Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

 ! Nachricht von: Oliver
Wenn Deine Signatur nicht mehr richtig dargestellt wird, dann geh bitte in Dein Profil und schicke die unveränderte Signatur nochmal ab. Wenn das nicht geht, mache eine kleine Änderung und schick sie nochmal ab.

Wenn irgend etwas nicht in Ordnung ist, oder bei Fragen bitte hier schreiben: viewforum.php?f=17



Liebe Mitglieder des ADFD, liebe Interessierte.
Aufgrund anhaltender Neuanmeldungen, Urlaubszeit und Unterbesetzung in den Teams sieht sich die Moderation leider gezwungen, das Forum temporär für Neuanmeldungen zu schließen.
Wir peilen einen Zeitraum von circa 8 Wochen an (ein Enddatum wird noch bekannt gegeben).
Wir bedauern diesen Schritt sehr, er ist aber nötig, um der Verantwortung füreinander, aber auch für unsere eigene Gesundheit, nachzukommen.

Neu-Interessierte finden alle wichtigen Infos rund ums Absetzen gut verständlich erklärt im öffentlich zugänglichen Teil des Forum.
Hier viewtopic.php?f=35&t=16516 findet ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen und links zu weiterführenden Erläuterungen.

Die Teams des ADFD




cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3373
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Towanda »

Hallo Karin,

bei sehr vielen normalisieren sich die Beschwerden einer Umstellung innerhalb einiger Tage. Wir haben ja einige, die aufgrund von Lieferengpässen umstellen müssen.

Bei Dir ist es ja keine komplette Neuumstellung, Du nimmst die Tropfen ja auch jetzt schon dazu, der Körper kennt das also schon. Deshalb denke ich, daß die Beschwerden gestern, so sie denn von den Tropfen kommen (kann ja auch einfach ein schlechter Tag gewesen sein), innerhalb ein paar Tagen vorbei gehen sollten.

Viele Grüße, Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

was ist das Problem mit Deinem Herzen bei Alkohol? Kann es was mit Histamin zu tun haben? Oder ist es wegen Deiner Herzkrankheit?

Du befürchtest, dass Du durch die Umstellung nur noch dauerhaft katastrophal schlechte Tage haben wirst. Dein Medikament ist jedoch nicht der einzige Faktor, der auf Dein Befinden einwirkt. Versuche optimistisch zu bleiben (jaja, leicht gesagt....). Ich kann Deine Sorgen zwar gut verstehen, doch sie helfen nicht. Vielleicht klappt es ganz gut, vielleicht sind die ersten Tage etwas holperig. Bevor Du jedenfalls einen Kaltenzug in Erwägung ziehst, melde Dich unbedingt hier nochmal und lass Dich beraten.

Das Untergewicht-Problem kenne ich aus früheren Jahren sehr gut. Erst mit den Wechseljahren wurde ich normalgewichtig, wenn auch mit einem BMI von 19 an der untersten Grenze, und seit Corona habe ich sogar ein paar Pfunde, die ich nicht brauche :wink: . Sieht zwar keiner, aber ich spüre sie. Die Untergewichtsproblematik nimmt kaum jemand ernst, viele denken, man kokettiert, wenn man darüber spricht. Dabei bergen sie auch gesundheitliche Gefahren. Mit einer Darmkrankheit ist Zunehmen bestimmt besonders schwierig.

