Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

youngshinzen: Seroquel 25mg absetzen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

youngshinzen: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Sonntag, 05.08.18, 13:16

Hi zusammen,

ich möchte anfangen die unret. 25mg Seroquel abzusetzen.
Ich habe bereits gegoogelt und einige Beiträge gelesen, jedoch noch nichts passendes für das Medikament gefunden.
Was ist die einfachste Methode das Mittel langsam aber sicher zu reduzieren?

Vielen Dank im Voraus.
Zuletzt geändert von Ululu am Samstag, 05.01.19, 9:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Namen im Titel zugefügt zur besseren Übersicht im Forum
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18039
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23040 Mal
Danksagung erhalten: 29562 Mal

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von Jamie » Sonntag, 05.08.18, 21:51

Hallo youngshinzen, :)

willkommen im Forum :).
ich möchte anfangen die unret. 25mg Seroquel abzusetzen.
Ich habe bereits gegoogelt und einige Beiträge gelesen, jedoch noch nichts passendes für das Medikament gefunden.
Was ist die einfachste Methode das Mittel langsam aber sicher zu reduzieren?
Wenn du das Quetiapin unretardiert hast, ist der einfachste Weg es aufzulösen.
Absetzempfehlung: 10% weniger alle 4-6 Wochen.

Wasserlösemethode: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=16&t=10923
Video dazu: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=43&t=14698

Alternativ kannst du dir eine Feinwaage kaufen und dir die Dosis zusammenbröseln, wenn dir das Auflösen nichts ist.
Alle Methoden sind auch noch mal in den Absetzbasics beschrieben.
LINK--> https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=12880


Viele Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinapadmaUluluyoungshinzenArianrhod
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Dienstag, 07.08.18, 17:11

Danke für die Info, das Video hat sehr geholfen.
Kann ich mehrere Gläser mit dem dosierten Wirkstoff vorbereiten und über die Woche lagern?
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17888
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44468 Mal
Danksagung erhalten: 23103 Mal

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von padma » Dienstag, 07.08.18, 19:12

hallo youngshinzen, :)

am besten ist es, die Lösung immer frisch zu zubereiten. Sie kann in einem verschlossenen Gefäss längstens 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Mehr Infos zur Wasserlösemethode findest du hier https://adfd.org/austausch/viewtopic.ph ... 53#p257753 sowie in den weiterführenden links.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaUluluArianrhod
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Donnerstag, 16.08.18, 14:55

Ich finde es geht deutlich schneller, wenn man einen Tablettencrusher/Mörser hinzunimmt. Auch nach langem Warten waren die Partikel im Glas mit geteilter Tablette gleich wie beim Crushen ohne warten.
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5126
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von Ululu » Donnerstag, 16.08.18, 19:18

Hallo youngshinzen,

bei mir lösen sich die 25 er Tabletten auch nicht so gut auf.
Bei den 50 er klappt es seltsamerweise deutlich besser.


LG Ute
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Dienstag, 28.08.18, 22:16

Ich habe das Gefühl, dass meine Zähne seit einigen Tagen weh tun. Kann eine aufgelöste Tablette beim Trinken den Zahnschmelz angreifen?
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17888
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44468 Mal
Danksagung erhalten: 23103 Mal

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von padma » Freitag, 31.08.18, 18:27

hallo Youngshinzen, :)
Kann eine aufgelöste Tablette beim Trinken den Zahnschmelz angreifen?
Das kann ich mir nicht vorstellen, du behälst die Lösung ja nicht länger im Mund. Du könntest Wasser nachtrinken und die Zähne putzen, wenn du dich damit sicherer fühlst.

Seroquel hat allerdings Mundtrockenheit als mögliche NW. Das kann Karies fördern, Zahnfleischentzündungen etc. fördern.
Viele Psychopharmaka greifen die Zähne an.
Hier zu Mundproblemen https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=57&t=11504

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodUlulu
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Montag, 31.12.18, 3:44

Nehme das Seroquel seit zwei Monaten nicht mehr und habe noch Probleme mit dem Durchschlafen. Wenn ich die Müdigkeit gegen Mitternacht nutze und mich leicht in den Schlaf zwinge, werde ich nach 1-2 Stunden wach und fühle mich voll ausgeschlafen.
Ansonsten kommt die nächste Möglichkeit erst zwischen 3-4 Uhr und mit der habe ich zwar auch Unterbrechungen, kann jedoch schneller wieder einschlafen.
Wie kann ich das verbessern?
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18039
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23040 Mal
Danksagung erhalten: 29562 Mal

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von Jamie » Montag, 31.12.18, 15:49

Hallo yshinzen :)

meines Erachtens kannst du das momentan nicht verbessern und auch keine Verbesserung erzwingen.
Ich selber leide seit 18 Jahren unter Insomnie in allen Stufen und Ausprägungen und der Schlafrhythmus ist einer der fragilsten, anfälligsten und am schlechtesten zu beeinflussenden Rhythmen überhaupt.
Er möchte und muss sich vor allem selbst regulieren und dazu braucht es vor allem Zeit und Geduld.

