Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
Ululu 69
Team
Beiträge: 4098
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 11395 Mal
Danksagung erhalten: 6828 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Ululu 69 » Donnerstag, 09.08.18, 22:19

Hallo escargot,

uff, da hast du wirklich einiges geschafft.

Sicher kannst du dann jetzt gut schlafen.
:bettzeit:

Ich wünsche dir eine gute Nacht

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
escargotLinLina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Katharina
Beiträge: 5730
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6709 Mal
Danksagung erhalten: 5899 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Katharina » Donnerstag, 09.08.18, 23:23

Liebe Escargot !

Es klingt so gut wie und was Du schreibst;

ich merke immer wieder, und vermute
das Du Dir eine große 'Kiste mit Hilfsmitteln' erschaffen hast, auf die Du zurück greifen kannst mit relativ gutem Verlass.

Das Beste daran, das was mir so gut gefällt
Du schöpfst aus Dir heraus, unabhängig, Deine Lösungsversuche und ich vermute Dein Anspruch ist zwar frisch und wohlgesonnen
aber nicht zu hoch.

Wenn es nicht gelingt, oft gelingt nichts
dann schläfst Du in Sessel.
Aber heute Nacht im Bett. Das hoffe ich jetzt schwer.

Das war das Thema damals nach meinem Entzug:
Aus Sich heraus dass Leben meistern, das zu lernen
aus der eigenen Kraft und zwar:
da lag meine Bremse, da stand ich mit im Wege:

unabhängig davon, was andere dazu meinen
(Schwere lange Lektion )

unabhängig davon, wie eigen-artig
jede/ jeder/ jedes Leben ist.

{ -Wenn sie Stimmen hören was könnte helfen
und nicht, was könnte sie entfernen.

- wenn sie sich als mehrfach vorhanden empfinden, wo könnten darin Resoursen liegen. }

Beispielsweise im delegieren zwischen sich selbst
ohne Grund bildet sich soetwas nicht in einen,
es ist kein 6er im Lotto
aber auch nicht 'Irrenhaus-mäßig'.
wehe, es wird daran gerührt, es hat Potential. -

- was könnte helfen bei großer Scheuheit.

- was bei Anderssein und Inakzeptanz: Selbstakzeptanz.

Selbstakzeptanz ist das Thema eines jeden Menschen
es sei denn er leidet an dem Gegenteil, ja dann muss es anders herum gehen 😂

( Schwer aber lernbar sonst wäre es nicht im
Lebenslern-Angebot ).

Und somit war es klar wie Glas: in sich suchen
Von Außen kommt nichts.

Unterstützung und Begleitung mehr nicht, für mein Empfinden nach meiner Erfahrung.

in Gesellschaft mit anderen Gleichgesinnten oder zumindest Interessierten,
es war gar nicht lästig bei Kaffee und Kuchen.
Am See, nach einem Museums Besuch.

Es muss nicht immer dramatisch sein was schwer ist.
Deshalb mag ich Oliver Sachs deswegen so sehr gerne lesen.


nicht: DAS ist aber krank.

( Sehr langwierige aber so gute Lektion,
spätestens wenn klar das dies Thema eines jeden Menschen mehr oder minder ist. )

Ich finde jeder jeder hier schöpft aus sich
vllt ist es zugedeckt von schwierigen Situationen.

Wir sind nicht blöd !

Ich hoffe Ihr habt morgen einen guten Tag, sag wie alt ist Dein Kleiner ?
Die haben Power die kleinen Großen !

Gute Nacht, Escargot
für eine Escargot bist Du ziemlich schnell dabei😃 .

Herzlich, Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaescargotpadma
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Freitag, 10.08.18, 19:00

Liebe Foris,

war heute früher wach UND aktiv als sonst und bin allein ins Dorf marschiert für die Frühstücksbrötchen und frische Milch. So ein Dorf-/Landleben hat echt was! Alle entgegenkommenden haben mich gegrüßt...

sind dann nach dem Frühstück nochmal los gewandert zu einer Burgruine. Wieder gut 11 Kilometer in ca. dreieinhalb Stunden. Das ist ganz gut und das Laufen gefällt mir.