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Towanda,
danke, dass du mir Mut machst. Den kann ich z.Zt. gebrauchen. Meine Beschwerden gestern beziehe ich voll auf die Tropfen. Der Zustand, als
wäre der Stecker bei mir raus...verbunden mit Nebel im Kopf und einer extremen Erschöpftheit, ist mir noch präsent, als ich die Aponal Tabletten
vor ein paar Monaten, durch eine längere Einnahmedifferenz, absetzen wollte. Gestern Abend hatte ich ja wieder eine Tablette genommen.
Heute bin ich, bis auf etwas Müdigkeit, wieder die Alte! Ich wunderte mich in den letzten zweieinhalb Wochen schon darüber (Übergang von 2 Mal
Tabletten, 1 Mal Tropfen, auf 1 Tag Tabl., 1 Tag Tropfen), über eine ständig leichte Müdigkeit. Obwohl ich sehr gut schlafe.
Wie dem auch sei...., ich werde am Donnerstag meine Ärztin fragen, ob sie mir als Alternative nun noch die Aponal Tropfen verschreibt. Wenn ich die
evtl. auch nicht vertrage wirds richtig eng. Aber natürlich versuche ich vorher die Neurax Tropfen mehrere Tag hintereinander um sicher zu gehen,
ob sich der Durchfall und die Restbeschwerden evtl. legen.
Meine Apotheke hat im Zentrallager angerufen, wann die Aponal Tropfen wieder verfügbar sind. Voraussichtlich Anfang August. Das mal für
die Allgemeinheit. Vorher versuche ich aber noch bei anderen Apotheken welche zu ergattern.

Diese schlechte Verfügbarkeit der Medis, ist ja ganz sicher für alle hier im Forum eine schlimme Situation.

Sonnige Grüße und einen entspannten Sonntag wünsch Euch
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Kimeta,
ja ich habe u.a. auch eine Histaminintoleranz. Außerdem noch mehrere Herzrythmussstörungen, die nicht gerne Alkohol mögen.
Schon unter dieser Voraussetzung, war es grenzwertig, dass mir mein damaliger Hausarzt das Aponal überhaupt verschrieben hat.
Ich hatte ihn auf das Risiko angesprochen. Aber er hat mich nicht ernst genommen. Da ich damals einen BMI von 16 hatte, erhoffte ich
mir von den Aponal zumindest eine Gewichtszunahme. Nun habe ich 19. Durch den Mist gestern und heute Durchfall ist mal wieder ein Kilo runter.
Die nächsten Wochen werden zeigen, wo die Reise hingeht.....Du hast natürlich recht, nur noch schwarzmalen ist eher hinderlich!
Liebe Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Ihr Lieben,
evtl. muss ich ja auf Aponal Tropfen umsteigen. Ich werde morgen meine Ärztin um ein Rezept bitten. Eine Apotheke hat mir schon 30 ml reserviert.
Nach meiner Kenntnis sind da ja 10 mg Doxepin drin. Da ich mich mit der Dosierung von 5mg mal wieder schwer tue, wäre es sehr nett, wenn mir
hier jemand aufdröseln würde, in wie viel Wasser ich einen Tropfen auflösen muss???
Nette Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

außen auf meiner Umverpackung steht: "1 ml Lösung (20 Tropfen) enthält (...) 10 mg Doxepin". Vergleiche das bitte erstmal mit Deiner Packung, auch wenn ich ziemlich sicher bin, dass es nur diese eine Dosierungsform gibt.

Wenn das bei Dir auch so ist, heißt das, dass ein Tropfen 0,5 mg Doxepin enthält. Bei Deiner Dosis von 5 mg nimmst Du 10 Tropfen. Ich gebe sie immer in ein bisschen Wasser. Rechnen musst Du nicht.

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Liebe Kimeta,
ich danke Dir für deine Info! Ich denke du wirst recht haben. Ich werde ja heute Nachmittag sehen, was auf der Verpackung steht.
Wenn ich die Tropfen besser vertragen würde, wäre die Dosierung ja zunächst einfacher. Bei 10 Tropfen mit Alkohol versehen, muss ich
dann aber ein ganzes Glas Wasser nachspülen, damit mein Herz damit klar kommt. Ich bin gespannt....

Ich sehe dunkle Wolken aufziehen, wenn ich die auch nicht vertrage! Nächste Woche werde ich den Versuch starten. Aber erstmal
nicht verrückt machen.
Nette Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Ihr Lieben,
ich bin heute total von der Rolle. Ich habe eine Unruhe, die seines Gleichen sucht! Also die Aponal Tropfen habe ich einmal probiert. Die gingen
mir aber sehr aufs Herz. Also bin ich jetzt zurück zu den Doxepin Tropfen. Es sieht so aus, als ob ich die letzten Monate (2 Tage Tabletten,
1 Tag Tropfen), die Tropfen zu klein waren, da ich die Flasche schräg statt senkrecht gehalten habe. Das würde erklären, als ich die Tropfen zwei Tage hintereinander eingenommen habe, dass ich letztes Wochenende vielleicht einen leichten Entzug hatte. Nun halte ich sie senkrecht und die Tropfen
waren gestern größer.

