Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.

Erste Hilfe ... Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Grüße vom Team

Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hallo liebes Forum,

leider bin ich viel zu spät auf euch gestoßen und ich hoffe ihr könnt mir in der Schnelle noch wertvolle Tipps zur Hand geben.

Meine Geschichte beginnt Anfang 2019 mit einem Burn out.
Hier wurde ich in kurzer Zeit auf Sertralin eingestellt mit einer Dosis von 75 mg. So konnte ich sehr gut leben und ich fing genau ein Jahr später an das Medikament zu reduzieren.

Innerhalb von einem Monat ging ich auf eine Dosis von 62,5 mg und innerhalb eines weiteren Monats auf 50 mg. Hier wollte ich zunächst den Sommer abwarten um weiter zu reduzieren. Im Oktober 2020 hatte ich eine Erkältung, geblieben sind Müdigkeit und Muskelschmerzen wodurch auch meine Depression wieder zum Vorschein kam. erst durch das Forum ist mir klar geworden dass es sich hierbei um Absätzsymtome handeln könnte.

Von meiner Psychiaterin wurde mir empfohlen dass Sertralin wieder auf zu dosieren.
Anfang November habe ich dann angefangen wieder eine Dosis von 75 mg zu nehmen. Leider verbesserte sich mein Zustand nicht. Aufgrund dessen dass meine Depression immer stärker wurde wie es mich meine Ärztin in einer Klinik ein.
Hier veränderten Die Ärzte die Tabletten und zwar in dem man mir an einem Tag nur noch 50 mg Sertralin gab und am nächsten Tag mit einer Dosis von 30 mg Cymbalta startete und für noch 2 Tage 25 mg Sertralin. Dies war am 31.12, also genau vor 4 Wochen.

Am 03.01 habe ich das letzte mal Sertralin genommen. Am 14.01.2021 dann auf Cymbalta 45 mg, am 19.01.2021 Cymbalta 60 mg. Naja was soll ich sagen, mir geht es kein bisschen besser, nein sogar schlechter. Die Ärzte empfehlen mir den schlechten Zustand mit neuroleptika oder benzos zu überbrücken. Für mich allerdings eigentlich keine Option.
Nun die Frage was ich machen soll. Cymbalta ab morgen raus, da noch im Rahmen mit 4 Wochen und sertralin wieder rein und dann langsam ausschleichen?

Ich entschuldige mich dass ich euch so überfalle aber ich habe das Gefühl die Zeit drängt und ich wäre euch sehr sehr dankbar für eure Meinung. Ganz lieben Dank !
Zuletzt geändert von Jamie am 27.01.2021 21:03, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Absätze zur besseren Lesbarkeit eingefügt, Titel ergänzt
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

hallo Hoffnung, :)

willkommen im ADFD.
Das ist eine ganz schwierige Situation. Niemand kann voraussagen, was passiert, wenn du erneut wechselst. Es kann sein, dass die anschliessende Wiedereindosierung von Sertralin greifen würde, es kann aber auch sein, dass ein erneuter Wechsel noch mehr Unruhe in dein Nervensystem bringt.

Abrupt ginge es sowieso nicht, wenn dann müsste schrittweise reduziert und dann Sertralin auf Minimaldosis eingeschlichen werden. Ich würde zunächst Cymbalta reduzieren und dann weiterschauen. Als erstes wieder zurück auf 45 mg und dann in ein paar Tagen (2-3), je nach dem, wie es dir geht, weiter überlegen.
Die Ärzte empfehlen mir den schlechten Zustand mit neuroleptika oder benzos zu überbrücken. Für mich allerdings eigentlich keine Option.
Nein, das würde ich auch nicht machen. Damit handelst du dir weitere Probleme ein.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

so jetzt noch unser Begrüssungstext:

Hallo Hoffnung :)

willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander. Mit der Anmeldung hast du dich für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen entschieden.

