Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Seit das ADFD gegründet wurde, haben sich die Verschreibungen von Psychopharmaka ungefähr verdreifacht! Die Gründe warum diese Substanzen verschrieben werden sind sehr unterschiedlich. Es wäre interessant und hilfreich für die Gemeinschaft und auch Außenstehende, einen besseren Einblick in die Verschreibungshintergründe zu bekommen. Darum ...


... macht bitte alle bei unserer Umfrage zum Verschreibungsgrund mit :)


Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Waldmeister »

Ich versuche seit 3 Stunden im Forum zu schreiben und an Hilfe zu kommen, es gelingt mir nicht. Das ist ein Grund, einer der Gründe mein Duloxetin ehemals Cymbalta aus zu schleichen. Wissen und Fähigkeiten sind mir abhanden gekommen. Ich versuche so viel wie möglich zu lesen und finde mich bei euch noch nicht zurecht . Würde gern die Seite mit der Wasserlöslichkeitsmethode wiederfinden . Und würde gern wissen ob ich auf dem richtien Weg bin bevor ich die Medi - Menge wieter halbiere??
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22558
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12130 Mal
Danksagung erhalten: 7539 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Waldmeister, :)

willkommen im ADFD.

Duloxetin sind Kapseln mit kleinen Kügelchen darin. Die Wasserlösemethode ist daher nicht geeignet.
Duloxetin reduziert man am besten mit der Kügelchenmethode. viewtopic.php?p=257753#p257753

Halbieren wäre eine viel zu grosse Reduktion, wir empfehlen nicht mehr als 10 % alle 4 - 6 Wochen zu reduzieren.

Ich setzte dir hier jetzt unseren Begrüssungstext rein, mit allen wichtigen Infos: zum Ausschleichen. Wenn etwas unklar ist, frage besser nach.

Hallo,

willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander. Mit der Anmeldung hast du dich für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen entschieden.

Im Forum ist der Selbsthilfeaspekt zentral. Es ist sehr wichtig, dass du dich bemühst, dir selbstständig die wichtigsten Informationen anzueignen. Wenn du in den nachfolgenden Verlinkungen nicht fündig wirst, benutze bitte auch die Suchfunktion (rechts oben auf der Seite - Lupensymbol).

Bitte beachte, dass im Forum keine medizinischen Ratschläge gegeben werden. Du entscheidest dich selbstverantwortlich, ob du etwas von den Erfahrungen anderer Betroffener umsetzen möchtest.

Auch Teammitglieder sind keine medizinischen oder psychologischen "Berater", "Profis", "Fachleute" oder "Experten"! Wie alle anderen Teilnehmer auch, sind sie selbst Betroffene oder Angehörige und beteiligen sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Antidepressiva ein: Infoartikel: Ausschleichen von Antidepressiva und Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen


Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen Umgang mit dem Entzug und Gesundheit. Eine Übersicht über ausgewählte Themen findest du unter Was finde ich wo im Forum? Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruß zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag klicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe dann etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.

Dein Thread befindet sich aktuell in der Rubrik "Hier bist du richtig". Sobald du im Forum "angekommen" bist, wird er von einem Moderator in die passende Rubrik Antidepressiva absetzen/ Benzodiazepine absetzen/ Neuroleptika absetzen verschoben.

Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüße
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 19880
Registriert: 04.02.2013 22:37
Hat sich bedankt: 7324 Mal
Danksagung erhalten: 9762 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Jamie »

Hallo Waldmeister, :)

ich habe dich frei geschaltet, damit du problemlos antworten kannst.
Um zu antworten nach unten scrollen und auf das Feld "antworten" (links, dunkelrot unterlegt) klicken.

Bitte schreibe uns, weswegen du Duloxetin nimmst, in welcher Dosis und wie du bislang reduziert hast.
Was heißt, dass du hier nicht schreiben kannst - kommst du mit der Technik des Forums nicht klar oder ist dein Kopf zu durcheinander?
Wir versuchen behilflich zu sein, wenn's geht :)

Duloxetin - da kann man die Kapsel öffnen, Kügelchen raus nehmen und entsorgen, die Kapsel wieder verschließen und so ausschleichen.
padma :) hat dir die Methode bereits verlinkt.

