Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Seit das ADFD gegründet wurde, haben sich die Verschreibungen von Psychopharmaka ungefähr verdreifacht! Die Gründe warum diese Substanzen verschrieben werden sind sehr unterschiedlich. Es wäre interessant und hilfreich für die Gemeinschaft und auch Außenstehende, einen besseren Einblick in die Verschreibungshintergründe zu bekommen. Darum ...


... macht bitte alle bei unserer Umfrage zum Verschreibungsgrund mit :)


Ladybird: Aripiprazol absetzen wg Schwangerschaft (Quetiapin abgesetzt)

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Ladybird: Aripiprazol absetzen wg Schwangerschaft (Quetiapin abgesetzt)

Beitrag von Ladybird »

Hey, ich bin schizoaffektiv und versuche gerade auf eine Monotherapie Abilify zu kommen. Habe in 8 Monaten von 600 Seroquel prolong abdosiert und stehe jetzt bei 50 Sero retard und 25 normales.
Mein“ Problem" ist ich bin in der 6ten Woche schwanger und es wird langsam haarig. Ich schlafe extrem schlecht komme nur auf 5 Stunden zerhakten Nachtschlaf. Ist etwas wenig und ich habe Angst vor einem Rückfall. Ich möchte gerne Stillen, was wohl mit Abilify mono möglich ist. Deshalb muss ich die Null schaffen.
Seid lieb gegrüßt.
Zuletzt geändert von Jamie am 15.11.2020 18:24, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Titel aktualisiert
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 4948
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 3482 Mal
Danksagung erhalten: 2357 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Straycat »

Hallo Ladybird,

willkommen im ADFD und herzliche Gratulation zur Schwangerschaft :)

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander. Mit der Anmeldung hast du dich für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen entschieden.

Im Forum ist der Selbsthilfeaspekt zentral. Es ist sehr wichtig, dass du dich bemühst, dir selbstständig die wichtigsten Informationen anzueignen. Wenn du in den nachfolgenden Verlinkungen nicht fündig wirst, benutze bitte auch die Suchfunktion (rechts oben auf der Seite - Lupensymbol).

Bitte beachte, dass im Forum keine medizinischen Ratschläge gegeben werden. Du entscheidest dich selbstverantwortlich, ob du etwas von den Erfahrungen anderer Betroffener umsetzen möchtest.

Auch Teammitglieder sind keine medizinischen oder psychologischen "Berater", "Profis", "Fachleute" oder "Experten"! Wie alle anderen Teilnehmer auch, sind sie selbst Betroffene oder Angehörige und beteiligen sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Neuroleptika ein: Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen Umgang mit dem Entzug und Gesundheit. Eine Übersicht über ausgewählte Themen findest du unter Was finde ich wo im Forum? Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruß zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag klicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe dann etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.

Dein Thread befindet sich aktuell in der Rubrik "Hier bist du richtig". Sobald du im Forum "angekommen" bist, wird er von einem Moderator in die passende Rubrik "Neuroleptika absetzen" verschoben.

Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 4948
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 3482 Mal
Danksagung erhalten: 2357 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Straycat »

Hallo Ladybird,

nun noch ein etwas persönlicheres "Hallo" :)

Schwangerschaft und Psychopharmaka (PP) ist immer eine schwierige Angelegenheit. Dabei muss immer die Notwendigkeit der PP-Therapie den möglichen Problemen für das Neugeborene gegenübergestellt werden.
Wenn ich das richtig gelesen habe, sind Antipsychotika gleichermaßen "problematisch" ab dem dritten Trimenon - das würde also Quetiapin und Aripiprazol gleichermaßen betreffen.
Auch in die Muttermilch gehen beide Wirkstoffe über.

Es wäre wichtig, dass wir noch mehr über die Einnahmedauer, deine Symptomatik und deine bisherigen Reduktionsschritte zu erfahren. Dazu bitte auch eine entsprechende Signatur anlegen - ich habe dir im Begrüßungstext oben verlinkt, wie das geht.

