Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Jamie
Team
Beiträge: 15917
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 19933 Mal
Danksagung erhalten: 26296 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Jamie » Montag, 10.09.18, 15:50

Hallo towanda :)

In deiner Signatur lese ich etwas zu Thyroidea ferrum Globuli.
Kannst du mir Näheres dazu schreiben?

Wäre es eine Möglichkeit sie zu testen, wenn man in einer Unterfunktion ist und das normale L-Thyroxin nicht verträgt (bei meiner Schwester der Fall)?

Bekommt man es so in der Apotheke oder ist es eine Sonderanfertigung?

Vielen Dank und ich hoffe es ist ok, dass ich in deinem Thread frage.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Ululu 69
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Jofab
Beiträge: 1370
Registriert: Mittwoch, 16.08.17, 19:51

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Jofab » Montag, 10.09.18, 15:55

Liebe Towanda, :)

auch von mir alles Gute für die Reduzierung - du hast ja schon viel geschafft !
Hoffentlich klappt alles weiter so gut.

Liebe Grüße
Ilse
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Montag, 10.09.18, 16:58

Jamie hat geschrieben:
Montag, 10.09.18, 15:50
Hallo towanda :)

In deiner Signatur lese ich etwas zu Thyroidea ferrum Globuli.
Kannst du mir Näheres dazu schreiben?

Wäre es eine Möglichkeit sie zu testen, wenn man in einer Unterfunktion ist und das normale L-Thyroxin nicht verträgt (bei meiner Schwester der Fall)?

Bekommt man es so in der Apotheke oder ist es eine Sonderanfertigung?

Vielen Dank und ich hoffe es ist ok, dass ich in deinem Thread frage.

Grüße
Jamie
Liebe Jamie,

ja, klar, kein Problem. Sehe gerade das ich das falsch geschrieben habe - ich nehme Thyreoidea comp. - bin eher der Überfunktionsmensch. Mein kleiner Pudel bekommt Thyreoidea Ferrum für Unterfunktion - habe ich verwechselt.

Ich habe das Mittel von einem anthroposophischen Arzt verordnet bekommen. Allerdings sind meine Werte normal, ich habe nur ein paar unauffällige Knötchen. Ich weiß nicht, ob dieses Mittel alleine ausreicht, wenn eine echte Unterfunktion vorliegt. Aber klar, testen kann man das. Das Mittel ist von der Fa. Wala und gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Es kann auch sein, daß sie zusammen mit dem Wala-Mittel auch das L-Thyroxin besser verträgt. Müßte man vorsichtig testen
Evtl. wäre natürlicher Schilddrüsenextrakt auch eine Möglichkeit für Deine Schwester - wird meist viel besser vertragen wie der chemische Nachbau. In dem zweiten Link wird darauf eingegangen. Darauf bin ich bei meiner Flox-Recherche gestoßen, da einige Gefloxte L-Thyroxin nicht mehr vertragen.

http://www.naturheilpraxis.de/nh/index. ... punkt.html

https://ganzheitlichemedizin.de/schilddruesenhormone/

Liebe Grüße und alles Gute für Deine Schwester!

Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag:
Jamie
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Mittwoch, 12.09.18, 22:17

Hallo :group: ,

heute Tag drei und es geht mir richtig gut! :party2: So viel Energie hatte ich lange nicht mehr. Ich hoffe, das bleibt noch eine Weile so.

Lediglich: Heute war ich 15 km Radfahren mit meinem Pedelec, beim nach Hause kommen hatte ich Niesanfälle und dann kam blitzartig Schnupfen. Aber irgendwie stört mich der gar nicht - sehr seltsam alles ........

Ich wünsche euch allen eine möglichst gute Nacht und einen erholsamen Schlaf,

Towanda
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Jofab
Beiträge: 1370
Registriert: Mittwoch, 16.08.17, 19:51

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Jofab » Donnerstag, 13.09.18, 8:55

Guten Morgen Towanda !

Freu mich, daß du einen guten Tag hattest !
Gute Besserung für deine Schnupfen.

LG Ilse
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Donnerstag, 13.09.18, 13:12

Danke, liebe Ilse, grade ist er wieder weggeflogen :D - sowas hatte ich auch noch nie .....
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Sonntag, 16.09.18, 20:02

Hallo liebe Fories,

heute ist die erste Woche der neuen Reduzierung vorbei. Bisher geht es mir gut, kleine Unpässlichkeiten, schlecht einschlafen manchmal, heute Nachmittag kurz leichte Übelkeit. Rauschen im Kopf und Tinnitus habe ich ja sowieso immer, komme ich meistens gut klar damit.