Die Dosis halbieren ist viel zu viel und zu schnell! Wir empfehlen 10% weniger alle 4-6 Wochen, wobei das Tempo immer individuellen Bedürfnissen angepasst sein muss.

Grüße und willkommen im Forum :)
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis. Bei dringenden Problemen / Anfragen das Forum betreffend bitte an forenmaster@adfd.org wenden

-----------------------------

Infos ueber mich:
► Text zeigen
Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Waldmeister »

Hallo Jamie, Hallo padma,
Ich hoffe ihr könnt das beide lesen. Ich hatte einen Text erarbeitet der mich und meinen Medi-Verlauf(Konsum) recht gut beschrieben hat, war so aufgeregt mich endlich vor zu stellen... :cry: und nun ist er weg ich habe nicht gespeichert. :frust: ich werde es nochmal schreiben doch nicht heute bin müde und echt, ich könnte heulen. Aber ich bin froh nun endlich Zugang zu euch gefunden zu haben, werde mir den eingestellten Text und den Link von padma durchlesen und mir handschriftlich noch Notizen machen, mehr schaffe ich jetzt nicht mehr :( . Gigt es bei euch eine Rechtschreibtaste? Ich Habe eine leichte Rechtschreib-Leseschwäche. Aber das ist mein geringstes Problem. ich danke euch und ich melde mich wieder. ich hoffe ihr könnt das Lesen.
Grüße Waldmeister :)
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22558
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12130 Mal
Danksagung erhalten: 7539 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von padma »

hallo Waldmeister, :)

das ist natürlich ärgerlich, dass der Text weg ist :( . Bei langen Texten ist zwischenspeichern wirklich besser. Manchmal bekommt man einen Text auch über die Rücksetzfunktion im Browser wieder.
Gigt es bei euch eine Rechtschreibtaste? Ich Habe eine leichte Rechtschreib-Leseschwäche.
Ich glaube nicht. Aber es macht nichts, wenn da ein paar Schreibfehler drin sind. Darum brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen.

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, im :schnecke: Tempo ausgeschlichen
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Waldmeister »

Hallo hier ist Waldmeister,
ich bin euch sehr dankbar für die vielen Informationen. Zur Zeit geht es mir sehr bescheiden. Agressiv, tief Traurig, ständig am Heulen, Schmerzen, Gleichgewichtsstörungen. Ich bin bei 15mg -0mg-15mg-0mg in Wechsel von Tag zu Tag. Ich will es durchhalten!?!? Oder wie soll ich es machen???Soll ich lieber jeden Tag 7,5mg?? Wie ich es verstanden habe, gibt es leere Kapseln??? Ich hab mir jetzt immer eine Kapsel aufgemacht und die Hälfte weggeschmissen. Lasst ihr euch dann immer wieder neue Tabletten in alter Stärke verschreiben, um dann selber eure Dosis fertig zu machen. Ich bin ganz schön durch den Wind. Aber ich will runter von den Tabletten. Ich gehe auf Arbeit und bin dann immer gut abgelenkt, doch das WE ist immer schwer. ich fühle mich dann immer wie ein :zombie: Habe heute Mittag erstmal 2h geschlafen, das ist das was ich immernoch am besten kann da bin ich froh drüber. Habe in 4 Wochen 6 Kilo zugenommen , hab Wasser in den Beinen und hohen Blutdruck alles was ich nicht haben soll ist wieder da mein Zucker Wert rennt rauf und runter, naja so lang ich nicht wieder Migräneanfälle bekomme wie im August da bin ich auf anraten meines Arztes von 60Mg analog so runterwie jetzt auf 30mg porTag. Das ich jetzt weiter mache ohne ihn ,ich weiß nicht ob ich ihm das beim nächsten Termin sagen soll. Ich hoffe nur , das ich keinen MS -Schub bekomme. Ach menno ich weiß nicht was ich tun soll. Ich nehme Vitamin D hochkonzentriert, Vitamin C und Magnesium nehme ich auch. Und da ich Vitamin B12 nicht durch die Verdauung,also oral aufnehmen kann Spritze ich es mir. Mach mich jetzt für moregn fertig, eine neue Woche die es durch zuhalten gilt. :(
Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Forum-Umfrage zum Verschreibungsgrund für Psychopharmaka