Alles Liebe,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
darian92
Beiträge: 420
Registriert: 19.03.2020 16:23
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von darian92 »

hi Ladybird :)

ich bin's Rispi aus dem anderen Forum... du auch hier ! :D
herzlich willkommen!
Wünsche dir einen regen Austausch :)

Liebe Grüsse
Darian :)
Diagnosen: paranoide schizophrenie (selbst eingehandelte Diagnose, daher sehr fragwürdig)
angeblich andauernde Persönlichkeitsänderung.
ab 9.11.20 festgestellte Agoraphobie

Weitere Diagnosen:
arterielle hypertonie
Hypotheriose

Medikamente:
anfangs 4 mg risperidon (16.08.17)
30.08.17 - 3,5 mg risperidon
3.10.17 - 3 mg risperidon (gereiztheit und wutausbrüche)
19.02.18 2,75 mg risperidon (kurze reizüberglutungen , gedrückter Stimmung , angstgefühle)
13.07.18 - 2,5 mg risperidon (angstgefühle)

23.09.18 - 2 mg risperidon (starker entzug: Paranoia, Angstzustände, intensive Wahrnehmung, Schwindel,Schlafstörungen, sehr stress sensibel , Panik Attacken mit ohmachtsgefühl unterwegs , derealisationerleben) kein wunder bei 20 prozent Reduzierung!!!!!!!
November besserung.
Lange reduktionspause
25.04.19 beginn der wasserlösemethode aus dem forum + microtapering

Genaue Zahlen nicht mehr im Kopf:
25.04.19 1,95 mg risperidon
18.05.19 1,92 mg risperidon
30.06 19 1,89 mg risperidon
22.7.19 1,81 mg risperidon
15.08.19 1,75 mg risperidon (antriebsteigerung und hitzetrigger sowie hypomanische Phase)
17.09.19 1,72mg risperidon (Konzentrationsprobleme)
30.11.19 1,68 mg risperidon
15.12.19 1,65 mg risperidon (gereiztheit, hypersexuailtät , hypomanisch)
15.01.20 1,62mg risperidon ( relativ beschwerdefrei, aber Unwohlsein.. ab da an positive Veränderungen meines verhaltens und der Sensibilität .. Schnippische Art geht zurück)
22.05.20 1,57 mg risperidon ( schwindel zeitweise , Konzentrationsprobleme , depressive verstimmung zeitweise und kurze Suizid Gedanken, unruhe und reizsensibilität)
1.09.20 Wechsel der spritzen im August , daher aufsummierung der Dosis um 0,01 MG nach Reduktion 1,57 mg risperidon (kein entzug :) )
23.10.20 weitere Reduktion 0,035 mg weniger Entzugsymptome ( depressive Phasen, periodisches schwindelgefühl, gerädert sein , schlapp, reizempfindlichkeit, grübeln, Unwohlsein, an einzelnen Tagen leicht gereizt, leichte Kopfschmerzen)
29.11.20 Wasserlösemethode beendet Einnahme aktuell 1,5 mg risperidon
4.12.20 Reduktion auf 1,25 mg risperidon.

zusätzliche Medikamente : morgens l-tyroxhin, 125 Mikrogramm
metoprolol succinat 95 mg täglich
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Hallo, danke für die Informationen Cat. Ich werde mal sehen ob ich da schon fündig werde und etwas gegen die Nervige Schlaflosigkeit finde. Auch an die Signatur werde ich mich ran machen.
Ich hatte damals auf Quetiapin mono umstellen wollen, weil ich ja KiWu hatte. Und laut Embryotox quetiapin das "beste" Medikament für eine Schwangerschaft ist.
Ich habe sogar mit Embryotox telefoniert. Die sagten mir dass es wichtig ist stabil zu bleiben und dass eine Reduktion dennoch möglich ist.
Ich wollte "kleine" Brötchen backen und erstmal nur ein NL haben. Deshalb die Reduktion im Frühjahr. Die Schwangerschaft kam dann doch relativ überraschend, vielleicht durch die Reduktion? Jedenfalls läuft mir die Zeit etwas davon weil ich relativ große Schritte machen müsste.
Danke LG
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 4948
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 3482 Mal
Danksagung erhalten: 2357 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Straycat »

Hallo Ladybird,

wir haben hier auch einen Thread zum Thema Schlafstörungen und Schlafhygiene. Vielleicht findest du dort etwas hilfreiches: viewtopic.php?f=57&t=9278

In den Fachinformationen zu allen Antipsychotika steht, dass sie problematisch sein können. Ich weiß also nicht genau, wie Embryotox zu der Aussage kommt, dass Quetiapin das "beste" Mittel in der Schwangerschaft ist.
Die Fachinformationen zu den jeweiligen Medikamenten haben wir auch in den Medikamenten-Steckbriefen verlinkt, diese findest du hier: viewtopic.php?f=66&t=17725

