Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


Liebe Mitglieder des ADFD, liebe Interessierte.
Aufgrund anhaltender Neuanmeldungen, Urlaubszeit und Unterbesetzung in den Teams sieht sich die Moderation leider gezwungen, das Forum temporär für Neuanmeldungen zu schließen.
Wir peilen einen Zeitraum von circa 8 Wochen an (ein Enddatum wird noch bekannt gegeben).
Wir bedauern diesen Schritt sehr, er ist aber nötig, um der Verantwortung füreinander, aber auch für unsere eigene Gesundheit, nachzukommen.

Neu-Interessierte finden alle wichtigen Infos rund ums Absetzen gut verständlich erklärt im öffentlich zugänglichen Teil des Forum.
Hier viewtopic.php?f=35&t=16516 findet ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen und links zu weiterführenden Erläuterungen.

Die Teams des ADFD




Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3257
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Wohnort: Bayern

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Towanda » Freitag, 05.10.18, 15:06

Shonah hat geschrieben:
Freitag, 05.10.18, 15:02
Hallo Butterblume,

Darf ich fragen welche Feinwaage du dir bestellt hast?

Und diese wiegt 0,5mg ab?
Hallo Shonah,

0,5 mg ist nur die Wirkstoffmenge, das Tablettenteil wiegt deutlich mehr. Meine Feinwaage wiegt auf 0,001g genau, wobei die dritte Stelle nach dem Komma ein wenig schwankt.

Schau mal, hier gibt es Tips für gute Feinwaagen: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=15&t=9608

LG Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Freitag, 05.10.18, 15:14

Hallo Shonah,
ich habe mir diese Waage bestellt

AMIR Feinwaage, 500g/0.01g

Ich hoffe, die ist richtig... Ansonsten hab ich einen Denkfehler...
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Shonah
Beiträge: 917
Registriert: Dienstag, 05.01.16, 13:09

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Shonah » Freitag, 05.10.18, 15:15

Hallo Towanda,

Welche Waage hast du denn?

Danke für den Link.



LG Shonah
2008 Diagnosen: schwere depressive Episode
Generalisierte Angststörung mit PA

300mg Venlafaxin

2009 : 150mg V.
75mg V.
2010 : 37,5 mg V.
11/2010: abgesetzt

12/2010 : 37,5mg V.
2011 : 75mg V.
2013 : 37,5mg V.
2014 : 37,5mg V. unret.
2015 : 18,25mg V. unret.
01.11.15 9mg V. unret.
12.11.15 : abgesetzt
17.11.15 18.25 mg V. unret.
29.12.15 : 9mg V. unret.
9mg V. unret.
12.01.16 : 9 mg V. unret. früh
7mg V. unret. Abend
11.02.16 : 9 mg V. unret. Früh
3mg V. unret. Abend
11.03.16 : 9 mg V. (u) früh
2 mg V. (u) spät
11.04.16 : 9 mg V.(u) früh
11.05.16 : 8 mg V.(u) früh
12.05.16 : betablocker halbiert da RR zu niedrig
auf ärztlichen Rat
Symptome : - Schwindel, Kreislaufbeschwerden,
Muskelzuckungen am ganzen Körper,
hin und wieder PA,
sehr oft starkes Frieren, Herzrasen,
körperliche Schwäche, laute
rumpelnde Darmgeräusche, Konzen-
trationsprobleme

01.07.16 8 mg V. ret.
04.07.16 8 mg V. unret.
06.07.16 9 mg V. u.
19.11.16 8,5 mg V. u.
06.01.17 8,0 mg V. u.
Symptome: Herzstolpern (auch in Salven), Schwindel,
Rückenschmerzen, extrem trockene Haut,
Kopfschmerzen, Schlafprobleme, geringe
Belastbarkeit, Augen brennen...
12.01.17 ProBioCult 3x1
Hepatodoron 0-0-0-2
8mg V. u.
9.2.17 alle NEM abgesetzt
Derzeitige Symptome: Pulsschwankungen (mal hoch, mal tief), tränende Augen, Bauchschmerzen (Blähungen), Rückenschmerzen (BWS, LWS), Gelenkschmerzen, Leistungsschwach

27.2.17 7,5 mg V. u.
08.04.17 7,0 mg V.u.
18.05.17 6,7mg V.u.
10.6.17 6,3 mg V. u.
30.6.17 5,7 mg V. u.
11.8.17 5,2 mg V. u.
19.9.17 4,5 mg V. u.
22.10.17 4,0 mg V. u.
25.11.17 3,7mg V. u.
20.12.17 3,4mg V. u.
20.1.18 3,2mg V. u.
20.2.18 3,0mg V. u.
20.3.18 2,8mg V. u.
20.5.18. 2,5mg V.u.
20.6.18 2,2mg V.u.
20.7.18 1,9 mg V.u.
5.9.18 1,7mg V.u.
14.10.18 1,7mg V. ret.

