Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

 ! Nachricht von: Team
Aus gegebenem Anlaß wurde die Antwortfunktion aus den Informationsrubriken entfernt. Wir sortieren gerade aus, wie wir weiterhin den Austausch in einigen threads ermöglichen können. Infos und Austausch wollen wir zukünftig klarer voneinander trennen.

Wenn ihr neue Themen für die "Hintergrundinformationen" habt, könnt ihr diese zunächst im Diskussionsbereich eröffnen. Das Team entscheidet dann, ob sie ggfs verschoben werden. Bei Ergänzungsvorschlägen zu bereits bestehenden threads, wendet euch bitte an das Team.


Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

Informationen zur Umgestaltung des Forums

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Oliver
Gründer
Beiträge: 10825
Registriert: 10.10.2003 23:58
Hat sich bedankt: 1428 Mal
Danksagung erhalten: 865 Mal

Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Oliver »

Liebe Mitglieder,

wir sind froh, dass wir das Forum wieder für neue Mitglieder öffnen können.

Dafür waren einige grundlegende Veränderungen im Forum notwendig.
Es geht v.a. darum, die Selbsthilfe zu stärken und die Teams zu entlasten.
Wir werden einen Probelauf für diese Neuerungen haben; wenn es sich als nicht-praktikabel, unpassend oder sogar hinderlich erweist, werden wir das Ganze erneut überarbeiten.

Es werden jetzt nur noch einige Bereiche des Forums durchgehend moderiert und sind öffentlich zugänglich. Und zwar die Rubriken: "Informationen", "Neue Teilnehmer", sowie der Thread "Erfahrungsberichte".

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar.

Dies wird die Teams von Moderationstätigkeiten entlasten.
Zudem haben wir in letzter Zeit immer mehr Bitten von Teilnehmern bekommen, ihren Account/Thread zu löschen, da sie meinten von jemandem erkannt worden zu sein.

Der Nachteil ist, dass das ADFD schwerer auffindbar sein wird.

Neue Mitglieder werden sich weiterhin in "Hier bist du richtig" mit ihrem Anliegen vorstellen.
Sie bekommen die für sie wichtigsten Infos verlinkt und werden von erfahrenen Mitgliedern (inklusive der Teammitglieder) unterstützt, die wichtigsten Fragen bzgl. ihres individuellen Vorgehens zu klären.
Allerdings erwarten wir, dass jede*r sich sorgfältig in die Infos einliest.

Die Rubrik "Ausschleichen von Psychopharmaka" dient der Dokumentation der einzelnen Absetzverläufe (Tagebuch), sowie dem Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander.
Diese Rubrik wird nicht mehr durchgehend von den Teams gelesen/moderiert.

Die gegenseitige Unterstützung aller Mitglieder untereinander ist jetzt also noch wichtiger. Zudem ist es wichtig, dass ihr Regelverstösse meldet.
Die Regeln dienen dem harmonischen Miteinander aller Teilnehmer, daher ist es im Interesse aller, dass sie eingehalten werden.

Damit dringende Fragen in den Threads nicht untergehen, wurde, zunächst versuchsweise, eine neue Rubrik: "Dringende Fragen zum Absetzverlauf" eingeführt.
Diese Rubrik wird moderiert, ist aber nicht öffentlich.
In der Rubrik kann man auf eine Frage im eigenen Thread verweisen.
Es gibt dafür ein bestimmtes Schema.

Bitte benutzt sie wirklich nur für dringende Fragen, für die ihr keine Antwort in den Infotexten bzw. der Suche finden könnt.

Neu eingerichtet wurde die Unterrubrik "Medikamenteninfos, Lexikon, Übersichten und artverwandte Themen". Hier wurden um den Selbsthilfeaspekt zu stärken, Informationen zu häufig gestellten Fragen gebündelt. Bitte macht von dieser Rubrik rege Gebrauch.

Diverse Threads wurden in eine andere Rubrik verschoben, hier die Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=16666

Das Moderatorenteam wird sich vorrangig um seine eigentliche Aufgabe, d.h. Moderationstätigkeiten und administrative Aufgaben kümmern, unterstützt durch die Mitglieder der Teamunterstützung.