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Danke Cat, ich bin ganz bei dir. Aber nun ist das Kind leider schon in den Brunnen gefallen. Und ich möchte mein bestes Tun um möglichst wenig NL zu nehmen oder keine? Um dann nach der Geburt doch Stillen zu können.
Die Schwangerschaft gestaltet sich auch mehr als schwierig. Keine Ahnung ob das Kind bleibt. Sieht nicht so gut aus. Aber danke dass ich mich hier austauschen darf. Lg
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Hallo noch mal, das sero nehm ich jetzt ein Jahr und das Abilify schon drei Jahre.... Oh gott wie die Zeit vergeht. War immer ein braver "Schlucken" nach der Psychose 2015. Hatte gut vier Jahre mit Depressionen zu kämpfen. Und bin mit sero besser gefahren als mit Zyprexa. Bin jetzt ein Jahr stabil. Mit den natürlichen auf und abs. Den Wunsch zur Reduktion von sero hatte ich nach einem halben Jahr Einnahme, weil mein Gewicht explodiert ist. 25! KILO. IN dem Jahr und kein Ende in Sicht. Und natürlich der KiWu. Bin schon stolz dass ich relativ gut 525mg geschafft habe. Hat ja auch 8 Monate gedauert. 75 fehlen noch. Würde gern schnell machen in 25er Schritten. Wegen der Schwangerschaft und am liebsten auch noch am Abilify Schrauben. Aber man soll ja nur eine Schraube drehen. Aber vielleicht kommt meine Schlaflosigkeit durch zu viel Abilify? Oder es ist der Entzug.
Meine Symptome: Gedankenrasen mit manischen Zuständen. Wahnbildung (Liebeswahn), Manipulationsideen, Größenwahn und etwas Paranoia. Also das war 2015. Seither keine solchen Attacken, obwohl mein Psychiater (der, beliebiges nicht ganz abfalliges Schimpfwort) anderer Meinung ist.
Wie ihr seht, bin ich etwas in der Zwickmühle. Und einen Termin beim Doc hab ich erst Mitte Oktober. Um etwaige Abdosierungswunsche zu äußern.
Danke fürs Lesen. Ich hoffe ich finde guten Austausch und etwas Unterstützung oder Ratschläge, wie ich vorgehen könnte. Lieben Dank.
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Morgen, gestern bin ich mit dem Sero runter auf 50mg retard. Die Nacht war dementsprechend bescheiden. :-(
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
darian92
Beiträge: 420
Registriert: 19.03.2020 16:23
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von darian92 »

guten Morgen Ladybird , :)

manchmal kann es etwas dauern, bis antworten von anderen und vom Team hier kommen können ... war bei mir am Anfang auch so... also da ist geduld gefragt.

hast du schon in den Thread Reingeschaut über schlafprobleme, den Straycat dir verlinkt hat?
was die Schwangerschaft betrifft , weiss ich zwar nicht alles , aber ich kenne das von meiner besten Freundin... Sie musste in der Schwangerschaft neuroleptika frei sein .. Sie war aber dann deshalb an und zu in der Klinik.

ich sehe es wie cat: es gibt kein Medikament von den neuroleptika, die für eine Schwangerschaft geeignet sind ... da musst du eventuell nochmal etwas nach recherschieren und hier die Suchfunktion nutzen und dich mit anderen austauschen bzgl Schwangerschaft bei neuroleptika Einnahme.

kommst du mit der Suchfunktion hier zurecht??

Liebe Grüsse
Darian :)
Diagnosen: paranoide schizophrenie (selbst eingehandelte Diagnose, daher sehr fragwürdig)
angeblich andauernde Persönlichkeitsänderung.
ab 9.11.20 festgestellte Agoraphobie

Weitere Diagnosen:
arterielle hypertonie
Hypotheriose

Medikamente:
anfangs 4 mg risperidon (16.08.17)
30.08.17 - 3,5 mg risperidon
3.10.17 - 3 mg risperidon (gereiztheit und wutausbrüche)
19.02.18 2,75 mg risperidon (kurze reizüberglutungen , gedrückter Stimmung , angstgefühle)
13.07.18 - 2,5 mg risperidon (angstgefühle)

23.09.18 - 2 mg risperidon (starker entzug: Paranoia, Angstzustände, intensive Wahrnehmung, Schwindel,Schlafstörungen, sehr stress sensibel , Panik Attacken mit ohmachtsgefühl unterwegs , derealisationerleben) kein wunder bei 20 prozent Reduzierung!!!!!!!
November besserung.
Lange reduktionspause
25.04.19 beginn der wasserlösemethode aus dem forum + microtapering