Mit dem Weg heute Morgen macht das knapp 15 Kilometer auf der Tagesbilanz! Dann habe ich lange mit meinem Sohn auf der Terrasse Barrikade gespielt, was auch sehr schön war (er ist ein guter Verlierer mittlerweile)!
Achja liebe Katharina, er ist 4 Jahre alt!

Eben gab es noch Resteessen vom gestrigen Grillen und ich habe noch schnell einen Brombeerquark zum Dessert gemacht.

Nun bin ich allerdings rechtschaffen müde und hänge in der Couch.

Liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
ValentinaGKatharina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Freitag, 10.08.18, 19:18

Liebe Katharina,

doch manchmal muss ich mich bremsen. Oder mein Körper tut es dann, wenn es mir nicht vorher gelingt.

Habe viel gelernt aus dem Buddhismus, meiner Körpertherapie und praktizierter Achtsamkeit. Auch meine kontinuierlichen Aufenthalte im Kloster waren sehr hilfreich.
Aber lerne immernoch weiter und gebe mein bestes dankbar zu sein für jede Erfahrung. Für die neuen Erfahrungen und auch die alten-. Alles darf sein, was ist.

Ich habe auf einer Campingliege geschlafen. Das ging. Aber Sessel war auch mal eine Erfahrung für sich ;-)

Ja, das hast du toll geschrieben, dass das in der Gesellschaft als krankhaft angesehene uns vielleicht doch auch irgendwie nutzen und eine Ressource sein kann.
Wenn ich nicht symptomfrei sein kann, dann ist das immer ein sicheres Zeichen, dass irgendwas oder irgendjemand zu viel war. Noch bin ich da nicht so gut im Erkennen, aber werde besser mit der Zeit. Du wahrscheinlich auch? Wir alle?

Bei einem muss ich dir allerdings widersprechen! Von AUßEN kommt SEHR viel, manchmal zu viel. Das Leben selbst ist unser bester Lehrmeister. Das Außen gehört dazu genau wie das Innen. So zumindest sehe ich das für mich.

Unterstützung oder auch Begleitung ist eine ganze Menge. Da kann man sich glücklich schätzen, wer das hat. Das ist ein Geschenk und keine Selbstverständlichkeit. Ich habe das! Aber auch nicht immer und vielleicht bin ich gerade deshalb auch so absolut dankbar für meine UnterstützerInnen. Aber ja, den Weg letztlich gehen muss man doch allein. So ist das!

Was hast du gelesen von Oliver Sachs? Was hat dich besonders begeistert?

Escargot war ich einmal. Glücklicherweise. Manchmal täte ich gut daran, mich mehr daran zu erinnern oder mehr wie eine Schnecke zu machen. Diese übergroße Ungeduld ist nämlich auch ein Teil von mir. Aber ich hatte einige Lektionen, sodass ich mich gerade bremsen kann.

Übrigens gibt es im Chemiebedarf so Glasmessbecherchen - auch bei eBay und Co - die direkt 50 oder 100 ml abmessen können und sogar mit Ausgußtülle! Sowas habe ich mir zugelegt und finde das gerade unterwegs ausgesprochen praktisch nicht das Wasser abwiegen zu müssen. Ist natürlich nicht so gaaaanz genau.
Aber für mich ist das in Ordnung so und auch einfach praktisch. Bin auch abends oft schon sehr müde und erschöpft gewesen für die Wiegeaktionen und dann meine große, große Ungeduld...

liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaKatharina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Samstag, 11.08.18, 14:44

Liebe Foris,

habe nicht gut geschlafen und es dauerte über drei Stunden, bis ich endlich Schlaf fand. Versuchte alles mögliche, aber vorher keine Chance...

dann war ich aber wieder sehr früh wach und wir haben die Hütte aufgeräumt und geputzt und machen nochmal Zwischenstation heute. Morgen geht es wieder nach Hause.

