Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


Liebe ADFDler,

wir wünschen Euch ein frohes 2021.

An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.

Erste Hilfe ... Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Grüße vom Team

Duloxetin bei Fibromyalgie

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
greengras
Beiträge: 3
Registriert: 19.10.2017 04:35

Duloxetin bei Fibromyalgie

Beitrag von greengras »

Hallo zusammen,
erstmal danke, dass es diese Austauschmöglichkeit gibt! Habe mir schon einiges durchgelesen.
Hier meine Situation:
Bin weiblich, 52 Jahre alt und leide an chronischen Schmerzen, Rheumatologe stellte die Ausschlussdiagnose Fibromyalgiesnydrom. Habe vor 2 1/2 Jahre Duloxetin 60 mg verordnet bekommen. Die ersten zwei Jahre war alles toll, keine Schmerzen, keine Ängste, das Leben war wieder lebenswert! Bis dann die Nebenwirkungen zuschlugen: Gewichtszunahme durch den gesteigerten Appetit, Schweißausbrüche wie Wasser, Stimmungsschwankungen.. hab ich zuerst auf die Wechseljahre geschoben, bis ich bemerkte, dass ich mich auch sonst im Wesen verändert habe, bin richtig schlampig geworden... und vergeßlich... :(
Also fasste ich den Entschluss, das AD ausschleichend abzusetzen. Bin dann zum Rheumatologen, das war Ende Juli d. J. Er verschrieb mir dann die 30mg-Dosierung. Die nahm ich bis 10. September, also ca. 7 Wochen. Ging auch alles ganz gut. Ich hatte nur eine Schwindelattacke im Urlaub, was ich da auch noch nicht auf die geringere Dosis schob, sondern als HWS-Problem deutete.
Ab 10. September dann auf 10 mg reduziert, die Kapsel also gedrittelt. Auch das ging noch ganz gut. Prima, dachte ich und setzte das Medi drei Wochen später ganz ab. Ich konnte auch keine Tabletten mehr schlucken, hatte so einen Widerwillen dagegen.
Dann kams aber leider ganz dicke, die ganze Palette an Symptomen: Grippegefühl, sogar erhöhte Temperatur, Schüttelfrost, Übelkeit, Schwindel, Schwächegefühl... Es ist so schlimm, dass ich seitdem nicht mehr Autofahren kann. War mit meinem Mann dann notfallmäßig bei einer Psychiaterin. Sie hat mir nun Amitriptylin-Tropfen verschrieben, weil man das besser gering dosieren kann. Das hatte ich auch schon vor dem Duloxetin genommen.
Bin jetzt noch krankgeschrieben bis zum 1. November, aber eine Besserung ist nicht wirklich in Sicht. Lediglich nachmittags geht es etwas besser.
Frage mich, ob ich nicht doch wieder mit Duloxetin in der letzten Dosierung anfangen soll und dann langsamer ausschleichen. Was meint ihr?
GLG
***
Diagnose: Fibromyalgiesyndrom
2013 - 2014 Amitriptylin max. 20 mg
2014 - Juli 2017 Duloxetin 60 mg
dann 6 Wochen Duloxetin 30 mg
dann 4 Wochen Duloxetin 10 mg
Seit 30.9. kein Duloxetin
Ab 9.10. Amitriptylin 5 Tropfen (10 mg)
Lisamarie
Beiträge: 9529
Registriert: 14.03.2014 19:16
Hat sich bedankt: 905 Mal
Danksagung erhalten: 1972 Mal

Re: Duloxetin bei Fibromyalgie

Beitrag von Lisamarie »

Hallo greengras, willkommen im ADFD.

Du hast viel zu schnell abgesetzt, wir hier im Forum setzen alle vier bis sechs Wochen höchstens 10% ab. Daher ist es kein Wunder das du unter Absetzproblemen leidest. Auch das das Amitriptylin nicht wirklich hilft kann ich mir vorstellen, der Körper ist das Duloxetin gewöhnt und hat dies zum funktionieren mit in sein ZNS eingebaut.

