 13:58
ich finde es schade das die threads immer verschoben werden, dann morgentief hat ja mit ketamin nichts zu tun?!
Es gibt bereits einen Thread zum Thema Ketamin, in dem Du auch schon schreibst. Ansonsten geht es um Deine Geschichte und die ist besser hier in Deinem Thread aufgehoben.

Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag:
padma
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

f332

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von f332 » Samstag, 10.03.18, 16:10

status: seit 2 tage nach der ketamin infusion geht es mir besser!!!! :-)

Jamie
Beiträge: 15327
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18722 Mal
Danksagung erhalten: 24693 Mal

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von Jamie » Samstag, 10.03.18, 20:39

Hallo f332, :)

ehrlich tut es mir sehr leid wie schlecht es dir geht.
Ich drücke dir sehr die Daumen, dass die Ketamin Therapie bei dir anschlägt.
Ich verstehe, dass man in Lebenslagen sein kann, wo man wirklich alles ausprobiert, nur um sich etwas besser zu fühlen. Eine abgrundtief herunterziehende Depression kann eine Tortur sein.
Ich hoffe aber, dass du weißt, dass du ein wenig Versuchskaninchen spielst; also pass bitte gut auf dich auf,

Bitte sei so nett und melde dich ab und zu; es wäre schön, wenn du von deinen Erfahrungen berichten würdest.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
OliverFlummiKatharina
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

f332

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von f332 » Samstag, 17.03.18, 15:32

status: mir gehts im vgl zu vor 5.3 immer noch recht gut, und sollte ich wieder in schlimme tiefs kommen, werde ich mir wieder einen "ketamin" schuss verpassen lassen :-)

Flummi
Beiträge: 548
Registriert: Donnerstag, 21.09.17, 17:19
Kontaktdaten:

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von Flummi » Samstag, 17.03.18, 20:32

Hallo f332,
Beim Überfliegen des englischen Artikels musste ich an Deine nahtod-erzählung denken.

https://www.smh.com.au/healthcare/depre ... 4z4hm.html

Liebe Grüsse,
Claudia
Meine Signatur
► Text zeigen

ekt33
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 07.06.18, 16:05

ketamin hilft nicht mehr. jetzt ekt wer hat erfahrung

Beitrag von ekt33 » Donnerstag, 07.06.18, 16:11

manche kennnen mich noch evtl aus f33.3, ich hab seit 2 jahren depressionen, nichts hilft, keine medis, keine therapie,
ketamin hat 1x erfolg gemacht, die nächsten mal nicht mehr
jezt habe ich nächste woche die erste ekt, wer hat erfahrungen damit?
wie ist das mit dem langzeitgedächtnis? danke


aktuelle medis:
duloxetin
mirtazapin
lithium
benzos

padma
Team
Beiträge: 14971
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36686 Mal
Danksagung erhalten: 19524 Mal

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin

Beitrag von padma » Freitag, 08.06.18, 22:51

hallo EKT, :)

du weisst doch, dass wir hier im Forum von derart massiven Methoden nichts halten.
Bei der EKT werden künstlich schwere epileptische Anfälle erzeugt, natürlich birgt das erhebliche Risiken, wie z.B. Gedächnisstörungen.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
ClarissaKatharina

Clarissa
Beiträge: 1757
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 1890 Mal
Danksagung erhalten: 3843 Mal

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin/ jetzt EKT

Beitrag von Clarissa » Samstag, 09.06.18, 6:18

Hallo auch von mir.

2008 eine Serie von 12 EKT, ohne jeden Erfolg.

Schwerste Störungen des damaligen Kurzzeitgedächtnisses, teils bis heute anhaltend.

Langzeitgedächtnis auch z.T. verschüttet, kann aber reaktiviert werden.

Für mich gilt: nie wieder, unter keinen Umständen!

VG von Clarissa.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ululu 69padmaJamie
bisher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:
► Text zeigen

ekt33
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 07.06.18, 16:05

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin/ jetzt EKT

Beitrag von ekt33 » Donnerstag, 14.06.18, 3:41

habe die ekt nurn abgesagt, war mir doch zu heiss, (vor allem eine studio aus londn warte mich mit 58proz langzeitschäden und das bei dirtests die inneren blutungen im gehirn hattten ..)

da ich nun vieles im netz gelesen haben und nicht wirklich gutes, wie es nun weitergehen soll weiss ich nicht ich habe täglich starke weinanfälle u suizidgedanken, und das seit 6 monaten. ggf gehe ich ab juli in die tagesklinik. :-////

padma
Team
Beiträge: 14971
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 36686 Mal
Danksagung erhalten: 19524 Mal

Re: schlimmes morgentief/ aktuell Versuch mit Ketamin/ jetzt EKT

Beitrag von padma » Donnerstag, 14.06.18, 13:16

hallo EKT, :)

ich halte es für eine gute Entscheidung, dass du die EKT abgesagt hast.

Eines Tagesklinik ist vielleicht eine gute Idee. Kannst du dir sie vorab anschauen, ob dir das Therapieprogramm zusagt?

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
Ululu 69
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.07.2018: 0,2 mg :schnecke:


Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

f333
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag, 29.03.18, 5:41

benzo absetzen

Beitrag von f333 » Freitag, 13.07.18, 6:23

hallo ich nehme seit april benzo 2.5 und bin seit 1 woche beim ausschleichen, derzeit auf 1,5
habt ihr tipps für mich?
die ärtzin meine ich sollte alle 3-
4 tage ca 0,5 reduzieren

diganose: rez depression, chronisch seit 2016,
medis: mirtazapin und duloxetin
ketamin infusionen im märz bis mai
stat reha 2016 2 monate
erste episode 2012
chronisch depr seit 2016

med: mirtazapin u duloxetin
in der vergangenheit 10 verschiedene ads probiert wie ixel venlafaxin, trittico seroquel usw


bereits probiert: ketamin infusionen, lithium, benzo usw

mücke
Beiträge: 2903
Registriert: Donnerstag, 30.12.04, 9:24
Wohnort: Raesfeld

Re: benzo absetzen

Beitrag von mücke » Freitag, 13.07.18, 6:35

Hallo f333

Herzlich Willkommen
hallo ich nehme seit april benzo 2.5 und bin seit 1 woche beim ausschleichen, derzeit auf 1,5
Wie heißt denn das Mittel, bzw der Wirkstoff? Das wäre schon wichtig zu wissen.
Warum hast du das Benzodiazepin bekommen?

Gruß Mücke

f333
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag, 29.03.18, 5:41

Re: benzo absetzen

Beitrag von f333 » Freitag, 13.07.18, 6:40

temesta wegen suizidgedanken
erste episode 2012
chronisch depr seit 2016

med: mirtazapin u duloxetin
in der vergangenheit 10 verschiedene ads probiert wie ixel venlafaxin, trittico seroquel usw


bereits probiert: ketamin infusionen, lithium, benzo usw

Antworten