Beitrag von Waldmeister »

 ! Nachricht von: Oliver
Verschoben aus der Umfrage.
Danke für euer Dankeschöns, wenn ich euch helfen Konnte ist das ja prima.
Und von der sache mit "Unstimmigkeiten" . ich habe gar nichts gemerkt ,ich bin froh wenn alles in harmonie verläuft , oder hattet Ihr wegen mir ärger ???
waldmeister
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 22558
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 12130 Mal
Danksagung erhalten: 7539 Mal

Re: Forum-Umfrage zum Verschreibungsgrund für Psychopharmaka

Beitrag von padma »

Off Topic
hallo Waldmeister, :)
keine Sorge, du hattest mit den Umstimmigkeiten nichts zu tun.
liebe Grüsse,
padma
Oliver
Gründer
Beiträge: 10228
Registriert: 10.10.2003 23:58
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 745 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Oliver »

Hallo waldmeister,

nein, hatte nichts mit Dir zu tun :)

lg
Oliver
Manuel
Beiträge: 270
Registriert: 14.05.2016 15:57
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Manuel »

Hallo Waldmeister,

Also ich habe auch schon duloxetin von 120 mg auf 60 mg reduziert. Dazu habe ich immer meine Tabletten verschreiben lassen und zuhause dann die Kügelchen gezählt und entsprechend viele raus genommen und weggeschmissen. Soviel ich weiß gibt es auch leerkapseln in der Apotheke, da solltest du mal nachfragen. Werde ich bei meinen nächsten Schritten auch so machen.

Hattest du die ganzen körperlichen Symptome schon vor dem Duloxetin ? Oder hat duloxetin die Symptome ausgelöst oder verstärkt ?
Du solltest jeden Tag die gleiche dosis nehmen, das auslassen der dosis an jedem zweiten Tag wird hier nicht empfohlen, da es das Nervensystem zusätzlich reizt. Und zu schnelles absetzen kann kontraproduktiv sein, deshalb 10% der letzten dosis alles 4-6 Wochen reduzieren. Anders sieht das aus, wenn du bedrohliche Nebenwirkungen durch das Medikament bekommen hast, aber dazu können dir die anderen Mitglieder sicherlich mehr sagen.

LG Manuel
Diagnosen: seit 2006 leichte Zwangsstörung
Ende 2013 schwere depressive Episode
seit 01.2014 in Klinik Paroxetin 50 mg
Anfang 2015 Reduktion des Paroxetins von 50 mg auf 10 mg
30.03.2015 angeblich rezidivierende schwere depressive Episode
( Laut Forum wahrscheinlich Absetzsyndrom )
04.2015 Paroxetin wieder auf 40 mg aufdosiert, aber keine Wirkung mehr
Danach folgende Medikamente ausprobiert: Venlafaxin, Escitalopram, Bupropion, Abilify, Anafranil, Moclobemid
09.2016 Klinik Umstellung auf:
Duloxetin 120 mg
Amisulprid 100 mg
Agomelatin 50 mg
02.2017 zusätzlich Quilonum 900 mg
10.2017-05.2018 Agomelatin abgesetzt
08.2018-01.2019 Duloxetin reduziert auf 60 mg
02.2019 Amisulprid reduziert auf 90 mg
03.2019 Amisulprid reduziert auf 80 mg
04.2019 Amisulprid reduziert auf 70 mg
05.2019 Amisulprid reduziert auf 63 mg
06.2019 Amisulprid reduziert auf 56 mg
07.2019 Amisulprid reduziert auf 50 mg
08.2019 Amisulprid reduziert auf 44 mg
09.2019 Amisulprid reduziert auf 40 mg
10.2019 Amisulprid reduziert auf 36 mg
11.2019 Amisulprid reduziert auf 32,4 mg
01.2020 Amisulprid reduziert auf 29 mg
02.2020 Amisulprid reduziert auf 26 mg
03.2020 Amisulprid reduziert auf 23,5 mg
Aktuelle Medikation:
Duloxetin 60 mg
Amisulprid 23,5 mg
Quilonum 900 mg
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 4830
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 3205 Mal
Danksagung erhalten: 2242 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Straycat »