Psychiatrie, nix geht mehr

10.11.18 37,5 mg ret

Aktuelle Medikation:
Morgens: Venlafaxin ret. 37,5
Metoprolol ret. 25mg
Abends: Metoprolol ret. 25mg

NEM: VitD3/K2 Öl (600iE/ 20mykrogr)
150 mg Magnesiumcitrat

Shonah
Beiträge: 917
Registriert: Dienstag, 05.01.16, 13:09

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Shonah » Freitag, 05.10.18, 15:17

Hallo Butterblume,

Danke für die Antwort.

Aber ich glaube um mg wiegen zu können, musst du eine Waage mit 0,001g haben oder?



LG Shonah
2008 Diagnosen: schwere depressive Episode
Generalisierte Angststörung mit PA

300mg Venlafaxin

2009 : 150mg V.
75mg V.
2010 : 37,5 mg V.
11/2010: abgesetzt

12/2010 : 37,5mg V.
2011 : 75mg V.
2013 : 37,5mg V.
2014 : 37,5mg V. unret.
2015 : 18,25mg V. unret.
01.11.15 9mg V. unret.
12.11.15 : abgesetzt
17.11.15 18.25 mg V. unret.
29.12.15 : 9mg V. unret.
9mg V. unret.
12.01.16 : 9 mg V. unret. früh
7mg V. unret. Abend
11.02.16 : 9 mg V. unret. Früh
3mg V. unret. Abend
11.03.16 : 9 mg V. (u) früh
2 mg V. (u) spät
11.04.16 : 9 mg V.(u) früh
11.05.16 : 8 mg V.(u) früh
12.05.16 : betablocker halbiert da RR zu niedrig
auf ärztlichen Rat
Symptome : - Schwindel, Kreislaufbeschwerden,
Muskelzuckungen am ganzen Körper,
hin und wieder PA,
sehr oft starkes Frieren, Herzrasen,
körperliche Schwäche, laute
rumpelnde Darmgeräusche, Konzen-
trationsprobleme

01.07.16 8 mg V. ret.
04.07.16 8 mg V. unret.
06.07.16 9 mg V. u.
19.11.16 8,5 mg V. u.
06.01.17 8,0 mg V. u.
Symptome: Herzstolpern (auch in Salven), Schwindel,
Rückenschmerzen, extrem trockene Haut,
Kopfschmerzen, Schlafprobleme, geringe
Belastbarkeit, Augen brennen...
12.01.17 ProBioCult 3x1
Hepatodoron 0-0-0-2
8mg V. u.
9.2.17 alle NEM abgesetzt
Derzeitige Symptome: Pulsschwankungen (mal hoch, mal tief), tränende Augen, Bauchschmerzen (Blähungen), Rückenschmerzen (BWS, LWS), Gelenkschmerzen, Leistungsschwach

27.2.17 7,5 mg V. u.
08.04.17 7,0 mg V.u.
18.05.17 6,7mg V.u.
10.6.17 6,3 mg V. u.
30.6.17 5,7 mg V. u.
11.8.17 5,2 mg V. u.
19.9.17 4,5 mg V. u.
22.10.17 4,0 mg V. u.
25.11.17 3,7mg V. u.
20.12.17 3,4mg V. u.
20.1.18 3,2mg V. u.
20.2.18 3,0mg V. u.
20.3.18 2,8mg V. u.
20.5.18. 2,5mg V.u.
20.6.18 2,2mg V.u.
20.7.18 1,9 mg V.u.
5.9.18 1,7mg V.u.
14.10.18 1,7mg V. ret.

Psychiatrie, nix geht mehr

10.11.18 37,5 mg ret

Aktuelle Medikation:
Morgens: Venlafaxin ret. 37,5
Metoprolol ret. 25mg
Abends: Metoprolol ret. 25mg

NEM: VitD3/K2 Öl (600iE/ 20mykrogr)
150 mg Magnesiumcitrat

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Freitag, 05.10.18, 15:20

Hallo Shonah,

ich bin mir da gerade nicht sicher... Hatte Medikamentnwaage eingegeben...
Vielleicht muss ich dann doch noch mal schauen...

LG Butterblume
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3257
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Wohnort: Bayern

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Towanda » Freitag, 05.10.18, 16:09

Shonah hat geschrieben:
Freitag, 05.10.18, 15:17

Aber ich glaube um mg wiegen zu können, musst du eine Waage mit 0,001g haben oder?
Ja, genauso ist es, die dritte Stelle hinterm Komma ist wichtig, um auch kleine Mengen einigermaßen genau wiegen zu können.

Ich habe mir diese hier bestellt: https://www.ebay.de/itm/Kobwa-50-X-0-00 ... 2868681210

Aber in dem Thread, den ich oben verlinkt habe, werden noch andere genannt, die empfehlenswert sind.