Bin müde und leg mich kurz hin.
Habe gerade schon ein Buch nach dem anderen vorgelesen und bin immer dabei weggepennt...

liebe Grüße
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Samstag, 11.08.18, 18:15

War nicht mein Tag heute! Hatte noch einen heftigen Kreislaufabsacker, bei dem es mir ganz schwarz vor Augen wurde.
Spielte sicher auch die Müdigkeit mit rein....

liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
Ululu 69
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Ululu 69
Team
Beiträge: 4098
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 11395 Mal
Danksagung erhalten: 6828 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Ululu 69 » Samstag, 11.08.18, 20:28

Hallo escargot,

oh je, das klingt nicht gut.

Ich hoffe du kannst gut schlafen und es ist morgen besser.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Samstag, 11.08.18, 20:42

Liebe Ute,

glaube es ist zyklusbedingt und bin froh überhaupt wieder einen zu haben auch wenn dann sowas dabei heraus kommt wie heute. Immerhin ist es kurz und überschaubar dadurch.

Aber habe auch schon länger den Verdacht, dass die Symptome in der zweiten Zyklushälfte extremer sind und das irgendwie hormonell ein kleines Desaster ist...

Danke für deine lieben Wünsche! Schlaf du auch gut! :)
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
Ululu 69
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Katharina
Beiträge: 5730
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6709 Mal
Danksagung erhalten: 5899 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Katharina » Sonntag, 12.08.18, 1:00

Liebe Escargot !

Oh da habe ich mich falsch ausgedrückt, es kommt sehr viel von außen dazu;
was stört, reizt, deprimiert,
das 'Gestell' ins Wanken bringt

Nicht nur der (Mit)-Mensch, evt das Licht, Geräusche
und sehr das Wetter, Hoch und Tiefdruck Wechsel
eine Waschmaschine die plötzlich kaputt geht
eine Glühbirne

an schlechten Tagen wirft es mich weit aus der Bahn.
Das Leben oder etwas, für das oder gegen etwas
man zu kämpfen hat
das ist arg wenn wenig Grund-Kraft vorhanden ist.

Von Oliver Sachs hat mich am meisten seine Biographie berührt in der er sich sehr öffnet.

'die Antroprologin auf den Mars' fand ich sehr beeindruckend und berührend,

interessant die FallGeschichten L dopa/ über die Schlafkrankheit und einen Bericht einer Dame die zu ihm sagt: ach bitte lassen sie mir die Nebenwirkungen, ich bekomme Nachs Besuch über den Balkon...
Oder so ähnlich.
Er ließ der Dame die Dosierung.

Einem jungen Mann welcher am Tourette-Syndrom litt
lies er 'seinen Tourette' mit einer bestimmten Dosierung, sodass dieser junge Mann es genießen konnte, blitzschnell durch DrehTüren zu rennen
Während der Woche um zu funktionieren zu arbeiten
wurde er anders eingestellt, es ihm selbst wichtig war.

Eine autistische Dame
ich glaube es war sie, die die Antroprologin auf dem Mars war
hatte etwas erfühlt und erschaffen, gewellte Wege ua.
für Tiere sodass diese nicht vorraus ahnen mussten das sie zur Schlachtbank geführt wurden.
Ich glaube sie konnte Vorträge halten.

Zwei Autisten bin ich in der Praxis begegnet,
mein Gott was für spannende Menschen was sie für eine Fülle haben
Aber ich schätze dass Anderssein so sehr, immer schon es steckt so viel Großes dahinter

Was ich nicht gelesen habe war das Buch über die Farnpflanzen, die Lieblings Pflanzen von
Oliver Sachs wenn ich nicht irre.

Der Mann der sein Bein mit einen Hut verwechselte oder so ähnlich, war das ausschlaggebende Buch für mich, die Lehrerin in der Kg-schule empfahl es uns im
Neuro- Unterricht, war das herausragend.