Hallo Waldmeister,

es tut mir leid, dass es dir derzeit so mies geht :(
Waldmeister hat geschrieben: 18.10.2020 18:10 Ich bin bei 15mg -0mg-15mg-0mg in Wechsel von Tag zu Tag. Ich will es durchhalten!?!? Oder wie soll ich es machen???Soll ich lieber jeden Tag 7,5mg??
Diese Dosiswechsel von Tag zu Tag (also immer das tageweise Auslassen einer kompletten Dosis) ist für das ZNS sehr ungünstig. Denn so bekommt dein ZNS nie eine konstante Dosis, sondern es geht permanent auf und ab. Das kann das ZNS enorm reizen.
Hast du dich denn schon in die Informationstexte, die dir padma :) oben im Begrüßungstext verlinkt hat, durchgelesen? Da steht das an und für sich alles sehr genau drin.
Und bitte leg dir unbedingt eine Signatur an (auch wie das geht, findest du im Begrüßungstext verlinkt). Sonst können die hier Antwortenden nicht genau nachvollziehen in welcher Dosis und wann du was genommen hast. Und das ist für ein Feedback auf deine Fragen unumgänglich!
Waldmeister hat geschrieben: 18.10.2020 18:10 Wie ich es verstanden habe, gibt es leere Kapseln??? Ich hab mir jetzt immer eine Kapsel aufgemacht und die Hälfte weggeschmissen. Lasst ihr euch dann immer wieder neue Tabletten in alter Stärke verschreiben, um dann selber eure Dosis fertig zu machen.
Hast du dir schon die Anleitung zur Kügelchenmethode durchgelesen? auch diese ist in den Grundlageninfos im Begrüßungstext verlinkt. Du kannst entweder aus einer Kapsel mittels Verteilung auf Leerkapseln mehrere Dosen herstellen oder du machst aus jeder Originalkapsel nur eine Dosis und verwirfst den Rest der Kügelchen.
Waldmeister hat geschrieben: 18.10.2020 18:10 Das ich jetzt weiter mache ohne ihn ,ich weiß nicht ob ich ihm das beim nächsten Termin sagen soll.
Das kannst du handhaben wie es sich für dich richtig anfühlt. Manche Foris haben verständnisvolle Ärzte zur Seite und können ihr Vorgehen mit ihnen absprechen. Bei anderen zeigen sich die Ärzte nicht sehr verständnisvoll und die Foris machen es dann in Eigenregie. Hier findest du auch einen Thread mit Erfahrungen hinsichtlich Ärztebesuche: viewtopic.php?f=15&t=17091
Waldmeister hat geschrieben: 18.10.2020 18:10Ich nehme Vitamin D hochkonzentriert, Vitamin C und Magnesium nehme ich auch. Und da ich Vitamin B12 nicht durch die Verdauung,also oral aufnehmen kann Spritze ich es mir.
Musst du diese NEM aufgrund der MS nehmen? Falls nicht, würde ich sie erstmal weglassen, denn hochdosierte NEM werden im Entzug oft nicht so gut vertragen. Gegebenenfalls könntest du sie einzeln in sehr kleinen Dosen antesten, ob du sie noch so verträgst und dann langsam steigern, sollten sie dir gut bekommen.

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Waldmeister »

Vielen lieben dank für deine Tipps, ich werde das mit den immer weniger nehmen also mit den minus 10 % über 4-6 Wochen auch so machen. ich wollte gleich zu Viel . Obwohl ich immer das Gefühl habe an den tagen an den ich = nehme geht es mir besser, Symptome habe ich erst jetzt seit dem Ich dir Tabletten loswerden will. Viele Grüße Waldmeister
Waldmeister
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2020 17:09
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Waldmeister: Duloxetin ausschleichen

Beitrag von Waldmeister »

hallo Cat , -dankeschön für deine wichtigen Hin weis , ich werde sie alle schritt für schritt durch gehen. Versprochen. das mit der Signatur , da hab ich irgendwie einen Hänger. Aber ich werde es schon hinbekommen.Viele Grüße Waldmeidter
Antworten