Freitag und Samstag jeweils über 9 Stunden Arbeit habe ich gut gemeistert, aber heute bin ich ziemlich müde.

Mal sehen, wie es weiter geht.

LG Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag (Insgesamt 3):
RosenrotKaenguru70Jofab
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Rosenrot
Beiträge: 458
Registriert: Montag, 20.03.17, 7:30
Hat sich bedankt: 1274 Mal
Danksagung erhalten: 1294 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Rosenrot » Sonntag, 16.09.18, 20:16

Liebe Towanda,

danke für dein Update. Das liest sich so gut. Ich freu mich für dich! :)

Ich wünsche dir weiterhin eine erfolgreiche Entwicklung.

Liebe Grüße
Rosenrot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rosenrot für den Beitrag:
Kaenguru70
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Sonntag, 16.09.18, 20:52

Vielen Dank, Rosenrot!

Ja, ich möchte auch weiter berichten, auch, oder gerade weil es grade gut geht.

LG Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag:
Rosenrot
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Kaenguru70
Beiträge: 1450
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Kaenguru70 » Montag, 17.09.18, 9:56

Liebe Towanda,

es freut mich sehr zu lesen, dass dein Reduktionsschritt gut zu verkraften ist. Wie schön zu lesen, dass es Foris beim Absetzen gut geht, das macht ja auch allen anderen Hoffnung.

Berichte bitte weiter wie es dir geht.

Ich sende dir liebe Grüße und vielen Dank, dass du auch bei mit immer wieder reinschaust :hug: .

Sarah
► Text zeigen
Seit 6.8.2018 auf Null
"Freude herrscht"

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Montag, 17.09.18, 10:37

Liebe Sarah,

danke für Deinen Zuspruch! Mich bauen die positiven Berichte auch auf, aber ich kann zur Zeit auch die schlimmen lesen und vielleicht ein bißchen Trost spenden.

Die kritische Zeit war bei den letzten Reduzierungen meist die 3. Woche - mal sehen, wie das diesmal wird.
Heute bin ich ein wenig gedämpft, leichter Druck im Kopf und wenig Antrieb. Heute nachmittag habe ich Therapiestunde und abends muß ich mit den Hunden zum Tierarzt zum allgemeinen Check. Der eine ist ja schwer herzkrank und das Herz wird regelmäßig abgehört wegen Wassereinlagerungen.

Gerne komme ich heute Abend zum Lagerfeuer dazu :pillowtalk:

Ich wünsche allen einen schönen, sonnigen Tag, ich hoffe, ihr könnt es genießen. Meine Gedanken sind auch bei denen, die es grade sehr schwer haben.

Liebe Grüße, Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Jofab
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Jofab
Beiträge: 1370
Registriert: Mittwoch, 16.08.17, 19:51
Hat sich bedankt: 4117 Mal
Danksagung erhalten: 3122 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Jofab » Montag, 17.09.18, 11:32

Liebe Towanda,

auch ich freue mich sehr, zu lesen, daß es dir so gut geht ! Es macht auch mir ein bischen Hoffnung !
Das di 2 Tage in der Lage warst, so zu rackern,
ist ja unglaublich !
Wünsch dir, daß du heute Termine gut erledigen kannst und drück die Daumen, daß bei deinen Fellnasen alles Ok ist !
Freu mich auch immer sehr, wenn du bei mir reinschaust ! 🤗

Alles Gute weiterhin für die Reduzierung !
Wird schon klappen !👍

Liebe Grüße
Ilse
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jofab für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Towanda1
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Montag, 24.09.18, 11:32

Hallo ihr Lieben,

wieder ist eine Woche vorbei, insgesamt war es soweit ok, manchmal ein paar trübe Gedanken und die Stimmung war mittelmäßig, auch habe ich wieder Schwitzattacken und leichten Durchfall hin und wieder. Der Schlaf ist unruhig, ich kann schlecht einschlafen und werde mehrmals wach. Aber das ist alles gut auszuhalten.
Gestern habe ich die nächsten 15 Portionen von Mirta fertig abgewogen - mal sehen, ob ich beim nächsten Mal wieder ein wenig reduzieren kann.

Zum Glück hat sich endlich das Wetter geändert, es ist nicht mehr so heiß, damit kann ich viel besser umgehen.