Berührt wsr ich von der liebevollen Hingabe seinen
' Patienten' gegenüber an und für sich. Immer.

seine Wissbegierde seine Neugier
seines eigenen Anderssein nicht zu letzt oder vor allem dem
und den ersten Satz den er in seinem Zuhause vom Vater hörte:
Der Hausbesuch ist es, der Aufschluss Eindruck und vor jeglicher 'Untersuchung/ Befragung'
mehr erbringt und das erste sein sollte.

Sein Buch 'Migräne' fand ich aufschlussreich.

Andere Bücher habe ich als eBooks auf english;
Englische eBooks sind ab und an günstiger.

Deren Titel fallen mir nicht ein.
Ein Nachteil der eBooks: ich 'sehe' sie nicht und fühle nicht ihr Volumen und somit fehlt mir deren Titel.

Eines über Gesichtsblindheit und Farbenblindheit
Ich glaube er ist es selbst
und eines sehr spannend

ich lade das eBook morgen

- ich kann schon lange nicht mit Genuss lesen und habe es deswegen unterlassen,

ich warte auf bessere Konzentration

er schaut mit einer Frau wie es einzurichten ist
eine gewisse Erinnerung an... aufrecht zu erhalten.
Ich erinnere es nicht😂

Aber seine Biographie
'On the move'
glaube ich ist der Titel
ist sehr zartfühlend geschrieben.


Ich glaube fast als ich auf gehört habe zu lesen, habe ich mir vll wenn ich Glück habe ein zwei Bücher von ihm aufgehoben.

Ich will es morgen vielleicht versuchen mit den lesen.

Wenn ich überlege was ich mich 'weg gelesen' habe
aus unangenehmen Situationenv während Entzügen
oder während Interferon-Fieber Schüben
als Kind
vielleicht geht es wieder.

Escargot zwei schlecht geschlafene Nächte
das zerrt aber.
Da tut es bei jedem.

Sei vorsichtig mit Dir.
Zwei Nächte ohne Schlaf, ist das schlimmste ich kann dann nichts.

Ich hoffe Deinem Kleinen Großen vierjährigen geht es gut die Gespräche werden so spannend.

Ich drücke Dir sehr die Daumen dass es heute Nacht besser wird
Und sei es einige kurze aber zusammen hängende Stunden
von guter Qualität.

Alles Liebe
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
escargotwegpadma
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Sonntag, 12.08.18, 19:12

Danke liebe Katharina,

vielleicht lese ich auch mal was von Oliver Sacks! Klingt lesenswert!

Sind heute zurückgereist und ich habe mit meinem Sohn noch eine lange Fahrradtour gemacht mit Eisessen und Spielplatz und nun bin ich müde!

Liebe Foris,

muss kommende Woche wieder zum Psychiater und wollte euch nach einem Plan fragen Tavor abzusetzen. Nehme das eine mg zur Nacht schon sehr lange. Bestimmt anderthalb Jahre etwa und zwischendurch auch mal tagsüber immer mehr.

Könnte versuchen es mg-weise auszuschleichen oder wegen der kurzen HWZ doch noch vorher auf Diazepam umstellen? Was meint ihr?
Würde das machen, sobald ich mit Olanzapin auch auf 1 mg bin und das derweil pausieren. Denn nach meinem derzeitigen Plan werde ich Ola erst Ende nächsten Jahres auf Null haben!

Habe Sorge vor der Schlaflosigkeit. Und katastrophalen nicht händelbaren Ängsten.

Liebe Grüße
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Montag, 13.08.18, 9:34

Liebe Foris,

hab erstmal 11 Stunden geheiert letzte Nacht. War wohl doch etwas viel gestern und vorgestern alles.

Wurde mit Milchkaffee an's Bett dann geweckt! Ja, schöner kann der Tag fast nicht starten :)

Liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
Katharina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

padma
Team
Beiträge: 15675
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 38956 Mal
Danksagung erhalten: 20672 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von padma » Montag, 13.08.18, 13:46

liebe Escargot, :)
Könnte versuchen es mg-weise auszuschleichen oder wegen der kurzen HWZ doch noch vorher auf Diazepam umstellen? Was meint ihr?
Du könntest zunächst versuchen, ob es möglich ist Lorazepam in Minischritten noch etwas zu reduzieren. Pro Reduktion höchstens 0,1 mg weniger.

