Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Seit das ADFD gegründet wurde, haben sich die Verschreibungen von Psychopharmaka ungefähr verdreifacht! Die Gründe warum diese Substanzen verschrieben werden sind sehr unterschiedlich. Es wäre interessant und hilfreich für die Gemeinschaft und auch Außenstehende, einen besseren Einblick in die Verschreibungshintergründe zu bekommen. Darum ...


... macht bitte alle bei unserer Umfrage zum Verschreibungsgrund mit :)


Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo

Ich habe mir jetzt eine spritze besorgt und heute 45 ml genommen.
Weiß einer, ob es das Citalopram auch als Tropfen gibt? Das wäre ja erstmal einfacher, oder?

Lieben Gruß
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3770
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Towanda »

Hallo Die,

im Thread "Was finde ich wo im Forum" (Link im Begrüßungstext) findest Du unter "M" den Thread mit den Medikamentensteckbriefen, da kannst Du sowas nachschauen.

Viele Grüße,

Towanda
► Text zeigen

27.07.20 - 0,25 mg Mirtazapin wurde kinesiologisch ausgetestet, deshalb nun ein größerer Schritt, der Test ergab, daß ich absetzen kann, habe ich mich nicht getraut
01.09.20 - 0,15 mg Mirtazapin
09.10.20 - 0,13 mg Mirtazapin
05.11.20 - 0,065 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
alle 5 Tage Mirtazapin C30 5 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo,

so, habe vor ein paar Tagen um 2mg verringert..
Puh, zwei Tage schwindel aus dem Nichts. Im Stehen.
Ganz merkwürdig.
Mit der Spritze, die ich mir neu gekauft habe, klappt es gut und ich werde jeden Tag besser.

Eine Frage : meine Libido ist seit der Einnahme echt im Keller. Das macht mich fertig.
Kommt diese bei weniger Citalopram schon wieder? Ich leide da wirklich. Mein letzter Psychiater sagte mir nur : was ist ihnen lieber, depression und keine Libido?!

Naja, da war ich echt sauer. Ich glaube die Medikamente manifestieren die Depressionen eher.

Schönen Abend
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3770
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Towanda »

Hallo Die,

in Deiner Signatur steht, Du hast am 4.11. von 10 auf 9 mg reduziert. Nun schreibst Du, Du hättest um 2 mg reduziert, was stimmt nun davon?

Du hast sicher gelesen, dass wir hier maximal 10 % der zuletzt genommenen Dosis alle 4-6 Wochen empfehlen. Ob Du Dich danach richtest ist natürlich Deine Entscheidung, aber die Erfahrung zeigt, dass man mit diesem Weg meist symptomarm reduzieren kann.

Viele Grüße, Towanda
► Text zeigen

27.07.20 - 0,25 mg Mirtazapin wurde kinesiologisch ausgetestet, deshalb nun ein größerer Schritt, der Test ergab, daß ich absetzen kann, habe ich mich nicht getraut
01.09.20 - 0,15 mg Mirtazapin
09.10.20 - 0,13 mg Mirtazapin
05.11.20 - 0,065 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
alle 5 Tage Mirtazapin C30 5 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Guten Morgen

Sorry, verschreiber. Meinte natürlich 1mg.
Ich finde es Wahnsinn, wie bewusst ich diesmal die Reduzierung merke. Dachte ja vorher immer, es ist die Depression.

Liebe Grüße
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo ihr Lieben,

wollte mich kurz melden.

Es läuft recht gut mit der Wasserlösmethode. Trotzdem habe ich etwas Angst, dass es ungenau sein könnte.

Ich war gestern in der Apotheke um zu fragen, ob es citalopram auch in Tropfen gibt. Leider nein.
Der Apotheker hat mich ausgelacht als ich ihm erzählte, dass ich langsam reduziere. Ich habe mich richtig doof gefühlt.

Naja, ich mache weiter. Meine Ärztin findet es auch gut und unterstützt mich.

Die Albträume sind leider immer noch da, seit Beginn der Einnahme. Die Träume sind so durcheinander und immer so depressiv. Ich durchlebe immer wieder depressive Gefühle in der Nacht.
Kennt das jemand? Ohne Medikamente habe ich es nicht.