Im Forum ist der Selbsthilfeaspekt zentral. Es ist sehr wichtig, dass du dich bemühst, dir selbstständig die wichtigsten Informationen anzueignen. Wenn du in den nachfolgenden Verlinkungen nicht fündig wirst, benutze bitte auch die Suchfunktion (rechts oben auf der Seite - Lupensymbol).

Bitte beachte, dass im Forum keine medizinischen Ratschläge gegeben werden. Du entscheidest dich selbstverantwortlich, ob du etwas von den Erfahrungen anderer Betroffener umsetzen möchtest.

Auch Teammitglieder sind keine medizinischen oder psychologischen "Berater", "Profis", "Fachleute" oder "Experten"! Wie alle anderen Teilnehmer auch, sind sie selbst Betroffene oder Angehörige und beteiligen sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Antidepressiva ein: Infoartikel: Ausschleichen von Antidepressiva und Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen Umgang mit dem Entzug und Gesundheit. Eine Übersicht über ausgewählte Themen findest du unter Was finde ich wo im Forum? Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruß zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag klicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe dann etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.

Dein Thread befindet sich aktuell in der Rubrik "Hier bist du richtig". Sobald du im Forum "angekommen" bist, wird er von einem Moderator in die passende Rubrik Antidepressiva absetzen/ Benzodiazepine absetzen/ Neuroleptika absetzen verschoben.

Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüße
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Danke für die schnelle Antwort. So ein Mist, dass habe ich mir gedacht, dass ich nicht mehr ohne weiteres absetzen kann. Hab mich wieder von den Ärzten belabern lassen.

Das heißt ja für mich ich muss wohl oder übel erstmal bei dem Cymbalta bleiben um es nachher nicht noch schlimmer zu machen...

Stand heute das erstemal in meinem Leben kurz vor einer Panikattacke ohne Drogenkonsum. (Kenne das Gefühl aus meiner Jugendzeit vom kiffen. Da hab ich 3 mal ne Panikattacke durch das Zeug gehabt wo ich dachte ich sterbe)

Zusätzlich bin ich extrem müde, antriebslos und depressiv.

Ich weiß nicht zuzuordnen ob es das Cymbalta ist (nach 4 Wochen Einnahme unwahrscheinlich..) oder der Entzug.

Schwierige Situation..
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

hallo Hoffnung, :)

das Zurückwechseln bleibt eine Option, wenn du dich anders nicht stabilisieren kannst. Nur ist es kein einfacher Weg und das Ergebnis ist ungewiss.

Ich würde daher jetzt zunächst schrittweise Duloxetin reduzieren und schauen, ob das bereits Erleichterung bringt und du dich evtl auf einer niedrigeren Dosis Duloxetin stabilisieren kannst.

Bei beiden Optionen wäre der erste Schritt eine Reduktion von Duloxetin.
Zum weiteren Vorgehen kommen hoffentlich noch weitere Einschätzungen von anderen Foris.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 20578
Registriert: 04.02.2013 22:37
Hat sich bedankt: 7985 Mal
Danksagung erhalten: 10601 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Jamie »

Hallo Hoffnung, :)

ich denke vorrangig muss das Duloxetin runter oder ggf. auch raus.
Es wird jetzt 28 Tage ohne durchschlagenden Erfolg genommen, da wird sich wohl auch nichts Tolles mehr einstellen.
Klar, wir haben keine Glaskugel :roll: , aber auch der kurz-vor-Panikattacke-Zustand heute weist wohl eher darauf hin, dass das Duloxetin evtl. nicht geeignet ist.
Ziel sollte es sein jetzt erst mal auf 30mg und dann ggf. weiter runter zu gehen.
Und eben beobachten, was der Körper macht.

GGf. kann man, sollte es nötig sein, auch auf Sertralin zurückwechseln, aber das ist noch Zukunftsmusik.