Wenn das nicht klappt, dann überlappend auf Diazepam umstellen.
Habe Sorge vor der Schlaflosigkeit. Und katastrophalen nicht händelbaren Ängsten.
Da wäre es besonders wichtig, ganz langsam zu reduzieren. Wenn du behutsam vorgehst, wirst du das schaffen.
Würde das machen, sobald ich mit Olanzapin auch auf 1 mg bin und das derweil pausieren.
Ja, das ist ein guter Plan.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
escargotKatharina
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
25.10.2018: 0,15 mg :schnecke:



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Montag, 13.08.18, 14:02

Danke liebe padma für deine Empfehlung! So werde ich es dann später einmal probieren in 0,1er Schritten das Tavor raus zu nehmen.

Irgendwie kämpfe ich seit Tagen mit latenter Übelkeit und Appetitlosigkeit. Dachte erst es sei die Hitze, wobei es ja aufgefrischt hat....

kann kaum was essen, weil ich direkt Brechreiz habe. Hoffe das legt sich wieder.

Waren eben bei Ikea. Das ist ja auch so eine Vorhölle irgendwie vom Reizpegel her.

Liebe Grüße
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Dienstag, 14.08.18, 9:14

Guten Morgen!

Fühl mich richtiggehend krank. Das gestern mit der Reizüberflutung war dann doch auch zu viel.

Und diese latente Übelkeit und Appetitlosigkeit. Örks!
Besorge mir später mal Ingwer dagegen. Das hat zumindest in der Schwangerschaft etwas geholfen....

vermute nun doch es liegt vielleicht am Reduzieren?

mein Mann ist dann auch auf Dienstreisen. So bin ich dann auch bis Freitagabend allein mit unserem Sohn.

Aber wir werden das Kind hen schon schaukeln....
liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
LinLina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Katharina
Beiträge: 5730
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6709 Mal
Danksagung erhalten: 5899 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Katharina » Dienstag, 14.08.18, 13:37

Liebe Escargot !

Das klingt nicht schön, wie kommst Du mit Übelkeit sonst im Leben zurecht ?

Kann Dein kleiner Sohn etwas Zeit wo anders überbrückend verbringen ein paar Stunden, eine Freundin?
Oder kann jemand zu Euch kommen ?

Wird Dir bei Reizüberflutung immer als Antwort übel ?

Hast Du im Härtefall Erfahrung mit Medikamenten denn Essen muss ja klappen vllt nichts warmes zumindest ausreichend trinken.

Das tut mir leid Übelkeit ist eine scheußliche Sache.

Das Wetter wechselt hin und her.
Gute Besserung ! Zumindest erträglich.

Liebe Grüße,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Dienstag, 14.08.18, 17:16

Liebe Katharina,

Danke. Übelkeit ignoriere ich, solange sie nicht zu penetrant ist. Oder versuche mich abzulenken.

Gerade ist es auch mal wieder besser. Habe brav den Ingwersud getrunken! Und war mit dem Rad unterwegs auf einen Plausch bei einem Freund.

Leider kann keiner kommen wegen meines Sohnes. Aber geht nun auch wieder und er spielt Lego und wir quatschen!

Genau bei Reizüberflutung wird mir zuerst sehr übel. Wenn es ganz schlimm kommt, verliere ich auch das Gefühl für den Ort/Zeit/Raum und muss mich auf den Boden setzen oder an eine Wand anlehnen. (Meist nehme ich vorher aber dann Tavor).

Habe bislang nur etwas Müsli und Melone mit Joghurt gegessen. Aber auch kein Hungergefühl da.

Wie geht es dir denn?

Schöne Grüße
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Katharina
Beiträge: 5730
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6709 Mal
Danksagung erhalten: 5899 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Katharina » Dienstag, 14.08.18, 18:03

Liebe Escargot !

Müsli Jogurth Melone klingt gut auch was das notwendige betrifft.

