Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


Liebe ADFDler,

wir wünschen Euch ein frohes 2021.

An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.

Erste Hilfe ... Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Grüße vom Team

Julia084: Absetzsymptome Kaltentzug Mirtazapin

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22974
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12721 Mal
Danksagung erhalten: 7922 Mal

Re: Julia084: Absetzsymptome Kaltentzug Mirtazapin

Beitrag von padma »

Off Topic
hallo Josh :) , die fachlichen Meinungen zu D3 sind sehr unterschiedlich. Jeder/r muss da für sich selbst entscheiden, was ihn überzeugt. Und nochmal, gerade im Entzug ist Vorsicht geboten.
Wenn du weiteren Diskussionsbedarf hast, dann bitte in einem extra thread
LG padma
hallo Julia, :)

Da ich auch eine andere chronische Erkrankung habe, werde ich mich an die Empfehlung des Arztes halten.
Die 3000 i.E. vertrage ich jetzt ganz gut. Magnesium Kapseln habe ich auch. Werde diese jetzt auch nehmen. Ich wollte nicht alles auf einmal starten, damit ich Symptome besser zuordnen kann. Beim Entzug taste ich mich lieber langsam heran.
Das halte ich für ein sehr umsichtiges Vorgehen. Fang mit dem Magnesium besser auch zunächst niedrig dosiert an.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Fermin
Beiträge: 156
Registriert: 23.09.2020 18:57
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Julia084: Absetzsymptome Kaltentzug Mirtazapin

Beitrag von Fermin »

Hallo Julia,

als ich wegen meiner Mirtazapin Geschichte auf das forum stieß, war dein Thread einer der ersten die ich gelesen habe. In vielen deiner Absetzsymptome habe ich mich wieder gefunden. Da du schon so lange nichts mehr geschrieben hast, wollte ich mal nachfragen, ob es dir gut geht und ob du das Absetzen des Mirtazapins gut und ohne schwere Symtpome bewältigen kannst.

LG
Fermin
► Text zeigen
Sistar84
Beiträge: 280
Registriert: 14.10.2019 09:17
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Julia084: Absetzsymptome Kaltentzug Mirtazapin

Beitrag von Sistar84 »

Hallo liebe Julia,
Lese, dass du weiter voran gekommen bist.Das freut mich. Wie geht's dir aktuell? Wie kommst du mit den Reduzieren zu Recht?
Alles Gute
Sistar
Seit 04.05.20 (12 Wochen) von 15 mg auf 13,5 mg mit Feinwaage und Feile. Ab Woche 3 bis 8 starke Symptome
26.06 Umstieg auf Wasserlösemethode, seitdem langsam Besserung der Symptomatik
27.07.20 - 12,5 mg Symptome ab Woche 2 bis 6
07.09.2020 - 11,5 mg
05.10.2020 - 10,5 mg
02.11.2020 - 9,5 mg
01.12.20 - 8,5 mg
31.12.20 - 7,5 mg - Halbzeit !!!!!!!!!!!!!
08.01.21 Ich bin schwanger in der 6 Woche <3

Eutirox ca. 37.5 mg
Diabetes Typ 1 - Insulinpflichtig
► Text zeigen
Antworten