Liebe Grüße,

Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kaenguru70gioiaescargot
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Jofab
Beiträge: 1370
Registriert: Mittwoch, 16.08.17, 19:51
Hat sich bedankt: 4117 Mal
Danksagung erhalten: 3122 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Jofab » Montag, 24.09.18, 18:09

Liebe Towanda,

das hört sich wirklich aushaltbar an - ich freu mich für dich.

Liebe Grüße
Ilse
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jofab für den Beitrag:
Towanda1
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Dienstag, 25.09.18, 16:09

Vielen Dank, liebe Ilse!

Ja, es ist aushaltbar, seit gestern sogar richtig gut. Einzig der Schlaf, bzw. das Einschlafen könnte besser sein.

Heute war ich mit einer Bekannten in der geschlossenen Psychiatrie ihren Vater besuchen - sie traute sich nicht alleine. Es ist schon schlimm, die Menschen dort zu sehen, alle sehr apathisch und mit leeren Augen. Durch dieses Forum weiß ich ja, daß es meist innen ganz anders aussieht und nur die Medikamente die Menschen so wirken lassen. Ich bin sehr dankbar, daß ich das bisher in meinem Leben nicht erleben mußte.

Hier ist strahlender Sonnenschein mit weißen Schäfchenwolken und kühl - ein Wetter wie ich es liebe!

LG Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag (Insgesamt 4):
JofabescargotKaenguru70Aufgehts
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

escargot
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von escargot » Dienstag, 25.09.18, 22:40

Liebe Towanda!

Mutig bist du! Schön, dass du deine Freundin begleiten konntest!

Ich könnte das nicht (mehr).

Das Wetter war aber wirklich erstklassig heute. Mein Sohn und ich haben es auch sehr genossen und eine kleine Radtour gemacht durch den Wald auch.

Kennst du Beruhigungstee VI von Nestmann? Der könnte den Schlaf vielleicht noch unterstützen.

Liebe Grüße
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Mittwoch, 26.09.18, 8:42

Liebe Schnecke :) ,

danke für den Tip mit dem Tee - ich kenne zwar die Firma nicht, aber meine eigene Mischung sieht sehr ähnlich aus - war mal mein Beruf. Damit habe ich mir gestern Abend einen Tee gebraut und auch noch Gaba-Tee dazu gegeben, das nun den 3. Abend. Außerdem habe ich Zincum D30 wieder eingenommen, das hatte ich weggelassen, weil ich kein RLS mehr hatte und ich ja eh so viele Pillen schlucken muß. Die letzte Nacht konnte ich schnell einschlafen und mit nur einmal Klo gehen 7 Stunden schlafen. So darf es weitergehen :D

Ich hoffe, auch Du hattest eine gute Nacht? Heute ist das Wetter hier wieder so schön, eine Radtour mit dem Pedelec ist eine gute Idee!

Liebe Grüße,

Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

escargot
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von escargot » Mittwoch, 26.09.18, 14:24

Ach liebe Towanda,

dann bist du ja sozusagen vom Fach! Sehr praktisch! :)

Sieben Stunden schlafen ist superklasse!

Leider konnte ich lange lange nicht einschlafen und bin jetzt auch in der Arbeit wieder früher gegangen. Hatte das Gefühk jeden Moment abzuklappen. Von welcher Firma ist dein Gaba-Tee?

Liebe Grüße
escargot
🐌
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Towanda1
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 1055 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von Towanda1 » Mittwoch, 26.09.18, 14:49

Liebe Escargot,

nicht einschlafen können ist schrecklich - war bei mir nun 1 Woche auch so. Zum Glück muß ich nicht arbeiten, sodaß ich dann doch bis 8 Uhr schlafen kann.

Bezüglich Gaba-Tee: https://adfd.org/austausch/viewtopic.ph ... ee#p270580

Liebe Grüße,

Towanda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

escargot
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 762 Mal

Re: Towanda1: Mirtazapin und Fluorchinolon-geschädigt

Beitrag von escargot » Mittwoch, 26.09.18, 15:16

Ja, danke für den Link liebe Towanda! Bestelle ich mir mal dann zum Tavorentzug (bald) diesen Tee. Ist sicher nicht verkehrt.

Hatte gestern paar Stunden die Geräuschkulissen. Da ist es unmöglich zu schlafen. War dann noch eine zeitlang Indoorfahrradfahren. Draußen ist's natürlich viel toller!

Liebe Grüße und auf bald!
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
Towanda1Ululu 69
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Antworten