LG Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 9:07

Hallo zusammen 😁
Also ich habe die Waage dann jetzt wieder zurück geschickt und mir eine bestellt, die bis 0.001 gr. abwiegt. Sie soll heute kommen.
Hab dann gestern Abend noch ganz wenig mirtazapin genommen, also so wenig, dass die zurück geschickte Waage es nicht mehr messen konnte. Bin trotz der niedrigen Dosierung total gerädert. Hoffe das legt sich schnell wieder.
Bis bald und einen schönen Tag
Butterblume
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 10:32

Hallo Towanda,
also im Moment geht es mir sehr sehr schlecht. Totale Angst und Unruhe. Bin hier zu Hause und dreh total am Rad. Wir wollen morgen für 5 Tage in Urlaub fahren und ich weiß gerade gar nicht wie ich diesen Tag durchstehen soll. Hätte ich das blöde absetzen doch nur sein gelassen... Ich fühle mich richtig mies... Bitte um irgendwelche Ratschläge wie es mir schnell wieder besser geht...
Dankeschön 😘
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3257
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Wohnort: Bayern

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Towanda » Samstag, 06.10.18, 10:41

Hallo Butterblume,

aus der Ferne ist immer schwer, was zu raten. Meine Nothelfer sind Dysto loges, Calmvalera oder Metacavernit und Notfalltropfen. Dazu meditative Spaziergänge, überhaupt leichte Bewegung, und Ablenkung.

Aber das ist halt bei jedem anders, mußt man vorsichtig ausprobieren.

Hier gibt es noch mehr Tips für den Entzug: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=50&t=7663

Bei einer Wiedereindosierung kann es schon mal zu einer leichten Erstverschlimmerung kommen, da gilt es, 5-10 Tage auf der gleichen Dosis zu bleiben und abzuwarten, so schwer das ist.

LG Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 10:50

Hallo Towanda,
danke für die schnelle Antwort...
Werde mich wieder einmal in Geduld fassen müssen.
Also ich werde dann bei 0.5 mg Mirta wieder anfangen. Wenn ich richtig gerechnet habe Muss ich folgendes abwiegen...
Eine Tablette mit 15 mg wiegt 11 Gramm. 0.5 mg Mirta wären dann 0.004 Gramm. Richtig?

Ganz liebe Grüße
Butterblume
Werde gleich mal spazieren gehen...
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 11:07

Hallo Towanda,
danke für die schnelle Antwort...
Werde mich wieder einmal in Geduld fassen müssen.
Also ich werde dann bei 0.5 mg Mirta wieder anfangen. Wenn ich richtig gerechnet habe Muss ich folgendes abwiegen...
Eine Tablette mit 15 mg wiegt 11 Gramm. 0.5 mg Mirta wären dann 0.004 Gramm. Richtig?

Ganz liebe Grüße
Butterblume
Werde gleich mal spazieren gehen...
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3257
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Wohnort: Bayern

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Towanda » Samstag, 06.10.18, 11:08

Butterblume1972 hat geschrieben:
Samstag, 06.10.18, 10:50
Also ich werde dann bei 0.5 mg Mirta wieder anfangen. Wenn ich richtig gerechnet habe Muss ich folgendes abwiegen...
Eine Tablette mit 15 mg wiegt 11 Gramm. 0.5 mg Mirta wären dann 0.004 Gramm. Richtig?
Hallo Butterblume,

11 Gramm kann nicht sein :) . Bei mir wiegt eine Tablette (gestern gewogen) zwischen 0,113 und 0,117 g.
Ansonsten stimmt Deine Rechnung.
Allerdings würde ich diese Mini-Dosierungen immer mit der Wasserlösmethode herstellen. Wie ich oben schon geschrieben habe, sind die Waagen in der 3. Stelle hinter dem Komma nicht mehr wirklich genau, wenn sie das einzeln überhaupt noch wiegt.

Hier nochmal der Link: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=16&t=10923

LG Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 11:21

Hallo Towanda,
sorry, hatte das Komma vergessen.... 0,11 Gramm ist richtig...
Ja muss mal schauen. Ist alles blöd gelaufen und habe nicht mehr so viel Tabletten und wie gesagt. Morgen geht es in Urlaub... Wobei ich das auflösen ja auch mit geteilten Tabletten dann machen könnte... Dann käme ich eventuell hin bis zum nächsten Arzttermin.
Hab den nächsten Termin beim Arzt am 16.10.
Hoffe, dass ich bis dahin noch über die Runden komme... Und dann werde ich im Zweifel eh auf Unverständnis stoßen, weil es ja bei so einer Minidosierung nicht sein kann, dass man Symptome hat...
Trotzdem tausend Dank für deine schnelle Hilfe...
Butterblume
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3257
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Wohnort: Bayern