Salzt Du Dein Essen etwas ?

Wenn ich meine Übelkeit verstehe und diese von Erschöpfung herrührt
geht nur ausruhen
abschotten
flach auf den Rücken
Tuch auf den Augen.

Nicht unbedingt lang. Ruhe in das System.

Kommt sie von einer Starre, einer großen
An-und Verspannung
muss ich für Bewegung innen sorgen:

Magen Darm Tee
Ingwer
Bewegung; wenn möglich gehen leichtes beugen stecken recken etwas Haushalt

Oder auf das Rad, Luft.

Früher konnte ich leichter reden, also reden telefonieren, Luft Ablenkung durch das Sprechen.
Das geht in diesem Monaten nicht.

Dann lenke ich mich ab.

Geht das nicht eine Tablette
Domperidon

das brauche ich bei Migräne Übelkeit
es unterstützt die Magen-Darm Peristaltik dann ist dieser Typ Übelkeit weg
Ebenso bei Verspannung von Magen Darm.

Eine psychische Übelkeit muss ich mir klar machen was ist und reagieren.

Ich muss mich zzt um meine Atmung kümmern
ich glaube meine Atemmuskulatur habe ich vernachlässigt.

Ich bin froh ich habe es geschafft meine Kühlweste abzuholen
ich trage immer das Gegenteil: Daunenwesten gegen Kälte.

Dies Teil ist interessant
ich habe mich gesträubt lange
weil ich die Temperatur nicht empfinde

das Bedürfnis widersprüchlich ist ( seit Elontril massiv ),
ich wirklich nicht weiß was anziehen.
Ok,Organisation.

Ich habe immer eine große sehr dünne sehr leichte Tasche dabei
so ein Sportteil da ist alles drin.

Jetzt probiere ich diese Weste
sie funktioniert

sie ist angenehm gegen das Gefühl welches ich nicht fühle trotzdem ist es da, das Herzrasens, die Erschöpfung
usw.

Kurz: es ist wie ein Abkühlungsteil am Rumpf vorn und hinten
das Gute nur an manchen Bereichen
Es funktioniert über die Verdunstung.

Die Weste nicht keine ganze 'rundum -Weste'
Seitlich hat sie eine Art Gitter,
Wäre die ganze Weste so
wäre es zu viel, für mich.

Ich erinnere wie meine sehr kleine Nichte so besonders war
als es mir unterwegs im SuperMarkt nicht gut ging,
Ich musste mich hinsetzen
ich habe ihr gesagt ich brauche eine kleine Pause mir ist nicht so gut.

Ich hatte ihr versprochen sie dürfe nach dem Einkauf in das kleine Auto vor dem Markt für einen Euro.

Sie saß neben mir auf den Bank
Füße noch weit weg von Boden nahm meine Hand summte eine Melodie.

Ich weiß genau was sie trug und was ich an hatte.

Als ich aufstehen konnte sind wir raus aus dem Supermarkt
sie hat keinen Blick zum Auto geworfen keinen Mucks keine Enttäuschung.
Nach Hause.

Wir sind nach Hause ich habe mich frisch gemacht
Und da ich sitzen konnte am Tisch oder in ihrer Nähe spielend geklönt gemalt.

Sie war ein ruhiges Kind.

Aber ich hatte nicht die volle Verantwortung Tag und Nacht
das ist ein gravierender Unterschied.

Ich bin immer gern mit ihr zusammen gesessen wenn ich konnte und sie wollte hier her bis die einen Schlüssel bekam; das gab mir die Sicherheit
Egal wie ich bin es ist gut genug.

Wenn ein Kind,ein kleines Kind kommen und bleiben will.
Nicht weil die anderen keine Zeit haben.
Einfach so.

Alles Gute für Euch,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Dienstag, 14.08.18, 22:06

Liebe Katharina,

nein ich salze nicht. Nur warmes Essen.

Ja Abschotten. Hinlegen. Das ist das Beste bei Erschöpfungsmüdigkeit. Auch bei Überreizung der Sinne. Wirklich wahr! Viel anderes geht dann auch gar nicht mehr.

