Seite 1 von 1

Venlafaxin 150mg absetzen

Verfasst: Dienstag, 24.04.18, 19:28
von Bubuland18
Hallo ihr lieben.

Ich nehme schon seit knapp 11Jahren das Medikament Venlafaxin ein und es hilft mir nicht mehr.
Ich hatte es damals wegen meiner Angsstörung eingenommen unter der ich aber schon Jahre lang nicht mehr leide.
Ich habe schon oft versucht per Kügelchen es ausschleichen zu lassen aber nie mit Erfolg.
Der Schwindel und die Aggressionen wurden so extrem das ich angst bekam und es wieder genommen habe.
Allerdings habe ich pro Woche 10 Kügelchen weg gelassen. Das war anscheinend zu schnell. Reichen 3 Wochen bevor ich 10 weitere Kügelchen weg lasse oder ist das auch noch zu schnell?
Was können noch für Nebenwirkungen dazu kommen?

Lg Bubu

Re: Venlafaxin 150mg absetzen

Verfasst: Dienstag, 24.04.18, 19:55
von Gwen
Hallo Bubu,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Hier findest Du die Grundlageninformationen zum Absetzen von Antidepressiva viewtopic.php?f=18&t=12880 und hier die FAQs viewtopic.php?f=19&t=9913

Bitte lies Dich ein und erstell dann auch gleich eine Signatur mit Deinem Medikamentenverlauf. Geh dazu auf Deinen Namen oben rechts, dann auf persönlicher Bereich, dort auf Profil und Signatur ändern. Schreib dort Deine Diagnose auf und wann Du wieviel Venlafaxin genommen hast (am besten so genau wie möglich - mit Milligramm- und Datums-Angaben). Das solltest Du dann auch im Verlauf des Absetzens bei jedem Schritt aktualisieren. Schreib auch dazu, falls Du noch weitere Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel nimmst, da diese ebenfalls Einfluss auf das Absetzen haben können.

Viele Grüße Gwen

Re: Venlafaxin 150mg absetzen

Verfasst: Dienstag, 24.04.18, 20:01
von Blumenwiese
Hallo Bubuland,

Ich hab Venlafaxin (Trevilor) früher auch mal genommen, allerdings nicht so lange wie du. Beim Absetzen hatte ich das Gefühl, dass alle gegen mich sind und war eher so unterschwellig aggressiv. Diese Absetzerscheinung war allerdings nach 2 Wochen vorbei gewesen. Andere Symptome hatte ich nicht gehabt. Wie lange dauern bei dir die Symptome denn an?

Hast du mal versucht, die Anspannung über Sport oder andere Bewegungsformen abzubauen. Mir hilft zügiges Spazierengehen (eher Walken) und Boxen bis ich ausgepowert bin. Vielleicht hilft dir sowas auch gegen die Aggression?

Liebe Grüße
Blumenwiese