Es ist schändlich, Menschen wegen Burnout auf AD zu setzen. Die Ärzte zücken leider wahnsinnig schnell den Rezeptblock.
Einen Burnout behebt man nicht mit Tabletten, sondern indem man 3 Gänge runterschaltet und sein Leben umstrukturiert, sodass es mehr Pausen, Ruheinseln, Entlastungen etc. hat und indem man genau hinschaut, welche Umstände im Leben einen so erschöpft haben.
Auch therapeutische Begleitung wäre eine wichtige Hilfe.

Viele Grüße und willkommen im Forum :)
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis. Bei dringenden Problemen / Anfragen das Forum betreffend bitte an forenmaster@adfd.org wenden

-----------------------------

Infos ueber mich:
► Text zeigen
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Therapeutische Begleitung habe ich zum Glück eine sehr gute.

Dann ab morgen wieder Kapsel öffnen und zurück zu 45 mg, direkt zu 30 wäre zu Radikal? Nehme dir 45 bzw 60 Ja erst seit 14 Tagen und vorher 30...

Habe extrem Angst vor den absetzsymptomen des sertralin oder werden die durch Cymbalta gefedert?
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Ich finds so erstaunlich wenn manche nach Jahren antidepressiva Einnahme von einen auf den anderen Tag das Medikament wechseln und angeblich nach 1 Monat völlig symptomfrei sind und vermeidlich endlich das richtige antidepressiva gefunden haben...
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

hallo Hoffnung, :)

ich würde zunächst auf 45 mg zurück gehen und dann in vielleicht 3 Tagen auf 30 mg. Das ist schonender für das ZNS.
Habe extrem Angst vor den absetzsymptomen des sertralin oder werden die durch Cymbalta gefedert?
Das kann dir keiner sagen. Wenn du Glück hast werden sie zumindest teilweise gedeckelt, das ist individuell verschieden. Dein ZNS ist ja an Sertralin gewöhnt.
Ich finds so erstaunlich wenn manche nach Jahren antidepressiva Einnahme von einen auf den anderen Tag das Medikament wechseln und angeblich nach 1 Monat völlig symptomfrei sind und vermeidlich endlich das richtige antidepressiva gefunden haben...
Es gibt solche "Roßnaturen", die einen solchen Wechsel verkraften. Mit symptomfrei, naja, sie zahlen einen Preis dafür. Und eine längerfristige Lösung ist es sowieso nicht.

Denkst du bitte an unsere Netiquette, also ein "hallo" am Anfang und einen Gruss am Schluss? Das liest sich einfach netter.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hallo Padma,

Vielen Dank.

Lieben Gruß
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hallo liebes Forum,

Bin jetzt auf 45 mg runter. Mir ging es heute Vormittag etwas besser, jetzt wieder Unruhe, verstärkte muskelschmerzen und Traurigkeit.

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 5677
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 4205 Mal
Danksagung erhalten: 2832 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Straycat »

Hallo Hoffnung,

auch ich heiße dich herzlich willkommen bei uns :)

Ich drücke dir fest die Daumen, dass es gut läuft und du das Duloxetin rasch loswerden kannst.
Wärst du so lieb und nimmst die Reduktion noch in deine Signatur auf?
Es ist wichtig, dass diese immer aktuell gehalten wird. Nur so kann man direkt ein passendes Feedback geben. Danke :)

Alles Gute,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hallo ihr lieben,

vielen Dank für eure Unterstützung.

wie würde denn der Schritt zurück zu sertralin aussehen? Also derzeit ist wirklich kein Zustand, bin nur depressiv unruhig und ängstlich. Unter sertralin war es nicht gut aber definitiv besser.

Heute hab ich ganz schön Schwindel und Kreislaufprobleme + enorme Müdigkeit.

Dennoch will ich die Klinik verlassen und es auf eigene Faust und mit eurer Hilfe machen.

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hey ihr Lieben,

ich würde jetzt am Wochenende 30 mg Cymbalta nehmen und ab Montag dann wieder 50 mg sertralin. Glaubt ihr das passt?

Dann hoffentlich Stabilität gewinnen und langsam ausschleichen. Ich brauch jetzt gerade irgendeine Krücke...

