Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->




Das Forum ist wieder für neue Teilnehmer geöffnet. Alle Details hier.


paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo zusammen,

ab morgen geht es los mit Cymbalta Duloxetin absetzen.
Habe zwar große Angst davor aber ich will keine AD mehr nehmen.Ich hoffe das mit 10% absetzen das ich keine entzug bekomme.
Drückt mir bitte die Daumen.

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo zusammen,

der Arzt hat letztes Blut abgenommen um zu sehen ob Duloxetin
Im Blut vorhanden ist habe grad mit ihm Telefoniert er sagte bei 60mg sollte im Blutspiegel 30-40 mg Duloxetin sein ist aber nicht sondern nur 16mg es war bei Escitoloparm genauso jetzt möchte er das ich auf 90mg nehme.Was soll ich machen ? Wie kann das sein habe es jeden Tag ohne Ausnahme genommen.Bitte um Hilfe und Rat habe am Freitag schon angefangen zu reduzieren.Würde es mir besser gehen mit 90mg ? Ich bin total verwirrt Hilft mir bitte ?
Habe ihn gefragt wie das sein kann bei jedem AD das es nicht im Blut ist?

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Clarissa
Beiträge: 3893
Registriert: 24.08.2014 18:37
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Clarissa »

Hallo, Paplo.

Ich würde nicht hochgehen auf 90 mg wegen eines Laborwertes. Ich behaupte jetzt mal, es würde Dir NICHT besser gehen mit 90 mg. Mir ging es immer schlechter, je mehr Substanz ich reinschaufelte.

Weiß der Arzt nicht, daß Du es absetzen willst?

Ich habe irgendwann mal kommuniziert, daß ich die PP-Versuche einstellen will, da für mich nichts Gutes bei rumkam. Das wurde sogar akzeptiert!

Alles Gute und VG von Clarissa
► Text zeigen
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo Clarissa,

Nein mein Arzt weiß es noch nicht werde es ihm nächste Woche sagen.
Bin aber am zweifeln ob ich doch kein 90mg nehmen soll?
Man man es ist eine komische Situation.

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Clarissa
Beiträge: 3893
Registriert: 24.08.2014 18:37
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Clarissa »

Hallo, pablo.

Na dann: Tu es oder tu es nicht, es gibt kein Versuchen 😉.

VG Clarissa
► Text zeigen
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 4253
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 2729 Mal
Danksagung erhalten: 1959 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Straycat »

Hallo paplo,

Der Wirkstoffgehalt im Blut kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Das liegt - soweit ich weiß - an der Verstoffwechselung.
Dabei geht dein Arzt von der Theorie aus, dass AD erst ab einer gewissen Wirkstoffbandbreite im Blut antidepressiv wirken. Allerdings zeigen Studien, dass AD nicht viel wirksamer als Placebo sind - dazu findest du auch einiges im Bereich "Informationen". Deshalb sehe ich persönlich es als sehr fragwürdig, ob es dir mit 90mg besser gehen würde (von einem Placeboeffekt abgesehen). Darüber hinaus würde auch die Steigerung der Dosis dein ZNS stark reizen, das ohnehin schon irritiert ist.

Ich dachte eigentlich, dass du reduzieren willst? Wieso überlegst du nun stattdessen die Dosis zu steigern?

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Sabs
Beiträge: 586
Registriert: 10.01.2020 09:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Sabs »

Hi paplo,
Es ist doch völlig egal, wieviel Wirkstoff im Blut ankommt, wichtig ist doch wie du dich fühlst.
Ich habe mich zB bei Venlafaxin ab 37,5mg besser gefühlt und egal wie viel ich aufdosiert habe (bis 225mg),noch besser ist es nie geworden, also bin ich wieder runter.
Du machst dich noch so abhängig von der Meinung der Ärzte, dabei haben die doch kaum eine Ahnung in Bezug auf PP.
Du wolltest doch eigentlich reduzieren (wie cat schon schrieb)..
Ich würde weiterhin erst mit dem reduzieren anfangen, wenn du dich stabil fühlst.
Gruß Sabs
► Text zeigen
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo zusammen,

ich bin am reduzieren seid Mittwoch,momentan Stimmungsschwankungen.Das ist die Hoffnung was ist wenn das ist was mich störtest wenn es wirklich hilft wenn nicht habe ich 90mg am Hals.Ich werde weiter fortfahren mit reduzieren.
Hoffe das ist das richtige.
Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Sabs
Beiträge: 586
Registriert: 10.01.2020 09:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Sabs »

Reduzier'n ist immer das richtige, aber der richtige Zeitpunkt muss auch gefunden werden ;-)

Gruß Sabs
► Text zeigen
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hi Sabs,

ich weiß nicht mehr was richtig oder falsch ist ich fühle mein Gehirn wie er Arbeitet hoffe das es sich repariert was meint ihr ?

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo zusammen,

mir geht es olala nicht ganz gut aber auch nicht schlecht.Das Fenster ist nicht offen aber auch nicht zu.Vlt weil ich Duloxetin absetzte?es ist jetzt die 3 Woche noch eine Woche dann nochmal reduzieren.