Genaue Zahlen nicht mehr im Kopf:
25.04.19 1,95 mg risperidon
18.05.19 1,92 mg risperidon
30.06 19 1,89 mg risperidon
22.7.19 1,81 mg risperidon
15.08.19 1,75 mg risperidon (antriebsteigerung und hitzetrigger sowie hypomanische Phase)
17.09.19 1,72mg risperidon (Konzentrationsprobleme)
30.11.19 1,68 mg risperidon
15.12.19 1,65 mg risperidon (gereiztheit, hypersexuailtät , hypomanisch)
15.01.20 1,62mg risperidon ( relativ beschwerdefrei, aber Unwohlsein.. ab da an positive Veränderungen meines verhaltens und der Sensibilität .. Schnippische Art geht zurück)
22.05.20 1,57 mg risperidon ( schwindel zeitweise , Konzentrationsprobleme , depressive verstimmung zeitweise und kurze Suizid Gedanken, unruhe und reizsensibilität)
1.09.20 Wechsel der spritzen im August , daher aufsummierung der Dosis um 0,01 MG nach Reduktion 1,57 mg risperidon (kein entzug :) )
23.10.20 weitere Reduktion 0,035 mg weniger Entzugsymptome ( depressive Phasen, periodisches schwindelgefühl, gerädert sein , schlapp, reizempfindlichkeit, grübeln, Unwohlsein, an einzelnen Tagen leicht gereizt, leichte Kopfschmerzen)
29.11.20 Wasserlösemethode beendet Einnahme aktuell 1,5 mg risperidon
4.12.20 Reduktion auf 1,25 mg risperidon.

zusätzliche Medikamente : morgens l-tyroxhin, 125 Mikrogramm
metoprolol succinat 95 mg täglich
FineFinchen
Beiträge: 2796
Registriert: 08.04.2015 17:34
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 877 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von FineFinchen »

Hallo Ladybird (schöner Nick :-))

und willkommen auch von mir.

Was bedeutet es, wenn Du schreibst, dass Du "bescheiden" geschlafen hast? Hast Du wenig geschlafen oder hattest viele Wachphasen? Albträume?

Musst Du tagsüber aufgrund von Familie und/oder Job funktionieren? Hast Du die Möglichkeit, auch tagsüber Ruhephasen einzulegen?

Ich hoffe, Du findest ein wenig Zeit, Dich hier Forum einzulesen. Im Bereich "Neuroleptika absetzen" sind z.B. liebe User unterwegs, mit denen Du versuchen kannst, Dich auszutauschen.

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich drücke die Daumen, dass alles gut verläuft. :-)

Liebe Grüße
Finchen
► Text zeigen
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Hallo, danke ihr lieben. Ich war schon länger stille Mitleserin. Natürlich nur in den Bereichen die man öffentlich finden kann.
Ich schlafe immer eine paar Stunden Wache dann auf. Heute mal wieder Alpträume. Ein Wolf hat mich in die Hand gebissen.
Ich hab schon eine große Tochter, sie ist 12 und war damals 8 als ich meine Krise hatte. Sie ist zum Glück nicht mehr so abhängig und macht viel allein. Mit Freunden. Z. Z. Bin ich krank, weil die Gefahr einer Fehlgeburt besteht. Ich bin sonst Erwerbsminderungsrenter und habe einen Minijob. Den ich aber wohl nicht mehr lange habe.
Ich habe das Sero von 75 auf 50 reduziert. Will wieder zwei Wochen ausharren und dann weiter runter. Im Oktober hoffe ich dass ich mit dem Psychiater überein komme auch das Abilify zu reduzieren. Weil ich ja unbedingt stillen will. Fand das bei meiner Tochter sehr Erfüllend. Möchte dieses natürliche und sehr verbindende, nicht missen, nur weil ich krank bin.
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22722
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12373 Mal
Danksagung erhalten: 7691 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von padma »

hallo Ladybird, :)

wenn das Risiko einer Fehlgeburt besteht, weiss ich nicht, ob das jetzt gut wäre, weiter zu reduzieren. Du hast sehr schnell reduziert.
Schnelles Reduzieren belastet den Organismus auch und ist daher für das Kleine auch ein Risiko.
Was sagt denn die/der Frauenarzt dazu?