Teammitglieder sind keine "Berater" oder "Experten"! Wie alle anderen Mitglieder auch, beteiligen sie sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.


Hier nochmal die Änderungen im Überblick:


Darstellung des Forums:
Wir sind ein Selbsthilfeforum.
Man entscheidet sich mit der Anmeldung für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen.

1. Moderatorenteam
- agiert in der tiefen Administration - schaltet neu registrierte Benutzer und deren Beiträge frei und bearbeitet Löschwünsche
- achtet auf die Einhaltung der Regeln
- kümmert sich darum, dass Threads und Beiträge am passenden Ort sind, schafft Ordnung
- sorgt sich um ein harmonisches Miteinander
- nimmt Meldungen entgegen und beantwortet diese,
- trägt Wissen zusammen, u.a. Hilfen zum Absetzen, Infos im Bereich Hintergrundinformationen
- Wenn Euch das Moderatorenteam um etwas bittet (z.B. Formalitäten, Signatur, Regeln beachten etc.), dann kommt dem bitte nach.

2. Teamunterstützung
- unterstützt das Moderatorenteam, s.o.
- Tätigkeiten in der tiefen Administration sowie Meldungsbearbeitung sind davon ausgeschlossen
- Wenn Euch die Teamunterstützung um etwas bittet (z.B. Formalitäten, Signatur, Regeln beachten etc.), dann kommt dem bitte nach

3. Forumsteilnehmer
- für neu angemeldete Benutzer besteht Lesepflicht der im Begrüßungstext bereitgestellten Informationen
- alle Mitglieder unterstützen sich gegenseitig im Sinne der Selbsthilfe - in Form eines aktiven Austauschs
- dokumentieren ihren Absetzverlauf (in einer Signatur)
- führen ihre Signatur ordentlich, gewissenhaft und updaten diese regelmäßig
- achten verstärkt auf Regelverstöße und melden diese
(Regeln siehe hier: https://www.adfd.org/austausch/app.php/rules).

Rubriken und Threads

4. Hier bist du richtig
- Vorstellung durch die neu angemeldeten Benutzer
- Begrüßungstext wird durch Moderatorenteam oder Teamunterstützung eingestellt
- es besteht Lesepflicht für die neu angemeldeten Benutzer
- bei Fragen, die im Begrüßungstext beantwortet sind, wird darauf verwiesen
- durch Moderatorenteam erfolgt nach Ermessen eine zeitnahe Einordnung der Threads in die entsprechenden Rubriken (Rubriken - siehe 6.)

5. Hilfen zum Absetzen von Psychopharmaka
- enthält jetzt sämtliche Erste Hilfe Threads, Anleitungen, FAQs, Methodenthreads inkl. der dazugehörigen Erfahrungs- und Austauschthreads

6. Rubriken - Antidepressiva absetzen, Benzodiazepine absetzen, Neuroleptika absetzen
- enthalten die persönlichen Threads nach Verschieben aus "Hier bist du richtig"
- sie werden zum Austausch, zur Dokumentation des Absetzverlaufs, zur allgemeinen Fragestellung genutzt u/o als Tagebuch geführt

7. Achtung - neue Rubrik: Dringende Fragen zum Absetzverlauf
- moderierte Rubrik (Moderatorenteam, Teamunterstützung, erfahrene Mitglieder)
- Nutzung durch alle Mitglieder ausschließlich bei dringenden Fragen bzw. Notlagen

Hier wird ein Schema vorgegeben (s.u.), die Frage wird im eigenen Thread gestellt und darauf verlinkt - die entsprechende Antwort erfolgt ebenso im eigenen Thread.
▪Wochentag Datum
▪Link zum eigenen Thread
▪Signatur abkoppeln (unter dem Schriftfeld: Häkchen bei Signatur anhängen - entfernen)

---> Beispiel:

▪ Freitag, 05.04.2019, 12h
▪ Feedback erbeten
https://www.adfd.org/austausch/viewtopi ... 42#p308542
▪(Signatur abgekoppelt)

Die Rubriken/Threads : Hier bist du richtig, Hintergrundinfos, Absetzhilfen, Erfahrungsberichte bleiben öffentlich zugänglich, alle anderen können zukünftig nur eingeloggte Mitglieder lesen.
Bitte beachten:
Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.