Wie dem auch sein.....heute stimmt die Dosierung und ich freue mich nicht auf morgen, wenn ich diese Dosierung heute Abend wieder
einnehme.

Ich hoffe, ihr behaltet Recht und solche "Zustände" sind nur eine Eingewöhnung und verschwinden wieder!
Meine Signatur ändere ich am Wochenende.

Liebe Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

MESSZYLINDER
Hallo Ihr Lieben,

ich habe ja seit letztem Freitag, mit der Wasserlösemethode, von Tabletten auf Tropfen umgestellt. Ich habe ca. alle drei Tage Unruhezustände.
Was mich nervt, sind die Luftblasen in der Spritze. Nun habe ich hier im Forum gesehen, dass jemand dafür Messzylinder benutzt. Ich habe
mir diese mal eben auf Fotos angesehen. Ich würde es gerne damit versuchen. Da kann ja keine Luft mit aufgezogen werden.
Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen?

Viele Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

wenn Du immer den selben Messzylinder nimmst (oder verschiedene, die jeweils geeicht sind), spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Hier hat man mir allerdings geraten, nicht zu wenig Wasser zu nehmen, das müsstest Du bei der Auswahl des Messzylinders berücksichtigen.

Anfangs hatte ich auch manchmal Luftblasen, mit zunehmender Erfahrung hörte das aber auf :wink: .

Ich verwende eine Küchenwaage und messe in Gramm. Also Glas auf Waage, einschalten, 100 g Wasser rein, dann mit Spritze oder auch Löffel einen Teil wieder raus. Ich teile nur die kleinstmögliche Menge, in meinem Fall einen Tropfen, die anderen drei gebe ich erst nach dem Abwiegen dazu. Das scheint mir am Sichersten.

Alles Gute und viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Kimeta,
danke für deine schnelle Antwort. Meinst du mit nicht zu wenig Wasser nehmen, in meinem Fall einen Zylinder mit mindestens 100 ml, so wie
ich es brauche? Ich meine mich auch zu erinnern, dass man das Wasser möglichst mit einem Glasstab umrühren sollte. Vermutlich um die
Luft raus zubekommen. Aber das kann ich ja genau in der Apotheke erfragen. Ich muss gestehen, ich hatte mir der Einfachheit halber aktuell eine
100 Spritze bestellt. Mit der 50 ml ging es ganz gut. Aber die Striche verblassen. Die Hunderter scheint mir aber doch zu ungenau und zu große Blasen...
Mit deiner Feinwaage kann ich mich aber leider noch nicht anfreunden.
Einen schönen Abend wünscht dir
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3373
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Towanda »

cindy+alex hat geschrieben:
30.07.2020 19:57

Was mich nervt, sind die Luftblasen in der Spritze.
Hallo Cindy+Alex,

meine Methode ist: Ich halte die Spritze nach dem Aufziehen mit der Öffnung nach oben und ziehe absichtlich noch etwas mehr Luft hinein. Dann klopfe ich außen an die Spritze, bis alle Bläschen nach oben in die große Luftblase gestiegen sind. Dann drücke ich, immer noch die Öffnung nach oben, die Luftblase aus der Spritze.

Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich .... 8-)

Damit die Skala nicht verblasst, klebe ich einfach gleich bei der neuen Spritze Tesafilm darüber.

Viele Grüße, Towanda
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Danke Towanda,
die Kunst dabei ist für mich, dass wenn ich die Spritze noch oben halte, nicht zuviel von dem Doxepin raus läuft. Der bekanntlich ins Glas muss.
Da ich die Spritze häufig nach der Einnahme säubere, wird das Tesa nicht lange halten.