Ich wünsche einen schönen Tag
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir eine Feinwaage gekauft. Nun wollte ich die Tablette abwiegen (20mg) und es stand auf der Waage 0,18g.
Habe nochmal mit anderen Dingen die Genauigkeit der Waage überprüft mit dem Ergebnis, dass sie genau misst.

Bin ich jetzt zu doof dafür?!

Lieben Gruß
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3770
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Towanda »

Hallo Die,

das hat seine Richtigkeit. 20 mg ist die Wirkstoffmenge, die Tablette wiegt deutlich mehr, in Deinem Fall 180 mg (=0,18 g).

Grüße, Towanda
► Text zeigen

27.07.20 - 0,25 mg Mirtazapin wurde kinesiologisch ausgetestet, deshalb nun ein größerer Schritt, der Test ergab, daß ich absetzen kann, habe ich mich nicht getraut
01.09.20 - 0,15 mg Mirtazapin
09.10.20 - 0,13 mg Mirtazapin
05.11.20 - 0,065 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
alle 5 Tage Mirtazapin C30 5 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo,

Danke für die zügige Antwort.
Also um 9mg zu erhalten, sind es dann 0,8g?
Mathe ist nicht meine Stärke und verwirre mich zunehmend.

Gruß
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
xxs
Beiträge: 23
Registriert: 06.02.2020 19:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von xxs »

Hallo Die,

20 mg Wirkstoff Tablette = 180 mg (0,18 g)
1 mg Wirkstoff = 180/20 = 9 mg (0,009 g)
9 mg Wirkstoff = 9*9 = 81 mg (0,081 g)

Es sind 0,081 Gramm

LG
Nikko
Absetzen vom: Citalopram 40mg ( zwei gescheiterte Absetzversuche)
Signatur History: Signatur - Teil1
Schnellüberblick Absetzverlauf: 40mg —> 30mg (03.2019) —> 20mg (06.2019) —> 10mg (02.2020) —>
► Text zeigen
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo Nikko,

danke für dein Rechenbeispiel.
Ich werde es dann morgen so versuchen, scheint einfacher und genauer zu sein.

Ich werde berichten.

Liebe Grüße
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
xxs
Beiträge: 23
Registriert: 06.02.2020 19:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von xxs »

Hallo Die,

kein Thema. Gerne.

Aber warum machst du eigentlich nicht mit die Wasserlösliche Methode weiter?

LG
Absetzen vom: Citalopram 40mg ( zwei gescheiterte Absetzversuche)
Signatur History: Signatur - Teil1
Schnellüberblick Absetzverlauf: 40mg —> 30mg (03.2019) —> 20mg (06.2019) —> 10mg (02.2020) —>
► Text zeigen
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo

Es ist mir einfach zu aufwendig und nervig.
Fühle mich irgendwie besser und sicherer, wenn ich es so mache.
Lg
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3770
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Towanda »

Hallo Die,

ich weiß nicht, welche Waage Du hast, aber die günstigen (20 Euro plus/minus) wiegen die dritte Stelle hinter dem Komma nicht mehr genau, das gilt es bei niedrigen Dosierungen zu beachten. Das bedeutet, daß Du spätestens dann wieder umstellen mußt.

Des Weiteren kann eine Umstellung auch Symptome bringen, nur als Hinweis für die nächsten Tage.

Viele Grüße, Towanda
► Text zeigen

27.07.20 - 0,25 mg Mirtazapin wurde kinesiologisch ausgetestet, deshalb nun ein größerer Schritt, der Test ergab, daß ich absetzen kann, habe ich mich nicht getraut
01.09.20 - 0,15 mg Mirtazapin
09.10.20 - 0,13 mg Mirtazapin
05.11.20 - 0,065 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
alle 5 Tage Mirtazapin C30 5 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.
Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 20078
Registriert: 04.02.2013 22:37
Hat sich bedankt: 7543 Mal
Danksagung erhalten: 10006 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Jamie »

Hallo Die :),

du bist jetzt schon im niedrigen Bereich, ich denke das mit der Feinwaage wird nicht lange klappen, weil es irgendwann einfach zu ungenau wird.
Das Abwiegen ist auch nicht gerade weniger zeitaufwändig; eigentlich ist es sogar aufwändiger als das Auflösen.
Wenn dir das Auflösen nicht geheuer ist, kann ich das verstehen, dass du jetzt erst mal bei der Feinwaage bleibst; perspektivisch solltest du das aber wirklich erwägen, weil du ab einem gewissen Bereich nur noch mit Fehlern und Schwankungen wiegen kannst.

Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis. Bei dringenden Problemen / Anfragen das Forum betreffend bitte an forenmaster@adfd.org wenden

-----------------------------

Infos ueber mich:
► Text zeigen
xxs
Beiträge: 23
Registriert: 06.02.2020 19:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von xxs »

Guten Morgen Die,

verstehe. Bin aber auch der Meinung, dass die „billig“ Waagen zu ungenau ab der zweite, dritte Komma stellen sind.

Wenn du dich doch mal wieder für die Wasserlösliche Methode entscheiden solltest, kannst gerne in meine Thread schauen. Ich habe dort beschrieben wie ich es mache. Vielleicht wäre das auch was für dich.

viewtopic.php?p=389976#p389976

LG
Nikko
Absetzen vom: Citalopram 40mg ( zwei gescheiterte Absetzversuche)
Signatur History: Signatur - Teil1
Schnellüberblick Absetzverlauf: 40mg —> 30mg (03.2019) —> 20mg (06.2019) —> 10mg (02.2020) —>
► Text zeigen
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Huhu,

Also so richtig super finde ich es mit der Waage auch nicht. Denke, dass ich es doch wie gewohnt machen werde.
Wie geht es dir denn so in deinem "Entzug"?

Mir ist ab und zu schwindelig. Und ich habe Kopfweh und halsweh, aber ich denke es ist eine Erkältung.

Ich wünschte, ich hätte dieses Zeug im August nicht angerührt. Und ich bin froh, dass meine Ärztin hinter mir steht und mich machen lässt.

Lieben Gruß
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
xxs
Beiträge: 23
Registriert: 06.02.2020 19:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von xxs »

Hi Die,

leider nicht so wie ich mir das vorgestellt habe :?

Ich habe gerade auch in meinem Thread geschrieben, dass mir, so ca. zwei Stunden nachdem Einnahmen, richtig schlecht wird.
Anscheinend passiert das, bei einer unverträglichkeit.
Bin auch gerade am überlegen wie ich weitermachen soll.

Ich finde deine Entscheidung gut. Bleib bei der Wasserlösliche Methode, denn umso niedriger du dosiert umso schwerer (und auch ungenauer) wird’s mit dem wiegen der Tabelle.

So oder so, wünsche ich dir alles gute und das du es (am besten „locker“ es schaffst.

LG
Nikko
Absetzen vom: Citalopram 40mg ( zwei gescheiterte Absetzversuche)
Signatur History: Signatur - Teil1
Schnellüberblick Absetzverlauf: 40mg —> 30mg (03.2019) —> 20mg (06.2019) —> 10mg (02.2020) —>
► Text zeigen
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo Nikko,

Das liest sich ja nicht so gut. Die übelkeit hatte ich letzte Woche. Und fieser schwindel.
Es ist wirklich schlimm, was man sich angetan hat. Vor allem stecke ich nach wie vor in der depression. Ob mit oder ohne Tablette, macht keinen Unterschied.

Ich hoffe für dich und alle hier im Forum, dass es für euch klappt.

Gruß
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Die
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2020 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Die: Citalopram / Ich könnte heulen

Beitrag von Die »

Hallo,

ich habe jetzt auf 8 mg reduziert und bleibe bei der wasserlösemethode.
Ich habe das Gefühl, das citalopram absolut nicht zu vertragen. Dieses Gefühl hatte ich auch schon beim einschleichen, wo ich nur im Bett liegen konnte. Ich habe gedacht, das war's jetzt.

Um so weniger ich nehme, umso besser geht es mir.

Bis dann
2009-2018 citalopram, sertralin, venlafaxin usw...
Zum Schluss 100 mg sertralin, über einen Monat ausgeschlichen. 2 Monate später heftige "depressionen"
Ausgestanden und irgendwann war es plötzlich vorbei

Frühjahr und Sommer 2020 (vor dem Citalopram)
1 Woche Atosil
2 Wochen Pipamperon
2 Wochen Valdoxan


14.08.2020 citalopram 20mg
26.08.2020 citalopram 10mg reduziert
04.11.2020 9mg, gestartet mit der Wasserlösemethode
Soweit läuft es, gelentlich schwindel, Kopfweh, immer noch Albträume
17.11.2020 8mg :fly:
Antworten