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22722
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12373 Mal
Danksagung erhalten: 7691 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von padma »

Nachtrag: Es tut mir sehr leid, dass du diese Sorge um das Kleine haben musst. Ich wünsche dir natürlich inständig, dass es bei dir bleibt und gesund auf diese Welt kommt. :hug:

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Hallo Padma, danke für deine Nachricht und deinen Input. Ich bin noch am Überlegen wie ich das mache. Die letzten Reduzierungsschritte waren im Eiltempo. Hatte das Gefühl jetzt unbedingt reduzieren zu müssen. Um möglichst wenig NL intus zu haben. Zu schnell? Wie soll ich bloß schaffen in 8 Monaten? Schaft man da die letzten Krümel sero? Hab ja noch das Abilify.
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22722
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12373 Mal
Danksagung erhalten: 7691 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von padma »

hallo Ladybird, :)

Schwangerschaft unter PP ist immer eine Gradwanderung. Natürlich ist es gut, soviel wie möglich abzusetzen, aber ein zu schnelles Reduzieren ist ebenfalls ein Risiko. Daher kann man nur Schritt für Schritt entscheiden, was machbar ist.

Zu überlegen wäre, ob es nicht vorrangig wäre, Abilify zu reduzieren. Alle NL sind problematisch, aber Abilify scheint noch problematischer als Seroquel zu sein. Aber bitte nicht beide gleichzeitig zu reduzieren.

Bitte schreibe in deine Signatur noch die Schwangerschaft mit Datum. Am besten farblich markiert. Das ist ja sehr entscheidend für das Absetztempo.

Wäre es okay, wenn ich in deinen Titel auch noch "schwanger" schreibe?
Hier findest du threads von anderen Betroffenen search.php?keywords=schwanger&terms=all ... bmit=Suche

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Hallo Padma, ich denke auch dass das Abilify schlimmer ist als das Sero. Aber ich habe mit Sero begonnen zu reduzieren, weil ich es wegen der NW schlechter vertragen habe und weil ich nicht erwartet habe dann doch so schnell Schwanger zu werden. Außerdem nehme ich sero erst ein Jahr. Aber danke dass du dich eingelesen hast. Es ist als würde man den Teufel mit dem Belzebub austreiben. Steck echt gerade in einer Zwickmühle. :wirbel:
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Hallo in die Runde - Quetiapin absetzen

Beitrag von Ladybird »

Ja Padma du kannst gern die Schwangerschaft im Titel ergänzen. Darum geht's ja schlussendlich. <3
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 16110
Registriert: 11.01.2015 13:50
Hat sich bedankt: 3255 Mal
Danksagung erhalten: 4801 Mal

Re: Ladybird: Quetiapin weiter absetzen wegen Schwangerschaft

Beitrag von Murmeline »

Anpassung des Titels erledigt ✅
Ladybird
Beiträge: 18
Registriert: 30.09.2020 07:42
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ladybird: Quetiapin weiter absetzen wegen Schwangerschaft

Beitrag von Ladybird »

Danke Murmeline
15 mg Abilify seit 2017
600mg seroquel retard nach entlassen auf medi Umstellung wegen KiWu.
Beibehalten der Medikation bis Winter 2019
400mg Sero wegen enormer Gewichtszunahme auf eigene Faust. NW Angst vor Rückfall und Verlust von Schutz bissi mit Psychiater verhandelt und dabei geblieben.
Reduktion aller 4 Wochen etwa um 50 mg bis heute auf 50 sero retard und 25 mg NW: zerhakter Schlaf sonst geht's mir gut
Schwanger in der 13ten Woche
Wachstum und Herzschlag in Ordnung
Seroquel in Absprache mit dem Arzt abgesetzt, von 50 retard auf 0. Seit: 14.10. 20
NW: immer noch zerhakter Schlaf, seit nun mehr über 13 Wochen. Stimmungsschwankungen, vermutlich Hormonell bedingt.
Auf Empfehlung Schwangerschaftsvitamine (Folsäure 5mg) schon bei Kinderwunsch.
Bleiben noch 15mg Abilify, Einnahmezeit wegen Erbrechen, von morgens auf mittags verlegt. Viel Tee hilft gegen Übelkeit. Auch so Besserung der Übelkeit, Erbrechen nicht mehr so häufig.
Appetit auf Rollmops :-P
Seit 16.11.2020 10mg Abilify (Reduzierung in Absprache mit dem Arzt von 15 mg auf 10mg)
Antworten