Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.

Erste Hilfe ... Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Grüße vom Team

Doro12: Muskelkrämpfe Muskelzuckungen beim Absetzen von Quetiapin?

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Doro12
Beiträge: 27
Registriert: 22.01.2021 12:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Doro12: Muskelkrämpfe Muskelzuckungen beim Absetzen von Quetiapin?

Beitrag von Doro12 »

Jetzt kann ich aber auch mit dem anderen Benutzernamen wieder rein
Vorher in Klinik Medikamenten Versuche Olanzapin Zolpidem Zopiclon Melperon Mirtazapin
Nach kurzer Zeit abgebrochen weil keine Wirkung mehr.
Beginn Sommer 2020 wegen Schlafstörungen und Angstzuständen
100 mg Quetiapin

75 mg. 14.09.20
64mg. 12.10.20
51mg. 09.11.20
43mg. 11.12.20
37 mg. 09.01.21
Koralle
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.2018 00:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Doro12: Muskelkrämpfe Muskelzuckungen beim Absetzen von Quetiapin?

Beitrag von Koralle »

Liebe Doro,

wie gehts dir?

Viele Grüße

Koralle
März 2017: 150mg Opipramol wegen psychischer Krise mit Angst und Depressionen, zu leichtfertig abgesetzt
April 2017: 100mg Sertralin 1-0-0-0, bei Eindosierung starke Angst, Schlafstörungen, Missempfindungen und Herzklopfen dann zwei Monate euphorische Stimmung, allerdings immer wieder Zustände von Übererregtheit, Flush und Schwitzen am Morgen, Verwirrtheit, Zittern. Zuspitzung Juni 2017.
Juni 2017: Zusätzlich 100mg Quetiapin prolong 0-0-0-1, Unruhe kommt immer wieder, aufdosiert
Juli 2017: 150mg Quetiapin prolong.
August 2017: 200mg Quetiapin prolong.
September 2017: Unruhe schlägt immer wieder durch, ich erkenne, dass dies Nebenwirkungen sind und setze Sertralin ab in 12,5mg Schritten. Nun starke Nebenwirkungen durch Quetiapin (Sedierung, Desorientiertheit, Depersonalisierung).
November 2017: Absetzen von Quetiapin innerhalb von 14 Tagen. Etwas Unruhe und brennende Wirbelsäule.
Dezember 2017: Sertralin auf 0mg.
Januar 2018: Schwindel, Desorientierheit, Gedächtnisstörungen, Kreislaufbeschwerden, erhöhter Puls.
Februar 2018: Zusätzlich ab nachmittags Muskelzuckungen, Schreckhaftigkeit, häufiges frühes Erwachsen mit Schwitzen, Flushs, Missemfindungen.
März 2018: Zusammenbruch mit ständigem Herzrasen, Angst, Depersonalisation, paradoxen Medikamentenreaktionen, Schlaflosigkeit. Wiedereindosieren von Quetiapin untretardiert 75mg 0-0-0-1, Schlaf wieder möglich, Linderung weiterer Symptome nach einigen Tagen. Umstieg auf 50mg Quetiapin prolong 18Uhr, 25mg Quetiapin unretardiert 21h
April 2018: Zurück auf 67,5mg Quetiapin unretardiert abends wegen Sedierung, 6mg Quetiapin morgens.
Juni-Juli 2018: In 3 Wochen-Schritten auf 25mg Quetiapin abends reduziert. Seitdem im Wechsel mit Unruhephasen auch verstärkt depressive und müde Stimmung, starke Konzentrationsprobleme. Zusätzlich als Versuch, die Symptome abzufangen, Insidon Tropfen abends 4Stck. (18mg), tagsüber alle zwei Std. 2Tropfen (8-18Uhr, insg. 54mg)
September 2018:18,5mg Quetiapin abends, Insidon abends 18mg, tagsüber 27mg (reduziert wegen paradoxer Reaktion) (ca. in 1. und 3. Woche nach Quetiapin Reduktion starke Panik morgens und weitere Symptome..Übelkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Missempfindungen in Unterarmen und Füßen, Muskelzuckungen, Flushs, dafür aber wieder deutlich wacher und weniger depressiv).
Ende Oktober 2018: 15,25mg Quetiapin, Insidon abends 18mg, tagsüber 18mg
November 2018: 15,25mg Quetiapin, Insidon abends 18mg, tagsüber 4,5mg (Symptome wie oben beschrieben, Schlafstörungen verstärkt)
19.11.2018: 18,5mg Quetiapin, Insidon abends 18mg, tagsüber 4,5mg
27.01.2019: 18,5mg Quetiapin, Insidon abends 18mg, tagsüber 0mg
(in erster Woche nach Insidon Reduktion verstärkt Müdigkeit und Benommenheit, in zweiter Unruhe und Erregung)
Februar 2019: Amoxicillin nach Zahn OP, starker Schwindel und Herzrasen nach Absetzen, weiß nicht ob vom AB oder Insidon Reduktion
8.3.2019: 12,5mg Quetiapin abends, Insidon abends 18mg
(in ersten Wochen Müdikeit, Gereiztheit, Unruhe, trotzdem verbessertes Befinden; in 5.Woche starke Angst, Schwitzen, Übelkeit, Zittern, Schwindel, danach langsam Besserung)
1.6.2019 Quetiapin 1,25 – 1,25 - 10mg, (Aufteilung auf drei Einnahmezeitpunkte); Insidon abends 18mg
15.6.2019 zurück auf 12,5mg Quetiapin abends, Insidon abends 18mg
1.9.2019 Quetiapin 0mg, Insidon 0mg, Schlimme Welle nach 9 Monaten, völlig überreiztes ZNS
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Anni83: Quetiapin und pipamperon Kaltenzug

Beitrag von padma »

hallo Doro, :)

ich habe deine beiden threads zusammengeführt. Bitte entscheide dich nun für einen Benutzernamen, dann löschen wir den zweiten account.

Wenn sowas passiert, dass man, warum auch immer, mit seinem account nicht mehr ins Forum reinkommt, ist es am besten dem Team Bescheid zu geben, damit man zugleich eine Lösung finden kann.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Doro12
Beiträge: 27
Registriert: 22.01.2021 12:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Anni83: Quetiapin und pipamperon Kaltenzug

Beitrag von Doro12 »

Hallo Padma,
Bitte lösche Anni83
Vielen herzlichen Dank
Vorher in Klinik Medikamenten Versuche Olanzapin Zolpidem Zopiclon Melperon Mirtazapin
Nach kurzer Zeit abgebrochen weil keine Wirkung mehr.
Beginn Sommer 2020 wegen Schlafstörungen und Angstzuständen
100 mg Quetiapin

75 mg. 14.09.20
64mg. 12.10.20
51mg. 09.11.20
43mg. 11.12.20
37 mg. 09.01.21
Antworten