Wenn es um Probleme direkt mit Entscheidungen des Teams geht, dann wende Dich bitte per PN oder mail ( forenmaster@adfd.org) an mich.
Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 20649
Registriert: 04.02.2013 22:37
Hat sich bedankt: 8229 Mal
Danksagung erhalten: 10780 Mal

Re: Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Jamie »

 ! Nachricht von: Jamie
hallo Halloween :) deine Anfrage wurde hierhin verschoben: viewtopic.php?f=46&t=17062
Isabell1978
Beiträge: 12
Registriert: 12.04.2021 17:28
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Isabell1978 »

Hallo und Entschuldigung. Ich weiß das gehört hier nicht her. Aber ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Seit 3 Tagen versuche ich hier eine Frage zu stellen. Aber es geht nicht. Bin neu hier. Habe alles durchgelesen, aber nirgends kann ich sehen wie und wann ich schreiben darf oder kann und Wo.
Ich kann noch nicht mal private Nachrichten verschicken an einen Admin und den um Hilfe bitten.
Auch steht bei mir ganz unten, dass ich keine neuen Themen aufmachen darf, geschweige denn Antworten.
Was soll ich jetzt tun? Es steht nirgends und ich weiß es nicht wie man hier eine Frage stellen kann.
Liebe Grüße mit bitte um Hilfe!
Januar 2007: Plötzlich aufkommender Schwindel mit kribbeln am Körper. 2 Panikattacken. Deshalb Tavor Einnahme.
April 2007 Aufenthalt in einer Psychiatrie für 4 Monate. Medikamente: Venlafaxin und Promethazin. Entzug von Tavor.
Nach Entlassung der Klinik kein Promethazin mehr nötig.
Oktober 2007 langsames Reduzieren von Venlafaxin.
2018 Ausschleichen von Venlafaxin und Einschleichen von Paroxetin ( wegen leichten Zwangsgedanken ). Höchstdosis 20mg.
Ab 2019 langsames Reduzieren von Paroxetin von 20mg auf 15mg. 6 Monate später auf 10mg. Anschließend auf 5mg ( Tabletten in der Mitte geteilt, da 10mg die niedrigste Dosis ist ).
Seit August 2020 5mg alle 2 Tage.

Am 04.03.2021 in Eigenregie Paroxetin von 5mg alle 2 Tage, Dosis erhöht auf täglich 10mg.
Ab 08.03.2021 nachts aufgewacht mit Bluthochdruck, Herzrasen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Ohrenrauschen und kribbeln am Körper.
Ab 10.03.2021 gewechselt von täglich 10mg auf 5mg. Dieser Zustand ( vom 08.03.) ging ca. 7 Tage. Starkes Krankheitsgefühl. Kaum Essensaufnahme möglich. Gewichtsverlust.
2. Woche fast wieder gut. Nur noch Ohrenrauschen und geräuschempfindlich. 3. Woche wieder schlechter. Starke Nervosität zu spüren....unangenehmes Kribbeln im Bauchbereich. Weinerlich. Gereizt.
4. Woche so wie 2. Woche.
5. Woche etwas besser. Nervosität nur noch teilweise.
6. Woche weiterhin nervöse Unruhe und durchgehendes Ohrenrauschen mit ab und zu piepen im Ohr. Weiterhin geräuschempfindlich.
Da ich nervlich am Ende war, Termin beim Psychiater ausgemacht. Er hat mir nun folgendes verschrieben zusätzlich:
Seit 08.04.21 15mg Mirtazapin zur Beruhigung für die Nacht. Wegen meines Untergewichts soll ich nur 3,75 mg nehmen. Entspricht einer viertel Tablette.
Seit 27.05.21 Mirtazapin erhöht auf 7,5 mg täglich zur Nacht.
Promethazin verschrieben bekommen als Bedarfsmedikament.
Aktuelles Gewicht 43kg bei einer Größe von 160 cm. Bin 42 Jahre alt.
Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 16474
Registriert: 11.01.2015 13:50
Hat sich bedankt: 3257 Mal
Danksagung erhalten: 4961 Mal

