Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Fluoxetin 20mg

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Sonnenlicht
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 17.06.18, 17:14

Fluoxetin 20mg

Beitrag von Sonnenlicht » Sonntag, 17.06.18, 18:27

Hallo, ich habe im Jahr 2004 in Prien in der Klinik Fluoxetin 20mg bekommen. Es hat mir geholfen die Bulimie zu verarbeiten und loszuwerden. Ich würde mich selbst als gesund betrachten, ich ernähre mich gesund, bin sportlich und eigentlich ein gut gelaunter Mensch wie vor der Esstörung auch. Würde mich nicht als depressiv bezeichnen.
Ich habe in dem letzten Jahr und heuer schon sehr oft das Medikament vergessen die Einnahme war unregelmäßig bis gar nicht. Mir ist aufgefallen dass ich oft sehr müde bin. Ich arbeite im Schichtdienst und wegen Personalmangel hat mein Arbeitspensum sehr zugenommen. Bin mit meiner Situation nicht mehr zufrieden und mir tut öfter mal was weh, der Rücken dann war‘s mal das Knie. Ich rauche weil ich viel Stress im Job habe obwohl ich das gar nicht will. Wenn ich das Fluoxetin wieder regelmäßig nehme bin ich vielleicht dann wieder fitter und mehr belastbar? Oder füge ich meinem Körper damit Schäden zu? Ich bin 35 und hab noch keine Kinder, lebe in Trennung von meinem Mann der auch viel Ärger gemacht hat.
Danke für eure Hilfe

Ululu 69
Team
Beiträge: 4210
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 11925 Mal
Danksagung erhalten: 7028 Mal

Re: Fluoxetin 20mg

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 17.06.18, 21:59

Hallo Sonnenlicht,

herzlich willkommen hier im Forum.

Antidepressiva, wie das Fluoxetin, wirken nicht wie z.B. Kopfschmerztabletten.
Es ist sehr schlecht für dein zentrales Nervensystem, wenn du es mal nimmst und dann wieder nicht.
Du kannst dein ZNS damit enorm reizen, was sehr unangenehme und langanhaltende Beschwerden machen kann.
Ob du das Fluoxetin weiter nehmen möchtest, musst du natürlich selbst für dich entscheiden.
Das adfd ist ein medikamentenkritisches Forum, wir raten eher nicht zur Einnahme von Psychopharmaka.
Allerdings ist ein plötzliches Absetzen auf keinen Fall empfehlenswert.
Wie oft nimmst du zur Zeit das Medikament.
Vielleicht könntest du einen Mittelwert errechnen, den du dann regelmäßig nimmst.

Ich lasse dir mal Grundsatzinformationen da.

viewtopic.php?f=18&t=12880

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 3):
padmamückeSeventhWave
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Antworten