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Towanda » Samstag, 06.10.18, 11:35

Butterblume1972 hat geschrieben:
Samstag, 06.10.18, 11:21

Ja muss mal schauen. Ist alles blöd gelaufen und habe nicht mehr so viel Tabletten und wie gesagt. Morgen geht es in Urlaub... Wobei ich das auflösen ja auch mit geteilten Tabletten dann machen könnte... Dann käme ich eventuell hin bis zum nächsten Arzttermin.
Ja, Du könntest die Tablette mit der Feinwaage (wichtig wegen genauer Dosierung) vierteln (0,027 g), und dann aus einem Viertel 2 aufgelöste Portionen herstellen (länger wie 24 Stunden soll man die Lösung nicht aufbewahren). Dann kommst Du zumindest über den Urlaub.

LG und schönen Urlaub,

Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Samstag, 06.10.18, 13:07

Hallo Towanda,
danke für die Info. Und danke für die Urlaubswünsche. Werde mich wieder melden und hoffe, dass es nicht allzu lange dauert bis ich wieder halbwegs fit bin..
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 😃
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Butterblume1972
Beiträge: 19
Registriert: Freitag, 18.05.18, 21:27

Re: Butterblume1972: Vorstellung und mirtazapin 3,75 mg

Beitrag von Butterblume1972 » Sonntag, 14.10.18, 8:33

Hallo zusammen,
der Kurzurlaub war den Umständen entsprechend gut. Ich nehme jetzt seit 8 Tagen 0,5 mg Mirtazapin ein. Mein Gefühlsleben schwankt immer noch sehr... Diese Nacht war wieder extrem schlimm, mit nervöser Unruhe und leichtes kribbeln in den Beinen..
Ich muss dazu sagen, dass ich mir ein neues Auto gekauft habe und dieses morgen noch abholen muss. Dafür muss ich eine längere Autofahrt alleine dann zurück legen. Da ich durch den Rückfall auch wieder mehr Angst vor Autobahnfahren habe (es ist noch nie was passiert), weiß ich nicht, ob mein Befinden auch damit zu tun hat. Oder ich bin einfach total ungeduldig.... Manchmal denke ich mir, ich dosiere einfach wieder höher und lasse alles über mich ergehen... Kann dann wenigstens wieder richtig durchschlafen...
Dienstag muss ich zum Arzt... Da graut es mir auch vor. Ich komm mir manchmal vor wie ein simulant... Dann geht das Kopfkino los und ich hab wieder vor allem und jedem Angst.... Dienstag gehe ich wieder arbeiten und selbst da frag ich mich im Moment wie ich das machen soll. Ich fühle mich irgendwie hilflos zur Zeit. Weiß nicht ob ich das alles so richtig mache mit dem Mirtazapin und auch die Arbeit an meiner Angst... Mein nächster Therapietermin ist erst in 1 1/2 Wochen. Durch beidseitigem Urlaub waren jetzt 4 Wochen dazwischen und das ist echt lang...
Viele Grüße Butterblume
:o
August 2002 mit 15 mg. Mirtazapin angefangen und auf 45 hochdosiert mit Lithium
Lithium irgendwann ausgeschlichen und Mirtazapin auch . Die genauen Daten bekomme ich leider nicht mehr zusammen. Auf jeden Fall langfristig (über 3 Jahre ausgeschlichen)
Seit 2011 ohne Medikamente

5/2015. 125 mg Thyronajod morgens
3.3.-14.3. 2018 3,75 mg Mirtazapin abends
28.3.-12.4.2018 3,75 mg mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen)
9.5.-13.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends
Seit 16.5.2018 3,75 mg Mirtazapin abends (Unsicherheit auf den Beinen, kribbeln in Armen und Beinen)
Seit 20.05.2018 2,2 mg Mirtazapin (geschlafen wie ein Baby)
Seit 23.5.2018. 3,75 Mirtazapin
Seit 23.6.2018. 1.9 Mirtazapin
Seit 1.9.2018. 1.9 mirtazapin jeden zweiten Tag
Seit 26.9.2018. 0.00
Seit 5.10.2018. 0.5 Mirtazapin
Seit 5.11.2018. 0.34
Seit 27.12.2018. 0,3
Seit 27.1.2018. 0,26 mirtazapin
Seit 27.2.2019. 0,23 mirtazapin
Seit 27.3.2018. 0,19 mirtazapin
Seit 27.4.2019. 0,16 mirtazapin
Seit 17.5.2019. 0,11 mirtazapin
Seit 17.6.2019. 0,075 mirtazapin
Seit 7.7. 2019. 0,00 mirtazapin 😃


20.7.2019 erste Tag ziemlich unruhig... vielleicht Zufall...

Seit Mitte April 2018 Psychotherapie

Antworten