Re: Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Murmeline »

Hallo,

Wenn du neu bist, kannst du nur im Bereich „Hier bist du richtig“ schreiben. Dort eröffnest du ein neues Thema (links oben) und stellst dich vor.

viewforum.php?f=35

Danach wirst du freigeschaltet und kannst überall in den Austausch gehen.

Hier gibt es Infos für neue Mitglieder:

viewtopic.php?f=35&t=16697

Grüße, Murmeline
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier
Oliver
Gründer
Beiträge: 10825
Registriert: 10.10.2003 23:58
Hat sich bedankt: 1428 Mal
Danksagung erhalten: 865 Mal

Re: Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Oliver »

Hallo Isabell,

hast Du einen Vorschlag, wie wir unsere Infos verbessern können? Was hätte Dir geholfen?

lg
Oliver
Isabell1978
Beiträge: 12
Registriert: 12.04.2021 17:28
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Informationen zur Umgestaltung des Forums

Beitrag von Isabell1978 »

Ich denke ihr habt das schon gut gemacht. Durch meine Aufregung war ich total überfordert. Durch den Tipp von Murmeline habe ich es jetzt geschafft.
Januar 2007: Plötzlich aufkommender Schwindel mit kribbeln am Körper. 2 Panikattacken. Deshalb Tavor Einnahme.
April 2007 Aufenthalt in einer Psychiatrie für 4 Monate. Medikamente: Venlafaxin und Promethazin. Entzug von Tavor.
Nach Entlassung der Klinik kein Promethazin mehr nötig.
Oktober 2007 langsames Reduzieren von Venlafaxin.
2018 Ausschleichen von Venlafaxin und Einschleichen von Paroxetin ( wegen leichten Zwangsgedanken ). Höchstdosis 20mg.
Ab 2019 langsames Reduzieren von Paroxetin von 20mg auf 15mg. 6 Monate später auf 10mg. Anschließend auf 5mg ( Tabletten in der Mitte geteilt, da 10mg die niedrigste Dosis ist ).
Seit August 2020 5mg alle 2 Tage.

Am 04.03.2021 in Eigenregie Paroxetin von 5mg alle 2 Tage, Dosis erhöht auf täglich 10mg.
Ab 08.03.2021 nachts aufgewacht mit Bluthochdruck, Herzrasen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Ohrenrauschen und kribbeln am Körper.
Ab 10.03.2021 gewechselt von täglich 10mg auf 5mg. Dieser Zustand ( vom 08.03.) ging ca. 7 Tage. Starkes Krankheitsgefühl. Kaum Essensaufnahme möglich. Gewichtsverlust.
2. Woche fast wieder gut. Nur noch Ohrenrauschen und geräuschempfindlich. 3. Woche wieder schlechter. Starke Nervosität zu spüren....unangenehmes Kribbeln im Bauchbereich. Weinerlich. Gereizt.
4. Woche so wie 2. Woche.
5. Woche etwas besser. Nervosität nur noch teilweise.
6. Woche weiterhin nervöse Unruhe und durchgehendes Ohrenrauschen mit ab und zu piepen im Ohr. Weiterhin geräuschempfindlich.
Da ich nervlich am Ende war, Termin beim Psychiater ausgemacht. Er hat mir nun folgendes verschrieben zusätzlich:
Seit 08.04.21 15mg Mirtazapin zur Beruhigung für die Nacht. Wegen meines Untergewichts soll ich nur 3,75 mg nehmen. Entspricht einer viertel Tablette.
Seit 27.05.21 Mirtazapin erhöht auf 7,5 mg täglich zur Nacht.
Promethazin verschrieben bekommen als Bedarfsmedikament.
Aktuelles Gewicht 43kg bei einer Größe von 160 cm. Bin 42 Jahre alt.
Antworten