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3520
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Towanda »

Hallo Paplo,

das klingt doch gar nicht ganz schlecht. :D

In Deiner Signatur stehen noch 60 mg Duloxetin, das stimmt offensichtlich nicht mehr - kannst Du bitte Deine Signatur aktualisieren - danke! :)

Grüße, Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin
27.07.20 - 0,25 mg Mirtazapin wurde kinesiologisch ausgetestet, deshalb nun ein größerer Schritt, der Test ergab, daß ich absetzen kann, habe ich mich nicht getraut

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
alle 5 Tage Mirtazapin C30 5 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.
Blindspot
Beiträge: 24
Registriert: 02.03.2020 16:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Blindspot »

Hi Paplo
Freut mich zu hören dass es kontinuierlich besser wird bei dir!
Denke auch an deine Vitamin Versorgung, ADs und Betablocker sind Vitalstoffe Vernichtungsmaschinen...
Drücke dir die Daumen!
LG Blindspot
2019 extreme Belastung im Beruf (bis zu 60 Stunden Woche, Manager)
Mitte November für ca 5 Tage Insidon 50 MG, nicht vertragen
Ende November für eine Woche Duloxetin, nicht vertragen.
Dezember 19 bis Januar 20 Tavor aufgrund Herzrasen, Angstzustände, Panikattacken)
Die ersten beiden Wochen ca 1 MG pro Tag
Woche 3 und 4 ca 0,75 MG pro Tag
Woche 5 und 6 ca 0,5 MG pro Tag
Woche 7 ca 0,25 MG pro Tag
Am 24.01. abgesetzt
Danach abgesetzt und vom Arzt für drei Wochen Doxepin ( 5-10 Tropfen pro Tag) zwecks Absetzerscheinungen Tavor zu deckeln.
Zwischendurch Betablocker wegen Zittern vom Neurologen bekommen, nach drei Wochen abgesetzt aufgrund Nebenwirkungen (Antriebslosigkeit!)
Danach nur noch Ashwaganda, Vitamine B Komplex, Lavendel, Passionsblume, CBD Öl)
Seit Juli 20:
Nur noch Lavendel, B-Komplex, GABA
In den letzten Monaten sukzessive meine
Ernährung komplett umgestellt
Erhebliche Besserung :-)
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo Blindspot,

danke dir.Wie geht es dir?
Von welchen Herstellern kaufst du deine B-Komplex GABA usw?

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo,

mir geht es heute sehr schlecht grundlose weinen,ich fühl mich sehr schlecht ich bin unglücklich ohne Grund.Ich glaube nicht mehr das es mir wieder gut gehen wird.Ich werde glaube nie wieder normal ich verliere meinen Mut.Es macht mich einfach traurig so zu sein.

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 6153
Registriert: 04.05.2017 17:43
Hat sich bedankt: 4014 Mal
Danksagung erhalten: 1842 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Ululu »

Hallo Paplo,


Wenn man sich so schlecht fühlt, neigt man dazu zu katastrophieren. Das geht fast jedem so.
Ich glaube dir, dass es sich für dich so anfühlt, als würde es nie wieder besser werden.
Das wird es aber.
Du hast viel durch mit Entzug von Tavor und mehreren wechselnden ADs mit schneller Umstellung.

Es ist kein Wunder, dass es dir nicht gut geht.

Kannst du versuchen, das zuzulassen und anzunehmen ?
Dagegen anzukämpfen kostet viel Kraft und führt zu immer mehr innerer Anspannung.
Akzeptanz ist meist der gangbarste Weg in solchen Krisen.
Kannst du weinen ?
Oftmals löst das innere Spannungen.

LG Ute
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hallo Ululu,

ja ich kann weinen weiß zwar nicht warum ich weine aber ich weine.
Aber es entspannt mich nicht viel.
Vlt ist es wegen duloxetin das ich mich so mies fühle weil ich reduzieren bin!?
Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 6153
Registriert: 04.05.2017 17:43
Hat sich bedankt: 4014 Mal
Danksagung erhalten: 1842 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von Ululu »

Hallo Paolo,

ich sehe in deiner Signatur ein Aufdosieren aber keine Reduktion.🤔
Hast du die Dosis reduziert und wie viel.
:?
Wenn das so ist, kann es gut sein, dass du unter Absetzsymptomen leidest.
Zum Beispiel auch als Rebound, weil der dämpfende Effekt des Duloxetins wegfällt.

LG Ute
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
paplo75
Beiträge: 89
Registriert: 10.12.2019 20:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von paplo75 »

Hi Ute,

um 10% morgen ist die 4 Woche habe es vergessen in mein Signatur zu ergänzen.

Lg Paplo
August 2018 das erste mal Lorazepam genommen bis September 2019 ca.70 Tabletten für innere Unruhe. Dann Entzug im Klinik in 2Wochen auf null.Das letzte mal am 18.10.2019 Diazepam genommen.Nehme 3x25mg Doxepin helfen aber nicht wenn ein Schub kommt.
Kämpfe immer noch mit Entzugserscheinigung.
Seid 04.01.2020 Escitaoparm 5mg und 2x25mg Doxepin
13.01.20 Doxepin 1x25mg 1x18,75mg
15.02.20 doxepin angefangen abzusetzen in 0,5mg schritten jede Woche jetzt auf null.
20.04.20 Escitoloarm angefangen abzusetzen 5mg jede 2 tag
Jetzt auf null.
Seid 25.05.angefangen Duloxetin 30mg
Seid 15.06 duloxetin 60mg
Seid Januar 2020 Bisoprolol 2,5mg wegen Blutdruck
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22105
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 11626 Mal
Danksagung erhalten: 7236 Mal

Re: paplo75: Lorazepam abgesetzt, jetzt Symptome

Beitrag von padma »

hallo Pablo, :)

trägst du die Reduktion dann jetzt noch bitte in deine Signatur ein. Wir sollten auch deinen Titel aktualisieren, was hälst du von " jetzt Duloxetin ausschleichen/ noch immer Symptome vom Lorazepamentzug" ?

Dein thread wird dann noch nach "Antidepressiva absetzen" verschoben.

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Antworten