Aber Trinken kannst du! Wenn du ganz kleine Schlucke vorsichtig kälteres Wasser trinkst, kann das vielleicht auch helfen?
Habe das durch Zufall bei der Gehmeditation mal entdeckt, dass das unglaublich gut erdet. Dann habe ich es meiner Therapeutin erzählt und die war ganz begeistert und sagte das sei vollkommen richtig und auch gute Ablenkung, da das Trinken an sich ein sehr komplexer Vorgang sei.

In Körpertherapie habe ich auch ganz viel mit der Atmung gearbeitet. Das ist wirklich wichtig. Gut, dass du das auch nochmal sagst und dich und mich erinnerst! Dankeschön dafür!

Klingt gut mit der Weste für dich! Super, dass du das gefunden hast und es dir hilfreich ist.

Ich bin auch jeden Tag auf's neue dankbar für dieses wunderbare und gesunde Kind. Aber es schwingt auch immer eine mütterliche Sorge mit, ob ich nicht doch etwas vererbt haben könnte oder er durch mein Verhalten teilweise irgendeinen Schäden erleiden könnte und später selbst Probleme bekommen könnte. Dann denke ich wieder daran mehr im Hier und Jetzt zu sein oder an all die schönen Momente wie zum Beispiel jetzt im Urlaub auch einen gemeinsamen Regentanz, als es nach Monaten der Dürre plötzlich auf die Terrasse herab prasselte....

Schlaft gut liebe Katharina, liebe Foris!
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaKatharina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Katharina
Beiträge: 5730
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6709 Mal
Danksagung erhalten: 5899 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von Katharina » Mittwoch, 15.08.18, 7:40

Liebe Escargot !

Zu dem Trinken gab es einen interessanten Bericht über das Glas Wasser welches in Filmen wie im Leben immer wieder erlebt wird.

Der Impuls des kühlen Wassers schluckweise getrunken, soll einen Impuls in der Leber auslösen.

Dieser wiederum gibt einen Auslöser an das Kreislauf System weiter, Erholung tritt ein.

Ich wünsche Euch einen guten Tag, es soll schön und warm werden vllt etwas zum draußen sein für Euch?

Liebe Grüße,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaescargot
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Wohnort: B.
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Escargot: Vorstellung (Olanzapin ,Lorazepam und Risperidon )

Beitrag von escargot » Mittwoch, 15.08.18, 14:07

Liebe Katharina,

das ist ja interessant mit der Leber auch! Wusste ich nicht.

Hatte gestern noch wieder Geräuschkulissen und sie durch Atmung in Kombination mit Zählen zumindest immer mal kurzzeitig gestoppt. Ganz gut für den Anfang. Aber muss weiter üben.

War mit meiner Freundin heute Vormittag mit den Rädern unterwegs! Schöne Strecke durch die Natur. Hat gut getan, zumal ich morgens wieder ziemlich "zermatscht" (Unruhe, Ängste) aufgewacht bin und lange Zeit brauchte, um den Weg aus dem Bett zu finden. Dann bis jetzt auch Hammerkopfschmerzen.

Meine Freundin erzählte übrigens, dass sie nachts oft Schokolade isst und es ihr morgens besser gehe. Musste direkt an den Zusammenhang mit dem Cortisol denken. Mir hat es noch nicht geholfen bisher leider.

Liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
Katharina
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 1-2 mg Tavor! (selten)

Täglich :
Olanzapin 0,9 mg, Risperdal 2 mg, Tavor 1 mg
2 X 425 mg Passionsblume
800 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.09. 1,07 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T... Ängste,verschwommenes Sehen bei Stress "Rissschatten",Geräuschkulissen
01.10. 1 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T
Unruhe,Angst,Geräuschkulissen
Schlaflosigkeit seit 23.10.
01.11. 0,9 mg Olanzapin, 2 mg R, 1 mg T plus Bedarf
Schlafprobleme, Geräuschkulissen

Antworten