Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Seit das ADFD gegründet wurde, haben sich die Verschreibungen von Psychopharmaka ungefähr verdreifacht! Die Gründe warum diese Substanzen verschrieben werden sind sehr unterschiedlich. Es wäre interessant und hilfreich für die Gemeinschaft und auch Außenstehende, einen besseren Einblick in die Verschreibungshintergründe zu bekommen. Darum ...


... macht bitte alle bei unserer Umfrage zum Verschreibungsgrund mit :)


andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
andreab
Beiträge: 0
Registriert: 01.10.2020 00:36
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Beitrag von andreab »

Guten Abend

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals einschalten.
Mich hat einzig und alleine der unqualifizierte Beitrag von Susanne genervt, ich hatte lediglich gefragt wie sich eine Unverträglichkeit äussert da ich mit der Forensuche nicht ganz fündig geworden bin. Mit keinem Wort hatte ich Jamie angegriffen, seine Antwort war völlig zufriedenstellend und dafür habe ich mich auch bedankt,er hat genau die Antwort geliefert die ich gesucht habe. Dass hier ganz viele Menschen leiden und immer ihr Bestes tun, habe ich mit keinem Wort gesagt. Danach habe ich mich noch genervt dass Jamie irgendwelche Vermutungen äusserte. Ist es denn einer sorgenvollen Mutter nicht gestattet hier eine Frage zu stellen ohne Antworten wie:wo soll der Unterschied sein, zu erhalten?Das hat absolut NICHTS mit Forderungen zu tun.

Für mich ist die Diskussion zu dem Thema erledigt, falls sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, tut es mir aufrichtig leid.

Lg
Oliver
Gründer
Beiträge: 10189
Registriert: 10.10.2003 23:58
Hat sich bedankt: 1280 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal

Re: andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Beitrag von Oliver »

Hallo andreab,

Wie geht es denn fabsen im Moment? Er hat auch vor ein paar Tagen geschrieben, dass er wieder selber hier teilnehmen will.

lg
Oliver
andreab
Beiträge: 0
Registriert: 01.10.2020 00:36
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Beitrag von andreab »

Hallo olivier

Es geht ihm schlechter denn je und wir wissen nicht mehr weiter. Ich glaube ebenfalls das er ein Problem mit dem Blutzucker hat oder mit den Schwankungen, selbst wenn er Vollkorn ist, wie z. B süsskartoffeln dreht sein körper irgendwie durch, er gerät dann wohl in eine über oder unterzuckerung, er beschreibt es als eine art panik, wir haben grosse mühe damit und der Hausarzt ist leider keine Hilfe. Bevor er 2 Wochen in die Klinik ging war er verzweifelt, aber so schlecht wies ihm jetzt geht ging es ihm noch nie.

Lg
Sabs
Beiträge: 661
Registriert: 10.01.2020 09:42
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Beitrag von Sabs »

Hi,
Das ist schrecklich zu lesen und tut mir furchtbar leid :-(

Gruß Sabs
► Text zeigen
Susanne1978
Beiträge: 887
Registriert: 23.12.2018 19:51
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: andreab (fabsens Mutter): Sertralin absetzen

Beitrag von Susanne1978 »

andreab hat geschrieben: 16.10.2020 20:17 Mich hat einzig und alleine der unqualifizierte Beitrag von Susanne genervt, ich hatte lediglich gefragt wie sich eine Unverträglichkeit äussert da ich mit der Forensuche nicht ganz fündig geworden bin.
Hallo Edith, also ich fand meine Antwort jetzt gar nicht so schlimm, aber vielleicht magst du mich auch einfach nicht. Daran könnte, und würde ich nichts ändern wollen. Trotzdem war dein Ton ziemlich fordernd, ob nun Schweiz, Österreich oder sonst wo so geredet wird.
Nichts desto Trotz, tauschen möchte ich mit dir nicht. Ein krankes Kind zu Hause zu haben, wo man selbst nicht weiß wohin die Reise geht ist nicht das was ich mir für mein Kind wünsche!

Gruß Susanne
Seit ca. 1998 nehme ich Antidepressiva
Doxepin, Sertralin, Venlafaxin

03/2017 nehme ich 150 mg Venlafaxin

01.12.2018 = abzgl. 5% = 142,50 mg
01.02.2019 = abzgl. 10% = 128,25 mg
01.03.2019 = abzgl. 10% = 115,50 mg
01.04.2019 = 112,50 mg
01.06.2019 = abzgl. 5% = 106,88 mg
11.07.2019 = abzgl. 5% = 101,54 mg
10.08.2019 = 100,00 mg
11.09.2019 = abzgl. 5% = 95,00 mg
29.10.2019 = abzgl. 8% = 87,50 mg
Einnahme vergessen am 18.12.19!
12.01.2020 = abzgl. 5% = 83,00 mg
18.02.2020 = abzgl. 10% = 75,00 mg
01.05.2020 = abzgl. 10% = 67,50 mg
02.07.2020 = abzgl. 7,5% = 62,50 mg
26.08.2020 = abzgl. 10% = 56,25 mg
Antworten