MIST, gestern Abend habe ich, stark abgelenkt durch einen Handwerker, vermutlich statt Doxepin Tropfen, nun zuviel Vigantol Öl eingenommen!
Die Flaschen standen leider nebeneinander. Nun habe ich, mit dem Tropfen den ich tagsüber genommen habe, 3 1/2 Tropfen intus.

Ob das wirklich so ist, werde ich heute Mittag sehen. Dann bekomme ich starken Druck im Oberbauch, falls das Doxepin fehlt.
Dann werde ich es nachnehmen, möchte aber in den nächsten Tagen wieder auf die abendliche Einnahmezeit kommen. In der Vergangenheit hatte
ich dann immer um 2 Stunden verlängert. Das kommt sonst bei mir nicht vor. In der Vergangenheit nur bei Runterdosierungsversuchen .

Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht.....
Grüße Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

100 ml sind ok, das nehme ich auch, nur dass ich es wiege und nicht messe.
cindy+alex hat geschrieben:
30.07.2020 21:21
Mit deiner Feinwaage kann ich mich aber leider noch nicht anfreunden.
Keine Feinwaage, sondern eine ganz normale Küchenwaage :) .

Aber da musst Du natürlich die Methode wählen, die Dir am meisten liegt, ich wollte Dich nicht überreden. Da ich von meiner Methode begeistert bin, missioniere ich vielleicht etwas zu aufdringlich :wink: . Ich habe früher mit Spritzen abgemessen, das hat mich total genervt. Jede ist anders.

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Liebe Kimeta,

ich bin wirklich dankbar für jeden Tipp! Empfinde ich nicht als aufdringlich. Nur meine Küchenwaage ist alles andere als ganz genau. Das ist so ein Metallteil auf Alt getrimmt.
Du hast bestimmt eine bessere.

Gratulation zu deinem neuen Absetzschritt!! Ich drücke dir die Daumen, dass es keine Probleme gibt.

Ich hoffe, dass die Unruhe in meinem Körper sich noch gibt. Ein Dauerzustand wäre schlecht, da sehr hinderlich im Alltag.
Hat jemand Erfahrungswerte wie lange so eine Umstellung Probleme bereiten kann. Oder kann ich jetzt schon davon ausgehen,
dass ich die Tropfen nicht vertrage? Das wäre schlimm, da ich dann alles durch habe.

Ein schönes Wochenende
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

ich kann zur Dauer der Umstellung nichts wirklich Hilfreiches sagen. Bei mir ist die Gemengelage zwischen Tagesform, Ursprungskrankheit und Absetzsymptomen so komplex, dass ich selten mit Sicherheit sagen kann, was von was kommt. Du bist ja relativ sicher, dass die Unruhe vom Medikamentenwechsel kommt, d.h. Du hattest sie früher nicht?

Viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Liebe Kimeta,

ich bin in der Tat gerade nicht sicher wovon die Unruhe und die innere Zittrigkeit kommt!
Ich habe aber auch den Verdacht, dass es mal wieder die Wechseljahre sein könnten. Hinzu kommt, dass ich z.Zt. viel Arbeit habe.
Nein die Unruhe kenne ich von früher nicht. Allerdings die Zittrigkeit hatte ich auch am Anfang der Wechseljahre, wenn mein Blutdruck hoch ging.
Heiße Knoten in der Schilddrüse habe ich auch. Hatte aber gerade das Blut testen lassen. Also abwarten und Tee trinken heißt die Devise....Nerv.....

Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Kimeta
Beiträge: 906
Registriert: 07.09.2012 17:07
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von Kimeta »

Liebe Karin,

ja, Wechseljahre sind eine Wundertüte und verkomplizieren die Gemengelage. Ich hatte ganz zu Anfang Hitzewallungen und mich schon fast damit abgefunden, dass es mich trifft, da waren sie so schnell weg wie sie gekommen sind. Irgendwann später kam noch eine kurze Phase, aber im Vergleich zu Freundinnen und Kolleginnen, die nachts den Schlafanzug oder gar die Bettwäsche wechseln müssen, bin ich diesbezüglich gut davon gekommen.

Abwarten, genau. Gut gehen lassen und versuchen, entspannt zu bleiben. Leicht gesagt :wink: .