Was ich dir raten würde wäre wieder eine geringe Menge vom Duloxetin einzudosieren, so um die 1 mg um damit eine Stabilisation zu versuchen. Das Amitriptylin würde ich mit drei Tagen 5 mg , drei Tagen 2,5 mg und dann raus damit abdosieren.
Ich schick dir mal Infos zum lesen mit, da ist alles Wissenswertes gut erklärt.

http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=12880
Lg Petra
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:

[spoil]Dosis vor dem 13.03.14 6,5 Tabletten a 15 mg 97,5 Ozapepam ca. 49 Diazepam
Seit dem 13.03 . Auf 6 runterdosiert 90 Ozapepam entspricht ca. 44 Diazepam dann bis zum 4.7 linar ohne große Probleme bis auf 60 Oxazepam (ca. 30 Diazepam )abgesetzt alle 4 Wochen 10%
04.07 auf 4. reduziert. 60. Oxazepam entspricht ca. 30. Diazepam
30.07 auf 3.75 reduziert 56,25. Oxazepam entspricht ca. 28.13 Diazepam
10.09 zu Mikrotapering entschlossen , ein Krümmelchen abgesetzt.
Bis zum 22.10. Krümmelweise abgesetzt ungefähr jetzt bei 28 mg Diazepam
01.11 einen weiteren Krümmel abgesetzt...

1.12einen weiteren Krümmel abgesetzt ca.26 mg Diazepam (umgerechnet) bis zum 30.12. auf ungefähr 22 .5 mg.
24.01 einen Krümmel weniger
14.02 weiterer Krümmel Abgesetzt ungefähr bei 22 mg Diazepam
20.04 10% abgesetzt
08.06. weiteren Krümmel
15.06 weiteren Krümmel
06.07. weiterer Krümmel
22.07. 1 ml abgesetzt 0,25 Wirkstoff ungefähr auf 18 mg Diazepam
Drei erneute Absetzversuche gescheitert. 1 mg erhöht.
25.09 1ml abgesetzt 0,25 mg
13.10 1 ml abgesetzt unglaubliche 0,25 mg :schnecke:
13.11 1ml 0,25 mg = 18,5 mg
25.11 2,5 mg = 16 mg Diazepam
11.12 1 mg abgesetzt jetzt auf ungef. 15 mg :o
13.01. bis 21.06.16 in 0,25 mg Schritten runter auf 12,5 mg

29.08.16 1 ml weniger 0,25 mg 12,25 mg Diazepam
20.09.16 1 ml weniger 0,25 mg. 12 mg Diazepam
10.10.16 - 0,25 mg. 11,75 mg Diazepam
20.10.16. -0,25 mg. 11,5. mg Diazepam
10.11.16. -0,25 mg. 11,25. mg Diazepam
22.11.16. -0,25 mg 11 mg Diazepam
12.12.16. -0,25 mg. 10,75. mg Diazepam
31.12.16 -0,25 mg 10,5 mg Diazepam das erste mal keine Entzugsymthome
13.1. 17 -0,5 mg 10 mg Diazepam yippy 40 mg Abgesetzt
8.3.17 -0,25 mg 9.75 mg Diazepam
14.4.17. -0,25 mg. 9,5 mg
3.5. 17 -0,25 mg 9,25 mg
16.7.17. -0,25 mg 9 mg
12.8.17. -0,25 mg 8,75
12.9.17. 8,5 mg
25.10.17 - 0,25 mg 8.25 mg
31.11. 8. mg
26.01.18. – 0,5 mg. 7,5 mg
02.03.18 5 mg
28.8. 18. 4;75 mg
27.11.18 Schrittweise abdosieren bis. 4 mg
16.01.19. 3.5 mg
27.02.19. 3 mg
29.03. 2,5 mg
25.6. 1,5 mg
Seit Mitte November auf 0.
greengras
Beiträge: 3
Registriert: 19.10.2017 04:35

Re: Duloxetin bei Fibromyalgie

Beitrag von greengras »

Hallo Petra, danke für die schnelle Nachricht.
Dann macg ich das mal so. Heute ist der Schwindel sehr extrem, bin trotz vomex schon einmal umgekippt. :(
1mg duloxetin sind wieviel kügelchen?
LG
***
Diagnose: Fibromyalgiesyndrom
2013 - 2014 Amitriptylin max. 20 mg
2014 - Juli 2017 Duloxetin 60 mg
dann 6 Wochen Duloxetin 30 mg
dann 4 Wochen Duloxetin 10 mg
Seit 30.9. kein Duloxetin
Ab 9.10. Amitriptylin 5 Tropfen (10 mg)
Lisamarie
Beiträge: 9529
Registriert: 14.03.2014 19:16
Hat sich bedankt: 905 Mal
Danksagung erhalten: 1972 Mal

Re: Duloxetin bei Fibromyalgie

Beitrag von Lisamarie »

Hallo, das musst du mit einem Dreisatz ausrechen , wie es geht ist hier beschrieben.

http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=19&t=8897
Lg Petra
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:

[spoil]Dosis vor dem 13.03.14 6,5 Tabletten a 15 mg 97,5 Ozapepam ca. 49 Diazepam
Seit dem 13.03 . Auf 6 runterdosiert 90 Ozapepam entspricht ca. 44 Diazepam dann bis zum 4.7 linar ohne große Probleme bis auf 60 Oxazepam (ca. 30 Diazepam )abgesetzt alle 4 Wochen 10%
04.07 auf 4. reduziert. 60. Oxazepam entspricht ca. 30. Diazepam
30.07 auf 3.75 reduziert 56,25. Oxazepam entspricht ca. 28.13 Diazepam
10.09 zu Mikrotapering entschlossen , ein Krümmelchen abgesetzt.
Bis zum 22.10. Krümmelweise abgesetzt ungefähr jetzt bei 28 mg Diazepam
01.11 einen weiteren Krümmel abgesetzt...

1.12einen weiteren Krümmel abgesetzt ca.26 mg Diazepam (umgerechnet) bis zum 30.12. auf ungefähr 22 .5 mg.
24.01 einen Krümmel weniger
14.02 weiterer Krümmel Abgesetzt ungefähr bei 22 mg Diazepam
20.04 10% abgesetzt
08.06. weiteren Krümmel
15.06 weiteren Krümmel
06.07. weiterer Krümmel
22.07. 1 ml abgesetzt 0,25 Wirkstoff ungefähr auf 18 mg Diazepam
Drei erneute Absetzversuche gescheitert. 1 mg erhöht.
25.09 1ml abgesetzt 0,25 mg
13.10 1 ml abgesetzt unglaubliche 0,25 mg :schnecke:
13.11 1ml 0,25 mg = 18,5 mg
25.11 2,5 mg = 16 mg Diazepam
11.12 1 mg abgesetzt jetzt auf ungef. 15 mg :o
13.01. bis 21.06.16 in 0,25 mg Schritten runter auf 12,5 mg

29.08.16 1 ml weniger 0,25 mg 12,25 mg Diazepam
20.09.16 1 ml weniger 0,25 mg. 12 mg Diazepam
10.10.16 - 0,25 mg. 11,75 mg Diazepam
20.10.16. -0,25 mg. 11,5. mg Diazepam
10.11.16. -0,25 mg. 11,25. mg Diazepam
22.11.16. -0,25 mg 11 mg Diazepam
12.12.16. -0,25 mg. 10,75. mg Diazepam
31.12.16 -0,25 mg 10,5 mg Diazepam das erste mal keine Entzugsymthome
13.1. 17 -0,5 mg 10 mg Diazepam yippy 40 mg Abgesetzt
8.3.17 -0,25 mg 9.75 mg Diazepam
14.4.17. -0,25 mg. 9,5 mg
3.5. 17 -0,25 mg 9,25 mg
16.7.17. -0,25 mg 9 mg
12.8.17. -0,25 mg 8,75
12.9.17. 8,5 mg
25.10.17 - 0,25 mg 8.25 mg
31.11. 8. mg
26.01.18. – 0,5 mg. 7,5 mg
02.03.18 5 mg
28.8. 18. 4;75 mg
27.11.18 Schrittweise abdosieren bis. 4 mg
16.01.19. 3.5 mg
27.02.19. 3 mg
29.03. 2,5 mg
25.6. 1,5 mg
Seit Mitte November auf 0.
carlotta
Beiträge: 4431
Registriert: 17.04.2012 16:10
Hat sich bedankt: 2900 Mal
Danksagung erhalten: 1676 Mal

Re: Duloxetin bei Fibromyalgie

Beitrag von carlotta »

Hallo greengras,

auch von mir herzlich willkommen. :)
greengras hat geschrieben:1mg duloxetin sind wieviel kügelchen?
Das ist je nach Hersteller unterschiedlich. Auch pro Charge kann die Anzahl an Pellets pro Kapsel sehr schwanken.

Am besten Du zählst mal drei 30-mg-Kapseln durch und bildest den Mittelwert. Dann kann man über einen Dreisatz ausrechnen, wie viel Kügelchen bei Deinem Produkt einem mg entsprechen.

Liebe Grüße :group:
Carlotta

Edit: Überschnitten mit Petra :)
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine." (Monica Cassani)


[spoil]Kurzabriss Verlauf:
viewtopic.php?f=18&start=140&t=12787&si ... fb#p266609
Seitdem nur unwesentlich mit dem Reduzieren weitergekommen, da längere Absetzpause.[/spoil]
Antworten