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

hallo Hoffnung, :)

ich finde das zu schnell.
Ich würde auf 15mg und dann noch zumindest auf 7,5 mg runterdosieren, besser auch noch auf 3,75 vor dem Absetzen.
Eine Wiedereindosierung von Sertralin dann mit höchstens 5 mg, das ist dafür schon recht viel.

Wenn die Symptome so stark sind, ist es verständlich, dass man möglichst schnell was verändern möchte, in der Hoffnung, dass es einem schnell besser geht. Doch schnelle Änderungen sind oft kontraproduktiv, das ZNS braucht Zeit sich anzupassen. Geduld ist daher gefragt.

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht"

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hey ihr lieben,

oh verstehe. Ich bin seit heute auf 30 mg und ich bin zwar müde aber diese Unruhe ist zumindest weg. Wielange sollte ich auf 30 mg bleiben?

Danke für die Unterstützung!

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23296
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13070 Mal
Danksagung erhalten: 8146 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von padma »

liebe Hoffnung, :)

wenn du zurück auf Sertralin möchtest, musst du wohl oder über relativ zügig mit Duloxetin runtergehen, damit das Absetzen von Sertralin nichz zu lange her ist. Ich würde mindestens 3 Tage auf den 30 mg bleiben.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hey liebe padma,

wäre es vielleicht sinnvoll die 30 mg bei zubehalten und 5 mg sertralin einzudosieren oder ist das noch schwieriger fürs ZNS?

Ich dank euch allen noch einmal von ganzen Herzen!

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 20578
Registriert: 04.02.2013 22:37
Hat sich bedankt: 7985 Mal
Danksagung erhalten: 10601 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Jamie »

Hallo Hoffnung :)
wäre es vielleicht sinnvoll die 30 mg bei zubehalten und 5 mg sertralin einzudosieren oder ist das noch schwieriger fürs ZNS?
Das geht überhaupt nicht.
Man darf niemals zwei SSRI oder SNRI oder eine Kombination daraus gleichzeitig einnehmen, denn hier droht die Gefahr einer schwerwiegenden Interaktion namens Serotonin-Syndrom.

Wenn du unbedingt zurück wechseln möchtest, dann lass das Duloxetin ab morgen weg und nimm stattdessen ab übermorgen 5mg Sertralin.

Schonend ist das aber alles nicht; ich hoffe du hast dich in der Zwischenzeit in unsere Basistexte eingelesen.
Mir ist nicht klar, weswegen du so hastig etwas ändern willst, dein Tempo ist sehr schnell und du wirkst auf mich, als ob du etwas erzwingen willst, aber das meine ich keinesfalls als Angriff oder so.

Es ist natürlich deine Entscheidung, wie du vorgehen willst und das respektieren wir auch :group:.

Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis. Bei dringenden Problemen / Anfragen das Forum betreffend bitte an forenmaster@adfd.org wenden

-----------------------------

Infos ueber mich:
► Text zeigen
Hoffnung92
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2021 14:23
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hoffnung92: Von Sertralin auf Duloxetin und wieder zurück?

Beitrag von Hoffnung92 »

Hallo zusammen,

dann seh ich zu dass ich erstmal auf duloxetin 30mg bleibe und sehe was sich ergibt. Das Wochenende war ok. Viel besser als vergangene Woche mit 60 mg...

Liebe Grüße
Februar 2019 / Sertralin 75 mg
April 2020 - Mai 2020 / Sertralin 62,5 mg
Mai 2020 - Juni 2020 / Sertralin 50 mg
November 2020 / Sertralin 75 mg

31.12.2020 Wechsel auf Cymbalta 30 mg
Gleichzeitiges absetzen von Sertralin 75mg innerhalb von 4 Tagen
14.01.2021 Cymbalta 45 mg
19.01.2021 Cymbalta 60 mg
29.01.2021 Cymbalta 45 mg
30.01.2021 Cymbalta 30 mg
Antworten