Dir ebenfalls ein schönes Wochenende und viele Grüße
Kimeta
- Doxepin zur Migräneprophylaxe seit mindestens 2002 in einer Dosierung von 5-10 mg.
- Absetzen von 10 mg ab dem 28.12.2013.
- Aktuell seit 09.08.2020: 1,60 mg

Hintergründe und Absetzverlauf:
► Text zeigen
:schnecke: Mein Thread :schnecke:

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Hallo Ihr LIeben,

ich muss leider SOS mailen! Ich habe Durchfälle die ziemlich sicher durch die Doxepin Tropfen kommen. Die Wirkung wird sicher auch nicht mehr
lange auf einem guten Level bleiben. Ganz zu schweigen die meiner Herztabletten. Meine Hausärztin ist im Urlaub. Aber die weiß ganz sicher
auch keine Rat. Wohin wendet man sich? Ich nehme ziemlich schnell ab. Und nun? Kalter Entzug, der ganz sicher auch Durchfälle mit sich bringt?
Herzrasen obendrauf.....

Ich bin dankbar für jeden Tipp!!!

Viele Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

cindy+alex
Beiträge: 46
Registriert: 07.03.2020 19:28
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: cindy+alex: Doxepin 5 mg absetzen

Beitrag von cindy+alex »

Ich bin´s nochmal.....

Mit ist aufgefallen, dass das super Dilemma vermutlich mit der neuen 60 ml Spritze aufgetreten ist, die ich jetzt 2 mal benutzt habe.
Desweiteren vertrage ich jetzt wohl noch weniger Zucker. Hat jemand von Euch schon mal erlebt, dass die Messeinheiten evtl. unterschiedlich
an den Spritzen sind? Diese ist wie die Letzte aus der Apotheke.

Ich überlege, wegen des schnellen Abnehmens ob ich in eine Klinik gehe, habe aber den Verdacht, dass man dann dort andere Medis ausprobieren
möchte. Zuhause habe ich jetzt wieder null Stress. Und Ruhe ja positiv. Aber diese Ratlosigkeit haben ja, wenn ich hier quer lese ,einige.....
Drückt mir die Daumen, dass ich mein Gewicht halte. Ein Kilo ist runter. Da ich bei 1,69 cm, schon mal bei 46 kg war, habe ich natürlich
angst. Und die ist ja gerade auch nicht förderlich!

Viele Grüße
Karin
Seit 2004, Concor Cor 1,25 mg gegen seltene Herzrythmusstörung
Seit 2013 Aponal 5 mg gegen aus dem Concor resultierenden Reizdarm
Täglich 5 -6 Tannacomp damit gesundes Essen möglich ist.
Wenn mein Hormonhaushalt gut ist, statt Tannacomp das homöopathisch Mittel Diarrheel.
Meine Darmbeschwerden sind stark Hormonabhängig. Bin jetzt 60 Jahre und hatte bis 59 regelmäßig meine Mens.
Also immer noch mitten im Wechsel.
24.07.20 Wechsel von Aponal 5mg Tabletten auf Doxepin Neuraxpharm Tropfen mit der Wasserlösemethode.
Heute Vormittag eine Stunde kaum auszuhaltende Unruhe. Nachdem ich warm gegessen hatte, kehrte wieder Ruhe
ein. Über den Tag leichte Unruhe aber gut auszuhalten.
30.07. abends versehentlich statt Doxepin, Vigantolöl Tropfen genommen.
31.07. Vormittags um 10 Uhr 1 Aponal Tablette als Ausgleich genommen.
01.08. Wieder Doxepin Neuraxpharm Tropfen genommen. Nun geändert auf vormittags, da ich die Einnahme
zu der Zeit angenehmer finde. Aber - Unruhe im Körper, wahrscheinlich durch die Tageszeitänderung.
05. u. 06.08. Morgens Durchfälle und unerträgliche Blähungen.
06.08. wieder auf die abendliche Einnahme gewechselt, da ich dann auch besser schlafe. Aber - 1 Aponal Tablette
damit die unerträglichen Blähungen besser werden.
07.08. abends wieder Doxpin Tropfen genommen.

Antworten