Ich habe erst 2,5 Jahre nach meinem Schlaftablettenentzug und Runterfahren aller Psychopharmaka auf fast Null erste kleine Verbesserungen feststellen können; mein Körper will sich selber neu kalibrieren und das braucht unendlich lange.
2 Monate sind da wirklich nichts; ich weiß du rechnest sicher mit optimistischeren Antworten, aber alle schwer Schlafgestörten werden dir das bestätigen können.
Lass dich trotzdem nicht entmutigen; du siehst ja, dass dein Körper am Schaffen ist :) :group: .

Möglicherweise wäre es noch mal ein Ansatz Melatonin zu testen. Evtl. vor dem Zubettgehen oder dann in der Zeit, in der du aufwachst und wach da liegst. Allerdings muss man schauen, ob man es verträgt und ob es wirkt - versprechen kann ich da nichts. Manche finden es recht hilfreich, ich selber profitiere leider überhaupt nicht davon.

Viele Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
ArianrhodyoungshinzenClarissa
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

youngshinzen
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 05.08.18, 12:03

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von youngshinzen » Montag, 31.12.18, 23:00

Danke dir! Wenn es diese Zeit braucht, dann soll es so sein :-) Hast du eine Info für mich welches Melatonin am besten ist?

Viele Grüße und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr,
Youngshinzen
Historie:
06.2015 - Ergenyl (Manische Episode)
10.2015 - Ergenyl + Citalopram (Depressive Episode)
05.2016 - Bupropion (da Probleme mit Citalopram)
01.2017 - Seroquel 300mg ret
(freiwilliger Klinikaufenthalt für weitere Untersuchungen,
dort wurde mir der Wechsel auf Seroquel zur Prophylaxe empfohlen)
06.2017 - Seroquel 150mg ret
(Reduktion wg. Gewichtszunahme, Lernschwierigkeiten - Ausgleich durch Meditation, Sport, gesunde Ernährung
10.2017 - Seroquel 100mg ret
01.2018 - Seroquel 50mg ret
04.2018 - Seroquel 25mg unret
07.2018 - 2 Tage leichte manische Symptome durch mehrwöchigen Stress ohne tiefe Ruhephasen
08.2018 - Wasserlösmethode gestartet
10.2018 - keine Medikamente

Problem:
Psychiater empfiehlt mir einen Tag auszusetzen, später 2 Tage, usw.
(Letztens einen Tag ausgesetzt, konnte nicht einschlafen)

Nahrungsergänzung:
Omega Kapseln, 5-HTP, Vitamin D3, CBD-Öl

Zustand:
+ Hauptsächlich zufrieden in Ruhephasen
+ Konzentration wie damals
+ Resilienz erhöht
- Ängstlichkeit stärker als vorher
- schnelle, intensive Trigger
- Schlafstörungen
- soziale Phobie (war aber auch unter höherer Medikation der Fall)

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18039
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23040 Mal
Danksagung erhalten: 29562 Mal

Re: Seroquel 25mg absetzen

Beitrag von Jamie » Dienstag, 01.01.19, 17:33

Hallo youngshinzen, :)

Melatonin darf in Deu nicht frei vertrieben werden, es ist aber möglich, es über das Internet legal zu beziehen.
In DEU gibt es eine retardierte Form, Circadin (2mg, retard), die ist allerdings verschreibungspflichtig.

An 1-2mg würde ich mich in etwa orientieren und an den Kundenbewertungen, ob der Vertrieb verlässlich ist und die Qualität gut, was bei Melatonin aber normalerweise der Fall ist.
Soweit mir bekannt ist, wird es zB bei vitaminexpress vertrieben, das soll aber keine Werbung sein.
Man kann es teilweise über Lücken in der Nahrungsergänzungsmittelverordnung auch bei online Apotheken bestellen, zB bei bio-apo oder aber du bittest jemanden, der demnächst ins Ausland reist, es dir von da mitzubringen.

Grüße und alles Gute für 2019
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Ululu
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Antworten